joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 99
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 06.09.2021
gab eine Frau im Alter zwischen 28-35 diesen Traum ein:

Schnecken

Ich war in einem Badezimmer und die Toilette war nicht zugänglich. 3 Mädchen saßen auf dem Fensterbrett und 3 Schnecken waren auf ihnen. Eine gelbe Schnecke rutschte besonders schnell. Ein Mädchen war grob. Ich schimpfte mit ihr. Unten rechts stand 18 %

SCHNECKE = Ungeduld oder Langeweile, Detailsetwas schreitet nur langsam voran oder dauert zu lange

Assoziation: Ungeduld oder Langeweile.
Fragestellung: Was schreitet nur langsam voran oder dauert zu lange?
 
Nacktschnecke: Assoziation: Faul; Unentwickelt.
Fragestellung: Was möchte in mir Form annehmen?
 
Schnecke im Traum ruft bei manchen Menschen Ekelgefühle hervor. Sie verkörpert auch Verletzlichkeit und Langsamkeit. Schnecke deutet im Einzelfall an, dass man sich zu stark abkapselt und in sich selbst zurückzieht; das ist vor allem bei sensiblen, überempfindlichen Menschen der Fall. Allgemein kann sie aber auch zu mehr Geduld und Beharrlichkeit auffordern. Sie gilbt manchmal den Hinweis auf Beständigkeit und Selbstbeherrschung.

Im Mittelalter galt die Schnecke als Symbol der Jungfräulichkeit und Auferstehung. Albrecht Dürer, z.B. malte auf seine Marienbilder Schnecken. Die Schnecke hat im Traum nur sehr selten eine sexuelle Bedeutung, auch wenn sie dem Volksmund nach das weibliche Geschlechtsorgan verkörpert. Die Hauptbedeutung der Schnecke im Traum ist der Schildkröte sehr gleich. Zu derselben kommt die sprichwörtliche Langsamkeit, die in manchen Fällen mit Unentschlossenheit und Übersensibilität einhergeht.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene ist die Schnecke im Traum eine Ermahnung an uns, sich nicht von der Hast der Zeit anstecken zu lassen.
 
Siehe Kriechen Muschel Schildkröte Schleim Schneckenhaus Spirale

  • Sich im Schneckentempo zu bewegen bedeutet direktes, geplantes, vorsichtiges Handeln.
  • Wer eine Schnecke sieht, möchte in einer bestimmten Angelegenheit den langsamen Gang einlegen, wird aber möglicherweise von den Ergebnissen überrollt.
  • Zertreten wir im Traum eine Schnecke, dann ist im Wachleben unsere Geduld zu Ende; wir wollen handeln, könnten dabei aber eine Unvorsichtigkeit begehen.
  • Holen wir das Tierchen aus seinem Haus, möchten wir uns von einem überempfindlichen Mitmenschen trennen.
  • Geduld ist vonnöten, wenn wir sehen, dass sich eine Schnecke in ihr Haus verkriecht.
  • Das Schneckenhaus soll wie die Muschel spröde Jungfräulichkeit umschreiben.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Schnecke sehen: mahnt also zur Geduld, vor Maßlosigkeit und Unbeständigkeit;
  • schleimige Schnecke kriechen sehen: man wird sich in seinem Umfeld nicht wohl fühlen;
  • Schnecke sich in ihr Haus verkriechen sehen: jemand, bei dem oder von dem man etwas erreichen möchte, wird einen noch lange zappeln lassen;
  • Schnecken essen: man stellt die Geduld eines anderen auf eine harte Probe;
  • auf eine Schnecke treten: man kommt in Kontakt mit abstoßenden Menschen;
  • mutwillig eine Schnecke zertreten: durch übereilte Handlung wird man einen Nachteil haben.
(arab.):
  • Schnecke sehen: schleppender Gang der Geschäfte, du bist zu empfindlich; auch: Es kommt darauf an, ruhig und mit Beharrlichkeit eine Sache zu verfolgen und auf keinen Fall übereilt zu handeln! "Wer langsam geht, kommt auch ans Ziel!".
  • Schnecken essen: große Ausgaben stehen ins Haus.
(indisch):
  • Schnecke sehen: du wirst glücklich einer Gefahr entrinnen.
  • Schnecken suchen und essen: du vernachlässigst dein Geschäft.
TOILETTE = die Gelegenheit, Detailssich von seelischem Ballast befreien zu können

