joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 951
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 19.01.2015
gab eine junge Frau im Alter zwischen 21-28 diesen Traum ein:

Tornado

Ich befinde mich mit einigen Menschen in einem hohen Haus und wir sehen durch das Fenster runter auf zwei kleine Tornados auf dem Feld, dunkle Wolken, und eine riesiege fast, schwarze Wolke die sich nur knapp über unseren köpfen befindet (aber trotzdem nicht erreichbar bist) Wir wollen flüchten und packen unsere Sachen. Mit meiner Mutter will ich mich unter dem Bett verstecken! Zwei dieser Leute haben fast den ganzen Vorrat eingepackt (Ich diskutiere zuerst mit ihnen, aber sie Kinder dabei hatten, habe Ich es auf sich beruhen lassen) In.diesem Traum ist nichts zu schaden gekommen!

TORNADO = eine dramatische und stressige Angespanntheit, Detailsüber etwas sehr sehr wütend werden

Assoziation: Eine emotional extrem angespannte Situation.
Fragestellung: Was bringt mich zur Weissglut?
 
Tornado im Traum kann einen plötzlich vom Zaun brechenden heftigen Streit, oder eine sehr beängstigende Erfahrung symbolisieren. Etwas, das noch um ein Vielfaches übler werden kann. Auch: Über etwas sehr sehr wütend werden. In einer schwierigen Beziehung stecken, die des öfteren die Alarmglocken zum schrillen bringt, oder kurz vor dem Auseinanderbrechen steht. Die Angst vor einem schrecklichen Verlust oder einer plötzlich radikalen Veränderung.

Spirituell: Luft ist ein formloses Element, das die Gedanken und den Geist symbolisiert. Weil der Wind nichts anderes ist, als die Bewegungsrichtung der Luft, stellen Tornados mit ihrer chaotischen Natur, die zerstörerischen und unberechenbaren Kräfte des Geistes dar.
 
Siehe Haus Orkan Schlauch Schwarz Sturm Wetter Wind Wirbelsturm Wolken Zerstörung

