joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 340
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 20.09.2017
Eine junge Frau im Alter zwischen 14-21 gab folgenden Traum ein:

Spiegel

Vater dreht in meinem Traum immer Spiegel um so das ich mich nicht sehen kann
SPIEGEL = Selbstreflexion und Selbstbewusstsein, Detailsetwas an sich selbst bemerken

Assoziation: Bild; Identität. Selbstreflexion und Selbstbewusstsein.
Fragestellung: Welcher Teil von mir wird reflektiert? Was bin ich zu sehen bereit?
 
Spiegel im Traum deutet an, dass man etwas etwas an sich selbst bemerkt. Man beurteilt sich selbst, denkt ehrlich über sich selbst nach oder erkennt vielleicht wer man wirklich ist. Der in den Spiegel schauende Träumer sieht sich seitenverkehrt und findet damit zu sich selbst zurück; Spiegelträume sollten deshalb immer eingehend beachtet und analysiert werden. Er kommt nicht allzu häufig im Traumbild vor, weil dieses selbst ja oft ein Spiegelbild des bewußten Lebens und Erlebens ist.
  • Wenn ein Alptraum von einem Spiegel handelt, zeigt dies, dass man um sein Selbstbild besorgt ist. Man macht sich Sorgen darüber, was andere über einen denken könnten, und muss sich selbst daraufhin überprüfen, ob er man außen hin ein authentisches Bild spiegelt.
  • Sieht man sich selbst im Spiegel, sollte man sich genauer erforschen, um zur Selbsterkenntnis zu gelangen.
  • Der blinde oder gesprungene Spiegel warnt vor einem falschen Selbstbildnis. Möglicherweise steht hinter dem Traumsymbol auch eine Angst vor dem Älterwerden oder um die Gesundheit.
  • Wenn man in seinem Traum in den Spiegel schaut, kann dies auch bedeuten, dass man versucht, zu erkennen, was sich hinter unserem Rücken abspielt, ohne das anwesende Personen dies bemerken. Vielleicht macht man sich auch Sorgen wegen seines Verhaltens in der Vergangenheit und muss darüber nachdenken, was man gesagt oder getan hat.
  • Ist das Spiegelbild verzerrt oder häßlich, fällt es einem schwer, sich selbst zu begreifen. Oder es reflektiert die eigenen schlechten Gedanken, Ängste, Unsicherheiten, Schuld, Eifersucht, oder sogar Arroganz.
  • Bei der Verwendung eines Spiegels, Make-up auftragen, zeigt, dass man sich einer Persönlichkeitsänderung bewusst ist.
  • Bei einem sprechenden Spiegel sollte man genau auf sein inneres Selbst hören, welches sich auf diesem Wege an einen wendet.
  • Das Gesicht eines Bekannten im Spiegel sehen, weist auf einen Teilaspekt seiner Selbst, der bei dieser Person stark ausgeprägt ist. Es kann auch bedeuten, dass sich im Leben alles um diese Person dreht, oder man von dieser Person stark beeinflusst wird. Oder die Person ist vor kurzem gestorben und stand einem sehr nahe.
  • In einen Spiegel schauen und lächeln, zeigt dass man sich selbst mag, oder im wachen Leben glücklich ist.
  • Jemandem einen Spiegel geben zeigt, dass man das Leben schwieriger macht, als es sein müsste. Vielleicht will man gar nicht glücklich sein oder trifft absichtlich Entscheidungen, die das Glück von einem fernhalten.
  • Beim Schauen in den Spiegel ein Tier sehen kann bedeuten, dass man eine Zeit schwerer Verluste und unglücklicher Umstände erlebt. Sowohl Erfolg, als auch das Glück weicht zurück und hinterlässt Enttäuschung, Frustration und Hoffnungslosigkeit.
  • Erblickt man darin gar das Abbild eines schrecklichen Monsters, deutet dies darauf hin, dass man einer inneren Leere ausgesetzt ist. Vielleicht ist man unfähig, liebevollen Kontakt mit anderen Menschen aufzunehmen. Es kann auch sein, dass man Dinge verspricht, die man nicht halten kann. Auch: Durch Täuschung, andere mit süßen Worten und falscher Freundlichkeit ausnutzen wollen.
  • Jemanden einen Spiegel vors Gesicht halten weist darauf hin, dass man eine Sache treffend und kritisch beurteilen kann. Vielleicht will man jemandem sein Handeln begreiflich machen oder ihm zeigen, wie er wirklich ist.
  • Ein Geisterspiegel oder spukender Spiegel bedeutet, dass etwas oder jemand aus der Vergangenheit gekommen ist, um uns zu verfolgen. Vielleicht haben wir unseren Ex-Freund oder Ex-Freundin getroffen oder Dinge, die uns an unsere Vergangenheit erinnerten. Vielleicht haben wir in der Vergangenheit etwas getan, auf das wir nicht stolz sind und wofür wir uns schämen.
  • Dunkle oder schwarze Spiegel veranschaulichen ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit. Dies kann bedeuten, dass wir für unserem derzeitigen Lebensweg keine Zukunft haben, oder kaum Ahnung haben, wie unsere Entscheidungen unsere persönliche Identität beeinflussen.
Im Märchen hat der Spiegel eine magische Bedeutung, ähnlich ist dies auch im Traum. Erscheint er in der Traumhandlung, ist er auf jeden Fall ein Achtungssignal, auf das genau eingegangen werden sollte. Wie der Spiegel in der Realität das Gesicht zeigt, ist er im Traum der Spiegel für die Seele. Er zeigt oft unbewußte Seiten, vor denen man auch erschrecken kann. Es kann aber auch notwendig sein, dass man diese Schattenseiten erkennt.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene verweist der Spiegel im Traum auf jene Selbsterkenntnis, deren Grundlage Weisheit ist.
 
