joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 418
twitter 1 mal bewertet: rating

 
Datum: 06.06.2018
Eine Frau im Alter zwischen 42-49 gab folgenden Traum ein:

Bienen verlassen Wohnzimmer zur Terrasse hin

Der Titel bescheibt es schon, ich sagh nur ein Bild, dass durch die offene Terrassentür Bienen das Wohnzimmer verließen.
BIENE = Anpassung und Unterordnung, was bedeutet, Detailsdass harte Arbeit von uns erwartet wird

Assoziation: Hektisches emsiges Treiben.
Fragestellung: Wieviel Arbeit kann ich bewältigen?
 
Bienen im Traum stehen für harte oder organisierte Arbeit. Vielleicht glaubt man, dass hartes Anpacken von einem verlangt wird. Mit seinem Job oder zu viel Arbeit überfordert sein. An die Grenzen seiner Belastbarkeit gelangen. Auch Angst vor zu viel Arbeit oder einem unangenehmen Job haben. Anderen zu viel Hilfe gewähren. Überfordert sein, anderen bei ihren gesundheitlichen Problemen zu helfen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Insekten kann ihnen auch eine positive Bedeutung zukommen. Deshalb stehen Traum-Bienen auch für Fleiß, Ordnungsliebe, Anpassung, Unterordnung und Engagement für die Allgemeinheit, hinter dem die individuellen Bedürfnisse zurückstehen. Weil das zur Selbstaufopferung führen kann, will das Symbol vielleicht ermutigen, auch an die eigenen Bedürfnisse zu denken. Bienenträume treten deshalb häufig während Hochzeiten, Begräbnissen, Krankenhausaufenthalten, Geburten aber auch Prüfungen auf.
 
Spirituell: Eine Biene symbolisiert Ordnung, Fleiß, Unsterblichkeit und Wiedergeburt.
 
Siehe Bienenschwarm Bienenstock Honig Imker Insekten Stachel Wabe
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Bienen sehen: ist ein gutes Omen (Wespe schlecht). Es zeigt Gewinn an, Ehren und Würden, Erfolg im Geschäft oder in der Liebe; gute Ernte.
  • Nach alten Quellen, die von der mystischen Bedeutung der Bienen ausgeht, kündigen sie im Traum meist Glück und Erfolg als Lohn für fleißige Arbeit an.
  • Bienen beim Honigsammeln zusehen: man kann eine positive Festigung im Liebesverhältnis erwarten.
  • von einer Biene gestochen werden: es kommen große Veränderungen wie Heirat, Berufs oder Wohnungswechsel auf einem zu.
  • von vielen Bienen gestochen werden: Zank mit Freunden.
  • Bienen töten: Verlust.
  • eine Biene auf großen roten Blüten sehen: Beginn einer Glücksepoche, in der so gut wie alles gelingen wird.
  • für einen Offizier: gehorsame Schergen.
  • für einen Prediger: neue Gemeindemitglieder.
  • für einen Geschäftsmann: guter Umsatz.
  • für Eltern: viel Freude mit ihrem Nachwuchs.
  • Der Stich einer Biene soll eine neue Bekanntschaft oder Liebesbeziehung verheißen. Schon die Griechen und Römer glaubten, wenn ein Mädchen im Traum von einer Biene gestochen werde, treffe sie im Wachleben Amors Pfeil. Für alle anderen sei der Bienenstich gleichbedeutend mit einer einschneidenden Veränderung im Leben.
(arab.):
  • Bienen sehen: eine gute Vorbedeutung;
  • Bienen bei der Arbeit beobachten: schöne Hoffnungen;
  • Bienen Honig sammeln sehen: Befestigung von Liebe und Hoffnung ist zu erhoffen;
  • Bienen schwärmen sehen: bedeutet für Landleute ein fruchtbares Jahr, für andere Verlust;
  • fliegende Bienen: dein Vermögen mehrt sich, wie deine Liebe;
  • Bienen auf der Hand: Geld kommt ins Haus;
  • Bienen fangen: viel Gewinn;
  • von Bienen mehrfach gestochen werden: Verdrießlichkeiten, Widerwärtigkeiten und unglückliche Zufälle;
  • von einer Bienen gestochen werden: es kann mit entscheidenden Veränderungen gerechnet werden, die sich auf eine Heirat, einen Berufs- oder Wohnungswechsel usw. beziehen können;
  • Bienen töten: Unglück und Entbehrungen;
  • Bienenhaus: du wirst viel Geld bekommen und es gut anlegen;
  • Bienenstich: eine schwere Krankheit zieht vorüber;
  • Bienenhaube: Feinde umlauern dich, sei vorsichtig.
(persisch):
  • Die Biene steht für Fortschritt und Erfolg in geschäftlichen Angelegenheiten. Allgemein ruft das Zeichen den Träumenden auf, konsequenter und emsiger an seinen Zielen zu arbeiten und für sie zu kämpfen.
  • Das Summen der Biene zu hören weist auf gute Nachricht hin.
  • Eine tote Biene bedeutet Verlust, vor allem den Verlust eines Freundes.
WOHNZIMMER = emotionale Behaglichkeit, Detailseine entspannte Haltung gegenüber Problemen haben

Assoziation: Entspannung oder Geselligkeit; zentraler Ort im Haus des Selbst.
Fragestellung: Was ist für mein Dasein von zentraler Bedeutung?
 
Wohnzimmer im Traum stellt emotionale Behaglichkeit dar. Es weist auf eine sehr entspannte oder unbekümmerte Haltung gegenüber Problemen oder Situationen hin. Man denkt, dass schon alles richtig ist. Ein Wohnzimmertraum kann manchmal auch mehr Freizeit bedeuten, oder das Gefühl, dass es mit der harten Arbeit bald zu Ende geht, weil genug gearbeitet wurde.
 
Doch kann der Traum auch vor Faulheit warnen, oder dass man in einer Situation zu nachlässig werden droht. Oder dieses Zimmer weist uns auf das Bedürfnis nach mehr Erholung und Entspannung oder nach Geselligkeit hin. Das Wohnzimmer steht für Entspannung, allerdings im Gegensatz zum Schlafzimmer für eine gesellschaftliche, sozusagen öffentliche Entspannung. Es geht hier um Kommunikation im Freundeskreis oder um das Treffen der Familie. Geht man von einem Zimmer in ein anderes, dann deutet das einen Wandel an. Hierbei ist zu beachten, von welchem Zimmer man ausgeht und wohin man sich begibt.
 
Siehe Bauernstube Couch Dachstube Fernsehen Gast Haus Raum Salon Schlafzimmer Sessel Sofa Tapete Tapezieren Verwandte Wohnwagen Zimmer
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.) :
  • sich in einer Amtsstube aufhalten: Ärger bekommen.
  • sich in einer Backstube befinden: man wird gut aufgehoben sein.
  • Barbierstube: hat üble Nachrede im Gefolge.
  • Bierstube: man vergnügt sich gerne und vergißt leicht dabei, dass allzuviel ungesund ist.
  • Gaststube ohne Gäste: verkündet eine Hochzeit;
  • Gaststube mit Gästen: warnt vor leichtsinnigen Lebenswandel.
  • Stube sehen oder sich darin aufhalten: man wird nicht mehr lange in seinem jetzigen Heim bleiben; eine weite Reise steht bevor.
  • Weinstube sehen: bringt eine Einladung zu einem feuchtfröhlichen Vergnügen;
  • in einer Weinstube verkehren: man wird das nächste Stammtisch-Gesprächsthema sein;
  • Weinstube deutet auch auf Schwatzhaftigkeit, durch die man sich lächerlich macht.
(arab.):
  • Gerichstsstube: Unglück;
  • sich in einer Stube aufhalten: ein gemütliches Leben führen;
  • Stube reinigen sehen oder selbst reinigen: deine Redlichkeit und Ausdauer in allem wird dir Wohlstand bringen;
  • Stube tapezieren sehen: große Veränderungen vor Augen haben;
  • Stube anstreichen sehen: du wirst dich über deine unnötigen Ausgaben ärgern.
  • sich in Weinstube aufhalten: hüte dich vor Ausschweifungen.
(indisch):
  • Schreibstube: deine Geschäfte sind gesichert.
  • in Stube sein: du wirst dein Leben im Ausland beschließen;
  • Stube kehren: viel Lärm um nichts.
  • Weinstube: du bist unmäßig.
BILD = einen Lebensabschnitt, Detailsder aus besonderen Erinnerungen und Erfahrungen resultiert

Assoziation: Erinnerungen und Erfahrungen; Fragestellung: Welches Ereignis oder Lebensabschnitt ist damit gemeint?   Bild im Traum zeigt in der Regel auf die Illustration eines Lebensabschnittes. Manchmal können Bilder auch schlechte Erinnerungen reflektieren, wie begangene Fehler, nicht zu sich selbst stehen oder sich in Verlegenheit gebracht haben. Ob Bild Fotografie oder Gemälde, bringt zum Ausdruck, dass man nach ... weiter
OFFEN = Möglichkeiten, vorhandenes Potential, Detailswelche Wahl bin ich zu treffen bereit?

Assoziation: Möglichkeiten; vorhandenes Potential. Fragestellung: Welche Wahl bin ich zu treffen bereit?    

Ähnliche Träume:
 
06.08.2019  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Bienen oder Wespen
Bienen Wespen Wollten mich stechen Ein gruseliges hausest ganz alleine und hatte Angst haben
 

16.08.2017  Ein Mann zwischen 49-56 träumte:
 
Überall Bienen
Habe von Bienen geträumt, die überall waren. War mit einem Mädchen zusammen, das keine Angst vor den Bienen hatte.
 

05.01.2017  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Biene
Gefühlstinitus als wenn Bienen auf ihn zukommen.......................................................................
 

15.12.2016  Eine Frau zwischen 63-70 träumte:
 
Oh Schreck Ameisen wie an einem Bienenstock in meiner Hand
16-12-15 Oh Schreck: Ameisen wie an einem Bienenstock in meiner Hand G4, i I+T Eigentlich mögen sie mich hier doch. Finden es nett, bei mir in der Wohnung zu sein, sich (in der Art wie die Barfrau hinterm Tresen in der Wedler Bahnhofskneipe) bedienen zu lassen, also bequatschen zu lassen, bzw. sich bei mir ausquatschen zu können. Sie jedenfalls. Aber jetzt hab ich einen getischlerten/gezimmerten Holzkasten in der Hand in oder an dem sie wie Bienen in einem Bienenstockkasten sitzen und daran herumkriechen (Ameisen!!!). 3-5 Larven sind schon auf dem Fußboden daneben gelandet. Ich befinde mich ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x