joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 413
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 23.08.2017
Ein Mann im Alter zwischen 56-63 gab folgenden Traum ein:

Reiten

ich saß auf einem Pferd und ritt so durch die Gegend. Alle Hindernisse die sich mir in den Weg stellten konnte ich überspringen. Plötzlich sah ich vor mir ein riesiges Art Gartenzaunfeld, ich dachte mir noch da kann ich nicht darüberspringen. Plötzlich tat sich auf der rechten Seite wie eine Art Tor auf und ich konnte durchreiten.
REITEN = die gezähmte, gezügelte und beherrschte Erotik, Detailsdas Auf und Ab auf dem Lebensweg

Reiten im Traum weist darauf hin, dass man Kraft, Energie oder sexuelle Bedürfnisse mehr zügeln sollte. Oft muss man zusätzlich das Tier, auf dem man reitet, bei der Deutung berücksichtigen. Reitet man in seinem Traum, kann dies eine sexuelle Bedeutung haben. In diesem Bild wird die gezähmte, gezügelte, beherrschte Erotik dargestellt. Wichtig ist dabei das Verhalten des Pferdes:
  • Reiten mit voller Ausrüstung, kann einen ausgeklügelten Plan darstellen, um ein Ziel schnell zu erreichen. Man verfügt über einen hoch organisierten und ehrgeizigen Plan.
  • Reiten ohne Sattel deutet auf ein hohes Maß an Risikobereitschaft, beim Erreichenwollen seiner Ziele. Mit einer wagemutigen Herangehensweise seine Ziele erreichen wollen. Dinge auf die harte Tour machen.
  • Reitet man auf einem Traumpferd in ruhiger Gangart, wird man im Wachleben seine Triebe unter Kontrolle halten können.
  • Galoppiert das Pferd aber stürmisch mit uns davon oder geht es gar mit uns durch, sollten für uns in unserem Triebleben häufiger mal Zügel anlegen.
  • Auf einen Esel reiten, zeigt, dass wir Mitarbeiter oder Kollegen davon überzeugen können, auf unsere gemeinsamen Ziele hinzuarbeiten. Am Anfang könnte es jedoch schwierig sein. Wir müssen ihnen beweisen, dass die Arbeit ihnen zugute kommt, bevor wir ihre Unterstützung erhalten.
  • Auf einem Kamel reiten bedeutet, großen Reichtum und Wohlbefinden zu erlangen. Es wäre denkbar, dass wir einen lukrativen Vertrag mit vielversprechenden Geschäftspartnern erhalten. Von einem jungen Mädchen geträumt, verspricht dieser Traum eine großartige Hochzeit, großzügige Gäste und einen schönen Liebhaber.
  • Auf einem Hund reiten, steht für Glück, das sich aus unseren Freundschaften ergibt. Hunde in Träumen stehen für Freundschaft und Loyalität. Das Reiten symbolisiert den Fortschritt, der mit Hilfe eines oder mehrerer Freunde einhergeht.
    • Auf einem großen Hund reiten, steht für einen großen Gefallen eines sehr treuen Freundes. Dies ist ein Gefallen, der mit wichtigen Lebensbereichen wie Ausbildung, Ehe, Geschäft oder Karriere zu tun hat. Die Größe steht für die unerschütterliche Loyalität eines Freundes, während der Akt des Tragens für die Hilfe steht, die uns zuteil wird.
    • Auf einem weißen Hund reiten, symbolisiert einen Freund, der hilft, unseren Ruf und öffentliches Image durch seine bloße Existenz verbessert. Aufgrund eines verbesserten öffentlichen Images können demnächst einige Gefälligkeiten folgen. Dies kann bei der Arbeit, in der Schule oder im Geschäft sein.
    • Auf einem schwarzen Hund reiten bedeutet, Negativität von falschen Freunden in Positivität umzuwandeln. Der Traum steht für unsere Fähigkeit, die Steine sinnvoll zu nutzen, mit denen denen auf uns geworfen wird. Der schwarze Hund steht für Feindseligkeit, die durch Freundschaft ins Stocken gerät.
  • Einen Elefanten zu reiten zeigt, dass wir unsere Macht und Kontrolle fühlen oder dass wir denken, dass andere in der Lage sein sollten, zu bemerken, wie mächtig wir sind.
  • Der Traum vom Reiten auf einem Strauß, symbolisiert Freiheit und Unabhängigkeit. Es deutet darauf hin, dass wir keine Angst mehr vor dem haben, was uns zurückgehalten hat. Beachten wir jedoch diese neu entdeckte Fähigkeit, alles zu tun, was wir wollen, gefährlich werden kann, weil wir uns nicht richtig festhalten können.
  • Auf einem Delphin reiten, kann darauf hinweisen, dass wir uns im Leben unbedingt nach oben bewegen möchten, wobei unser Geist auf Hochtouren damit beschäftigt ist, wie wir dieses Ziel erreichen können.
  • Auf dem Rücken einer Schildkröte reiten, spiegelt die Ängste und Sorgen wider, die in unserem ansonsten glücklichen, ereignislosen Leben ein paar Unannehmlichkeiten bereiten. Dies könnte sich auf unsere irrationale Angst vor der Zukunft oder auf die Unfähigkeit beziehen, uns mehr auf die hellere Seite der Dinge zu konzentrieren.
  • Auf einem Drachen reiten beweist, dass wir die Kontrolle über unsere Gefühle, Gedanken und unser Leben haben. Es dauerte viel Zeit, um all diese Gefühle zu zähmen. Wir haben viele Herausforderungen hinter uns und sind ständig dabei, unsere Fähigkeiten zu verbessern. Wir sind für alles verantwortlich und es gibt niemanden und nichts, was uns aufhalten könnte. Träume vom Drachenreiten sind selten und wirklich inspirierend. Solche Träume deuten auch darauf hin, dass wir im Begriff sind, viele beeindruckende Dinge über uns selbst zu entdecken.
Neben dem Sexuellen hat das Reiten aber auch manchmal die Bedeutung von Reise, was das Auf und Ab auf unserem Lebensweg umreißen kann.
 
