joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 421
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 07.10.2017
Eine Frau im Alter zwischen 28-35 gab folgenden Traum ein:

Vulkanausbruch

Ich sehe einen ausbrechenden Vulkan und fliehe mit meiner Schwester einen anderen Berg hinauf auf eine Wiese und befinde mich dann in Sicherheit. Meine Familienmitglieder treffe ich dort oben wieder. Sie könnten alle fliehen. Direkt darauf hin ist der Vulkan erloschen
VULKAN = die Unberechenbarkeit der Wut, Detailsstarke innere Spannungen oder Haß empfinden

Assoziation: Unberechenbarkeit, emotionale Eruption;
Fragestellung: Wo laufe ich Gefahr meine Beherrschung zu verlieren?
 
Vulkan im Traum stellt umstandsbedingte Gefühlsausbrüche dar. Dies kann sich auf ungestüme, impulsive Wut in einer Beziehung beziehen, oder generell unangemessene Wut und Unhöflichkeit darstellen, die plötzlich frei wird. Man selbst oder andere stehen kurz vor einem Gewaltausbruch. Vielleicht hat man bei einem schwelenden Konflikt das Gefühl, explodieren zu müssen. Der Kontext eines
  • Einen Vulkan sehen, zeigt, dass wir uns ängstlich oder gestresst fühlen. Ein Vulkan bricht fast nie ohne Warnzeichen aus. Vor dem Ausbruch kommt es häufig zu Erdbeben. Wenn wir ein Gefühl der Dringlichkeit, Angst und Furcht verspüren, machen wir uns im Wachleben große Sorgen. Der Traum sagt uns, dass wir Wege finden müssen, um diesen Stress so schnell wie möglich abzubauen.
    • Einen mächtigen Vulkan aus der Ferne sehen, kann anzeigen, wo wir sein möchten. Er kann ein Ziel, das Ende des Projektes oder ein Abenteuer darstellen. Vielleicht arbeiten wir an etwas Wichtigem, dass unser Leben grundsätzlich verändern wird.
  • Ein ausbrechender Vulkan weist auf Verdrängungen, Triebstauungen oder latente Aggressionen hin, die durchbrechen wollen. Er warnt davor, dass eine Situation oder Gefühle nicht mehr beherrscht werden können, und auf schmerzliche Weise unkontrolliert hervorbrechen. Wenn hauptsächlich die explosive Kraft des Vulkans wahrgenommen wird, ist die Wut die stärkste Komponente.
    • Wenn Lava und Steine in unsere Richtung strömt und fliegen, warnt dies vor bedeutenden Veränderungen im Leben. Um mögliche negative Folgen zu vermeiden, sollten wir den Menschen in unserer Umgebung mehr Aufmerksamkeit schenken.
    • Steht die Lava im Vordergrund, reichen die Gefühle sehr tief. Ist die Lava erstarrt, so ist eine starke Leidenschaft abgekühlt. Die alles niederbrennende Lava steht für rasende Eifersucht, Jähzorn und unüberlegtes Handeln. Die Lava des ausbrechenden Vulkans hat die Kraft, zuerst das Leben auf seinem Weg zu zerstören. Danach kann in der Folge neues Leben geschaffen werden.
    • Von einem Vulkan träumen, der kurz vor dem Ausbruch steht; kann bedeuten, dass der Spannungsaufbau großen Schaden anrichten kann, wenn wir nichts dagegen tun. Oder diese Spannung wird die Menschen um uns herum verletzen. Dies gilt insbesondere dann, wenn wir in letzter Zeit hitzig waren und jede Kleinigkeit uns stark auf die Nerven ging.
    • Ein rauchender Vulkan kann auf eine Schädigung der Lunge durch Rauchen oder einer rauchigen Umgebung hinweisen.
  • Ein schlafender oder ruhender Vulkan mahnt davor, vergangene Beziehungsprobleme oder Wutausbrüche nicht völlig zu vergessen. Erinnerungen die nachklingen, über das was passiert ist. Peinlichkeit empfinden, weil man sein heißblütiges Gemüt nicht unter Kontrolle halten konnte.
    • Erlischt ein Vulkan, kann dies entweder heißen, dass wir unsere Leidenschaften "abgetötet" haben, oder dass eine schwierige Situation, die uns schon lange beschäftigt, ihrem Ende entgegengeht. Dies ist oft auch ein Zeichen dafür, dass wir das Interesse an unserem Partner verlieren, vorübergehend eine Auszeit in Betracht ziehen oder uns dauerhaft von ihm trennen.
  • Wenn wir von einem Vulkan träumen, zu dem wir reisen müssen, wird unsere harte Arbeit oder Suche irgendwann voll zum Tragen kommen.
  • Das Ende einer Vulkanstraße sehen, weist auf Veränderungen und Transformationen hin, die durch einen majestätischen Vulkan hervorgerufen werden.
Der Vulkan ist ein sehr vielsagendes Traumbild, nicht zuletzt wegen seiner Unberechenbarkeit. Er warnt oft davor, dass verdrängte Inhalte des Unbewußten plötzlich durchbrechen, und viel Unruhe ins Leben bringen können. Ferner kann er hohe innere Spannungen, Aggressivität, Wut oder Haß symbolisieren. Der feuerspeiende Berg weist auf Charakterzüge hin, die wir ablegen sollten, um vor uns bestehen zu können.
 
