joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 300
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 13.01.2018
Eine ältere Frau im Alter zwischen 63-70 gab folgenden Traum ein:

sturmtief

saß in meinem haus und der sturm rüttelte so sehr daran, dass ich angst hatte, es ürde einstürzen
STURM = eine turbulente Situation, Detailsüber etwas sehr verärgert sein

Assoziation: Merklich turbulenter Umstand.
Fragestellung: Was bringt mich aus der Ruhe? Was macht mich wütend?
 
Sturm im Traum bedeutet: über etwas sehr verärgert sein. Er kann auch eine abstruse Lage abbilden, als läge etwas in der Luft oder als herrsche dicke Luft. Auch: eine schnelle Änderung der Lage erzwingen wollen.
  • Auf einen Sturm warten stellt zukünftige Konflikte oder Streit dar. Eine komplexe Thematik, die sollte man sie ansprechen, zu einem Kampf oder ernsthaften Aufregungen führen wird. Die Ruhe vor dem Sturm.
  • Sich mitten im Sturm befinden verweist darauf, dass man von Umständen hin und hergeworfen wird, die man nicht im Griff hat. In Augenblicken, in denen man eigentlich prüfen sollte, was zu tun ist, und sich entweder aus der Situation zurückzuziehen oder zu einem geschützten Gebiet durchkämpfen sollte, erlaubt man äußeren Umständen, neue Probleme zu schaffen.
  • Vor einem Sturm in Deckung gehen: sich von einer einer unangenehmen Lage geduldig fernhalten oder zurückziehen. Erst mal abwarten, bis jemand sich wieder beruhigt hat.
  • Wenn ein Sturm die Ernte vernichtet, sollte man der verlorenen Zeit nicht nachtrauern, sondern seine Anstrengungen im Wachleben auf ein anderes Gebiet verlagern.
  • Aufgewühltes, stürmisches Meer weist auf Auseinandersetzungen und Schwierigkeiten hin;
  • Wer im Traum einen Sandsturm sieht oder in ihn hineingerät, wird vielleicht durch den Unverstand seiner Mitmenschen einen herben Verlust erleiden;
  • Vor allem das Schiff im Sturm oder Nebel kann vor den Gefahren voreiliger Veränderungen warnen;
  • Schneesturm kündigt Schwierigkeiten an, verspricht aber, daß man sie bewältigen wird;
  • In stürmischem Wasser schwimmen kündigt Probleme und Mißerfolge an;
  • Altindische Traumbücher verstehen ihn als Warnung vor Unfrieden (meist in der Familie).
Sturm kann auf eine tiefe seelische Erschütterung durch aufgewühlte Erfahrungen oder Ängste hinweisen; sie stören das innere Gleichgewicht, wenn man sie nicht bald verarbeitet. Wie der Wind ist auch der Sturm geistig zu verstehen. Er reißt uns wirbelnd mit zum Erfolg, der aus der Kraft des Geistes entsteht. Das es dabei manche Aufregung geben wird, liegt auf der Hand.
 
Spirituell: Auf dieser Ebene kann der Sturm im Traum nicht nur ein Symbol für den menschlichen Geist sein, sondern auch für die spirituellen Eigenschaften mancher Dinge.
 
Siehe Atmosphäre Hurrikan Luft Nebel Orkan Schneesturm Tornado Unwetter Wetter Wirbelsturm Wind
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Sturm von einem geschützten Ort aus um sich toben sehen: bringt die Gefährdung der Existenz, einer Verbindung oder sonstigen wichtigen Angelegenheit;
  • Sturm heulen hören: Vorwürfe und Verweise erhalten; bringt böse Nachrichten;
  • einen Sturm herannahenden sehen: verkündet anhaltende Krankheit; ungünstige Geschäfte und Trennung von Freunden;
  • einen Sturm erleben: man wird schwere Kämpfe auszustehen haben und wer sich rechtzeitig wappnet, kann am besten damit fertig werden;
  • in einem Sturm sein und mit ihm kämpfen: bringt große Schwierigkeiten und Verluste;
  • vorüberziehender Sturm: der Kummer wird nicht so groß sein.
  • im Boot vom Sturm überrascht werden: man sollte eine geplante Reise oder Angelegenheit lieber verschieben;
  • an Deck eines Schiffes sein und ein Sturm heraufziehen sehen: bedeutet große Katastrophen und unglückliche Verbindungen, die man nicht mehr kontrollieren kann;
  • Eiche vom Sturm oder Blitz umstürzen sehen: großes Unglück wird dich treffen;
  • Sturmglocken hören: man wird ein Problem erfolgreich lösen; eine Frau wird vor der Trennung von ihrem Liebsten gewarnt;
  • sich in einem Hagelsturm befinden: in jeder Unternehmung nur wenig Erfolg haben;
  • Lämmer im Schneesturm sehen: weist auf Enttäuschungen hin, wo eigentlich Freude und Besserung zu erwarten waren;
  • Leuchtfeuer im Sturm ausgehen sehen: das Schicksal wird sich gegen einem wenden, obwohl man im Moment beste Aussichten hat;
  • in einem Sturm den Leuchtturm sehen: bedeutet Schwierigkeiten und Kummer, die aber schnell Glück und Wohlstand weichen;
  • stürmisches Meer: deutet auf schweren Kampf mit Not und Sorgen; stellt eine gefahrvolle Zukunft in Aussicht;
  • in einem Nachen (kleiner Kahn) über stürmisches oder schmutziges Wasser fahren: minderwertige oder nicht ungefährliche Genüsse stehen bevor;
  • Stürme oder andere höhere Gewalten während eines Picknick's prophezeien das vorübergehende Ausbleiben einer Einnahmequelle und ein angenehmes Liebes- und Berufsleben.
  • Regen und Sturm mit Hagel und Finsternis: Gefahr, Unfall, Verlust; verheißt immer Unglück;
  • Sandsturm: kündet den Zusammenbruch des bisher Erreichten an;
  • Schiff in einem heftigen Sturm sehen: es stehen unglückliche geschäftliche Entwicklungen bevor; man wird versuchen müssen, eine Intrige geheimzuhalten, da ein Geschäftspartner einem damit unter Druck setzt;
  • Schiffscrew die im Sturm das Schiff retten will: stehen für Katastrophen an Land und auf See; bei jungen Leuten prophezeit dieser Traum Böses;
  • sich in einem Schneesturm befinden: schwierige Zeiten sind zu durchstehen, doch man wird es schaffen;
  • See bei stürmischen Wetter: man ist mit Schwierigkeiten konfrontiert, die man mit Geduld überwinden wird;
  • Segelboot im Sturm sehen: bei der Durchführung hochfliegender Pläne wird man durch mißliche äußere Umstände stark behindert werden; Schwierigkeiten können private Angelegenheiten gefährden;
  • im Sturm auf einem Segelboot sein: hochfliegende Pläne lassen sich nur unter großen Opfern verwirklichen;
(arab.):
  • Sturm allgemein: es stehen Zeiten großer Aufregungen und Gefahren bevor. Gefahr für Liebe und Beruf.
  • Sturm toben hören: unangenehme Ereignisse, sich gegen einen unangenehmen Feind wappnen müssen.
  • Sturm Schaden an Gebäuden und Bäumen anrichten sehen: Unglück, Not und Verzweiflung erleben.
  • wild stürmendes Meer: unruhige Zeiten stehen dir bevor; stürmisches Leben;
  • stürmische Nacht: dir droht ein Verlust;
  • bei stürmischem Wetter säen: ohne Überlegung handeln.
  • stürmisch bewegter See: Familienzerwürfnisse;
(indisch):
  • Sturm toben hören: Unfrieden im Haus, Ärger, große Aufregung, Kränkung.
  • Sturm selbst erleben: man behandelt dich ungerecht.
  • stürmisches Meer: achte auf deine Umgebung;
  • Schwimmen und vom Sturm bedroht werden: deine Sorgen sind groß;
  • auf stürmischer See fahren: du wirst einer Gefahr entgehen;
  • stürmischen See sehen: viele Beschwerden in der Liebe;
EINSTUERZEN = Unzufriedenheit, Detailsgroße Schwierigkeiten haben, im Leben voranzukommen

Assoziation: Veraltete Ideen, aussichtslose Perspektiven, oder komplexe Situationen. Fragestellung: Welche Ideen oder Überzeugungen müssen aufgegeben werden?   Überhandnehmende Belastungen, starker Stress oder unüberwindbare Widersprüche, die einen dazu zwingen, bestimmte Situationen oder Überzeugungen aufgeben zu müssen. Illusionen und Täuschungen, die zu brüchig geworden sind, um der zunehmenden Macht der Wahrheit zu ... weiter
HAUS = Gefühle und Überzeugungen, Detailsmit denen man vertraut ist oder die man für richtig hält

Assoziation: Das Sein, das Haus des Selbst. Fragestellung: Was glaube oder fürchte ich in bezug auf mich selbst?   Haus im Traum steht für die momentane Lebenseinstellung oder wie man seine aktuellen Lebensumstände beurteilt. Wobei man versucht, die augenblickliche Lage aufgrund bereits vertrauter Erfahrungen einzuschätzen, oder von Überzeugungen, die sich im Leben bewährt haben.   Die verschiedenen Räume und ... weiter
ANGST = vor etwas Angst haben, Detailssich nicht mit einem Problem konfrontieren wollen

Assoziation: Unausgedrückte Liebe, Selbstzweifel. Fragestellung: Was bin ich in mir und anderen zu akzeptieren bereit?   Angst im Traum zeigt, dass einem eine Angelegenheit große Sorgen bereitet. Das kann ein Problem sein, mit dem man sich nicht auseinandersetzen will. Oder man hat eine verborgenen Abneigung gegen das, was gerade geschieht. Auch das augenblickliche Selbstwertgefühl mag zu wünschen übrig lassen. Oder ... weiter
SITZEN = Entspannung, Gelöstheit, geistige Ausgeglichenheit, Detailsmit seinen Entscheidungen zufrieden sein

Sitzen im Traum stellt eine gewisse Zufriedenheit mit seinen Entscheidungen dar, oder man wünscht sich momentan nichts zu tun. Auch Faulheit oder mangelnde Bereitschaft zur Zusammenarbeit kann darin verborgen sein. Sitzt man unbequem oder fällt vom Stuhl und ähnliches, so ist dies ein Zeichen für seine Erschöpfung; Verkrampfung oder innerliche Angespanntheit. Im Alptraum deutet sitzen auf Probleme hin, die durch nicht ... weiter

Ähnliche Träume:
 
22.05.2020  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Turm verbiegt sich imSturm und Eier mit Emryonen
Ich habe mit meinem Freund in einem bunten, viereckige Turm ganz oben gewohnt. Manchmal kamen starke Winde und haben den Turm zieich stark verbogen, aber er ist nie abgeknickt, der Turm war darauf ausgerichtet sich beim Sturm zu verbiegen. Ich habe raus geschaut und ein mulmiges Gefühl gehabt aber wusste, der Turm hält das aus. In meinem Unterleib hatte ich mehrere weiße Hühnereier. Ich nahm sie heraus und öffnete die Schalen um zu sehen was drin ist. Bei 2Eiern war ein Embryo drin. Ich wusste nicht dass ich sie in mir hatte und war überrascht. Jedes von ihnen war mit Drähten an einer ...
 

21.02.2020  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Durch den Sturm
Sturm Meer Nebel drachen Schnur Wind fliegen surfen schnell klar sterne funkeln Meer wunderschön weite glitzern handy foto
 

15.08.2019  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Sturm boot mutter kostüm
Ich habe geträumt dass es fest gestürmt und gewittert hat und ich dann auf ein großes segelboot gefallen bin dass nicht angebunden war und mich raus ins weite des meeres getrieben hat. Ich sah meine mutter noch vorne stehen wie sie zu sah wie das boot weg schwomm. Ich schrie in letzter sekunde noch laut und zwar so, dass sie mich hörte. Sie hat mich dann gehört,gesehen und ist sofort ins wasser gesprungen und zu mir geschwommen. Meine mutter hat mich auch erreicht aber anstatt dass wir zurück schwimmen, sind wir zum einen land dass sehr weit weg war auf der anderen seite geschwommen. ...
 

08.10.2018  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Sturm
Ich befinde mich in einer Wohnung mit Balkon. Da stürmt es unheimlich. Ich laufe zum Balkon und sehe wie auch da schwere Gegenstände (Bretter) umgestoßen werden. Ich stelle mich auf den Balkon mitten im Sturm und sehe nach draußen und nach unten. Ich sehe meine Mutter und sage ihr sie möchte sich in Sicherheit bringen und vorsichtig gehen. Aber sie sieht keinen Anlass, denn draußen herrscht windstille.
 
Impressum: joakirsoft.de  Wielandstr. 9  D-78647 Trossingen
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x