joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 322
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 14.01.2018
Ein Mann im Alter zwischen 49-56 gab ein:

Brunnen

Meine Freundin ist in einen Brunnen gefallen, der Überläuft und das Wasser war Glaklar. Sie hat um Hilfe gerufen und ich habe ihr nicht geholfen
BRUNNEN = mentale und pychische Stärke, Detailstief in seinem Inneren nach innerer Festigkeit suchen

Assoziation: Innere seelische Kraft;
Fragestellung: Glaube ich zur Genüge an mich selbst?
 
Brunnen im Traum steht für all den Einsatz, der gemacht wird, um der Seele Kraft zu geben. Er symbolisiert die Suche nach Erleichterung, Hoffnung, Inspiration und innerer Festigkeit, um im Leben seinen Mann zu stehen. Oft signalisiert er, dass man hart an seiner Seele arbeitet.
 
Das Bild des Brunnens steht für Heilung wie für Wunscherfüllung. Indem man mit seinem intuitiven, bewußten Selbst in Verbindung tritt, erschließt sich der Weg zu Heilung und Erfolg. Ein Archetypisches Symbol der Verjüngung, der seelischen Wiedergeburt, das sprudelnde Urbild des Lebendigen.
  • Wer aus einem Brunnen Wasser schöpft, möchte auf seine ihm noch unbewußten Kräfte zurückgreifen und irgend etwas in seinem Leben erneuern.
  • Ist das Wasser sprudelnd und klar, kann das neben der Stärkung der seelischen Kraft auch Freude und Frohsinn in guter Gesellschaft bedeuten.
  • Ein vergifteter Brunnen steht für Hoffnungslosigkeit oder die Unfähigkeit, an sich selbst zu glauben. Er kann aber auch auf verloschene Freundschaften oder Beziehungen hinweisen.
  • Ein Brunnen ohne Wasser umschreibt die Mißgunst, die uns im Wachleben entgegengebracht werden könnte.
  • Wer in einen Brunnen stürzt, hat vielleicht versucht, zu hart an sich zu arbeiten, und dadurch neue Probleme geschaffen.
  • Wer einen Brunnen gräbt arbeitet wohl daran eine neue Quelle der Inspiration zu schaffen, um mit mehr Zuversicht in die Zukunft zu schauen.
  • In einen Brunnen springen, symbolisiert Glück. Unsere Impulsivität wird in bestimmten Situationen zu positiven Ergebnissen führen, sodass wir Erfolge erzielen, die niemand außer uns erwartet hat. Wir werden uns von keiner Autorität brechen lassen und niemand hat die Macht, uns zu zwingen, Teil einer Herde zu werden. Einer Herde, die weder Träume noch Hoffnungen zuläßt, und aus rücksichtslosen Lebenssituationen und Verpflichtungen besteht.
  • Schüttet man den Brunnen zu, fürchtet man sich vor besitzergreifende Mütterlichkeit und zeigt Hemmungen gegenüber dem weiblichen Geschlecht.
  • Ist der Brunnen kaputt oder etwas mit ihm nicht in Ordnung, so dass man beispielsweise das Wasser nicht erreichen kann, symbolisiert dies das Unvermögen, mit den wertvollsten Begabungen in Verbindung zu kommen.
  • Ausgetrockneter Brunnen warnt vor Gefahren, die sich daraus ergeben können, dass man seinen Erfahrungsschatz nicht nutzt oder Teile der Tiefenpersönlichkeit ablehnt; auch das Gefühl innerer Leere und Vereinsamung kann sich darin ausdrücken.
  • Mit Wasser gefüllter Brunnen weist auf die Fülle der Lebensmöglichkeiten hin, die man nutzen sollte; vielleicht zeigt er aber auch, dass man das bereits erfolgreich praktiziert, und ist dann als Ermutigung und Bestätigung zu verstehen.
  • Ein tiefer Brunnen symbolisiert Wohlstand. Alles wird sich zu unseren Gunsten wenden und die Dinge werden sich so entwickeln, wie wir es uns wünschen. Wir werden das Familienglück und die guten Beziehungen zu den meisten Menschen aus unserer Umgebung genießen. Unser Liebesleben wir glücklich sein, und vielleicht planen wir sogar eine Hochzeit.
  • Überlaufen des Brunnens deutet auf einen Gefühlsüberschwang hin, kann aber auch zeigen, dass man sich durch zu viele Aktivitäten verzettelt; dann sollte man lernen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.
  • Schöpft oder trinkt man aus dem Brunnen, symbolisiert das die Beziehung zu anderen Menschen; klares Wasser deutet darauf hin, dass man diesem Menschen vertrauen kann, trübes warnt vor Falschheit und Enttäuschungen.
  • Das eigene Spiegelbild im Brunnen schauen soll vor Unheil und Tod warnen, erblickt man das eines anderen Menschen, wird man für ihn bald tief empfinden.
Ein Brunnen symbolisiert den Zugang zu unseren verborgensten Gefühlen und Empfindungen. Nur durch dieses Tor ist es uns letztendlich möglich, zur Ganzheitlichkeit zu finden. Brunnen kann für die gesammelten Lebenserfahrungen stehen, die zum Teil in den Tiefen des Unbewußten ruhen.
 
Das Symbol fordert oft auf, die Weisheit des Unbewußten mehr zu nutzen und nach tieferer Selbsterkenntnis zu streben, um zur inneren Harmonie zu gelangen. Brunnen kommt häufig in Träumen von Schwangeren vor, umschreibt aber auch sexuelle Probleme, die zur Lösung anstehen.
 
Spirituell: Ein Brunnen symbolisiert den Zugang zu den Tiefen des Unbewußten. Der "Brunnquell der Erkenntnis und des Schauens".
 
Siehe Dorfbrunnen Nymphe Quelle Rohre Sprudeln Trinken Tröpfeln Wanne Wasser
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Brunnen gilt für Seelenschmerz, einschneidende Veränderungen werden erfolgen, ein neuer Lebensabschnitt beginnt.
  • ausgetrockneter, versiechter Brunnen sehen: schlechte Vorbedeutung für alle persönlichen Angelegenheiten und deren Entwicklung.
  • Brunnen sehen: ein anfänglicher Flirt verwandelt sich in eine tiefe Leidenschaft.
  • Brunnen mit klarem Wasser: gute Spekulation, gute Erfolge, gute Vitalität.
  • im Brunnen das Wasser überlaufen sehen: Verlust.
  • frisches Wasser aus Brunnen schöpfen: Erfüllung der geheimsten Wünsche, Bindung an einen anderen Menschen, je nachdem ob das Wasser klar oder trübe, wird dieser Mensch treu oder falsch sein.
  • einem anderen Menschen aus dem Brunnen zu trinken geben: eine Warnung, denn nicht jeder Mensch ist wertvoll genug, ihm volles Vertrauen zu geben.
  • in einen Brunnen hineinfallen: unverhofftes Glück, in einem rumoren verborgene Leidenschaften, an denen man sich die Finger verbrennen könnte.
  • artesischer Brunnen: Ihre Ressourcen werden Ihnen Zugang zu Wissen und Vergnügen verschaffen.
(arab.):
  • Brunnen sehen: jemand ein offenes Geständnis machen.
  • Brunnen mit klarem Wasser sehen: gute Vorbedeutung, du hast gute Aussichten, Glück durch lange Zeit.
  • Brunnen mit schmutzigen Wasser: schlechte Vorbedeutung.
  • Brunnen mit trüben Wasser: schlechte Aussichten für die Zukunft.
  • stark fließender Brunnen: stürmische Erlebnisse, Feuersgefahr.
  • in einen Brunnen hineinfallen: Verleumdung, leichtsinniges Gebaren und eine böse, trübe Zukunft; auch: Ausdruck verborgener Leidenschaften, vor denen man sich hüten sollte.
  • in einen Brunnen hineinspringen: Mutlosigkeit.
  • Wasser aus einem Brunnen schöpfen: Wohlstand, Überfluß.
  • aus einem sehr tiefen Brunnen Wasser schöpfen: Sinnbild für Wünsche, die man sich nicht eingesteht.
  • jemandem aus einem Brunnen zu trinken geben: nicht jeder Mensch ist es Wert, dass man ihm sein Vertrauen schenkt.
  • aus Brunnen trinken: gute Geschäfte.
  • irgendwo einen Brunnen graben: du findest lohnende Arbeit.
  • Brunnen überlaufen sehen: du wirst Verlust haben.
  • Brunnen ohne Wasser: Sorgen, du stehst vor einer Katastrophe, schlechte Vorbedeutung für die Entwicklung persönlicher Angelegenheiten.
  • Brunnen in einem Hause sehen: böses Unglück.
  • Brunnen mit schönen Verzierungen: du erhältst ein Geschenk.
(indisch):
  • Trocknet das Wasser des Brunnens aus oder versiegt es, deute man es als deren Tod.
WASSER = Unberechenbarkeit, Detailsmit schwierigen Lebensumständen zu tun haben

Assoziation: Unvorhersehbare Situation. Fragestellung: Wovor habe ich Angst oder welche üblen Aussichten stehen bevor?   Wasser im Traum sagt aus, dass man sich auf einem schwierigen Weg befindet, bei dem es darum geht, eine unsichere oder gefährliche Angelegenheit durchstehen zu müssen. Es deutet meist auf Situationen, die ungewiss oder ungewohnt sind, bei denen man auf Hindernisse stößt oder die unerwünschte ... weiter
FREUND = Zuversichtlichkeit, DetailsFähigkeiten oder Erfahrungen, die einem das Leben einfacher machen

Assoziation: Aspekt des Selbst, der bereit ist, integriert zu werden. Fragestellung: Welchen Teil von mir integriere ich im Augenblick?   Freund im Traum steht für Charaktereigenschaften, die auf den ehrlichsten Empfindungen beruhen. Dabei kommt es darauf an, welche Erinnerungen oder Gefühle von ihm ausgingen, um sie ins eigene Leben integrieren zu können. Traum-Freunde repesentieren oft unbewusste Vorwürfe - gerichtet ... weiter
FALLEN = Versagensangst und Kontrollverlust, Detailsunter Lebensangst, Selbstzweifel und Unsicherheit leiden

Assoziation: Versagensangst, Machtverlust, Kontrollverlust. Fragestellung: Wo in meinem Leben habe ich das Gefühl, die Kontrolle verloren zu haben? Wo möchte ich landen?   zum Symbol Falle   Fallen im Traum besagt, dass man auf dem Boden der Tatsachen bleiben und in einer bekannten Situation vorsichtig sein muss. Man könnte sich verletzen, weil er zu umständlich ist. Das Traumbild des Fallens signalisiert im ... weiter
HELFEN = Selbstbewusstsein und Ermutigung, Detailsfür Pläne oder Probleme Unterstützung finden werden

Assotiation: Selbstbewusstsein, Ermutigung, Anspornen; Fragestellung: Kann ich meine Probleme lösen?   Helfen im Traum bedeutet, sich seiner Sache sicher sein zu dürfen, an sich selbst zu glauben und für seine Pläne Unterstützung finden werden. Wer träumt, bei einem Unfall aktiv erste Hilfe zu leisten, könnte demnächst (im übertragenen Sinn) in eine ähnliche Situation kommen: Häufig ist es ein Tip aus dem ... weiter
RUFEN = das Wecken der Aufmerksamkeit, Detailsum auf Risiken im Alltag hingewiesen zu werden

Assoziation: Aufmerksamkeit wecken; Fragestellung: Was drohe ich zu übersehen?   Rufen im Traum kann Erkenntnisse aus dem Unbewußten anzeigen, die oft auf reale Risiken im Alltag hinweisen. Manchmal wird man auch auf einen anderen Menschen aufmerksam gemacht, dem man helfen sollte, eine schwierige Phase zu überwinden. In der traditionellen Deutung bedeutet im Traum gerufen werden, einen "schlechten Ruf" bekommen; ... weiter
HILFE = einen nahestehender Menschen, Detailsder möglicherweise emotional verunfallt ist

Hilfe im Traum kann demnächst (im übertragenen Sinn) eine ähnliche Situation ankündigen: Häufig ist es ein "Tip" aus dem Unterbewußtsein, dass ein nahestehender Mensch emotional "verunfallt ist", in einer Beziehungskrise steckt oder sich in einer Situation befindet, die er als seelischen Notstand bzw. als äußerst schmerzlich erlebt. Wer könnte es sein, der nun dringend Zuwendung (und ein "Pflaster auf seine Wunden") braucht?  

Ähnliche Träume:
 
14.12.2020  Ein Mann zwischen 56-63 träumte:
 
In den Brunnen springen
Träume, dass Sonia mir sagt, sie will in den Brunnen springen. Danach geht sie etwas holen. Bin in einer italienischen Stadt. Es könnte Rom sein. Sehe einen jungen Mann mit einem Fernglas ein kleines Flugzeug beobachten. Es fliegt ziemlich tief, und eher senkrecht statt waagrecht. Auf einmal stößt es mit einem Gebäude zusammen und explodiert, etwa 500 Meter entfernt. Alles geht in Flammen auf, sogar ein Haus unmittelbar vor mir. Der Flugzeugabsturz geschah in der Nähe, wo Sonia hinwollte.
 

23.02.2020  Ein Mann zwischen 28-35 träumte:
 
der tiefe Brunnen
ein endlos tiefer brunnen ,Angst, schreckliches Gefühl, ich rannte weg,
 

06.05.2019  Ein Mann zwischen 56-63 träumte:
 
Quelle oder Brunnen
War wandern und komme an einen Brunnen, der vielleicht sogar eine Quelle darstellte. Als ich dort ankam wurde ich von mehreren Leuten gefragt, ob ich ein Taxi benötige, was ich verneine. Da sehe ich eine Hummel, die aber dann doch ein Käfer war. Den halte ich mit dem Finger fest, indem ich ihn auf den Boden drücke.
 

19.01.2019  Ein Mann zwischen 56-63 träumte:
 
Brunnen
Ein Brunnen im klarem Wasser, den ich mit Pflanzen fülle, die ich aus der Umgebung pflücke.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x