joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 756
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 17.02.2015
gab eine Frau im Alter zwischen 42-49 diesen Traum ein:

kassentraum

Ich bin im laden, gehe an die Kasse und laufe durch ohne zu bezahlen. Ich finde den weg nach Hause nicht.

KASSE = die Auswirkungen einer Entscheidung erkennen, Detailsauf den Boden der Realität zurückkehren

Kasse im Traum zeigt, dass man sich mit den gegebenen Tatsachen oder Folgen bestimmter Entscheidungen auseinandersetzen muß, oder sich über den Preis und die Auswirkungen einer Entscheidung bewusst wird. Was dazu führen kann, dass man auf den Boden der Tatsachen zurückkehren muß. Allgemein kann sie vor Schulden oder vor dem Ausleihen von Geld warnen.

Der Traum kann die Befürchtung anzeigen, dass man "zur Kasse gebeten" wird. Oder man will immer mehr und kann nicht "loslassen". Hier wird Maßlosigkeit und Gier angesprochen - und auch der Umstand, dass man seine Beziehung fast nur auf "nützliches" und "gewinnträchtige" beschränkt. Mithin stimmt hier die praktische und die psychologische Bedeutung des Traumsymbols Kasse weitgehend überein. Man muß sparen und das, was man besitzt, erhalten, um den größten Nutzen daraus zu ziehen.
 
Spirituell: Die Kasse ist ein Symbol für das, was wir an spirituellen Potential angesammelt und für den Einsatz zu gegebener Zeit aufbewahrt haben.
 
Siehe Bank Geld Geldbörse Rechnung Safe Supermarkt

  • Wer das Geld in der Kasse zählt, will wissen, wo es in nächster Zeit lang gehen kann; oder er will seine Kräfte zusammenhalten, zögert zumindest, sich zu verausgaben.
  • Steht man an einer Kasse und erfährt den Preis, kann dies den entscheidenden Moment bedeuten, wo man sich über das gesamte mögliche Ausmaß einer geplanten Entscheidung bewusst wird.
  • Sieht man eine leere Kasse, verspricht das einen unerwarteten Gewinn, denn arme Leute hatten keine Kasse - höchstens einen {leeren} Beutel. Sie deutet aber auch auf die augenblickliche Leere in unseren Umweltbeziehungen hin, kann aber ebenfalls auf möglichen Geldzufluß hinweisen {denn leerer kann sie ja nicht werden}.
  • Legt, man Geld in eine Kasse so tut man dies, um es dort sicher aufzubewahren. Außerdem hat diese Handlung das Ziel, Energie anzusammeln und zu vermehren.
  • Hinter einer Kasse arbeiten, kann den Versuch widerspiegeln, jemand anderes auf die Kosten seiner Entscheidungen aufmerksam zu machen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Kasse sehen: man wird in Schulden geraten;
  • eine leere Kasse haben: eine Schuld, von der man nichts mehr erwartet hatte, wird bezahlt;
  • eine mit Münzen angefüllte Ladenkasse: bedeutet einen reichen Händler als Ehemann oder eine gutbetuchte Frau als Gattin;
  • eine leere Ladenkasse: Warnung vor unehrlichen Bediensteten;
  • Kasse zählen: man wird seine Ausgaben beschränken müssen;
  • in der Zeitung von einem Kassendiebstahl lesen: mahnt zur Vorsicht;
  • in ein unterirdisches Kassengewölbe eintreten: man wird ein wichtiges Geheimnis erfahren.
(arab.):
  • fremde Kasse sehen: schlechte Menschen umgeben dich.
  • eigene Kasse sehen: du hast geheime, verbotene Wünsche.
  • Kasse selbst öffnen und viel Geld sehen: Reichtum.
  • offene Kasse mit Geld sehen: du wirst einen größeren Gewinn machen.
  • Kasse selbst öffnen und leer sehen: Mangel.
  • Kasse offen ohne Geld sehen: man will dich betrügen.
WEG = die Lebensausrichtung, Detailssich den Veränderungen anzupassen, um erfolgreich zu sein