Siehe Bild Foto Gesicht Glas Handy Makeup Schatten Spiegelbild
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Spiegel gilt als Symbol der Selbsterkenntnis, wodurch Ermahnungen versinnbildlicht werden; der Versuch, mit sich selbst ins reine zu kommen, scheitert oder führt zu Erkenntnissen; eine Warnung, dass nicht alles in Ordnung ist; Vorsicht in geschäftlichen Transaktionen; auf Mitarbeiter ist kein Verlaß, Veränderungen sind anzuraten; der Liebespartner ist nicht wirklich treu.
  • Spiegel sehen: mahnt zur Selbsterkenntnis.
  • einen großen Spiegel sehen: Zeichen für baldigen Ruhm oder Erfolg.
    • Spiegel für Gesunde: Freude und Ehre.
    • Spiegel für Kranke: ein Rückfall.
  • Spiegel reinigen: du sollst anderen helfen und beistehen.
  • einen blinden Spiegel sehen: man hält sich für einen Engel.
  • jemanden einen Spiegel zerbrechen sehen: ein untreuer Freund wird versuchen dich zu schädigen.
  • zerbrochener Spiegel: verheißt einem den plötzlichen oder gewaltsamen Tod eines nahestehenden Menschen; uch: mancher Ärger wird einem bald zu schaffen machen.
  • einen Spiegel zerbrechen: in einer Sache wird man eines Besseren belehrt.
  • Spiegel anfertigen sehen: bedeutet Verrat.
  • sich selbst in einem Spiegel sehen: ein Fehler an sich erkennen oder auf einen solchen hingewiesen werden. Die Mitmenschen haben einen ganz anderen Eindruck von einem, als man von sich selbst; auch: es kommen Enttäuschung und Krankheit auf einem zu.
  • das eigene Bild im Spiegel: verkündet Untreue und Vernachlässigung in der Ehe sowie erfolglose Spekulationen.
  • sich und ein anderes Gesicht im Spiegel sehen: man wird ein Doppelleben führen und seine Freunde betrügen.
  • andere in einem Spiegel betrachten: man wird rücksichtslos behandelt.
  • Tiere in einem Spiegel sehen: bedeutet Enttäuschung und Vermögensverlust.
  • Sieht eine Frau ihren Ehemann im Spiegel, ist das eine Warnung, dass sie Grund zur Sorge um ihr Glück und ihre Ehre haben wird.
  • Erblickt sie ihren Liebhaber sorgenvoll in einem Spiegel, stehen Tod oder eine aufgelöste Verlobung ins Haus. Scheint er glücklich, kommt es zu einer vorübergehenden Entfremdung.
  • Erblickt eine Frau andere Männer als ihren Mann oder Partner im Spiegel, wird man ihre unüberlegte und indiskrete Affäre, die für sie beschämend ist und ihren Verwandten Kummer bereitet, entdecken.
  • Sieht ein Mann fremde Frauen im Spiegel, dann wird er seine Gesundheit und seine Geschäfte durch unkluge Beziehungen ruinieren.
  • Zerbricht eine junge Frau einen Spiegel, werden ihr unselige Freundschaften und eine unglückliche Ehe vorausgesagt.
(arab.):
  • Spiegel sehen: deutet auf zerbrechliche Dinge, die man vor Beschädigung zu bewahren hat.
  • großer Spiegel: es ist wichtig, über sich selbst klar zu werden; auch: Ruhm und Erfolg.
  • kleiner Spiegel: man beobachtet dich im Geheimen.
  • Spiegel mit Goldrahmen: dein Vermögen wächst.
  • sich im Spiegel ansehen: deutet bei einem gesunden Menschen auf frohe Hoffnung; bei Kranken auf Tod; auch: die Umgebung sieht ein anders, als man sich selbst sieht.
  • Spiegel zerbrechen: du musst viele Hoffnungen begraben.
  • zerbrochener Spiegel: großer Ärger und Verdruß.
  • Spiegel mit goldenem Rahmen: Wohlstand.
  • Die Ägypter schrieben Träumen, in denen ein Spiegel vorkam, Tod oder Unheil zu, weil man im widerspiegelten Bild "außer sich" sei, die Seele also in das nicht faßbare Gegenüber geschlüpft sei.
(indisch):
  • sich im Spiegel sehen: du wirst deine Geschäfte vergrößern.
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum (verschachteltes Träumen) kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es sich ... weiter
VATER = Gewissenhaftigkeit und die Fähigkeit, Detailsdie richtige Entscheidungen zu treffen

