joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 422
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 03.10.2017
Eine Frau im Alter zwischen 49-56 gab folgenden Traum ein:

Schnecke

Aus meinem linken Mittelfinger schaut eine Schnecke heraus. Ich ziehe sie mit den Fingern weg, doch ihr Schleim setzt sich auf meiner Hand ab, es gelingt mir nicht den Schleim abzuschütteln. Da ist noch ein Stück Körper in meiner Hand. Wieder ziehe ich das Fleisch raus, doch es bleibt ein Stück zurück. Der Schleim fällt auf meine Haut. Es ist ekelhaft. Es tut weh und alles auf meiner Haut zieht sich zusammen. Der Schleim zieht sich über meinen ganzen Unterarm, ich reiße ihn weg, bis meine ganze Haut weg ist. Übrig bleiben schwarze Punkte. Da ist Gerhard auf einmal da und versucht einen Krankenwagen anzurufen, er erreicht eine Hautärztin, Dr. Dettmers. Irgendwann liege ich nur noch da. Ich habe das Gefühl, der Schleim zieht sich weiter in meinem Körper.
SCHNECKE = Ungeduld oder Langeweile, Detailsetwas schreitet nur langsam voran oder dauert zu lange

Assoziation: Ungeduld oder Langeweile.
Fragestellung: Was schreitet nur langsam voran oder dauert zu lange?
 
Nacktschnecke: Assoziation: Faul; Unentwickelt.
Fragestellung: Was möchte in mir Form annehmen?
 
Schnecke im Traum ruft bei manchen Menschen Ekelgefühle hervor. Sie verkörpert auch Verletzlichkeit und Langsamkeit. Schnecke deutet im Einzelfall an, dass man sich zu stark abkapselt und in sich selbst zurückzieht; das ist vor allem bei sensiblen, überempfindlichen Menschen der Fall. Allgemein kann sie aber auch zu mehr Geduld und Beharrlichkeit auffordern. Sie gilbt manchmal den Hinweis auf Beständigkeit und Selbstbeherrschung. Im Mittelalter galt die Schnecke als Symbol der Jungfräulichkeit und Auferstehung. Albrecht Dürer, z.B. malte auf seine Marienbilder Schnecken. Die Schnecke hat im Traum nur sehr selten eine sexuelle Bedeutung, auch wenn sie dem Volksmund nach das weibliche Geschlechtsorgan verkörpert. Die Hauptbedeutung der Schnecke im Traum ist der Schildkröte sehr gleich. Zu derselben kommt die sprichwörtliche Langsamkeit, die in manchen Fällen mit Unentschlossenheit und Übersensibilität einhergeht.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene ist die Schnecke im Traum eine Ermahnung an uns, sich nicht von der Hast der Zeit anstecken zu lassen.
 
Siehe Kriechen Muschel Schildkröte Schleim Schneckenhaus Spirale
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Schnecke sehen: mahnt also zur Geduld, vor Maßlosigkeit und Unbeständigkeit;
  • schleimige Schnecke kriechen sehen: man wird sich in seinem Umfeld nicht wohl fühlen;
  • Schnecke sich in ihr Haus verkriechen sehen: jemand, bei dem oder von dem man etwas erreichen möchte, wird einen noch lange zappeln lassen;
  • Schnecken essen: man stellt die Geduld eines anderen auf eine harte Probe;
  • auf eine Schnecke treten: man kommt in Kontakt mit abstoßenden Menschen;
  • mutwillig eine Schnecke zertreten: durch übereilte Handlung wird man einen Nachteil haben.
(arab.):
  • Schnecke sehen: schleppender Gang der Geschäfte, du bist zu empfindlich; auch: Es kommt darauf an, ruhig und mit Beharrlichkeit eine Sache zu verfolgen und auf keinen Fall übereilt zu handeln! "Wer langsam geht, kommt auch ans Ziel!".
  • Schnecken essen: große Ausgaben stehen ins Haus.
(indisch):
  • Schnecke sehen: du wirst glücklich einer Gefahr entrinnen.
  • Schnecken suchen und essen: du vernachlässigst dein Geschäft.
FALLEN = Versagensangst und Kontrollverlust, Detailsunter Lebensangst, Selbstzweifel und Unsicherheit leiden