  • Einen Tornado sehen, kann unseren uneingestandenen Wunsch darstellen, einen völlig neuen Weg für uns selbst zu beschreiten, da Tornados so ziemlich alles zerstören, womit sie in Kontakt kommen. Wenn wir schüchtern sind, kann ein Tornado die Strukturen niederreißen, die uns zurückhalten. Sobald wir das erkannt haben, sehen wir vielleicht den Vorteil, indem wir unsere Meinung sagen, eine Änderung vornehmen oder für uns selbst einstehen.
    • Tornados aus der Ferne sehen, verkündet einen plötzlichen Streit, Konflikte oder beunruhigende Erfahrungen, die das Potential haben, noch viel schlimmer zu werden. Sind wir weit genug von ihnen entfernt, so dass sie uns nichts anhaben können, befinden wir uns zwar in einer turbulenten Zeit des Lebens, aber die Katastropehen und Probleme um uns herum werden sich in keiner Hinsicht stark auf unser Leben auswirken. Wir werden uns selbst retten können, haben genug gesunden Menschenverstand, um in schwierigen Zeiten keine Risiken einzugehen. Wir müssen geduldig sein und warten, bis der Sturm vorüber ist.
    • Tornados in unmittelbarer Nähe bedeuten, dass wir den Problemem im realen Leben nicht mehr aus dem Weg gehen können, und sie uns verletzen können. Der Traum kann mit finanziellen Misserfolgen, ungelösten sozialen Beziehungen oder Konflikten zusammenhängen. Mehreren Tornados können auch darauf hindeuten, dass wir von instabilen Charakteren umgeben sind, die ihre Stimmung und Meinung schnell ändern, und wir nie wissen, was wir von ihnen erwarten können. Vielleicht sollten wir einen Schritt zurücktreten und eine andere, breitere Perspektive einnehmen. Auf diese Weise können wir sehen, ob einige dieser Personen uns Schaden zufügt.
    • Sich in einem Tornado befinden, warnt eindringlich davor, sich nicht von seinen Gefühlen überwältigen zu lassen, und dabei völlig die Kontrolle zu verlieren.
    • Werden wir von einem Tornado verletzt, werden andere Menschen versuchen, uns Schaden zufügen. Dies können sie aber nur dann tun, wenn wir uns fehlerhaft verhalten.
    • Träumen wir, dass wir die Tornados überstehen ohne Verletzungen und ohne materialistischen Schaden, bedeutet dies, dass die rauen Zeiten nur vorübergehend sind, und wir gestärkt und optimistisch daraus hervorgehen werden.
    • Vor einem Tornado flüchten und entkommen: kann eine übersinnliche Wahrnehmung symbolisieren, wie man gefährliche Konfliktsituationen umgeht und dabei den Frieden bewahren kann.
    • Von einem Tornado verfolgt werden und davonlaufen, um ihm auszuweichen, deutet darauf hin, dass jemand in unserem Leben eine flüchtige oder unvorhersehbare Aggression gegenüber uns zeigt. Wir kennen den Grund nicht. Das Beste wäre, die Person so gut wie möglich zu meiden. Wenn dies nicht möglich ist, ist es an der Zeit, uns an etwas Standfestes zu binden, um den Sturm zu überstehen. Behalten wir Geist und Gefühle im grünen Bereich, damit wir den Sturm nicht noch verschlimmern.
    • Sterben wir durch einen Tornado, warten im realen Leben Konflikte auf uns, die wir nicht lösen können, weil wir uns aufgrund angesammelter Probleme in einem Spannungszustand befinden, der uns völlig entmutigt und unser Selbstwertgefühl auf Null senkt. Dieser Traum warnt uns, dass wir unsere Einstellung ändern müssen, damit wir im Arbeits- oder Gefühlsbereich wieder funktionieren können.
    • Ein schwarzer Tornados steht für böse Gedanken wie Rache, Mordgelüste und Verfluchungsphantasien. Sie sind ein stark negatives Omen, und können manchmal auf den Tod hinweisen, wenn er etwa jemanden wegfegt, den wir persönlich kennen. Ein schwarzer Tornado, deutet auf extreme emotionale Ausraster und Wutanfälle hin. Wir werden von unserem Temperament überwältigt und verlieren die Kontrolle darüber. Wir schmieden einen Weg der Zerstörung. Es könnte ein Zeichen an uns sein, dass wir schärfere Grenzen ziehen müssen, damit er nicht an Dynamik zunimmt. Oder wir müssen uns aus einer Angelegenheit entfernen, damit wir nicht unfreiwillig herausgeholt werden oder uns dem Sturm ausliefern müssen.
    • Weiße Tornados werden als Angriff auf unsere Moral und unser geistiges Ansehen gedeutet. Wir könnten einen großen Rückschlag im Leben erleiden, der alles in Frage stellt. Vielleicht zweifeln wir an unserer Religion, an uns selbst oder an der Welt um uns herum.
    • Tornados, die Häuser zerstören oder sich einem Haus bedrohlich nähern, warnen eindringlich vor den plötzlichen Folgen lebensbedrohender Krankheiten, wie etwa Herzinfarkt und Schlaganfall.
    • Auf einem Tornado reiten und weit davongetragen werden, ohne dabei verletzt zu werden bedeutet, dass wir uns von den Problemen unseres Wachlebens befreien. Vielleicht erwägen wir, von zu Hause wegzugehen, weil wir Probleme haben, mit unserem Leben richtig umzugehen.
    • Zu sehen, wie mehrere Tornados sich vereinigen, und zu einem noch größeren Tornado zusammenwachsen, repräsentiert Menschen um uns herum, die zu gewalttätigen Ausbrüchen und Stimmungsschwankungen neigen. Die Verschmelzung der vielen Tornados, symbolisiert eine unkalkulierbare und sehr gefährliche Situation oder Beziehung.
    • Feuertornados deuten darauf hin, dass Leidenschaft und Wünsche zerstörerische Kräfte bilden. Vielleicht sind wir in einer unvorhersehbaren und destruktiven Beziehung gefangen. Seien wir vorsichtig, wie wir mit unserer Leidenschaft umgehen, da die Feuertornados vieles zerstören können.
    • Von einem Sandtornado träumen zeigt an, dass wir nicht in der Lage sind, die Probleme zu lösen, die auf uns zukommen, und dass wir keine Ahnung haben, wie wir mit Konflikten umgehen sollen. Diese Einstellung führt dazu, dass wir tragfähige Lösungen hinauszögern und die Hindernisse bestehen bleiben und sich verschärfen. Es wird empfohlen, dass wir uns an Freunde wenden, um Rat und Hilfe zu erhalten.
    • Tornados, die Überschwemmungen verursachen, werden als Probleme interpretiert, die uns depressiv und traurig machen. Es ist wahrscheinlich auf eine zukünftige Trennung zurückzuführen, die uns emotionalen Schmerz bereiten wird. Eine weitere Situation, die in den nächsten Tagen eintreten könnte, könnte der Verlust der Arbeit oder eines Familienmitglieds sein.
  • Heftige Regenstürme, die mit Tornados einhergehen, kann Tränen vergießen, Traurigkeit und Depression andeuten. Weil die zerstörerischen Kräfte immer auch großen Schaden anrichten, bringen sie Verlust und Trauer mit sich.
  • Träumt man von einer Tornadowarnung, die in den Medien publiziert wird, werden wir eine schwierige Zeit durchmachen, ohne Zeit für Vorkehrungen zu haben. Diese Warnung kann auch ein Hinweis darauf sein, dass wir unter Umständen unseren Job verlieren, oder die plötzliche Trennung von unserem Freund oder unserer Freundin bevorsteht.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • zwei sich vereinende Tornados: man selbst und einem nahen Verwandten drohen ähnliche Schicksalsschläge, wie etwa eine schwere Krankheit
  • sich im Tornado befinden: warnt vor Unfrieden im Heim und Geschäft, in beiden Fällen droht eine Katastrophe.
  • Sandsturm sehen: einen großen Streit mit dem Freund(in), der zur Trennung führen kann.
KIND = neue Möglichkeiten und Chancen, Detailsein kreativer Bereiche des Lebens, der sich gerade entfaltet

Assoziation: Unschuld; das neue Selbst, das sich entfalten will. Fragestellung: Wo in meinem Leben entwickle ich mich? Welcher Teil meines Wesens ist kindlich?   Kind im Traum ist ein Hinweis auf neue Möglichkeiten und Chancen zur weiteren Entwicklung. Häufig kommen darin aber auch Konflikte zum Vorschein, die meist auf eine unreife Persönlichkeit zurückzuführen sind. Vielleicht bezieht sich der Traum tatsächlich ... weiter
HAUS = Gefühle und Überzeugungen, Detailsmit denen man vertraut ist oder die man für richtig hält

Assoziation: Das Sein, das Haus des Selbst. Fragestellung: Was glaube oder fürchte ich in bezug auf mich selbst?   Haus im Traum steht für die momentane Lebenseinstellung oder wie wir unsere aktuellen Lebensumstände beurteilen. Wobei wir versuchen, die augenblickliche Lage aufgrund bereits vertrauter Erfahrungen einzuschätzen, oder von Überzeugungen, die sich im Leben bewährt haben.   Die verschiedenen ... weiter
BETT = sich nach Ruhe sehnen, Detailsum Schwierigkeiten erst mal zu überschlafen

Assoziation: Schlaf; Ruhe; Rückzug von allen Aktivitäten; Fundament. Fragestellung: Wovon möchte ich mich zurückziehen? Wovor will ich Ruhe haben?   Bett im Traum stellt ein Problem dar, von dem wir kaum berührt werden oder gegen das wir nicht mehr ankämpfen wollen. Problematische Situationen, die wir erdulden oder tolerieren, weil wir inzwischen gut damit zurechtkommen. Schwierigkeiten erst mal überschlafen ... weiter
MUTTER = unsere Intuition die zeigt, Detailswie wir uns vom Bauchgefühl leiten lassen

Assoziation: Ahnung, Gespür, Bauchgefühl, innere Führung, intuitives Überich; Fragestellung: Wie beurteile ich meine Fähigkeit intuitive Entscheidungen zu treffen?   Mutter im Traum deutet darauf hin, wie wir uns von unserer Intuition leiten lassen, oder wie wir unsere Zukunft einschätzen. Sie kann im Einzelfall das Verhältnis zur eigenen Mutter aufzeigen; kommen dabei Probleme zum Vorschein, müssen wir sie ... weiter
FENSTER = die Einstellungen und Erwartungen, Detailsdie man zum Leben und zu anderen Menschen hat

Assoziation: Aussicht; Sehen und gesehen werden. Fragestellung: Was bin ich zu sehen bereit? Was möchte ich aufdecken oder verbergen?   Fenster im Traum bringt unsere Einstellungen zum Leben und zu anderen Menschen, sowie unsere Erwartungen an andere zum Ausdruck. Es bedeutet, dass wir verstehen, was innerhalb oder außerhalb einer Situation geschieht. Wir fühlen uns in Sicherheit und beobachten, was sonst noch ... weiter
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum {verschachteltes Träumen} kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es ... weiter
SCHWARZ = Unausgewogenheit und Ausschweifung, Detailssich in einer unangenehmen Lage befinden

Assoziation: Isolation, Begrenzung, Trennung. Fragestellung: Wovon schneide ich mich ab?   Schwarz im Traum deutet auf Unausgewogenheit oder Ausschweifung hin. Eine schädliche Denkweise oder eine unangenehme Situation, die sich deutlich von der Normalität unterscheidet. Hinter schwarz können sich ungute Gefühle wie Angst, Hass oder Trauer verbergen - oder Verhaltensweisen, wo es deutlich an Mäßigung fehlt. Auch: ... weiter
DUNKELHEIT = Angst und Unwissenheit, Detailseine missliche Lage bei der nichts positives geschieht

Assoziation: Angst, Unwissenheit, Ungerechtigkeit. Fragestellung: Welche Krise kommt auf mich zu?   Dunkelheit im Traum steht für eine unangenehme Situation bei der überhaupt nichts positives geschieht. Dies kann auch etwas ehemals Positives sein, das eine schlimme Wendung genommen hat. Auch das Böse, Tod und Unglück oder eine breite Ungewißheit kann sich dahinter verbergen. Man sollte mit dem Schlimmsten rechen. ... weiter
WOLKEN = Ungewißheit und Verwirrung, Detailssich von etwas überschattet fühlen

Assoziation: Große Ungewißheit; Verwirrung; Unplanbarkeit. Fragestellung: Wird es nur regenen oder kommt das folgenschwere Unwetter?   Wolken im Traum stehen für Probleme, die alles andere in den Schatten stellen. Es drohen auffällige Ungereimtheiten, große Uneinigkeit oder Enttäuschungen, die das Leben immer mehr in Beschlag nehmen. Auch: Von einer eingeschlagenen Richtung abweichen oder von einem eingeschlagenen ... weiter
FLUCHT = Schuld und Gewissenskonflikt, Detailseiner unangenehmen Sache entfliehen wollen

Flucht im Traum bedeutet, dass man versucht schwierigen Gefühlen auszuweichen. Möglicherweise will man sich einer Verantwortung oder Verpflichtung entziehen. Flucht verspricht im einfachsten Fall, dass man eine Gefahr rechtzeitig wahrnehmen wird und ihr noch entgehen kann. Diese Gefahr kann auch aus dem eigenen Selbst kommen, zum Beispiel ein ins Unbewußte verdrängter psychischer Inhalt, vor dem man Angst hat und dem man ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Verstecken Zwei Mensch Leute Klein Koepfen Unter Feld Packen Hoehe Schaden Diskussion Einpacken Vorraete

 

Ähnliche Träume:
 
15.01.2023  Ein Mann zwischen 56-63 träumte:
 
Vier Tornados nebeneinander
Kann plötzlich einen Tornado sehen, der in der Mitte einknickt. Am Knick bildet sich ein helles Feuer. Versuche mit dem Handy den Tornado zu fotografieren. Da ist er aber schon wieder weg. Doch auf einmal sehe ich nochmal einen und nebendran noch einen und noch einen und noch einen. Vier Tornados sind auf einmal zu sehen, alle im selben Abstand und gleich groß und alle vier sind schwarz. Es gelingt mir, sie zu fotografieren.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x