Assoziation: Befreiung von Schlacken. Fragestellung: Welchen Ballast will ich loswerden?   Toilette im Traum stellt eine Gelegenheit dar, sich aus einer negativen Situation zu befreien. Man will seinen Ärger oder lästige Anliegen aus dem Weg räumen. Auch der Wunsch sich von Vorurteilen, persönliche Problemen oder schlechten Gewohnheiten zu trennen, kann damit gemeint sein. Sich von den Dingen im Leben trennen, von ... weiter
MAEDCHEN = Empfänglichkeit und Unerfahrenheit, Detailssich in einer Angelegenheit nicht durchsetzen können

Assoziation: Empfänglichkeit, Unschuld, Sympathie, Hilfsbereitschaft Fragestellung: Wo im Leben bin ich unerfahren, dünnhäutig oder angepaßt?   Mädchen im Traum repräsentieren Facetten des Selbst, die passiv, empfänglich, sympathisch, kooperativ, fürsorglich oder angepaßt sind. Auch alle gebenden und schenkenden Aspekte. Im ungünstigen Fall kommt darin eine zu leichte Beeinflußbarkeit oder mangelndes ... weiter
GELB = Bewußtheit, Intellekt und Klarheit, Detailswissen was geschieht oder sich Selbt wahrnehmen

Assoziation: Bewußtheit, Intellekt, Klarheit. Fragestellung: Was versuche ich zu verstehen?   Gelb im Traum steht für Bewußtheit. Man weiß was geschieht oder ist sich seiner Selbst bewußt. Gelb ist die goldglänzende Farbe der Sonne, die das Leben erhellt und erleuchtet. Gelb steht auch für Reife und geistige Aktivität. Ist die Farbe von durchdringender Qualität bringt sie oft Gefühle von Fröhlichkeit und ... weiter
RUTSCHEN = Mangel an Standfestigkeit, Detailssich nicht mehr sicher fortbewegen oder den Halt verlieren

Rutschen im Traum ist ein Hinweis darauf, dass man nicht mehr sicher auf den Beinen steht, seinen Standpunkt gefährdet ist, man sich im Leben nicht mehr sicher fortbewegt und eventuell den Halt verliert. Oft wird mit dem Rutschen im Traum vor dem Fallen gewarnt. Möglicherweise kann man sich in solch einem Fall in einer bestimmten Position nicht mehr lange halten oder hat nicht genug Charakterfestigkeit. Rutschen und das ... weiter
SITZEN = Entspannung, Gelöstheit, geistige Ausgeglichenheit, Detailsmit seinen Entscheidungen zufrieden sein

Sitzen im Traum stellt eine gewisse Zufriedenheit mit seinen Entscheidungen dar, oder man wünscht sich momentan nichts zu tun. Auch Faulheit oder mangelnde Bereitschaft zur Zusammenarbeit kann darin verborgen sein. Sitzt man unbequem oder fällt vom Stuhl und ähnliches, so ist dies ein Zeichen für seine Erschöpfung; Verkrampfung oder innerliche Angespanntheit. Im Alptraum deutet sitzen auf Probleme hin, die durch nicht ... weiter
DREI = Realisation, Detailsseine Pläne, Ziele oder Absichten zum Leben erwecken

Assoziation: Kreativer Prozess; Schöpfung, Verwirklichung; Fragestellung: Welche meiner Pläne rücken in greifbare Nähe?   Drei im Traum erweckt Pläne, Ziele oder Absichten zum Leben. Alternativ kann sie auch Chaos, übertriebene Furcht bis hin zur Paranoia bedeuten, oder die Unberechenbarkeit des Lebens symbolisieren. Die Drei kann Gutes und Schlechtes andeuten.   Drei als Zahl kann anzeigen, dass Gegensätze ... weiter
BADEZIMMER = Entspannung und Reinigung, Detailseine Anspannung loswerden wollen