Möglicherweise findet im Leben eine Umwälzung statt, oder wir haben Angst, dass Eltern oder Lehrer wütend auf uns werden. Wenn wir trotz der vollen Kenntnis gefährlicher Umstände, alle Warnungen ignorieren oder nicht ernst nehmen, kann sich unsere Lage verschlimmern.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene steht ein Vulkan für tief zurückgestaute Leidenschaft, die sich mitunter auf erschreckende Weise entlädt.
 
Siehe Asche Berg Donner Erdbeben Explosion Feuer Glut Hitze Knall Krater Lava Lawine Rauch Schwefel
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Vulkan allgemein: warnt vor Ausbrüchen der Wut und des Zorns und vor blindem Eifer sowie heftige Streitigkeiten, die den guten Ruf als fairen und aufrichtigen Bürger bedrohen;
  • auch: ein überraschender Durchbruch gefährlicher Urtriebe droht;
  • Vulkan sehen: in einer Sache wird man durch sein Verhalten einen kleinen Sturm heraufbeschwören, oder man wird etwas erleben, wodurch ein friedlicher Mensch, als man selbst ist, in Zorn geraten kann;
  • Vulkan für den Kaufmann: unehrliche Angestellte, Raub, Diebstahl oder andere traurige Ereignisse;
  • Vulkan für Liebende: Zeichen dafür, dass jeder Betrug, jede Intrige, jedes Komplott an der einen oder anderen Seite explodiert und offenbart wird und der Urheber mit den verdienten Folgen gebrandmarkt wird;
  • Sieht eine junge Frau einen Vulkan, dann führen Eigensucht und Gier sie in schwierige Abenteuer.
(arab.):
  • Vulkan sehen allgemein: Ein Erlebnis von großer Bedeutung für dich.
  • Vulkan rauchen oder ausbrechen sehen: weist auf unvorhergesehen gewaltige Ereignisse und Gefahren hin, die einem beunruhigen werden, aber nicht verhindern kann.
(indisch):
  • Vulkan sehen: in dein Leben wird eine Veränderung eintreten.
  • Feuer speiender Vulkan: große Umwälzungen im Leben.
SCHWESTER = die emotionale weibliche Schattenseite, Detailsseine negativen Aspekte akzeptieren sollen

Assoziation: Weiblicher Aspekt des Selbst, Kameradschaft. Fragestellung: Was bewundere oder fürchte ich an mir selbst?   Schwester im Traum verkörpert jene Eigenschaften, die einem zwar "verwandt" sind, die man aber nicht voll akzeptiert. Sie stellt gewöhnlich unsere emotionale Seite dar. Man ist dazu in der Lage, mit diesem Bestandteil seines Selbst Verbindung aufzunehmen, vorausgesetzt, man bringt Verständnis für die ... weiter
BERG = Probleme und Hindernisse, Detailswodurch sich Ziele nur durch Anstrengung erreichen lassen

Assoziation: Streben; Erfolg durch Anstrengung. Fragestellung: Was bin ich zu erreichen bereit?   Berg im Traum deutet auf Hindernisse, die nur unter großen Kraftanstrengungen zu meistern sind. Er kann oft einen besseren Überblick über das weitere Leben oder bevorstehende Hindernisse symbolisieren. Meist deuten Berge aber auf Probleme hin, die vor uns aufragen. Sie können auch Selbstvertrauen und Persönlichkeit ... weiter
WIESE = der eigene Lebensraum, Detailsund fordert zu mehr Entspannung auf

Wiese im Traum kann heißen, dass man auf "geweihten Boden" steht. Wiese symbolisiert meist den eigenen Lebensraum, vor allem wenn sie eingezäunt ist; die Bedeutung ergibt sich daraus, was man auf der Wiese wahrnimmt. Allgemein fordert sie zur Entspannung auf. Der Zustand der Wiese ist von entscheidender Bedeutung. Wer im Traum über eine blühende Wiese schreitet, dem zeigt sich das Leben momentan von seiner heiteren Seite. ... weiter
OBEN = das Streben nach hohen Zielen und Idealen, Detailsdie man vielleicht nicht erreicht

Assoziation: Gipfelpunkt; Auflösung; Perfektion. Fragestellung: Welchen Punkt habe ich erreicht?   Oben im Traum versteht man allgemein als das Streben nach hohen Zielen und Idealen, die man vielleicht nicht erreicht. Manchmal warnt es auch vor Überbetonung des Intellekts. Man versteht das nur aus den Symbolen, die mit oben in Beziehung stehen.  
SICHERHEIT = Unzuverlässigkeit und Überängstlichkeit, Detailsnach einem rettenden Strohhalm verlangen

Der Wunsch nach Sicherheit kommt oft in Träumen von unsicheren Kantonisten vor, die - weil sie selbst nur zu unzuverlässig und überängstlich sind - nach ihr, wie nach einem rettenden Strohhalm verlangen.   Psychologisch: Wenn unsere Sicherheit in Gefahr ist, wird sich die Besorgnis auch in Träumen niederschlagen. Erscheint Sicherheit als ein Gefühlswert oder spielt sonst in Träumen eine Rolle, dann müssen wir bestimmte ... weiter
FLIEHEN = sich in eine Opferhaltung begeben, Detailssich etwas annähern sollen

Wovor das Traum-Ich flieht, dem sollte man sich annähern. Mit der Flucht begibt man sich in die Opferhaltung, wenn man sich jedoch dem zuwendet, wovor man flieht, kann man die Situation selbst bestimmen.  

Ähnliche Träume:
 
02.08.2019  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Vulkanausbruch
Ich war mit ein paar anderen Leuten an einem See. Plötzlich zogen dunkle Wolken auf und es regnete brennende Steine. Es war wie ein Vulkanausbruch und alle versuchten zu fliehen. Wir sprangen ins Wasser um uns zu schützen. Dann kam ein Boot angefahren und wir stiegen auf und fuhren zu einer Klippe wie wir hoch kletterten. Die Klippe war aus Holz und als wir oben ankamen merkten wir, dass es kein Vulkan war sondern ein Kabelbrand welches funken sprühte.
 

18.03.2018  Eine Frau zwischen 7-14 träumte:
 
Vulkanausbruch
Bei uns war ein Vulkanausbruch. Der Hans war auch dabei. Die Oma auch. Wir sind nach Salzburg geflüchtet, aber da waren auch viele Vulkanausbrüche.
 

21.02.2017  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
vulkan
vulkan bricht aus. wir schauen es im fernseher an. riesige felsbrocken fliegen uns entgegen und ein erdbeben beginnt. merken, dass der ausbruch im süden ist und gehen weg. stehen auf einem platz und merken, dass wir genug entfernung haben
 

12.12.2016  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Vulkanausbruch ohne lava
Vulkanausbruch ohne Lava von Gesteinsbrocken verfehlt mit dem Auto ausgewichen, versteck im haus unter einem Eisen Tisch um nicht getroffen zu werden. Mein Plüschtier war immer in meinem arm.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x