joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung zu verbessern und bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details  

  Leser 882 Bewertung abgeben:

 
Datum: 09.06.2014
Eine junge Frau im Alter zwischen 14-21 gab folgenden Traum ein:

weinen und trösten

Ich habe geweint weil ich einen jungen liebe und deswegen liebeskummer hatte der junge hat mich dann geküsst und getröstet indem er mich anschließend umarmt hat.
WEINEN = Trauer, Enttäuschung, Schmerz und Not, Detailsmit einer schwierigen Lebenslage überfordert sein

Assoziation: Freisetzung von Emotionen: Trauer, Verlust, Enttäuschung, Schmerzen, Not.
Fragestellung: Welche schmerzhaften Emotionen bin ich auszudrücken bereit?
 
Weinen im Traum deutet man als Unzufriedenheit oder Überfordertsein von einer schwierigen Lebenslage. Das kann das ungewollte oder plötzliche Ende einer Beziehung sein, was bewirkt, dass man sich innerlich leer fühlt.
 
Eine andere Deutung wäre, dass man seelisch bereit ist, ein unterdrücktes negatives Erlebnis Ernst zu nehmen. Man durchläuft eine geistig-seelischen Reinigung, was im Traum zur Freisetzung von zurückgehaltenen Emotionen wie Schmerz, Trauer oder Frust führen kann. Man kann schließlich eine mächtige Angst konfrontiert haben. Weinen steht auch für unbeherrschbare Gefühle oder Schmerzen.
  • Aufwachen und weinen steht für einen unterdrückten Schmerz oder ein unbehandeltes Trauma. Man hat große Angst, und will sich deshalb dieser Krise nicht stellen. Es signalisiert, seinen Probleme gegenüber offener zu begegnen, oder etwas mehr Bereitschaft gegenüber schwierigen Änderungen aufzubringen.
  • Wenn das Weinen nicht erhört wird stellt das Hilflosigkeit, Vernachlässigung oder Frust dar. Man fühlt sich unbedeutend, weil niemand einem zuhört. Man sollte seiner Unzufriedenheit deshalb mehr Stimme verleihen.
  • Das weinende Krokodil (umgangssprachlich für Krokodilstränen) warnt vor Heuchelei.
  • Wer um einen Toten weint, wird genesen, falls er sich gerade krank fühlt; mit anderen Worten: er wird einen neuen Anfang wagen können, weil das Schlimmste hinter ihm liegt. Ein solcher Traum kündigt häufig Phasen des Übergangs von einem Bewußtseinszustand in einen anderen an.
Vielleicht ist man traurig über Ereignisse in der Vergangenheit, oder man fürchtet sich davor, die Zukunft anzugehen. Die Art des Weinens kann sehr aufschlußreich sein. Ist es ein Schluchzen, welches uns daran hindert, unsere Gefühle in Worte zu fassen? Weinen baut im Traum oft innere Spannungen ab, vor allem wenn man im Wachzustand nicht weinen kann. Manchmal kommt darin auch die Reue über einen Tag zum Ausdruck, was mit Selbstmitleid verbunden sein kann.
 
Ob man im Traum selbst weint oder andere weinen, immer handelt es sich um die Entladung aufgestauter Gefühle. In der Realität kann das Weinen sehr erleichternd sein. Weint man während der Traumhandlung, kann dies ein Bild für die Befreiung von seelischem Druck oder Schmerzen sein. Es kann auch ein Symbol für starke Glücksgefühle sein, dies ist allerdings weniger häufig.
 
Spirituell: Weinen im Traum steht für die Trauer über einen persönlichen Verlust.
 
Siehe Freude Gefühle Lachen Tränen Trauer Traurigkeit Verlieren
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • weinen allgemein: gilt für nahe Freude und große Überraschungen nach Kummer über eine Person die man bald vergessen wird.
  • jemanden weinen sehen: bedeutet, daß man jemanden trösten oder mit ihm Mitleid haben darf.
(arab.):
  • jemanden weinen sehen: du wirst dich zu trösten wissen.
  • selbst weinen: Freude empfinden; eine glückliche heitere Zeit steht bevor.
(indisch):
  • sei ohne Sorge, es wird alles wieder gut.
  • im Schlaf weinen: du wirst eine übergroße Freude erleben.
  • jemanden weinen sehen: du wirst eine nahestehende Person kränken.
TROST = baldige Hilfe, Detailsbei Sorgen und Problemen

Trost (Trösten) verspricht baldige Hilfe bei Sorgen und Problemen.
 
Siehe Beten Gebet Helfen Hilfe Kummer Liebe Weinen
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Trost empfangen: man hat hilfreiche Freunde,- in der nächsten Zeit kaum Kummer und Leid erleben.
  • jemandem trösten: man sehnt sich nach Anteilnahme in bezug auf ein quälendes Problem.
(arab.):
  • Trost erhalten: nicht jedes Mitleid ist echt gemeint,-
(indisch):
  • Trost empfangen: du wirst Hilfe in der Not erhalten,-
  • Trost spenden: du wirst Freunde gewinnen,-
  • andere trösten: du hoffst auf bessere Zeiten und willst endlich eine gute Anstellung haben.
KUSS = Wohlwollen und Sympathie, Detailsjemanden anerkennen oder unterstützen

Assoziation: Intimität; Zuneigung; Geneigtheit. Fragestellung: Wem oder was möchte ich nahe sein?   Kuß im Traum symbolisiert Einverständnis, Anerkennung, Ermutigung oder Unterstützung. Es kann auch eine Situation oder Person reflektieren, der man hilfreich zur Seite steht. Oder der Kuss gibt einen Hinweis auf die Richtigkeit oder Emutigung einer Entscheidung. Er steht auch für Kompetenz und Achtung von Begabungen und ... weiter
UMARMUNG = eine starke Zuneigung, Detailssich mit jemand/etwas verbunden fühlen

Assoziation: liebevoller Schutz; Anerkennung. Fragestellung: Welcher Teil von mir braucht mehr Aufmerksamkeit?   Wenn man jemand/etwas im Traum umarmt kann sich dahinter der Wunsch verbergen, dass man sich damit besonders verbunden fühlt oder eine Verbindung anstrebt. Es kann auch große Leidenschaft für etwas im Leben anzeigen. Etwas, an dem man sehr hängt oder an das man sich hingeben will. Man ist offen für eine neue ... weiter
LIEBE = Zuversichtlichkeit, Detailsetwas erfolgreich hinter sich gebracht haben

Assoziation: Von der Liebe träumen. Fragestellung: Warum fühle ich mich so gut?   Liebe im Traum stellt eine Angelegenheit dar, bei der man die ganze Zeit über zuversichtlich gestimmt ist. Auch: Eine Angelegenheit, die man erfolgreich hinter sich gebracht hat; finanziell erst mal für eine Weile abgesichert sein. Träume als Wegweiser unseres Liebeslebens kleiden sich in vielen Formen. Das macht sie schwierig zu ... weiter
JUNGE = einen Mangel an Reife, Detailsetwas befindet sich noch im Anfangsstadium

Assoziation: Unerfahrenheit, Mangel an Reife; Fragestellung: Wo mangelt es mir an Erfahrung?   Junge im Traum symbolisiert die männlich-intellektuelle Seite der Persönlichkeit, vor allem Verstand und Willen; er fordert dann meist auf, das Leben bewußter und aktiver selbst in die Hand zu nehmen und zu gestalten. Von einem Jungen träumen, stellt unerfahrene, männliche Aspekte wie Bestimmtheit, Wut, Überlegenheit oder ... weiter

Ähnliche Träume:
 
29.11.2014  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
weinen
habe geträumt das meine Mutter gestorben ist. meine Schwester hat eine bunt bemalte ton schale die nicht ganz war und verpackt, an ein museum dem Wärter am empfang gebracht.ich sah es erst als es ausgepackt wurde und war sehr traurig darüber. ich lag im bett als ich Bettachte musste ich weinen, denn mir wurde bewusst,dass meine Mutter gestorben war. ich rief nach meiner schwester und weinte ganz heftig, sie tröstete mich.ich war untröstbar.
 

29.09.2014  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
patenkind weint
Ich tröste einen kleinen Jungen der weint. Es ist mein Patenkind. Es spielt und verliert. Es möchte besser spielen. Er bekommt einen roten Kopf und weint. Ich nehme ihnin den Arm und tröste ihn.
 

15.05.2014  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
vater weint
Mein verstorbener Vater sitzt im Wohnzimmer im Elternhaus und seufzt und jammert. Ich gehe zu ihm, um ihn zu trösten und weil er so leidet muss ich weinen.
 

21.02.2014  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
weinen
Ich habe meinen mann gesehen der am weinen war und habe ihn getröstet ..
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x