Assoziation: Ort der Reinigung und des Loslassens. Fragestellung: Was bin ich loszulassen bereit?   Badezimmer im Traum versinnbildlicht einen erholsamen Vorgang der Entspannung und Reinigung. Es kann sich durchaus auch eine seelische Reinigung empfehlen: die Aufforderung, ein längst fälliges, klärendes Gespräch mit einem Partner zu führen, eine Anspannung loszuwerden, gemeinsam in ein neues Wohlbefinden ... weiter
STEHEN = je besser der Stand, Detailsdesto stärker das Selbstbewußtsein

Psychologisch: Bei der Deutung dieses Traumbildes kommt es darauf an, wie sicher der Träumende im Traum auf den Beinen steht - je besser der Halt, desto stärker spiegelt sich in diesem Symbol die Festigkeit, das Selbstbewußtsein, die Zuverlässigkeit und die klare Ratio des Träumenden wider.   Siehe Fuß Barfuß Bein Rutschen Stolpern Fallen
RECHTS = die Seite des Bewußtseins, Detailsunsere geistigen Interessen und Aktivitäten

Rechts im Traum gilt als Hinweis auf einen männlichen Gesichtspunkt. Wie in der Regel mit der rechten Hand geschrieben und gehandelt wird, so bedeutet Rechts im Traum die Seite des Bewußtseins, der geistigen Interessen und Aktivität. Die individuelle Bedeutung ergibt sich aus der Beziehung zu anderen Symbolen im Traum und aus den individuellen Lebensumständen. Im Traum itst diese Seite niemals als politische Einstellung ... weiter
SCHIMPFEN = während des Tages seinen Ärger unterdrückt haben, Detailsman sollte nicht alles in sich hinein fressen

Schimpft man im Traum, hat man während des Tages allen Ärger unterdrückt. Man sollte nicht alles in sich hinein fressen. Wird man ausgeschimpft, muß man sein Verhalten zu den Mitmenschen korrigieren, denn man hat jemand falsch eingeschätzt, und das erzeugt Streitigkeiten.   Siehe Wut Zorn Streit Kampf Hysterisch

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Unter Drucker Achtzehn Grobheit

 

Ähnliche Träume:
 
27.09.2020  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Schnecke
Sitze auf einem kleinen Gefährt und fahre den Berg hinauf, dabei ist unter meinem rechten Fuss eine Nacktschnecke. Ich muss auf diese treten, denn sie transportiert mich wie ein Antrieb den Berg hinauf. Sie transportiert mich langsam den Berg hinauf, dank ihr fahre ich ganz langsam, sie ist nicht tot, obwohl ich auf ihr trete, wenn ich allerdings den Fuss von ihr wegnehme, bleibe ich stehen und kann nicht mehr den Berg hinauffahren. Ich brauche also diese kleine Nacktschnecke. Dann 2. Bild, ich bin an einem Wasser, Meer schaue hinein, darin ist meine Schnecke gefallen, versuche sie zu ...
 

11.11.2018  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Nacktschnecke ausschneuzen
Ich habe eine verstopfte Nase. Als ich heftig schneuze, kommt etwas heraus, dass ich als hellbraune Nacktschnecke identifiziere. Sie streckt die Fühler aus und kriecht davon. Ich bin erleichtert und kümmere mich nicht mehr drum.
 

03.10.2017  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Schnecke
Eine Schnecke befindet sich in meinem Körper. Ich ziehe sie heraus. Schneckenschleim klebt überall an mir
 

03.10.2017  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Schnecke
Aus meinem linken Mittelfinger schaut eine Schnecke heraus. Ich ziehe sie mit den Fingern weg, doch ihr Schleim setzt sich auf meiner Hand ab, es gelingt mir nicht den Schleim abzuschütteln. Da ist noch ein Stück Körper in meiner Hand. Wieder ziehe ich das Fleisch raus, doch es bleibt ein Stück zurück. Der Schleim fällt auf meine Haut. Es ist ekelhaft. Es tut weh und alles auf meiner Haut zieht sich zusammen. Der Schleim zieht sich über meinen ganzen Unterarm, ich reiße ihn weg, bis meine ganze Haut weg ist. Übrig bleiben schwarze Punkte. Da ist Gerhard auf einmal da und versucht ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x