Assoziation: Versagensangst, Machtverlust, Kontrollverlust. Fragestellung: Wo in meinem Leben habe ich das Gefühl, die Kontrolle verloren zu haben? Wo möchte ich landen?   zum Symbol Falle   Fallen im Traum besagt, dass man auf dem Boden der Tatsachen bleiben und in einer bekannten Situation vorsichtig sein muss. Man könnte sich verletzen, weil er zu umständlich ist. Das Traumbild des Fallens signalisiert im ... weiter
FLEISCH = Machtgefühle, Detailsalles unter Kontrolle haben, seinen Willen durchsetzen können

Assoziation: Essentielles Nahrungsmittel, manchmal überlebenswichtig. Fragestellung: Was muss ich tun, um überleben zu können? Wo bin ich bereit zu vertrauen?   Fleisch im Traum kann als körperbedingter Trauminhalt auftreten, der das reale Bedürfnis nach Fleisch anzeigt, was häufig bei Diäten und Vegetariern der Fall ist. Grundsätzlich verkörpert Fleisch die materiellen, körperlichen und sexuellen Bedürfnisse. Im ... weiter
KRANKENWAGEN = schnelle Entscheidung, Detailstun was nötig ist, um Schwierigkeiten zu umgehen

Assoziation: Rettung; schnelle Reaktion. Fragestellung: Welcher Teil von mir möchte retten oder gerettet werden?   Krankenwagen im Traum stellt schnelle Entscheidungen dar. Man sollte ohne zu zögern tun was nötig ist, um drohenden Schwierigkeiten noch rechtzeitig aus dem Weg zu gehen. Träumt man häufiger vom Einsatz eines Krankenwagens mit Blaulicht und Alarmton, dann lebt man vermutlich (gern) gefährlich; greift ... weiter
SCHWARZ = Unausgewogenheit und Ausschweifung, Detailssich in einer unangenehmen Lage befinden

Assoziation: Isolation, Begrenzung, Trennung. Fragestellung: Wovon schneide ich mich ab?   Schwarz im Traum deutet auf Unausgewogenheit oder Ausschweifung hin. Eine schädliche Denkweise oder eine unangenehme Situation, die sich deutlich von der Normalität unterscheidet. Hinter schwarz können sich ungute Gefühle wie Angst, Hass oder Trauer verbergen - oder Verhaltensweisen, wo es deutlich an Mäßigung fehlt. Auch: Eine ... weiter
HAND = Handlungsfähigkeit, Macht und Herrschaft, Detailssein Lebens durch Energie und Tatkraft gestalten

Assoziation: Fähigkeit, Kompetenz, Hilfe. Fragestellung: Womit bin ich umzugehen bereit?   Hand im Traum steht allgemein für die Gestaltung des Lebens durch Energie und Tatkraft. Sie gibt Auskunft über unsere Handlungsfähigkeit. Insofern ist eine Verletzung oder der Verlust der Hand immer ein Zeichen für die Einschränkung des Handlungsspielraums oder der Fähigkeit zu agieren. Sie greift, arbeitet, hält fest oder läßt ... weiter
HAUT = die Fähigkeit zur Abgrenzung, Detailsihre Beschaffenheit zeigt den momentanen Seelenzustand

Assoziation: Eine dicke Haut haben; unter die Haut gehen. Fragestellung: Ist meine Haut dick genug?   Haut im Traum steht für die gedankliche und gefühlsmäßige Abgrenzung zwischen einem selbst, den anderen Menschen und den Geschehnissen des irdischen Daseins. Ihr Zustand beschreibt, ob man seine Gefühle schützen oder sich vor Angriffen auf das Ego behaupten kann.   Auch: Destruktive Kritik; sich verletzt fühlen ... weiter
FINGER = Sensibilität und Achtsamkeit, Detailsetwas aufspüren oder erspüren können

Assoziation: Tastsinn, Sensibilität, Achtsamkeit. Fragestellung: Was berühre ich?   Finger im Traum stellen die Fähigkeit dar, etwas aufzuspüren oder zu erspüren. Einzelne Finger können bestimmte Bedeutungen haben: Der Zeigefinger steht für Autorität, der Ringfinger für Engagement, der Mittelfinger für Ablehnung und der kleine Finger für Vertrauen.   In den Fingern kommt oft die Intuition zum Ausdruck, mit der ... weiter
WEG = die Lebensausrichtung, Detailssich den Veränderungen anzupassen, um erfolgreich zu sein

Weg im Traum bedeutet, dass man eine vorgegebene Richtung im Leben einschlägt, wie etwa einem Vorbild folgen oder der Nachfolger von jemanden wird. Der Weg ist stets auch der Lebensweg. Er kann im Traum die Richtung symbolisieren, für die man sich im Leben entschieden hat. Er symbolisiert mitunter die Gefühle die man hinsichtlich einer Beziehung oder einer Situation empfindet. Der Traum von einem guten Weg stellt eine ... weiter
SCHLEIM = eine schleimige Haltung, Detailsan einer völlig faden Angelegenheit beteiligt sein

Assoziation: Unreine Emotionen. Fragestellung: Welche Gefühle bin ich zu läutern bereit?   Schleim im Traum stellt unangenehme Gefühle dar, weil man sich vor etwas ekelt, das einem hilft. Sich durch ein überraschendes Verhalten angewidert fühlen, obwohl es zum über den Berg kommen notwendig ist. Sich nur noch mit Unehrlichkeit schützen können, obwohl man dies nicht will.   Oft verweist geträumter Schleim auf ... weiter
KOERPER = die Art, Detailswie man sich nach außen repräsentiert und das Leben bewältigt

Assoziation: Äußere Form der inneren Natur. Fragestellung: Welcher Teil ist wichtig?   Körper im Traum versinnbildlicht die Persönlichkeit und die Art, wie man sich nach außen repräsentiert und das Leben bewältigt. Im Traum symbolisiert der Körper oft das Ich. Die individuelle Bedeutung leitet man aus den Lebensumständen ab. Da sich der Mensch als Säugling zuallererst als "körperlich" erlebt, ist der Körper seine erste ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Gefuehle Ziehen Links Liegen Setzen Punkt

 

Ähnliche Träume:
 
27.09.2020  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Schnecke
Sitze auf einem kleinen Gefährt und fahre den Berg hinauf, dabei ist unter meinem rechten Fuss eine Nacktschnecke. Ich muss auf diese treten, denn sie transportiert mich wie ein Antrieb den Berg hinauf. Sie transportiert mich langsam den Berg hinauf, dank ihr fahre ich ganz langsam, sie ist nicht tot, obwohl ich auf ihr trete, wenn ich allerdings den Fuss von ihr wegnehme, bleibe ich stehen und kann nicht mehr den Berg hinauffahren. Ich brauche also diese kleine Nacktschnecke. Dann 2. Bild, ich bin an einem Wasser, Meer schaue hinein, darin ist meine Schnecke gefallen, versuche sie zu ...
 

11.11.2018  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Nacktschnecke ausschneuzen
Ich habe eine verstopfte Nase. Als ich heftig schneuze, kommt etwas heraus, dass ich als hellbraune Nacktschnecke identifiziere. Sie streckt die Fühler aus und kriecht davon. Ich bin erleichtert und kümmere mich nicht mehr drum.
 

03.10.2017  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Schnecke
Eine Schnecke befindet sich in meinem Körper. Ich ziehe sie heraus. Schneckenschleim klebt überall an mir
 

28.02.2017  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Tigerschnecke
An der Haustür klebt der Länge nach eine 2 Meter lange Tiger-Schnecke. Im Haus drinnen kriecht eine Pytonschlange die pfaucht. Im Katzenkörbchen sitzt die Riesenschlange. Ich ziehe mir die Hose runter und schnüre den Popo so ab dass er ganz prall aussieht.das sehe ich mir von allen Seiten im Spiegel an und die Mutter beobachtet mich dabei.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x