joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 1847
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 17.03.2015
gab eine Frau im Alter zwischen 49-56 diesen Traum ein:

bienen

Bienenschwarm flog zu mir auf das Gesicht und eine flog mir in den Mund.
Hat mich aber nicht gestochen

BIENE = Anpassung und Unterordnung, was bedeutet, Detailsdass harte Arbeit von uns erwartet wird

Assoziation: Hektisches emsiges Treiben.
Fragestellung: Wieviel Arbeit kann ich bewältigen?
 
Bienen im Traum stehen für harte oder organisierte Arbeit. Vielleicht glaubt man, dass hartes Anpacken von einem verlangt wird. Mit seinem Job oder zu viel Arbeit überfordert sein. An die Grenzen seiner Belastbarkeit gelangen. Auch Angst vor zu viel Arbeit oder einem unangenehmen Job haben. Anderen zu viel Hilfe gewähren. Überfordert sein, anderen bei ihren gesundheitlichen Problemen zu helfen.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Insekten kann ihnen auch eine positive Bedeutung zukommen. Deshalb stehen Traum-Bienen auch für Fleiß, Ordnungsliebe, Anpassung, Unterordnung und Engagement für die Allgemeinheit, hinter dem die individuellen Bedürfnisse zurückstehen. Weil das zur Selbstaufopferung führen kann, will das Symbol vielleicht ermutigen, auch an die eigenen Bedürfnisse zu denken. Bienenträume treten deshalb häufig während Hochzeiten, Begräbnissen, Krankenhausaufenthalten, Geburten aber auch Prüfungen auf.
 
Spirituell: Eine Biene symbolisiert Ordnung, Fleiß, Unsterblichkeit und Wiedergeburt.
 
Siehe Bienenschwarm Bienenstock Honig Imker Insekten Stachel Wabe

  • Aktive Bienen können das Bedürfnis widerspiegeln, liegengebliebene Arbeit nachzuholen oder noch härter zu arbeiten.
  • Bedrohliche Bienen oder zerstörte Waben machen hingegen auf Spannungen zwischen der eigenen Persönlichkeit und der Umwelt aufmerksam. Man hat Schwierigkeiten, sich in die Gesellschaft einzuordnen und empfindet Teamwork als unangenehm.
  • Wird man von Bienen gestochen, stellt das widersprüchliche Gefühle über die Arbeit dar, wie etwa, dass man eine Arbeit nicht tun will, weil sie zu anstrengend ist. Dass man einen Job nicht mehr machen will, weil er zu langweilig ist, zu viel Zeit in Anspruch nimmt oder zu wenig Lohn einbringt.
  • Ein Bienenstich in die Hand kann eine Arbeit symbolisieren, die zu viel Zeit oder körperliche Belastung erfordert, und dadurch verhindert, dass man das tut, was man eigentlich tun will.
  • Begegnet man einem nicht aggressiven Bienenschwarm, wird man viele kleine Freuden im Leben genießen können.
  • Setzen sich die Bienen auf den Kopf, sollte man sich sehr in acht vor Schaden jeder Art nehmen.
  • Handelt der Traum von einer Bienenkönigin, dann drückt sich darin das Bedürfnis aus, sich in irgendeiner Form als "etwas Besseres" zu fühlen. Möglicherweise ist der Wunsch vorherrschend, von anderen Menschen in den Zielen, die man gewählt hat, unterstützt zu werden. Es ist klar, dass man hart arbeiten und fleißig sein muß. Das Symbol des {Bienen-} Fleißes.
  • Summen Bienen in unserem Traumgeschehen, können wir uns über starke Nerven freuen, die uns in allen Gefahren eine Hilfe sind {auch die Biene hat ja einen Stachel!}. Als Symbol für etwas Gefährliches wie auch für etwas Gezähmtes und Nützliches kann die Bedeutung von Bienen im Traum durchaus ambivalent sein.
  • Ein angreifender Bienenschwarm ist ein Hinweis darauf, das man im Begriff ist, eine Situation zu schaffen, die unkontrollierbar werden könnte.
  • Sind Bienen und Bienenkörbe in gutem Zustand, bedeutet das, dass man sich in der Gemeinschaft wohl fühlt.
  • Fühlt man sich allerdings durch die Bienen bedroht, deutet dies auf Spannungen zwischen uns und unserem Umfeld hin.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Bienen sehen: ist ein gutes Omen (Wespe schlecht). Es zeigt Gewinn an, Ehren und Würden, Erfolg im Geschäft oder in der Liebe; gute Ernte.
  • Nach alten Quellen, die von der mystischen Bedeutung der Bienen ausgeht, kündigen sie im Traum meist Glück und Erfolg als Lohn für fleißige Arbeit an.
  • Bienen beim Honigsammeln zusehen: man kann eine positive Festigung im Liebesverhältnis erwarten.
  • von einer Biene gestochen werden: es kommen große Veränderungen wie Heirat, Berufs oder Wohnungswechsel auf einem zu.
  • von vielen Bienen gestochen werden: Zank mit Freunden.
  • Bienen töten: Verlust.
  • eine Biene auf großen roten Blüten sehen: Beginn einer Glücksepoche, in der so gut wie alles gelingen wird.
  • für einen Offizier: gehorsame Schergen.
  • für einen Prediger: neue Gemeindemitglieder.
  • für einen Geschäftsmann: guter Umsatz.
  • für Eltern: viel Freude mit ihrem Nachwuchs.
  • Der Stich einer Biene soll eine neue Bekanntschaft oder Liebesbeziehung verheißen. Schon die Griechen und Römer glaubten, wenn ein Mädchen im Traum von einer Biene gestochen werde, treffe sie im Wachleben Amors Pfeil. Für alle anderen sei der Bienenstich gleichbedeutend mit einer einschneidenden Veränderung im Leben.
(arab.):
  • Bienen sehen: eine gute Vorbedeutung;
  • Bienen bei der Arbeit beobachten: schöne Hoffnungen;
  • Bienen Honig sammeln sehen: Befestigung von Liebe und Hoffnung ist zu erhoffen;
  • Bienen schwärmen sehen: bedeutet für Landleute ein fruchtbares Jahr, für andere Verlust;
  • fliegende Bienen: dein Vermögen mehrt sich, wie deine Liebe;
  • Bienen auf der Hand: Geld kommt ins Haus;
  • Bienen fangen: viel Gewinn;
  • von Bienen mehrfach gestochen werden: Verdrießlichkeiten, Widerwärtigkeiten und unglückliche Zufälle;
  • von einer Bienen gestochen werden: es kann mit entscheidenden Veränderungen gerechnet werden, die sich auf eine Heirat, einen Berufs- oder Wohnungswechsel usw. beziehen können;
  • Bienen töten: Unglück und Entbehrungen;
  • Bienenhaus: du wirst viel Geld bekommen und es gut anlegen;
  • Bienenstich: eine schwere Krankheit zieht vorüber;
  • Bienenhaube: Feinde umlauern dich, sei vorsichtig.
(persisch):
  • Die Biene steht für Fortschritt und Erfolg in geschäftlichen Angelegenheiten. Allgemein ruft das Zeichen den Träumenden auf, konsequenter und emsiger an seinen Zielen zu arbeiten und für sie zu kämpfen.
  • Das Summen der Biene zu hören weist auf gute Nachricht hin.
  • Eine tote Biene bedeutet Verlust, vor allem den Verlust eines Freundes.
GESICHT = die Merkmale der Persönlichkeit, Detailsdas Erkennen eigener oder fremder Charaktereigenschaften

Assoziation: Identität, Ego, Selbstbild. Fragestellung: Wie erscheine oder wirke ich auf andere?   Gesicht im Traum stellt die Persönlichkeit dar. Es kann das allmähliche Begreifen der eigenen Persönlichkeitseigenschaften, oder die eines anderen wiederspiegeln. Dabei ist entscheidend, welche Empfindungen die Gesichtszüge auslösen. Oft hält uns das Traumbild einen Spiegel vors Gesicht, damit wir Schwächen unseres ... weiter
FLIEGEN = den Drang nach Freiheit, Detailssich von selbstgeschaffenen Begrenzungen befreien wollen

Zum Insekt Fliege   Assoziation: Freiheit von Beschränkungen. Fragestellung: Von welcher Bürde oder Last kann ich mich befreien?   Fliegen im Traum zeigt ein starkes Freiheitsgefühl oder das "Erreichen neuer Höhen" an. Manchmal kündigt es Situationen an, in denen man über seine Probleme oder persönliche Grenzen hinauswächst oder darüber hinausgeht. Man verfügt über einen erweiterten Handlungspielraum, ... weiter
MUND = das Bedürfnis nach Kontakt und Mitteilung, Detailser warnt auch davor, ihn zu voll zu nehmen

Assoziation: Ernährung; neue Verhaltensweisen. Fragestellung: Was bin ich in mich aufzunehmen bereit? Was bin ich auszudrücken bereit?   Mund im Traum kann erotische Bedürfnisse verdeutlichen oder allgemein für Mitteilungs- und Kontaktbedürfnis stehen. Oft symbolisiert er auch die Art und Weise, wie man äußere Eindrücke aufnimmt. Zuweilen warnt er konkret davor, den "Mund zu voll zu nehmen". Allgemein ... weiter
STECHEN = ermahnt zur Vorsicht, Detailsdamit man nicht von anderen verletzt wird

Stechen {Stich} ermahnt manchmal zur Vorsicht, damit man nicht von anderen verletzt wird. Oft kommen darin aber auch die Antriebe und Motive zum Ausdruck, von denen man sich zu mehr Anstrengungen anstacheln lassen sollte.   Psychologisch: Dieses Traumbild kann auf Partnerschaftsprobleme oder Auseinandersetzungen aller Art hinweisen. Das Stechen ist aber auch ein Symbol für die Kraft der männlichen Sexualität. ... weiter
BIENENSCHWARM = auf andere Menschen anziehend wirken, Detailsauch kleine sexuelle Freuden

Bienenschwarm wird meist so gedeutet, daß man auf andere Menschen anziehend wirkt {von ihnen umschwärmt wird}; junge Mädchen erleben dieses Symbol häufiger in ihren Träumen.   Psychologisch: Positives Zeichen für die Rolle, die man in der Gesellschaft spielt. Er soll auch auf kleine sexuelle Freuden hinweisen.   Greift ein Bienenschwarm den Träumenden an, so ist dies der Hinweis darauf, daß der Träumende ... weiter

Ähnliche Träume:
 
06.08.2019  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Bienen oder Wespen
Bienen Wespen Wollten mich stechen Ein gruseliges hausest ganz alleine und hatte Angst haben
 

06.06.2018  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Bienen verlassen Wohnzimmer zur Terrasse hin
Der Titel bescheibt es schon, ich sagh nur ein Bild, dass durch die offene Terrassentür Bienen das Wohnzimmer verließen.
 

16.08.2017  Ein Mann zwischen 49-56 träumte:
 
Überall Bienen
Habe von Bienen geträumt, die überall waren. War mit einem Mädchen zusammen, das keine Angst vor den Bienen hatte.
 

05.01.2017  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Biene
Gefühlstinitus als wenn Bienen auf ihn zukommen.......................................................................
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x