joakirsoft - Träume suchen und Traumtagebuch


facebookLeser 184
   vote-iconDiesen Traum bewerten :

 
Am 06.04.2022
gab eine Frau im Alter zwischen 42-49 diesen übersinnlichen Traum ein:

Lustmolch klammert, eklig

Ein ekliger, mir aber bekannter, alter Lustmolch bedrängt mich, klammert total. Will mich mit Vorwürfen dazu bringen, dass ich klein bei gebe und doch mit ihm zusammen komme. Ich bin einfach nur angewidert von ihm und seinen Methoden! Er hat mit meiner Schwester oder Freundin ( ???) telefoniert, hat ihr vorgeheult, wie schlecht es ihm ohne mich ginge, weil ich doch schließlich seine große Liebe wäre. Kotz! Trotz allem, trotz meiner Wut und meines Ekels liege ich mit ihm im Bett, ziemlich vertraulich eigentlich. Und versuche ihm klar zu machen, dass ich für ihn nicht sein kann, was er braucht / will. Aber ich könnte eine Freundin bleiben. Die Szenen lagen allesamt im Dunkeln, es gab nur spärliche, künstliche Beleuchtung.

Träume können oft unangenehme und seltsame Situationen enthalten, die auf bestimmte emotionale Zustände oder Herausforderungen in deinem wachen Leben hinweisen können. Hier sind einige mögliche Interpretationen für deinen Traum:

  • Belästigung oder Bedrängnis:

    Der eklige Lustmolch könnte eine symbolische Darstellung von Belästigung oder unangemessenem Verhalten in deinem Umfeld sein. Dies könnte darauf hinweisen, dass du dich in deinem wachen Leben von jemandem bedrängt oder belästigt fühlst.
  • Innere Ablehnung:

    Die Abneigung und der Ekel in deinem Traum könnten auf innere Ablehnung oder Unzufriedenheit mit einer bestimmten Situation oder Person in deinem Leben hinweisen.
  • Selbstbewusstsein und Grenzen setzen:

    Das Ablehnen der Fortschritte des Lustmolchs und der Versuch, Grenzen zu setzen, könnte auf dein Bedürfnis nach Selbstbewusstsein und der Fähigkeit hinweisen, klare Grenzen in zwischenmenschlichen Beziehungen zu setzen.
  • Konflikt zwischen Nähe und Ablehnung:

    Die Szene im Bett könnte auf einen inneren Konflikt hinweisen, bei dem du versuchst, eine gewisse Nähe aufrechtzuerhalten, aber gleichzeitig klare Grenzen setzt. Es könnte eine Reflexion deiner inneren Konflikte und Unsicherheiten sein.

EKEL = Gereiztheit oder Aufgebrachtheit, ekeletwas als krank, anstößig oder geschmacklos empfinden

Ekel im Traum weist auf Gereiztheit oder Aufgebrachtheit hin. Situationen im Leben, die als krank, anstößig oder geschmacklos empfunden werden. Auch: Zutiefst beunruhigt sein, dass jemand unaufrichtig, unmoralisch oder sexuell abartig veranlagt sein könnte; bei einer peinlichen unerwünschten Angelegenheit ertappt werden; nicht mit jemandem in Kontakt treten wollen, weil man ihn für skrupelos oder anrüchig hält.

Wen wir Traum Ekel empfinden, wehrt sich unsere Seele gegen eine im Bewußten ausgesprochene Äußerung oder ein falsches Handeln und gibt uns damit Gelegenheit, einmal über uns und unser Tun gründlich nachzudenken. Das Unbewußte setzt den Ekel ein, weil solch ein Gefühl eher im Gedächtnis des Erwachten haften bleibt. Oft erklärt er sich aber als Reaktion auf unbewußte Gefühle, Neigungen und Wünsche, die man selbst ablehnt.
 
Siehe Abfall Abscheu Ausschlag Eiter Erbrechen Gestank Insekten Leiche Magen Wunde

  • Empfinden wir im Traum Ekel beim Essen, soll das vor einem mißgünstigen Menschen warnen. Diese Symbolik kann aber auch körperbedingt, zum Beispiel von einer Magen- oder Darmverstimmung, ausgelöst worden sein.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Ekel: eine rein körperliche Reaktion auf unbewußte Gedanken;
  • Ekel empfinden: zeigt ein bevorstehendes Unglück an; bringt eine Magenverstimmung;
  • ekelerregendes Essen: ein Mensch wünscht uns Schlechtes;
  • ein ekelhaftes Tier in der Hand halten: man wird viel Erfolg in der Liebe haben.
(arab.):
  • sich ekeln: Ärger, Verdruß, Unwohlsein, Unannehmlichkeiten erleben; auch: Was man mit dir vorhat, ist unschön, laß es nicht zu.
FREUND = Zuversichtlichkeit, freundFähigkeiten oder Erfahrungen, die uns das Leben einfacher machen

