joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung zu verbessern und bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details  

  Leser 246 Bewertung abgeben:

 
Datum: 07.02.2018
Eine Frau im Alter zwischen 49-56 gab folgenden Traum ein:

Viel Zucker im kaffee

Habe eine Tasse Kaffee mit zuckerwürfel bis oben hin voll,es war ein fremder Mann,den ich beim Reitsport getroffen habe,dieser gab mir die zuckerwürfel in den Kaffe,ich sagte,trinke den Kaffee nicht mit zucker
KAFFEE = Anregung und Abwechslung, Detailsetwas neues erfahren oder jemand kennenlernen

Assoziation: Anregung; Einführungsprozess; Kommunikation.
Fragestellung: Mit welcher Neuigkeit will ich mich vertraut machen?
 
Kaffee im Traum stellt eine Angelegenheit dar, bei der man etwas neues erfährt, oder jemand kennengelernt. Er wird als Wunsch nach Anregung, Abwechslung und Energie verstanden, was sich auch auf gesellige Kontakte beziehen kann. Unabhängig davon zeigt Kaffee trinken meist an, dass man bei anderen beliebt ist oder man sich eines neuen Aspektes seiner Persönlichkeit bewusst wird.
  • Kaffee mahlen weist auf ein gutes Familienleben hin.
  • Kaffee aufbrühen (zubereiten) kann Wohlstand ankündigen.
  • Wer den Kaffee allein trinkt, will möglicherweise ein Liebeserlebnis zu zweit haben;
  • Wer ihn in Gesellschaft genießt, setzt sich in der Liebe vielleicht zwischen zwei Stühle.
  • Mit einer Person Kaffee trinken zeigt, wie man im Wachen mit dieser Person vertraut wird. Es kann auch Eigenschaften spiegeln, die man am meisten an dieser Person bewundert und in seinen Charakter integrieren will.
  • Warmen Kaffee trinken kündigt Abwechslung und Aufregungen an, kalter Kaffee dagegen einen Mißerfolg;
Der Kaffee bekommt seine Traumbedeutung hauptsächlich durch seine schwarze Farbe und verweist so auf das Weibliche. Er macht einen wach, kann Entspannung, aber auch mit Arbeit verbunden werden. Die Form der Bohne ist erotisch zu deuten. Auf jeden Fall wird mit dem Traumkaffee etwas überaus Anregendes genossen.
 
Siehe Cafe Getränk Tasse Tee Trinken
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Kaffeebohnen: sind ein gleiches Symbol wie Früchte; großes häusliches Glück; als Getränk ist Kaffee Symbol der Anregung, des Heißen;
  • Kaffee sehen: Freunde werden die eigenen Heiratspläne mißbilligen; ist man bereits verheiratet, kommt es zu heftigen Meinungsverschiedenheiten;
  • mit Kaffee handeln oder verkaufen: deutet auf geschäftliche Verluste hin;
  • Kaffee kaufen: mit Leichtigkeit seinen guten Ruf behalten;
  • grüner Kaffee: steht für dreiste Feinde, die einem nicht die richtige Richtung zeigen und den Sturz von einem betreiben;
  • getrocknete Kaffeebohnen: warnen vor bösen Absichten Fremder;
  • Kaffee brennen: man wird ein Vergnügen haben;
  • Kaffee zubereiten: bringt angenehme Gäste;
  • Kaffee mahlen: verheißt ein ruhiges Familienleben;
  • gemahlenen Kaffee sehen: Mißgeschicke erfolgreich überstehen;
  • Kaffee kochen: gemütliche Häuslichkeit; bald angenehme Gäste begrüßen können;
  • andere Menschen beim Kaffeetrinken sehen: viel Klatsch und Tratsch ist über einem im Umlauf;
  • selbst guten Kaffee trinken: ein schönes Freizeitvergnügen oder eine sehr angenehme Unterhaltung wird sich ergeben;
  • einen kalten Kaffee mit Milch trinken: bringt einen Mißerfolg;
  • schwarzen Kaffee trinken: bedeutet eine Aufregung;
  • Kaffee mit Milch: man wird eine Einladung erhalten;
  • Kaffeekanne waschen: bringt Zufriedenheit nach einer schweren Arbeit;
  • Kaffeemühle sehen: häusliche Zufriedenheit; Vorsicht, man sollte jegliches Geschwätz durch korrektes Verhalten vorbeugen;
  • Kaffeesatz sehen: kündet Krankheit und materielle Sorgen an;
  • Sieht oder serviert eine junge Frau Kaffee, wird sie schnell zum Gespött, wenn sie nicht diskret ist.
  • Röstet eine junge Frau Kaffee, entgeht sie schlimmen Dingen durch eine glückliche Heirat mit einem Fremden.
(arab.):
  • Kaffeerunde sehen: man verleumdet dich, man hüte sich vor Klatsch; man tratscht über dich.
  • Kaffee rösten: du wirst Besuch erhalten.
  • Kaffee mahlen: Verdrießlichkeiten erleben; auch: man spricht Böses über dich.
  • Kaffee kochen: Zufriedenheit erlangen; auch: abwarten und nichts unternehmen, bevor du nicht weißt, was der andere will.
  • Kaffee einschenken: du bekommst lieben Besuch.
  • Kaffee trinken: eine Einladung erhalten und eines baldigen Vergnügen oder einer angenehmen Unterhaltung gewiß sein; auch: du brauchst eine Aufmunterung.
  • schwarzer Kaffee: du wirst eine Aufregung erleben.
  • weißer Kaffee: eine freudige Botschaft.
  • Kaffeesatz: du hörst eine Neuigkeit.
(indisch):
  • Kaffee bereiten: Wohlstand im Haus.
  • Kaffee trinken: du bist bei den Menschen sehr beliebt.
ZUCKER = die angenehmen Seiten des Lebens, Detailsoder was man an sich selbst als positiv empfindet

Assoziation: Süße; Nascherei; manchmal auch verbotene Freude.
Fragestellung: Welche Freuden versage ich mir?
 