Siehe Elefant Esel Fallen Fohlen Galopp Hengst Kamel Pferd Reiter Sattel Zaumzeug Zügel
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Auslegung siehe unter "Pferd", sonst meist sexuell zu verstehen; auch: gilt für Absonderlichkeiten;
  • reiten besagt auch, dass man in seinem Geschäft oder Amt von Lasten überfordert wird;
  • reiten: man muss mit Unerfreulichen rechnen; häufig erfolgt auf diesem Traum eine Erkrankung;
  • langsames Reiten: ist ein Ausdruck für unbefriedigt verlaufende Geschäfte;
  • schnelles Reiten: kann ein Omen für schnellen Reichtum sein;
  • auf einem Esel reiten: bedeutet unverdienten Spott;
  • auf einem Elefanten reiten: man wird ein schönes Abenteuer erleben;
  • auf einem Kamel reiten: man wird eine Reise machen;
  • auch: man wird viel Ausdauer und Beständigkeit besitzen, wenn es um das Erreichen der Ziele geht;
  • auf einer Kuh oder einem Ochsen reiten: man weiß nicht, was man will;
  • auf einem Pferd reiten: man ist eitel und ein wenig geltungssüchtig.
(arab.):
  • auf einem Pferd reiten: durch deine Geschicklichkeit wirst du vieles fertigbringen, man wird bei einflußreichen Menschen an Ansehen gewinnen.
  • jemanden auf einem Pferd reiten sehen: du bekommst eine dringende Botschaft.
  • auf einem Esel reiten: du machst dich lächerlich.
  • auf einem Elefanten reiten: du schadest dir durch Großtun.
  • auf einem Kamel reiten: man wird dich zu seltsamen Unternehmungen zwingen.
(indisch):
  • beim Reiten stürzen: Unglück.
  • reiten: du wirst zu Ansehen kommen.
PFERD = Begierden und Ehrgeiz, Detailssich energisch für seine Ziele nach vorne drängen

Assoziation: Schnelligkeit; Eleganz; Ausdauer. Fragestellung: Wie empfinde ich meine eigene Macht?   Pferd im Traum verkörpert Instinkte, Triebe, Begierden, Körperbewußtsein und Sexualität. Auch Ehrgeiz, Ausdauer, Durchhaltevermögen oder Leistungsvermögen für schwere Arbeit können damit gemeint sein. Oft deutet es an, dass man sich energisch für seine Ziele nach vorne drängt. Die Stute ist ein Muttersymbol. Sie steht ... weiter
WEG = die Lebensausrichtung, Detailssich den Veränderungen anzupassen, um erfolgreich zu sein

Weg im Traum bedeutet, dass man eine vorgegebene Richtung im Leben einschlägt, wie etwa einem Vorbild folgen oder der Nachfolger von jemanden wird. Der Weg ist stets auch der Lebensweg. Er kann im Traum die Richtung symbolisieren, für die man sich im Leben entschieden hat. Er symbolisiert mitunter die Gefühle die man hinsichtlich einer Beziehung oder einer Situation empfindet. Der Traum von einem guten Weg stellt eine ... weiter
SITZEN = Entspannung, Gelöstheit, geistige Ausgeglichenheit, Detailsmit seinen Entscheidungen zufrieden sein

Sitzen im Traum stellt eine gewisse Zufriedenheit mit seinen Entscheidungen dar, oder man wünscht sich momentan nichts zu tun. Auch Faulheit oder mangelnde Bereitschaft zur Zusammenarbeit kann darin verborgen sein. Sitzt man unbequem oder fällt vom Stuhl und ähnliches, so ist dies ein Zeichen für seine Erschöpfung; Verkrampfung oder innerliche Angespanntheit. Im Alptraum deutet sitzen auf Probleme hin, die durch nicht ... weiter
TOR = eine Übergangsphase, Detailseine Schwelle im Leben überschreiten

Tor im Traum stellt eine Übergangsphase zu etwas Neuem dar. Man steht am Anfang oder befindet sich vor dem Eingang in eine neue Entwicklungsstufe. Deshalb symbolisiert das Tor auch eine Bewußtseinsveränderung. Tore erscheinen häufig dann, wenn man vor der einsetzenden Geschlechtsreife, der Elternschaft, dem Tod oder sonst einer gewichtigen Veränderung steht. Geht man durch ein Tor hindurch, wird man es überwinden. Das ... weiter
RECHTS = die Seite des Bewußtseins, Detailsunsere geistigen Interessen und Aktivitäten

Rechts im Traum gilt als Hinweis auf einen männlichen Gesichtspunkt. Wie in der Regel mit der rechten Hand geschrieben und gehandelt wird, so bedeutet Rechts im Traum die Seite des Bewußtseins, der geistigen Interessen und Aktivität. Die individuelle Bedeutung ergibt sich aus der Beziehung zu anderen Symbolen im Traum und aus den individuellen Lebensumständen. Im Traum itst diese Seite niemals als politische Einstellung ... weiter
HINDERNIS = Unentschiedenheit und Selbstzweifel, Detailsseinen Hemmungen und Ängsten begegnen sollen

Hindernisse im Traum können viele Gestalten annehmen: Wall, Wand, Hügel, Berg, dunkler Wald und so fort. Meist ist klar, dass man diese Hindernisse überwinden muß.   Das Hindernis, das sich uns im Traum in den Weg stellt, ist in seiner Bedeutung wörtlich zu nehmen und kann immer direkt auf das Wachleben übertragen werden. Für die Deutung ist es wichtig, um was für ein Hindernis es sich dabei handelt und in welcher ... weiter

Ähnliche Träume:
 
24.12.2010  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
ich reitete auf einem weissem grossem ...
ich reitete auf einem weissem grossem kräftigem pferd durch die stadt und die menschen staunten über dieses schöne pferd dann sah ich ein pfohlen in weiss und ritt hin ich wollte das sie sich mit den köpfen berühren mein pferd wollte erst nicht dann streichellte ich beide an den köpfen und sie kamen näher dann war ich zufrieden und ritt weiter
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x