Assoziation: Moral; Autorität; Kontrolle; Führung; rationales Überich. Fragestellung: Worum kümmere ich mich? Was habe ich vor?   Vater im Traum repräsentiert das Gewissen, die Fähigkeit richtige Entscheidungen zu treffen, und zwischen richtig und falsch zu unterscheiden. Er kann auch eine Entscheidung reflektieren, die man bereits gefällt hat, oder zu fällen gedenkt. Vater steht teilweise auch für das Verhältnis zum ... weiter

Ähnliche Träume:
 
25.02.2021  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
Bruder Spiegel
Ich träume davon, dass ich einen Nikolausteller bekomme. Dann kommt ein Mädchen, das sich in einem Koffer versteckt unter einer leichten weißen Leinendecke. Ich kitzele sie und sie freut sich und lacht darüber. Als sie weggegangen ist, war auch der Nikolausteller verschwunden. Dann sehe ich in einem Spiegel das Gesicht meines Bruders. Ich drehe mich um und sehe ihn von hinten in den Spiegel sehen, er sieht mich auch im Spiegel. Ich liege hinter ihm in einem Bett mit weißen Laken. Er dreht sich um und sieht mich etwas verachtend an, er scheint es mir übel zu nehmen, dass ich schlafe. Dann ...
 

24.10.2019  Ein Mann zwischen 42-49 träumte:
 
vor dem Schminkspiegel die Farbe Rot
Ich stehe vor einem Spiegel, in einer weißen Damenbluse mit goldenen,Knöpfen, rotem Kragen und Manschetten und trage mir mit einem kleinen Pinsel roten Lidschatten auf, auch meine Fingernägel sind Rot lackiert. Auf einer Ablage vor dem Spiegel liegen weitere Schminksachen bereit. Ich bin gut gelaunt dabei, als freue ich mich auf etwas.
 

17.01.2019  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Verschwundene Spiegel
Ich bin ganz normal aufgewacht und habe gemerkt dass ich keinen einzigen Spiegel mehr in meiner Wohnung besitze, selbst mein runder Spiegel im Flur an dem ich jeden Tag vorbei gehe und einen Blick werde wenn ich das Haus verlasse. Alle meine Spiegel waren verschwunden. Ich lief leicht panisch in mein Badezimmer, welches in meinem Traum hellblau gefließt war, besaß keinen Spiegel.
 

19.09.2018  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Zerbrochener Spiegel
Ich war im Zimmer meiner älteren Schwester. Da hing ein kleiner Spiegl an der Wand. Die ganze Zeit verfolgten mich weibliche Dämonen, zumindest waren es Geister und ich fühlte mich bedroht. So ging es eine ganze Zeit lang so. Bis ich dann den kleinen Spiegel selber zerstört hatte, da mir gesagt wurde, der Dämon könnte mir dann etwas weniger anhaben. Aber ich fühlte mich trotzdem die ganze Zeit noch immer sehr bedroht.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x