Zucker im Traum verkörpert die angenehmen Seiten des Lebens und alles, was an der eigenen Persönlichkeit als positiv empfunden wird; vielleicht wird man aufgefordert, das Leben positiver zu gestalten.
  • Zucker essen kann darauf hinweisen, dass man sich selbst in einer Angelegenheit täuscht; sie zu positiv sieht und dadurch vielleicht Schaden nimmt.
Im Traum ist Zucker nicht süß. Eher deutet er auf einen körperlichen Mangel hin. Vielleicht möchte man sich das Leben besonders schön machen, aber der Alltag spielt nicht mit.
 
Siehe Bonbon Honig Kuchen Schokolade Süßigkeit Süßholz
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Zucker: Versuch, das Angenehme des Lebens zu genießen; man neigt dazu, sich und anderen das Leben durch Eifersucht schwer zu machen, selbst jedoch dem Genuß zu frönen; körperliche und seelische Rückschläge sind nicht zu vermeiden;
  • Zucker weist auf Wohlstand hin und darauf, daß man in die Lage kommt, Wohltaten zu erweisen;
  • Zucker sehen: eine unschöne Aufgabe oder Arbeit wird einem von dritter Seite sehr erleichtert; man muß sich mit Problemen herumschlagen; diese gehen jedoch besser aus als anfangs erwartet;
  • nach Zucker fragen: Feinde werden einem etwas Unangenehmes antun;
  • Zucker kaufen: man will jemand für die eigenen Pläne gewinnen;
  • Zucker in großen Mengen sehen: man dürfte bald etwas verlieren;
  • wenn aus einem Sack Zucker rieselt: man verliert nur wenig;
  • Zucker essen: man ist sehr empfänglich für Schmeicheleien.
(arab.):
  • Zucker essen: du hörst zu gerne Schmeicheleien.
  • Zucker geschenkt bekommen: die Gegenliebe ist schön aber nicht treu.
  • Zucker kaufen oder sich kaufen sehen: du willst jemand für dich gewinnen.
  • Zucker verschütten: man wird ein Erlebnis haben, das nicht so erfreulich ist, wie es vorerst erscheint.
(indisch):
  • Zucker essen: meide für kurze Zeit die Menschen, du bist von Schmeichlern umgeben.
  • Zucker kaufen: angenehmes Leben.
  • Zucker stoßen: du hast Liebe zu deinem Gewerbe.
  • Zucker geschenkt erhalten: man wirbt um deine Liebe.
MANN = Durchsetzungsfähigkeit und Willen, Detailsmanchmal gepaart mit Härte und Aggressivität

Assoziation: Yang-Aspekt. Aktivität. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Selbstbehauptung bereit?   Mann im Traum steht für Durchsetzungsfähigkeit, Vernunft, Erfahrung und Unempfindlichkeit. Er versinnbildlicht als Ursymbol auch Bewußtsein, Verstand, Geist, Tatkraft und Willen, oft gepaart mit Härte und Aggressivität. Bei Frauen kann er sexuelle Bedürfnisse anzeigen. Sich als Frau von einem fremden ... weiter
FREMDER = etwas Bedrohliches nicht verstehen, Detailsjemanden oder einer Situation nicht trauen können

Assoziation: Nicht anerkannter Aspekt des Selbst. Fragestellung: Welchen Teil meines Wesens bin ich bereit kennen zu lernen?   Fremde im Traum repräsentieren jene Bereiche der eigenen Persönlichkeit, die man als fremdartig, nicht zum Selbstbild passend ansieht, oft strikt ablehnt, unterdrückt und verdrängt. Das Symbol weist dann im Traum darauf hin, dass man sie bewußt annehmen muß, ehe man sie vielleicht verändert, ... weiter
TASSE = weibliches Bewußtsein und Empfänglichkeit, Detailsdie intuitive Informationen aufnehmen kann

Assoziation: Empfänglichkeit. Fragestellung: Was bin ich zu empfangen bereit?   Tasse im Traum steht für weibliches Bewußtsein, Unsterblichkeit und die intuitive und sensible Nutzung der Fülle. Sie verweist auf einen empfänglichen Zustand, in dem intuitive Informationen aufgenommen werden können. Trinken wir daraus, hoffen wir wohl auf ein erotisches Ereignis. Zerbrechen wir eine Tasse, werden wir vielleicht ein ... weiter
OBEN = das Streben nach hohen Zielen und Idealen, Detailsdie man vielleicht nicht erreicht

Assoziation: Gipfelpunkt; Auflösung; Perfektion. Fragestellung: Welchen Punkt habe ich erreicht?   Oben im Traum versteht man allgemein als das Streben nach hohen Zielen und Idealen, die man vielleicht nicht erreicht. Manchmal warnt es auch vor Überbetonung des Intellekts. Man versteht das nur aus den Symbolen, die mit oben in Beziehung stehen.  

Ähnliche Träume:
 
22.11.2010  Ein Mann zwischen 35-42 träumte:
 
Zucker neben dem Bett
ich habe in meinen traum gesehen wie ich aufstand und feststellen muste das unter meinen nachkästchen viel zucker verstreut ist.
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x