Weg im Traum bedeutet, dass man eine vorgegebene Richtung im Leben einschlägt, wie etwa einem Vorbild folgen oder der Nachfolger von jemanden wird. Der Weg ist stets auch der Lebensweg. Er kann im Traum die Richtung symbolisieren, für die man sich im Leben entschieden hat. Er symbolisiert mitunter die Gefühle die man hinsichtlich einer Beziehung oder einer Situation empfindet. Der Traum von einem guten Weg stellt eine ... weiter
GEHEN = Absichten, Pläne und Ziele, Detailsweist auf den momentanen Zustand hin

Assoziation: Natürliche Bewegung, körperliche Betätigung. Fragestellung: Wohin bin ich unterwegs? Bewege ich mich schnell genug?   Gehen im Traum zeigt uns, in welche Richtung man sich bewegen soll. Es kann die augenblicklichen Absichten, Pläne und Ziele versinnbildlichen. Gehen ist der Schrittzähler auf dem Lebensweg. Wie man sich in der Traumhandlung fortbewegt, weist auf den Zustand hin, in dem man sich momentan ... weiter
LAUFEN = Geschwindigkeit und Fluß, Detailsetwas am laufen halten wollen

Assoziation: Geschwindigkeit und Fluß. Fragestellung: Was darf nicht zu Stehen kommen?   Laufen im Traum deutet auf eine gewisse Kopflosigkeit, die Hemmungen aufzeigt. Zeit und Ort haben in solchen Träumen eine wichtige Bedeutung. Dort, wo man hinläuft, stößt man vielleicht auf den Grund, warum Tempo notwendig ist. Einer der möglichen Gründe, um zu laufen, kann sein, dass man verfolgt wird. Etwas am Laufen ... weiter
FINDEN = Selbstbewusstsein, Detailskann einen unverhofften Erfolg oder Gewinn ankündigen

Assoziation: Entdeckung, Erkenntnis. Fragestellung: Was bin ich in Besitz zu nehmen bereit?   Finden im Traum heißt, dass uns ein Teil unseres Selbst bewußt geworden ist, der uns noch nützlich sein wird. Finden {zum Beispiel einen Gegenstand} kann manchmal wirklich einen unverhofften Erfolg oder Gewinn ankündigen. Oft muß man allerdings auch mit dem Gegenteil, einer enttäuschten Erwartung oder einem Verlust ... weiter
ZUHAUSE = familiäre Nähe und Normalität, Detailsmit den Dingen um sich herum zufrieden sein

Assoziation: Zugehörigkeit, Gemeinschaft, Familie. Fragestellung: Wo fühle ich mich am wohlsten?   Zu Hause im Traum weist darauf hin, dass Nähe, Gewissheit oder Normalität den Alltag bestimmen. Man ist zufrieden und fühlt sich wohl dabei, im Zuge dessen, wie etwas ist oder wie die Dinge getan werden. Die Ordnung scheint wieder hergestellt zu sein.   Ein Traum von zu Hause bezieht sich häufig auf unseren ... weiter
LADEN = die Fülle der Lebensmöglichkeiten, Detailsman läßt manche gute Gelegenheit aus

Laden im Traum weist auf die Fülle der Lebensmöglichkeiten hin, die man zu wenig nutzt; dabei läßt man manche Chance und gute Gelegenheit aus. Man betritt ein Geschäft: Vom Leben fühlt man sich im Moment benachteiligt. Ein leerer oder zugesperrter Laden steht nach alten Traumbüchern für Mißerfolg. Wenn das Geschäft leer ist, hat man sich im Wachleben irgendwie verkalkuliert. Wer einen Laden betritt, erwartet, ... weiter

Ähnliche Träume:
 
13.07.2013  Ein Mann zwischen 7-14 träumte:
 
Ich habe gesehen wie meine Kassenkameradin ...
Ich habe gesehen wie meine Kassenkameradin mit dem Rollstuhl ins Schwimbad gefallen ist.Ich habe kurz geschaut und bin zu einem Kiosk gegangen um mir was zu Essen zu kaufen.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x