Assoziation: Aspekt des Selbst, der bereit ist, integriert zu werden. Fragestellung: Welchen Teil von mir integriere ich im Augenblick?   Freund im Traum steht für Charaktereigenschaften, die auf den ehrlichsten Empfindungen beruhen. Dabei kommt es darauf an, welche Erinnerungen oder Gefühle von ihm ausgingen, um sie ins eigene Leben integrieren zu können. Traum-Freunde representieren oft unbewusste Vorwürfe - ... weiter
BETT = sich nach Ruhe sehnen, bettum Schwierigkeiten erst mal zu überschlafen

Assoziation: Schlaf; Ruhe; Rückzug von allen Aktivitäten; Fundament. Fragestellung: Wovon möchte ich mich zurückziehen? Wovor will ich Ruhe haben?   Bett im Traum stellt ein Problem dar, von dem wir kaum berührt werden oder gegen das wir nicht mehr ankämpfen wollen. Problematische Situationen, die wir erdulden oder tolerieren, weil wir inzwischen gut damit zurechtkommen. Schwierigkeiten erst mal überschlafen ... weiter
LIEBE = Zuversichtlichkeit, liebeetwas erfolgreich hinter sich gebracht haben

Assoziation: Von der Liebe träumen. Fragestellung: Warum fühle ich mich so gut?   Liebe im Traum stellt eine Angelegenheit dar, bei der wir die ganze Zeit über zuversichtlich gestimmt sind. Auch: Eine Angelegenheit, die wir erfolgreich hinter uns gebracht haben; finanziell erst mal für eine Weile abgesichert sein. Träume als Wegweiser unseres Liebeslebens kleiden sich in vielen Formen. Das macht sie schwierig zu ... weiter
DUNKELHEIT = Angst und Unwissenheit, dunkelheiteine missliche Lage bei der nichts positives geschieht

Assoziation: Angst, Unwissenheit, Ungerechtigkeit. Fragestellung: Welche Krise kommt auf mich zu?   Dunkelheit im Traum steht für eine unangenehme Situation bei der überhaupt nichts positives geschieht. Dies kann auch etwas ehemals Positives sein, das eine schlimme Wendung genommen hat. Auch das Böse, Tod und Unglück oder eine breite Ungewißheit kann sich dahinter verbergen. Wir sollten mit dem Schlimmsten rechen. ... weiter
SCHWESTER = die emotionale weibliche Schattenseite, schwesterseine negativen Aspekte akzeptieren sollen

Assoziation: Weiblicher Aspekt des Selbst, Kameradschaft. Fragestellung: Was bewundere oder fürchte ich an mir selbst?   Schwester im Traum verkörpert jene Eigenschaften, die uns zwar "verwandt" sind, die wir aber nicht voll akzeptieren. Sie stellt gewöhnlich unsere emotionale Seite dar. Wir sind dazu in der Lage, mit diesem Bestandteil unseres Selbst Verbindung aufzunehmen, vorausgesetzt, wir bringen Verständnis ... weiter
TELEFON = Annäherung und Kommunikation, telefonsich nach sozialen Kontakten sehnen

Assoziation: Kommunikation über Entfernungen hinweg. Fragestellung: Wen oder was will ich erreichen?   Telefon im Traum zeigt das Bedürfnis nach sozialen Kontakten an. Es ist das klassische "Botschaften" - Traumsymbol. Oft handelt es sich bei einem Anruf im Traum um einen Anruf des Unbewußten zu erhöhter Wachsamkeit gegenüber schädlichen Umwelteinflüssen. Falls sich aus dem Wachleben keine entsprechenden ... weiter
WUT = Frustrationen, Hass oder Enttäuschung, wutinnere oder äußere Konflikte, die beunruhigend sind

Assoziation: Frustrationen, Hass oder Enttäuschung; Fragestellung: Wer will seinem Ärger Luft machen?   Wut im Traum steht für Frustrationen, Wut, Enttäuschung oder andere heftige Gefühle. Wir selbst oder sonst jemand läßt auf jemanden Dampf ab. Wir ringen damit, ob wir das Recht dazu haben, unserem Ärger Ausdruck zu verleihen, oder nicht. Wutausbrüche symbolisieren innere oder äußere Konflikte, die ... weiter
ALTE = konservative Überzeugungen, Werte oder Ereignisse, alteseine Integrität nicht verlieren wollen

Altes im Traum steht für veraltete, konservative Überzeugungen, Werte, oder Ereignisse. Seine Integrität nicht verlieren wollen, das Klassische bevorzugen. Auch konservative Ideen oder Entscheidungen können damit gemeint sein. Das Alter im Traum wird oft gleichgesetzt mit Weisheit, von der ein Rat für das bewußte Leben zu erhoffen ist: es mahnt zur Besinnung und warnt vor schlechten Neigungen, wenn die dargestellten ... weiter
BEKANNTE = vertraute Charakterzüge, bekannteProjektionen dieser Person, basierend auf derzeitige Situationen

Alle Personen, die im Traum auftreten, können bestimmte Charakterzüge von uns wiedergeben. Handelt es sich um fremde Personen, verkörpern sie oft verdrängte Persönlichkeitsanteile. Oft verkörpern sie aktuelle Projektionen dieser Person, basierend auf der derzeitigen Situation oder einem momentan bestehenden Konflikt. Bekannte treffen erweist sich in der Realität manchmal als richtige Vorahnung von einer Neuigkeit oder ... weiter
KLEIN = etwas, kleindas keine besondere Beachtung erfordert oder Minderwertigkeitsgefühle

Assoziation: Nicht so groß wie die anderen; reduziert; unbedeutend. Fragestellung: Wo in meinem Leben fühle ich mich klein gemacht? Was bin ich zu reduzieren bereit?   Klein im Traum weist darauf hin, dass Angelegenheiten oder Personen keine besondere Beachtung erfordern. Sieht man sich selbst klein, kommen darin meist Minderwertigkeitsgefühle zum Vorschein.   Siehe Baby Groß Höhe Kind Lang Schrumpfen Säugling Zwerg

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Liegen Drucker Schlecht Beleuchtung

 

Ähnliche Träume:
 
25.09.2021  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Ekelhafte bösartige Freundin
Das Köhra Haus. Meine Freundin ist im Bett. Sie ist nackt. Ich schaue ihr zwischen die Beine. Und ekel mich! Ihren Schoß finde ich total abstoßend, und sie stinkt. Trotzdem denke ich, dass ich sie doch gut finden muss!?! Zum Glück ziert sie sich. Plötzlich sind alle verschwunden, sie und auch die Kinder. Dann befinden sich auf einmal fremde Menschen in unserem Zimmer, sogar in unserem Bett. Ich bin rasend vor Wut, konfrontiere sie. Aber zwei Verbündete meiner Freundin fallen mir in den Rücken. Die Fremden können ungestraft ihrer Wege gehen. Ich packe hastig und erbost mein Zeug (und ...
 

12.02.2015  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
ekelig
Ich habe auf der rechten Wange neben meiner Nase ein kleines Pickel gehabt und es aufgekratzt. Da kam ein etwa 10 cm langer schwarzer Wurm raus, den ich rausgezogen habe. Das Hinterteil des Wurmes ging dann ab und flog davon, wie eine Hummel. Das war ganz schön ekelhaft.
 

31.01.2015  Ein Mann zwischen 35-42 träumte:
 
ekeltraum
Ekeltraum. Ein guter schulfreund aus meiner frühester Jugend namens michael. Wir waren bei meiner oma in den Schlafräumen und auf einmal hatten wir lust miteinander zu schlafen. Wir küssen uns und sind dabei uns auszuziehen. Oh gott dann sagt er moment ich muss erst einmal meine Unterwäsche unter bettdecke wechseln. Ih gitt total dreckig konnte es sehen. Er entschuldigt sich konnte nicht duschen seit 3 tagen. Ih gitt ekel mir verging alles er gerochen im genitalbereich. Ekel. Ich frage ihn hast du ein kondom dabei nein. Dann war es ganz aus. Nur noch weg und raus der volle ekel
 

07.11.2014  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
der eklige mann
Ich sitze in einer strassenbahn fahre aber komme nirgends am.wechsel noch sehr oft d bahnen aber immer das gleiche.dann ist in einer bahn auf einmal ein eklig aussehender mann.er bekkaut mich.als ich dann noch aussteigen kann befinde ich mich auf einer einsamen strasse an der lediglich erleuchtete Laternen stehen.ich habe grosse angst denn ich fühle mich verfolgt.ich sehe einen Mann der dem aus der bahn ähnlich sieht.es ist ein noch ekliger.er läuft nicht hinter mir her sondern robbt seine beine hinter sich herziehend mir nach.ich habe grosse angst und wache auf
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1 Bewertung 1 Stern
2 Bewertung
3 Bewertung
4 Bewertung
5 Bewertung
6 Bewertung

Bewertung 1 Stern
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung