joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 444
twitter 1 mal bewertet: rating

 
Datum: 19.05.2017
Eine junge Frau im Alter zwischen 14-21 gab folgenden Alptraum ein:

Massaker

Ich war mit meinem Freund und meiner besten Freundin tagsüber in irgendeinem öffentlichen Gebäude, und allen Menschen dort war die Kehle aufgeschlitzt worden. Auch auf der Straße und in Restaurants und Cafés waren überall tote Menschen. Wir wussten, dass mein bester Freund der Mörder ist und wollten fliehen, aber er hat uns gefunden, weil wir nicht schnell genug laufen konnten. Wir wollten die Polizei rufen, aber mein bester Freund hatte auch die Polizisten alle getötet. Als uns eine Familie mit kleinem Kind entgegen kam, wollten wir ihnen zurufen, sie sollten weglaufen, doch mein bester Freund war schneller und tötete sie vor unseren Augen. Wir waren die einzigen Überlebenden in der Stadt und ich hatte das Gefühl, es wäre meine Schuld, dass mein bester Freund dieses Massaker begangen hat.
MASSAKER = große Veränderungen hin zum Guten, Detailsoder Schlechten

Massaker im Traum bedeutet eine große Veränderungen hin zum Guten, oder Schlechten. Ein Teil des Lebens wurde komplett ausgelöscht. Dabei kann es sich um Vertrauen, Geld, Glück oder Beziehungen handeln, die komplett zerstört wurden.
 
Trifft dies nicht zu, dann war es ein Alptraum mit relativ harmloser Bedeutung: Man arbeitet darin ein Erlebnis auf, bei dem man Zeuge eines ungerechten Vorganges (oft beruflich oder im sozialen Umfeld) war, in dem einige Hoffnungen oder Ideen von mehreren Leuten "niedergemacht" wurden.
 
Oder: Ein kreatives Vorhaben einer Gruppe wurde von einem Neider (oder Konkurrenten) "gekillt". Man hätte die Möglichkeit gehabt, etwas dagegen zu unternehmen, ließ es aber aus Bequemlichkeit (oder Konfliktscheu) bleiben. Nun plagt einen doch das schlechte Gewissen und "bestraft" das untätige Zusehen mit dem Massakertraum.
 
Siehe Erschießung Granate Krieg Mörder Mord Maschinenpistole Psychopath Terrorist Töten
 
KIND = neue Möglichkeiten und Chancen, Detailsein kreativer Bereiche des Lebens, der sich gerade entfaltet

Assoziation: Unschuld; das neue Selbst, das sich entfalten will. Fragestellung: Wo in meinem Leben entwickle ich mich? Welcher Teil meines Wesens ist kindlich?   Kind im Traum ist ein Hinweis auf neue Möglichkeiten und Chancen zur weiteren Entwicklung. Häufig kommen darin aber auch Konflikte zum Vorschein, die meist auf eine unreife Persönlichkeit zurückzuführen sind. Vielleicht bezieht sich der Traum bei Frauen ... weiter
FREUND = Zuversichtlichkeit, DetailsFähigkeiten oder Erfahrungen, die einem das Leben einfacher machen

Assoziation: Aspekt des Selbst, der bereit ist, integriert zu werden. Fragestellung: Welchen Teil von mir integriere ich im Augenblick?   Freund im Traum steht für Charaktereigenschaften, die auf den ehrlichsten Empfindungen beruhen. Dabei kommt es darauf an, welche Erinnerungen oder Gefühle von ihm ausgingen, um sie ins eigene Leben integrieren zu können. Traum-Freunde repesentieren oft unbewusste Vorwürfe - gerichtet ... weiter
AUGE = Bewußtsein und Beobachtung, Detailswie man eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage ist

Assoziation: Sehvermögen, Vision, Bewußtsein, Klarheit. Fragestellung: Wessen bin ich mir bewußt? Wie sehe ich die Welt?   Augen im Traum stehen für Beobachtung, Urteilsvermögen und Bewusstsein. Die Art und Weise, wie man eine Person oder Situation einzuschätzen in der Lage ist. Augen werden oft als Fenster der Seele beschrieben und können ein Indikator für tiefere Reflexion oder Verbindung mit den eigenen einzigartigen ... weiter
STRASSE = Lebensweg und Lebenssituation, Detailsunterwegs zu einem Ziel sein

Assoziation: Richtung; der Weg des Lebens. Fragestellung: Zu welchem Ziel bin ich unterwegs?   Straße im Traum verkörpert den Lebensweg, die Richtung, die das Leben nimmt. Sie weist auf unsere Lebenseinstellung und richtet das Hauptaugenmerk auf unsere Vorhaben. Am Zustand und der Umgebung kann man ablesen, wie man sich gerade fühlt, und sein Leben führt, oder in welcher Art man mit seinen Mitmenschen umgeht und ... weiter
TOETEN = auf Probeme heftig reagieren, Detailsdas Bedürfnis nach Gewalt haben

Töten im Traum oder geötet werden, ist eine extreme Reaktion auf ein Problem. Findet im Traum eine solche abschließende Tat statt, kann sie häufig das Bedürfnis nach Gewalt (besonders solche, die sich gegen uns selbst richtet) symbolisieren. Vielleicht kommt es uns in einer bestimmten Situation so vor, dass die einzig mögliche Lösung eines Problems darin besteht, einen Teil seiner selbst "abzutöten". Wenn man im Traum einen ... weiter
TOTER = am Ende eines schwierigen Lebensabschnittes stehen, Detailsder einige Sorgen bescherte

Ähnlich zu deuten wie Tod oder Verstorbener   Ein Toter im Traum steht oft als Symbolfigur am Ende eines schwierigen Lebensabschnitts, der uns ziemliche Sorgen bereitete, den man aber mit der Unterstützung anderer überwinden konnte. Manchmal versucht das Unterbewusstsein auch, uns mit dieser Symbolik auf bevorstehende Veränderungen vorzubereiten. Vielleicht erhalten wir bald Nachricht, wie alles geregelt werden soll. ... weiter
POLIZIST = Gewissen und Moral, Detailsdie geistige Gesundheit oder die Gerechtigkeit wiederherstellen

Assoziation: Arbeit an Ordnung, Kontrolle oder Fairness. Fragestellung: Wo in meinem Leben strebe ich nach Ordnung oder fürchte ich Kontrolle?   Polizei im Traum verkörpert Moral und ähnliche Normen sowie das eigene Gewissen, das über deren Einhaltung wacht. Sie repräsentiert auch Disziplin, Entgegnung oder die Durchsetzung korrekten Benehmens. Regeln und Strukturen, zu denen man gezwungen wird oder andere gezwungen ... weiter
STADT = die Auseinandersetzung mit der Umwelt, Detailssich nach Geselligkeit und Abwechslung sehnen

Assoziation: Soziale Interaktion mit anderen Menschen; Fragestellung: Wie komme ich mit anderen aus? Für wen sorge ich?   Stadt im Traum gibt uns, besonders wenn es sich um eine bekannte Stadt handelt, einen Hinweis auf unsere Gemeinschaft oder Gruppenzugehörigkeit. Eine Traum-Stadt bringt oft das Bedürfnis nach Geselligkeit und Abwechslung zum Ausdruck. Sie steht für das Geben und Nehmen in Beziehungen und zeigt, ... weiter
RUFEN = das Wecken der Aufmerksamkeit, Detailsum auf Risiken im Alltag hingewiesen zu werden

Assoziation: Aufmerksamkeit wecken; Fragestellung: Was drohe ich zu übersehen?   Rufen im Traum kann Erkenntnisse aus dem Unbewußten anzeigen, die oft auf reale Risiken im Alltag hinweisen. Manchmal wird man auch auf einen anderen Menschen aufmerksam gemacht, dem man helfen sollte, eine schwierige Phase zu überwinden. In der traditionellen Deutung bedeutet im Traum gerufen werden, einen "schlechten Ruf" bekommen; ... weiter
FAMILIE = Gruppenzugehörigkeit, Detailsseine ehrlichsten Gefühle zum Ausdruck bringen

Assoziation: Verwandte, Gruppenzugehörigkeit. Fragestellung: Womit bin ich bereit in Beziehung zu treten? Wo fühle ich mich zugehörig?   Familie im Traum steht für häusliches Glück, eine erfüllte, friedliche Ehe oder Partnerbeziehung; entweder wünscht man sich das und sollte sich dann mehr darum bemühen, oder man erkennt darin, dass man mit seinen familiären Verhältnissen zufrieden und glücklich sein kann. Mit der ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Gefuehle Laufen Mensch Kehle Finden Gebaeude Moerder Klein Restaurant Tag Schuld Fliehen

 

Ähnliche Träume:
 
27.11.2014  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
massaker
Ich beobachte ein Massaker der von einem Menschen begangen wird den ich liebte ich laufe weg seine Eltern kommen aus dem Haus und sie quälen brutal meinen Freund und wollen auch mich töten.
 

09.09.2014  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Massaker
Sitze mit fremden Personen auf einer Terrasse. Plötzlich kommen zwei junge Männer und starren hinter uns in den Raum(lokal).Dann werden plötzlich zwei von den Personen, die mit mir am tisch sitzen ,erschossen. Ich bekomme Angst,dass ich auch gleich von hinten erschossen werde, dann wache ich auf...
 

27.02.2014  Ein Mann zwischen 14-21 träumte:
 
Ein Massaker
Ein ganz normaler Tag. Ich stehe auf. Ich ziehe meinen schwarzen Trainingsanzug an. Ich laufe zur Schule. Es regnet. Ich erschieße eine Lehrerin. Lauf weiter in meinen Klassenraum. Ich halt mit der Waffe in die Menge. Viele sterben. Ich deponiere Rohrbomben an zwei Ausgängen. Sie explodieren als Schüler raus rennen. Ich stehe vor dem Haupteingang und schieße in die Menschenmasse. Ich nehme zwei Geiseln. Ich steige auf das Dach. Die Polizei kommt. Der Alarm schellt. Eine Polizistin kommt um mit mir zu reden. Ich sage: Ihr hättet früher etwas tun können. ...
 

29.06.2011  Ein Mann zwischen 21-28 träumte:
 
Schrecklicher Traum von einem Massaker
Ich bin in einem haus und es ist nacht als beobachter dann sehe ich wie ein eine Person einer anderen mit einer riesigen Zange das auge rausreißt. Dieser Mörder hat eine Spinne im Gesicht und sein Gesicht leuchtet seltsam, danach schneidet er dem verletzten den Kopf ab. Danach packt er mehrere Leichen in einen Großen Sack und zieht diese eine Treppe im Haus hoch. Eine Menschenmasse kommt, kommen mir vor wie Polizisten die diesen Mörder suchen. Als sie die Treppe hinauf gehen, gehe ich mit und der Mörder ist selbst Kopflos und der Kopf hängt an einem Seil und fängt an zu brennen. Dann bin ich ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x