joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 362
twitter 1 mal bewertet: rating

 
Datum: 30.11.2017
Ein junger Mann im Alter zwischen 14-21 gab ein:

Teufel

Der Teufel hat mir im Traum ein Gürtel aus fell gegeben ich habe ihn angezogen und mich verwandelt was bedeutet das
TEUFEL = Versuchung, Detailsvon starken Ängsten, Zorn, Gier oder Verschlagenheit kontrolliert werden

Assoziation: Negative Kräfte; Versuchung; Fluch.
Fragestellung: Was kann mein Feind mir antun? Wo bin ich verletzlich?
 
Teufel im Traum weist auf eine besonders emotional aufgeladene Haltung in einer Angelegenheit. Man wird durch starke Ängste, Wut, Gier oder von Eifersucht dominiert. Dieses Traumbild kann auch eine negative Situation oder Person widerspiegeln, der man hilflos preisgegeben ist, oder die einen absichtlich verletzen will. Glauben, dass jemand das Bedürfnis hat, dass man sich niemals wieder gut fühlen soll. Permanente negative Situationen. Das Gefühl haben, für immer verflucht zu sein.
 
Teufel verkörpert jene Gefühle, Wünsche, Begierden und Leidenschaften, die man bewußt zwar ablehnt, von denen man aus dem Unbewußten aber doch stark beeinflußt und geschädigt wird. Man muß lernen, sie bewußt anzunehmen und zu verändern. Zwar glaubt heute eigentlich kein Mensch mehr an den Teufel, als Traumbild erscheint er aber recht häufig. Oft ist dies bei Menschen der Fall, die ein religiöses Problem nicht verarbeitet, aber schon verdrängt haben. Der Teufel weist dann darauf hin, wie wichtig die Auseinandersetzung mit dem Sinn des Lebens für unsere innere Stabilität ist. Falls wir ein übertriebenes Moralverständnis haben, kann er auch ein Hinweis sein, dass wir das Naturhafte in uns selbst mehr akzeptieren sollen.
 
In Goethes "Faust" ist die Teufelsfigur Mephisto eine sehr intellektuelle Erscheinung. Der Teufel als Traumbild kann daher auch auf die Gefahren eines allzu intellektuellen Denkens hinweisen. Der Teufel ist ein gefallener Engel und deckt schonungslos Charakterschwächen oder schwache Stellen in unserem Seelenleben auf.
 
Im Traum steht der Teufel für Versuchung. Dies entspringt oft der Unterdrückung des Sexualtriebs, der Aufmerksamkeit fordert. Der Teufel kann auch unseren Schatten symbolisieren. Er hat selten mit Religion, sondern meist mit den guten oder bösen Instinkten zu tun.
 
Spirituell: Er symbolisiert alle Kräfte, die Verwirrung, Dunkelheit und Tod bringen. Manchmal wird behauptet, dass der Unterschied zwischen Freund und Feind nur sehr gering ist. Vielleicht lohnt es sich, bei sich selbst anzufangen, wenn man irgendeine Form von Übel oder falsches Verhalten erkennen will.
 
Siehe Besessenheit Boshaftigkeit Dämon Engel Gott Hölle Hörner Schlange Satan
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Teufel zeigt auf böse Leidenschaften des Träumenden; werden diese nicht bekämpft, so bedeutet das Angst, Krankheit, Kummer und Trauer; in einer verworrenen geistigen Lage sind Klarstellungen erforderlich.
  • Teufel bedeutet für den Bauern zerstörte Ernte und getötetes Vieh, aber auch Krankheit in der Familie.
  • anständige Menschen sollten den Traum-Teufel als Warnung ansehen, bei ihren Interessen Vorsicht walten zu lassen, da sie in Gefahr sind, die Gesetze des Landes zu brechen.
  • bei einem Priester ist derTeufel ein Hinweis darauf, daß er übereifrig ist und verzichten sollte, Gott zu ehren, indem er seinen Nächsten mit der Zunge geißelt.
  • Teufel sehen: man wird sich zu einer leidenschaftlichen Handlung hinreißen lassen, die man bei nüchterner Überlegung unterlassen würde; auf jeden Fall bedeutet es ein langes Ringen.
  • Teufel als große, eindrucksvoll gekleidete Person erblicken, die sie zum Besuch seiner Wohnung zu überreden versucht: dann signalisiert dies, daß skrupellose Menschen einem durch Schmeicheleien in den Ruin treiben wollen.
  • von einem Teufel bedroht oder angegriffen werden: durch eine leidenschaftliche Handlung wird man in böse Streitigkeiten geraten.
  • man hüte sich davor mit ihm einen Teufelspakt zu schließen, daß ist immer ein Vorbote für Verzweiflung.
  • von einem Teufel verfolgt werden: man gerät in Fallen, die als Freunde getarnte Feinde für einem aufgestellt haben.
  • für einen Liebenden: besagt es, daß er durch Liederlichkeit seine Treue aufs Spiel setzt.
  • Junge Frauen sollten nach diesem Traum den Beistand von Freunden suchen und nicht die Aufmerksamkeit Fremder, besonders verheirateter Männer, erwecken. Frauen mit schlechtem Charakter werden Geld und Juwelen von Fremden entwendet bekommen.
(arab.):
  • Teufel sehen: du wirst es mit bösen Menschen zu tun bekommen,- man will dich verführen.
  • mit einem Teufel kämpfen und unterliegen: böse Leidenschaften werden dich beherrschen.
  • Teufel überwinden: Friede wird in deiner Seele einkehren.
(persisch):
  • Das Symbol des Teufels offenbart dem Träumenden, daß er an einer großen verschwiegenen Schuld mehr leidet, als er sich eingesteht. Versucht er im Traum, den Teufel zu besiegen, heißt das, er lebt in starkem Konflikt mit Versuchungen, denen nachzugeben er sich verbietet. Er sollte daher versuchen, seine Wünsche mit der Wirklichkeit in Einklang zu bringen. Träumt eine Frau vom Teufel, kommt noch hinzu, daß sie mit ihrem Geschlechtsleben unzufrieden ist und sich einen starken und leidenschaftlichen Mann wünscht.
(indisch):
  • Teufel sehen: komme nicht in Versuchung; du wirst Unglück und Schmach erleiden.
  • Teufel sprechen: man will dich betrügen.
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum (verschachteltes Träumen) kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es sich ... weiter
VERWANDLUNG = eine persönliche Veränderung, Detailsandere Gefühle für jemanden empfinden

Assoziation: Persönliche Veränderung; Fragestellung: Was möchte ich an meinem Leben ändern?   Verwandlung im Traum kündigt entweder eine Persönlichkeitsveränderung oder ein Wechsel der Lebensweise an. Gefühle, die man für jemanden empfindet verändern sich - oder andere ändern ihre Gefühle uns gegenüber. Aus Liebe wird Hass, aus Gleichgültigkeit Neugier, aus Sympathie Eifersucht, aus Krankheit Gesundheit usw.. Eine ... weiter
ANZIEHEN = einen Fehler nicht koriigieren sollen, Detailsda man sonst alles verdirbt

Anziehen im Traum ist ein glückhaftes Zeichen, jedoch wenn man dabei einen Fehler macht, sollte man ihn nicht korrigieren sonst man verdirbt man alles.   Der Kontext des Traumes ist wichtig. Fühlte man Scham oder Stolz? Zog man sich an oder aus? Zog man seine eigenen Kleider an? Oder falls man die Kleider von jemand anderem anzog, brachte man damit seine Bewunderung für eine andere Person zum Ausdruck? Ein Traum, in dem ... weiter
FELL = primitive Instinkte, Begierden und Triebe und mahnt, Detailssich mehr zu zügeln

Fell im Traum verkörpert oft unsere primitiven Instinkte, Begierden und Triebe, ermahnt vielleicht dazu, sie mehr zu zügeln. Es ist die Schale, die man nach außen trägt, stellt also oft die rauhe Hülle eines weichen Kerns dar. Folgende Deutungen sind je nach den Begleitumständen möglich: Fell sehen kündigt Ärger, Streit und Mißerfolge an, die man dem eigenen Verhalten zuzuschreiben hat. Fell von einem Tier abziehen soll ... weiter
GUERTEL = Beistand und Unterstützung, Detailsjemand unterstützen oder von jemand unterstützt werden

Assoziation: Hochhalten, sichern, verknüpfen. Fragestellung: Welche Verbindungen bin ich herzustellen bereit?   Gürtel im Traum zeigt Hilfe und Unterstützung an. Man kann daren erkennen, wie man sich in instabilen Situationen absichert oder Schwierigkeiten trotzen kann. Es kann auch bedeuten, dass man jemand unterstützt oder von jemand unterstützt wird. Vielleicht fühlt man sich durch alte Einstellungen und Pflichten ... weiter

Ähnliche Träume:
 
30.09.2020  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Teufel
Hatte getraümt in der Nacht der teufel oder Geist war da und hatte von oben etwas in die Welt gestreut
 

27.03.2020  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Den Teufel gestanden das ich die Lust empfinde Sex mit ihm zu haben
Ich träumte davon wie ich mit zwei anderen unbekannten Personen bei einem Wettbewerb war.Dieser Wettbewerb wurde vom Teufel beurteilt und ich habe gewonnen. Nach dem der Wettbewerb vorbei war, ging der Teufel zurück in eine riesige Halle. Ich lief an der Halle vorbei, schaute ihn mit Sehnsucht nach seufzte leise und wollte auf mein eigenes Zimmer gehen. Jedoch hielt er mich auf und lud mich zu sich ein zu einem Spiel. Er schloss alle Türen und Fenster und bedeckte die Fenster mit den Vorhängen. Wir setzten uns auf den Boden und in der Mitte von uns war eine Schale voll mit lebendiger ...
 

13.05.2019  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Schlangenkatzenteufel
Ich stehe und unterhalte mich mit jemandem den ich nicht sehe. Ich schaue nach rechts und sehe wie sich eine schwarze Schlange auf dem Boden bewegt und dort lang schlängelt. Ich drehe mich in die Richtung von wo ich die Stimme höre und frage ob er auch die Schlange gesehen hat,er antwortet ich muss vorsichtig sein und drehe mich wieder nach rechts wo ich die Schlange gesehen habe. In dem Moment sehe ich wie sie auf mich zu springt sie ist ganz ausgestreckt und hat ihr maul geöffnet ich gehe einen Schritt zurück und hebe meinen linken Arm zum Schutz nach oben sie beisst mich ich packe sie am ...
 

12.05.2019  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Teufel und engel
Ich kniete zwischen einem Teufel und einem Engel die ihre Hand über mich hielten
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x