joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 436
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 09.03.2017
Eine Frau im Alter zwischen 49-56 gab folgenden kollektiven Traum ein:

Mammoser1

Ich habe bei Mammosers gearbeitet regelmäßig und war die Beste! Die anderen Beschäftigten waren alle psychisch behindert mehr als ich und wir waren alle total unterbezahlt. Wir mussten viele anspruchsvolle schwierige Arbeiten verrichten und ständig vom Erdgeschoss ins oberste Stockwerk laufen, um neues Material zu holen zum Arbeiten. Es ging mir sehr schlecht und ich war drei Monate in der Klinik, aber ohne eine Psychose zu haben. Dann fing ich viel zu früh wieder bei denen zu arbeiten an! Sie nahmen überhaupt keine Rücksicht auf mein Befinden und gaben mir ganz schwierige Feinarbeit mit teuerem Material und ich machte einiges teueres Material kaputt, auch weil ich mich nicht traute, nachzufragen, wo das Material aufbewahrt wird und selber danach suchte und nicht das richtige fand! Wir bereiteten uns für den Verkauf unserer Arbeiten auf dem Weihnachtsmarkt vor und die Mammosers waren nicht mehr da lange Zeit, so dass wir selber versuchten, alles vorzubereiten. Es waren viele wertvolle Spenden von Firmen und alles wurde von dem Verein bezahlt. Die Mammosers waren sehr geizig und kleinlich, aber ihre Zimmer waren nicht abgeschlossen und es war sehr wertvoller Schmuck in ihrem Haus mitten unter dem billigen Arbeitsmaterial. Ich stahl ihnen den wertvollsten Schmuck und versteckte ihn auf einem Regal über dem Weihnachtsbaum, wo ihn garantiert niemand finden würde. Wir suchten das ganze Arbeitsmaterial zusammen oben im obersten Stockwerk für den Weihnachtsmarkt und brachten alles nach unten. Aber wir brauchten Arbeitsanweisungen dafür und die Mammosers waren nicht da! Der Mammoser hatte Geheimkonferenzen im Keller, wo eine Falltüre runter führte. Mein Hund kratzte am Boden über dem Keller, weil er da unten etwas roch! Wir brachten den Müll raus. Eine Flasche wo der Flaschenhals abgebrochen war mit noch viel Wein drin. Den kippte ich aus und stellte die Glasflasche zu den anderen leeren Alkoholflaschen ohne Schuldgefühle! (Obwohl dort viele Alkoholiker darauf warteten, dass sie etwas zu trinken bekommen). Und viel Plastik-Müll in eine extra Mülltonne, aber die war schon fast voll. s
HUND = emotionale Verteidigung, Detailssich gegen heftige Gefühlsregungen oder Probleme zur Wehr setzen

Assoziation: Gehorsamkeit, Loyalität und Zuverlässigkeit; Fragestellung: Wie schütze ich mich vor mulmigen Gefühlen?   Hund im Traum symbolisiert die empfindlichen Bereiche des Lebens, die besonderen Schutz bedürfen. Er zeigt auch an, wie man sich gegen seelische Verletzungen abschirmen oder zur Wehr setzen kann. Manchmal taucht er als Führer durch die Welt des Unbewußten auf, der zur Selbsterkenntnis auffordert. ... weiter
SUCHEN = Ermangelung und Defizit, Detailses fehlt irgendwas oder wird dringend benötigt

Assoziation: Erkennen von Wünschen oder Bedürfnissen; Anerkennung von Bedürfnissen. Fragestellung: Was bin ich endlich zu finden bereit?   Suchen im Traum zeigt an, dass im Leben irgendwas fehlt oder vehement benötigt wird. Ähnlich dem Suchen nach Liebe, spiritueller Erleuchtung, Frieden oder einer Problemlösung im wachen Leben. Auch die Suche nach dem Sinn des Lebens oder eine fehlende Charaktereigenschaft kann damit ... weiter
HAUS = Gefühle und Überzeugungen, Detailsmit denen man vertraut ist oder die man für richtig hält

Assoziation: Das Sein, das Haus des Selbst. Fragestellung: Was glaube oder fürchte ich in bezug auf mich selbst?   Haus im Traum steht für die momentane Lebenseinstellung oder wie man seine aktuellen Lebensumstände beurteilt. Wobei man versucht, die augenblickliche Lage aufgrund bereits vertrauter Erfahrungen einzuschätzen, oder von Überzeugungen, die sich im Leben bewährt haben.   Die verschiedenen Räume und ... weiter
ZIMMER = einen Lebensabschnitt, Detailsin bestimmten Situation gewissen Grenzen ausgesetzt sein

Zimmer im Traum verkörpert als Teil des Hauses einen Teil unserer Persönlichkeit, unser eigenes Ich oder einen Lebensabschnitt. Das kann auf Verschlossenheit gegenüber anderen hinweisen, denen man sich und seine Pläne nicht offenbaren will. Ein unbekanntes Zimmer versinnbildlicht den persönlichen Raum und die Grenzen, denen man in einer Situation ausgesetzt ist. Vielleicht war man der Ansicht bereits alles zu kennen, aber ... weiter
BODEN = unsere Lebensgrundlage und Sicherheit, Detailsden inneren und äußeren Halt im Leben

Assoziation: Fundament; Grundelemente. Fragestellung: Wo in meinem Leben möchte ich Stabilität schaffen?   Boden im Traum ist das Sinnbild für inneren und äußeren Halt. Boden versinnbildlicht auch die Grundlagen der Existenz, kann also für Sicherheit und Realitätssinn stehen: Verliert man ihn im Traum unter den Füßen, wird man fundamentale Überzeugungen aufgeben, ohne es wirklich zu wollen. Wenn man in den Boden ... weiter
ARBEIT = Streß und physische Belastung, Detailsdie sehr anstrengend ist oder viel Aufwand erfordert

Assoziation: Körperliche und psychische Belastbarkeit; Streß Fragestellung: Was ist zu anstrengend für mich?   Arbeit im Traum zeigt an, dass man mit seiner Arbeit "noch nicht fertig ist". Man nimmt des Tages Last und Mühen quasi mit ins Bett, wo das Unbewußte sie bewältigen muss. Man hat sich viel vorgenommen und muss nun aktiv bleiben und weitermachen - auch wenn man mittlerweile weniger Motivation und Lust hat, ... weiter
VERSTECKEN = die Angst vor Konfrontation, Detailsein Geheimnis haben oder die Wahrheit zurückhalten

Verstecken im Traum stellt die Angst vor der Konfrontation mit einem Problem dar. Man hat vielleicht ein Geheimnis oder hält die Wahrheit zurück. Versteckensträume können auch auf Schuld oder Angst vor den Konsequenzen eines Fehlers hinweisen. Wovor man sich im Traum versteckt ist etwas, vor dem man im Wachleben gewisse Angst hat. Wer von versteckten Kameras träumt, hat unangenehme Gefühle gegenüber Personen denen er nicht ... weiter
SCHMUCK = Status, Selbstwertgefühl, Geltungsstreben, Detailssich Zuneigung und Anerkennung wünschen

Assoziation: Zurschaustellung, Wohlstand, Status, Selbstwertgefühl; Fragestellung: Welchen Wert habe ich? Wie zeige ich ihn?   Schmuck im Traum verweist darauf, dass man wertvolle Eigenschaften besitzt oder besitzen könnte. Er stellt Fähigkeiten dar, die durch schwierige Erfahrungen erworben werden. Wer Schmuck trägt ist von sich selbst überzeugt und zeigt dies gerne anderen Menschen. Traumschmuck kann auch Liebe ... weiter
WARTEN = eine Erwartungshaltung hegen, Detailswissen oder hoffen, dass alles zu seiner Zeit kommt

Im Traum auf jemanden oder etwas zu warten, steht für eine Erwartungshaltung seitens des Träumenden. Vielleicht hält man Ausschau nach Menschen oder Umständen, die uns darin unterstützen, voranzukommen oder Entscheidungen zu treffen. Es kann auch sein, dass man erwartet, dass jemand auf eine bestimmte Weise regiert, vielleicht indem er einem hilft. Oder es ist damit Angelegenheit gemeint, die fast abgeschlossen ist. ... weiter
KELLER = unangenehme Probleme, Detailsvor denen man am liebsten weglaufen würde

Assoziation: Das Untere; das Unbewußte. Fragestellung: Welcher Teil meines Unbewußten ist bereit, ans Licht zu kommen?   Keller im Traum stellt besonders tiefgründige oder düstere Gedanken oder Gefühle der Seele dar, die wir bestenfalls verdrängen würden. Er weist auf Probleme, denen man vorzugsweise aus dem Weg geht oder über die man sich nur widerwillig Gedanken macht. Eine Situation oder Erinnerung, die so unangenehm ... weiter
KRANKENHAUS = Heilung und Gefangensein, Detailsin schwierigen Lagen mit Trost und Hilfe rechnen können

Assoziation: Heilung; Eingeschlossensein. Fragestellung: Was darf in mir heil werden?   Krankenhaus im Traum kann entweder einen Ort der Sicherheit darstellen oder aber einen Ort, an dem das Dasein bedroht und verletzbar ist. Faßt man es als Ort des Heilens auf, dann stellt es den Teil des eigenen Selbst dar, der weiß, wann eine Ruhepause von Verpflichtungen und Schwierigkeiten nötig ist und wann man es zulassen darf, ... weiter

 
Impressum: joakirsoft.de  Wielandstr. 9  D-78647 Trossingen
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x