joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 299
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 17.11.2010
gab eine Frau im Alter zwischen 42-49 diesen Traum ein:

ich war auf einem U-Boot. wir hatten ...

ich war auf einem u-boot. wir hatten eine Übung. eine kleine schwarze katze hatte ich auf der schulter

BOOT = Unsicherheit, Detailssich durch schwierige Zeiten bewegegen müssen

Assoziation: Fahrt über die Tiefen der Gefühle.
Fragestellung: kann ich eine beunruhigende Situation sicher umfahren?
 
Boot im Traum repräsentiert die Fähigkeit, wie man mit negativen Gefühlen oder Situationen umgehen kann. Es stellt dar, auf welche Art und Weise man seinen Problemen begegnet oder sich durch schwierige Zeiten bewegt. Boote in Träumen können auch auf mehr Unsicherheit oder Instabilität im Leben hinweisen. Von Schwierigkeiten überwältigt werden. Fest in ein Problem verwickelt sein, vor dem man nicht weglaufen kann.

Boot bringt allgemein zum Vorschein, wie man aufgrund der Persönlichkeitsstruktur das "Lebensschiff" lenkt, den Kurs hält, Untiefen und Stürme bewältigt. Die individuelle Bedeutung ergibt sich vor allem aus dem, was man mit dem Boot im Traum erlebt.
 
Mit dem Boot oder Schiff bewegen wir uns auf dem Wasser, das unser Gefühl symbolisiert. Mit wem man sich zusammen auf dem Boot befindet, mit dem hat man ein enges Verhältnis beziehungsweise mit dem hängt man besonders zusammen {"Wir sitzen alle in einem Boot"}.
 
Spirituell: Ein Boot symbolisiert unsere Persönlichkeit, mit der wir uns auf dem "Meer des Lebens" fortbewegen!
 
Siehe Anker Arche Floß Gondel Jacht Kahn Kanu Kapitän Rettungsboot Ruderboot Rudern Schiff Schlauchboot Segelboot Untergang Wellen

  • Ein Boot sehen, macht uns deutlich, dass wir uns bald über dem Wasser befinden. Dieser Traum ist eine Warnung vor dem Unglück, und wir müssen es vorausahnen, um es verhindern zu können. Seien wir uns unserer Entscheidungen und Worte bewusst. Es könnten leicht Missverständnisse auftreten.
    • Ein sinkendes Boot steht für Probleme im Wachleben, die uns überwältigt haben, mit denen wir völlig überfordert sind. Es kann auch etwas sein, das uns herausfordern wird, und unseren Mut und unsere Entschlossenheit auf die Probe stellt. Stellen wir uns auf baldige Komplikationen im Voraus ein, und bereiten wir uns darauf vor, diese schwierige Phase zu überwinden.
    • Ein gestrandetes Boot symbolisiert finanzielle Schwierigkeiten. Wir könnten die Kontrolle über unsere Finanzen verlieren und mehr ausgeben oder verlieren, als wir zur Verfügung haben. Besonders in Krisenzeiten ist gutes Wirtschaften eine der wichtigsten und herausforderndsten Aufgaben.
    • Segelboot: Beim Segelboot ist es der Wind, der uns voran bringt. Mit dem Wind wird die Kraft des Intellekts und des Geistes symbolisiert, die uns antreibt und vorwärtsbringt.
      • Auf hoher See segeln, kann bedeuten, dass wir uns inmitten der Chancengleichheit verloren fühlen und nicht mehr wissen, wohin wir gehen sollen.
      • Wenn das Boot in ruhigen Gewässern fährt, ist dies ein gutes Zeichen. Wenn wir planen, unser eigenes Unternehmen zu gründen, ist dies der richtige Zeitpunkt.
    • Ein Schnellboot bedeutet Unsicherheit, stressige Zeiten oder negativen Situationen, die in schnellem Tempo passieren. Vielleicht hat man das dringende Bedürfnis, sich einem Problem zu stellen. Oder man ist dabei, eine schwierige Zeit so schnell wie möglich zu überwinden. Es kann auch sein, dass man sich gehetzt oder unter Druck gesetzt fühlt.
    • Motorboot: Damit versucht man schnell voranzukommen, vertraut dabei jedoch weniger seiner eigenen Kraft.
    • Tretboot: Mit dem Tretboot vertraut man seiner eigenen Kraft und bewegt sich mit ihr durch sein Gefühl. Außerdem verweist das Tretboot an Urlaub, Entspannung und Freizeit.
    • Ruder- oder Paddelboot: Wie beim Tretboot kommt man auch beim Ruder- und Paddelboot durch eigene Kraft voran und auch hier wird auf die Freizeit verwiesen. Kajak, Kanu u.a.: Selbständiger Umgang und eigener Weg, der bewußte Umgang mit Gefühlen und seelischen Erfordernissen.
  • Sich auf einem Boot befinden, zeigt, dass jemand, der eine enge Beziehung zu uns hat, ein guter Freund oder sogar die große Liebe sein kann. Es ist gut möglich, dass aus Freundschaft Leidenschaft entsteht.
  • Ein Boot auf dem Meer kündigt bedeutende Veränderungen im Leben an, etwa eine spirituelle Reise. Während dieser Zeit können sich viele Gelegenheiten ergeben. Halten wir unsere Augen offen. Lassen wir wichtige Gelegenheiten nicht an uns vorüber ziehen. Treffen wir eine Entscheidung.
  • Ein Boot verpassen, steht für eine verlorene Gelegenheit, einer unsicheren oder negativen Situation sicher zu begegnen. Darüber frustriert sein, weil man eine knifflige Angelegenheit jetzt auf die harte Tour angehen muss.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Ein Boot sehen deutet auf bevorstehende Veränderung im Leben hin, deren Ausgang noch etwas unsicher erscheint. Es soll uns sicher ans Ufer bringen, wo uns ein neues Leben lacht.
  • Überqueren eines Stroms im Boot zeigt an, dass man sich zu anderen Ufern aufmacht, das Bewußtsein erweitert, in neue geistige Regionen vordringt.
  • Boot fahren im klaren, ruhigen Wasser verheißt einen gradlinigen, erfolgreichen Lebensweg; fährt man in trüben, unruhigem Wasser, steht das für eher ungünstige Zukunftsaussichten.
  • Treibt das Boot in ruhigem Wasser dahin, bedeutet das ins Wachleben übersetzt eine ruhige Fahrt unseres Lebensschiffleins.
  • Wer ein Boot auf bewegtem Wasser steuert, kann mit Hektik und Unausgeglichenheit im bewußten Leben rechnen.
  • Wer ein Boot im Dunkeln treiben läßt, der weiß im Augenblick nicht, wohin die Dinge laufen.
  • Gelegentlich weist ein Boot als Sexualsymbol auch auf den Wunsch nach einem sexuellen Abenteuer hin, der oft nur unbewußt vorhanden ist.
  • im Boot vom Sturm überrascht werden: man sollte eine geplante Reise lieber verschieben.
  • aus einem Boot ins Wasser fallen: Bedrängnis und Gefahr.
(arab.):
  • Boot sehen: zeigt eine baldige Reise an.
  • Boot auf Land: du bist auf dem falschen Platze, es geht nicht gut.
  • Boot auf Wasser: dein Unternehmen bringt dir Glück und Segen.
  • Boot fährt weg: deine heimliche Sehnsucht geht in Erfüllung.
  • Boot kommt: gute Nachricht von lieben Freunden.
(persisch):
  • Das Boot steht für das Leben des Träumenden. Es gilt, auf den Zustand des Boots zu achten, auf seine Fahrtüchtigkeit und Wetterbeständigkeit. Auch die übrigen im selben Traum vorkommenden Symbole, vor allem das Wasser, sind sehr wichtig. Für eine Ausdeutung ist die Rolle, die das Boot im Gesamtzusammenhang des Traumes spielt, wesentlich. Das Zeichen will der betreffenden Person sagen, dass sie bisweilen zu unachtsam mit sich und ihrem Leben umgeht.

UUU = einen Becher oder Kelch aber auch, Detailsdass man noch einmal von vorn beginnen muß

U im Traum als geschriebener, plastischer oder gesprochener Buchstabe wird im Sinne von Becher oder Kelch gedeutet. Auch, man muss noch einmal von vorn beginnen.
 
Das "U" ist auch der 21. Buchstabe des Alphabets und 21 stellt in der Numerologie Konflikt und Konfrontation dar. Manchmal steht er einfach nur für das Du.
 
Siehe Alphabet Buchstabe Becher Kelch Runen Ubahn Unter

keine Details gefunden

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Ein Boot sehen deutet auf bevorstehende Veränderung im Leben hin, deren Ausgang noch etwas unsicher erscheint. Es soll uns sicher ans Ufer bringen, wo uns ein neues Leben lacht.
  • Überqueren eines Stroms im Boot zeigt an, dass man sich zu anderen Ufern aufmacht, das Bewußtsein erweitert, in neue geistige Regionen vordringt.
  • Boot fahren im klaren, ruhigen Wasser verheißt einen gradlinigen, erfolgreichen Lebensweg; fährt man in trüben, unruhigem Wasser, steht das für eher ungünstige Zukunftsaussichten.
  • Treibt das Boot in ruhigem Wasser dahin, bedeutet das ins Wachleben übersetzt eine ruhige Fahrt unseres Lebensschiffleins.
  • Wer ein Boot auf bewegtem Wasser steuert, kann mit Hektik und Unausgeglichenheit im bewußten Leben rechnen.
  • Wer ein Boot im Dunkeln treiben läßt, der weiß im Augenblick nicht, wohin die Dinge laufen.
  • Gelegentlich weist ein Boot als Sexualsymbol auch auf den Wunsch nach einem sexuellen Abenteuer hin, der oft nur unbewußt vorhanden ist.
  • im Boot vom Sturm überrascht werden: man sollte eine geplante Reise lieber verschieben.
  • aus einem Boot ins Wasser fallen: Bedrängnis und Gefahr.
(arab.):
  • Boot sehen: zeigt eine baldige Reise an.
  • Boot auf Land: du bist auf dem falschen Platze, es geht nicht gut.
  • Boot auf Wasser: dein Unternehmen bringt dir Glück und Segen.
  • Boot fährt weg: deine heimliche Sehnsucht geht in Erfüllung.
  • Boot kommt: gute Nachricht von lieben Freunden.
(persisch):
  • Das Boot steht für das Leben des Träumenden. Es gilt, auf den Zustand des Boots zu achten, auf seine Fahrtüchtigkeit und Wetterbeständigkeit. Auch die übrigen im selben Traum vorkommenden Symbole, vor allem das Wasser, sind sehr wichtig. Für eine Ausdeutung ist die Rolle, die das Boot im Gesamtzusammenhang des Traumes spielt, wesentlich. Das Zeichen will der betreffenden Person sagen, dass sie bisweilen zu unachtsam mit sich und ihrem Leben umgeht.
KATZE = Illusion und Täuschung, DetailsTatsachen ignorieren, weil es sich so leichter leben läßt

Assoziation: Illusion, Täuschung, Selbsttäuschung; Fragestellung: Was leugne oder ignoriere ich, um mich besser zu fühlen?   Katze im Traum symbolisiert Illusion und Täuschung. Mutmaßungen über Dinge oder Tagträume werden so gut wie nie in Frage gestellt. Man will geliebt werden und sich wohl fühlen, und führt dabei Dinge ins Feld, die mit der Realität nichts zu tun haben. Man hat sich dafür entschieden, ... weiter
SCHWARZ = Unausgewogenheit und Ausschweifung, Detailssich in einer unangenehmen Lage befinden

Assoziation: Isolation, Begrenzung, Trennung. Fragestellung: Wovon schneide ich mich ab?   Schwarz im Traum deutet auf Unausgewogenheit oder Ausschweifung hin. Eine schädliche Denkweise oder eine unangenehme Situation, die sich deutlich von der Normalität unterscheidet. Hinter schwarz können sich ungute Gefühle wie Angst, Hass oder Trauer verbergen - oder Verhaltensweisen, wo es deutlich an Mäßigung fehlt. Auch: ... weiter
KLEIN = etwas, Detailsdas keine besondere Beachtung erfordert oder Minderwertigkeitsgefühle

Assoziation: Nicht so groß wie die anderen; reduziert; unbedeutend. Fragestellung: Wo in meinem Leben fühle ich mich klein gemacht? Was bin ich zu reduzieren bereit?   Klein im Traum weist darauf hin, dass Angelegenheiten oder Personen keine besondere Beachtung erfordern. Sieht man sich selbst klein, kommen darin meist Minderwertigkeitsgefühle zum Vorschein.   Siehe Baby Groß Höhe Kind Lang Schrumpfen Säugling Zwerg

Ähnliche Träume:
 
29.07.2015  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Zerstörung Stadt u Haus
Es ist ein Sommerabend ca 1 Stunde vor Sonnenuntergang. Das Wetter ist schön, Mama u ich sind bei den Nachbarn Erst flog 1 Flieger aus Westlicher Richtung mit WerbeBannern über den Himmel, dann plötzlich ganz viele auf denen stand Hitler zieht in den Krieg u wir sollen uns in unseren Keller in Sicherheit bringen Also haben wir uns die beiden Katzen geschnappt u sind heim gegangen, dann haben wir die Rollläden zum Schutz vor Bombardierung runter gelassen Da sah ich wie unser Kirchturm der in wunderschönes Licht getaucht war einfach so in sich zusammen fiel Wir haben vernünftige Schuhe u ...
 

22.04.2015  Ein Mann zwischen 49-56 träumte:
 
träume seit wochen v meine vertorbene eltern u verwandte
Seit Monate befinde ich mich in eine sehr schwere lage durch meine eigene Schuld.Bin sehr traurig und schäme mich für meine verhalt so sehr.Seit dem träume ich regelmässig v. meine verstorbene eltern und verwandte.
 

20.04.2015  Ein Mann zwischen 56-63 träumte:
 
vertorbene vater träumen u danach meine vertorbene stiefmuter
in der nacht habe v. meine vertorbene vater getraäumt er gab mir platz zum sitze auf seine sessel auf der er gerade saß.in die gleiche Nacht träume ich wieder an meine vertorbene stiefmuter die gab mir zun essen (dabei ein fischkopf)
 

13.04.2015  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
uuuuuuuuuuuuo
Bin in meiner wohnung meine verstorbenen eltern sind auch da ich sage zu meiner mutter willst du es geben sie sagte ja...dann ist da eine person die ich nicht kenne er bietet mir geldscheine als geschenk an ich sage zu ihm wieviel ist es 500, er gan es mir.dann fange ich an sauber zu machen ich kehre den flur alle spinnweben also nach draussen.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x