joakirsoft - Träume suchen und Traumtagebuch


facebookLeser 154
   vote-icon 1 mal bewertet:

 
Am 05.05.2022
gab eine Frau im Alter zwischen 56-63 diesen Initationstraum ein:

Quelle

Ich sah ein nacktes Baby, das von einer sprudelnden Quelle getragen wurde.
Quelle

Hier sind einige allgemeine Interpretationen für das, was du beschreibst:

  • Unschuld und Reinheit:

    Ein nacktes Baby kann oft mit Unschuld, Reinheit und neuen Anfängen assoziiert werden. Die sprudelnde Quelle könnte dabei die Quelle des Lebens oder neue Energie symbolisieren. Der Traum könnte darauf hinweisen, dass etwas Neues und Unschuldiges in deinem Leben entstehen könnte.
  • Emotionale Erneuerung:

    Das Bild von Wasser, insbesondere einer sprudelnden Quelle, wird oft mit Emotionen und dem Unterbewusstsein in Verbindung gebracht. Das Baby, das von dieser Quelle getragen wird, könnte auf eine emotionale Erneuerung oder einen neuen Fluss von Gefühlen in deinem Leben hindeuten.
  • Selbstfindung:

    Die Darstellung eines nackten Babys, das von einer Quelle getragen wird, könnte auch auf den Prozess der Selbstfindung hinweisen. Es könnte bedeuten, dass du dich in einer Phase der Entdeckung befindest, bei der du mehr über deine wahre Natur oder einen neuen Aspekt deiner Persönlichkeit erfährst.
  • Spirituelles Wachstum:

    In einigen Interpretationen symbolisiert Wasser auch spirituelles Wachstum und Erkenntnis. Das Baby könnte eine symbolische Darstellung deines spirituellen Selbst sein, das aus einer Quelle der Weisheit und Erkenntnis entsteht.

QUELLE = seelische Energie, quellemehr Selbstvertrauen gewinnen wollen

Assoziation: Ursprung; Anfang; Meditation.
Fragestellung: Wo verleihe ich meinen Gefühlen auf neue Weise Ausdruck?
 
Quelle im Traum stellt eine seelische Kraft dar, die wir uns bewusst machen müssen. Eventuell steht sie als Symbol für den anstrengenden Versuch, eine gute Portion Selbstvertrauen zu gewinnen. Auch: Tief in uns hineinschauen, um Gedanken und Gefühle bewusster wahrzunehmen. Als Brunnen kann sie ein Zeichen dafür sein, dass wir daran arbeiten, uns selbst zu ändern.
 
Auch: Die Notwendigkeit, unser eigenes Selbst aufrecht zu erhalten; das Ich vor das Wir stellen müssen; nach Erleichterung, Hoffnung, Eingebung oder mehr innerer Kraft streben; ein Hinweis auf frische Energie und auf Fruchtbarkeit.

Die Quelle ist ein Traumbild mit positiver Bedeutung. In Märchen steht sie als Symbol für die Jungfräulichkeit und Reinheit. Vielleicht sind es gerade deshalb junge oder unerfahrene Mädchen, die von Quellen träumen. Auslösender Grund ist entweder die Angst vor dem Verlust der Unschuld oder aber - bei wechselnden Partnern - das schlechte Gewissen wegen befleckter "Reinheit". Auch wird sie im Traum als ein Bild für die Zufuhr von psychischer Energie gesehen. Im allgemeinen ist die Quelle ein Fruchtbarkeitssymbol.
 
Gelangen wir im Traum an eine Quelle, begegnen wir der Reinheit und Jungfräulichkeit unserer seelischen Energien. Wir sind uns unserer Hingabefähigkeit bewußt. Sie ist als Jungbrunnen zu verstehen, als das sprudelnde Leben und die Lebenslust.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene ist die Quelle im Traum eine Aufforderung an den Träumenden, an seine eigenen Ursprünge zurückzukehren. Die Quelle ist ein weibliches Symbol der Fruchtbarkeit und zeigt das ewige, nie versiegende Leben und die Wiedergeburt.
 
Siehe Bach Brunnen Fluß Nixe Oase Pfütze See Teich Wasser

  • Wenn das Quellwasser klar ist, kann eine Quelle für Glück und Erfolg stehen, auch wird uns das Glück hold sein.
  • Eine trübe Quelle warnt vor Unaufrichtigkeit und Intrigen anderer Menschen. Es deutet auf trübe Aussichten hin, auf Unstimmigkeiten im persönlichen Bereich, auf Menschen, die uns nicht wohlwollen.
  • Eine vergiftete Quelle steht für Hoffnungslosigkeit oder die Unfähigkeit, an uns selbst zu glauben. Von jemand zu sehr unter Druck gesetzt werden. Das Ende von Freundschaften oder Beziehungen.
  • Ist die Quelle versiegt, kann das anzeigen, dass wir uns wieder mehr auf die unbewußten Kräfte und Strömungen der eigenen Persönlichkeit besinnen müssen; im Einzelfall kommt darin zum Ausdruck, dass eine Phase des Glücks und Erfolgs zu Ende geht.
  • Nach einer Quelle graben, stellt das Steben nach Inspiration oder Weiterentwicklung dar. Bessere Bedingungen für eine hoffnungsvolle Zukunft schaffen wollen.
  • In eine Quelle zu fallen zeigt, dass wir uns zu viel Sorgen über eine bessere Zukunft machen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • je nach Befund des Wasser Klarheit oder Unklarheit in geistiger Beziehung;
  • Quelle verheißt Gewinn und großen Vorteil, namentlich, wenn man anderen hilft und Beistand leistet;
  • Quelle für Kranke bedeutet Genesung;
  • Wasser aus einer Quelle holen: gilt für gute, ergiebige Geschäfte;
  • Quelle für einen Ledigen: eine glückliche Heirat;
  • Quelle mit klarem Wasser: Lebensfreude; großes Glück;
  • Quelle mit trüben Wasser: zerstörte Hoffnungen; gilt für Mißhelligkeiten, denen man aber entgehen kann;
  • aus einer klaren Quelle schöpfen und trinken: du wirst Glücksumstände gut ausnützen;
  • auch: kündet einen großen Erfolg in einem Bemühen oder Bestreben an; man kann ein hohes Alter erreichen;
  • aus einer trüben Quelle schöpfen oder trinken: man wird es mit unaufrichtigen Menschen zu tun bekommen;
  • in einer Quelle baden: du wirst dich von falschem Verdacht reinigen;
  • Quelle durch grüne Wiesen laufen sehen: Hoffnung auf bessere Zeiten;
  • in der Wohnung eine Quelle sehen: Gewinn und Ehre;
  • vertrocknete Quelle: schlechter Geschäftsgang.
(arab.):
  • Quelle sehen: Gutes erleben; Verjüngung und Bereinigung persönlicher Verhältnisse, wenn man versteht, seine Ideen in die richtige Bahn zu lenken.
  • sprudelnde Quelle: Vermehrung des Einkommens; Zeit des Wohlergehens und der Sorglosigkeit, man darf durch neue Ideen in eine glückliche Zukunft blicken, ist das Wasser sogar klar: es steht Reichtum ins Haus, trübe: deine Zukunft ist trübe, Verlust und Verzicht, Tratschereien in Liebessachen.
  • ausgetrocknete Quelle: besagt mangelnde Energie und Tatendrang; man sollte sich auf die Grundwerte des Lebens konzentrieren, da die Möglichkeiten begrenzt sein werden.
  • verschüttete Quelle: du verlierst deine Stellung.
  • Quelle durch grüne Wiesen laufend: dein Leben wird sich angenehm gestalten.
  • aus einer Quelle trinken: man wird von einer Krankheit rasch genesen.
  • sich aus einer Quelle trinken sehen: du wirst lange leben.
(persisch):
  • Eine sprudelnde Quelle ist die Botin einer gesegneten Zeit des Wohlergehens, eine ausgetrocknete Quelle versinnbildlicht Verlust und Verzicht. Das Omen will die betreffende Person an die Grundwerte des Lebens und an die Tatsache erinnern, dass auch sie nur ein Mensch ist.
(indisch):
  • Quelle sehen: du hast viel Mut.
  • trübe Quelle: du kannst auf gute Zeiten hoffen.
  • aus Quelle trinken: mit der Zeit kommt auch zu dir das Glück.
BABY = Neubeginn, babyinnovative Ideen, geläuterte innere Einstellung, neues Projekt, kreatives Potential

Assoziation: Neustart, innovative Ideen, geläuterte innere Einstellung, neues Projekt, kreatives Potential oder Entwicklungen. Fragestellung: Was wird in mir geboren? Welche neue Fähigkeiten stehen mir zur Verfügung?   Baby im Traum kann bedeuten, dass wir mehr Verantwortung oder Aufgaben übernehmen müssen, die einer ständigen Pflege bedürfen, oder für den Beginn von etwas Neuem stehen. Baby ist das Symbol der ... weiter
TRAGEN = viele Lasten, tragendie auf bevorstehende schwere Arbeit hinweisen können

Tragen im Traum verlangt von uns, darüber nachzudenken, wie viele Lasten oder Schwierigkeiten wir uns zumuten wollen. Tragen kann auf bevorstehende schwere Arbeit hinweisen. Wenn wir träumen, dass wir getragen werden, dann signalisiert das Traumbild in der Regel unseren Wunsch nach Unterstützung. Wenn wir uns in unserem Traum dabei sehen, wie wir einen anderen Menschen tragen, verkörpert dies die Tatsache, dass wir ... weiter

Ähnliche Träume:
 
06.05.2019  Ein Mann zwischen 56-63 träumte:
 
Quelle oder Brunnen
War wandern und komme an einen Brunnen, der vielleicht sogar eine Quelle darstellte. Als ich dort ankam wurde ich von mehreren Leuten gefragt, ob ich ein Taxi benötige, was ich verneine. Da sehe ich eine Hummel, die aber dann doch ein Käfer war. Den halte ich mit dem Finger fest, indem ich ihn auf den Boden drücke.
 

16.11.2018  Ein Mann zwischen 56-63 träumte:
 
Quellen auf dem Berg
Befinde mich auf dem Gipfel eines felsigen Berges. Es gibt dort einen Brunnen und mehrere Quellen voll klaren Wassers. Gehe einen Weg hinunter, neben dem Weg fließt ein Bach.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1 Bewertung 1 Stern
2 Bewertung
3 Bewertung
4 Bewertung
5 Bewertung
6 Bewertung

Bewertung 1 Stern
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung