joakirsoft - Träume suchen und Traumtagebuch


Symbole in Träumen suchen:
 
Symbol eingeben (max. 3 Symb.)
facebookLeser 304
   vote-iconDiesen Traum bewerten :

 
Am 24.12.2014
gab eine junge Frau im Alter zwischen 21-28 diesen Alptraum ein:

Mörder

Ich habe einen mir bekannten Menschen erwürgt und einen unbekannten scheinbar wie vergasen lassen, alles ist in meiner alten Grundschule passiert.

Ausblenden

MOERDER = etwa absichtlich beenden, moerderdas können Ansichten, Freundschaften oder Situationen sein

Mörder im Traum kann die Angst repräsentieren, liebgewordene Dinge zu verlieren oder ernsthafte Verluste zu machen. Vielleicht gibt es sogar eine Person, die absichtlich gute Dinge in unserem Leben zerstört. Auch: Angst vor Misserfolgen haben; die Angst, der größte Verlierer zu sein; Angst, dass man ein Problem niemals überwinden kann.
 
Zu träumen, dass jemand ein Verbrechen gegen uns begeht, bedeutet nicht, dass etwas Schlimmes passieren wird. Opfer eines Verbrechens zu werden, symbolisiert nur verschiedene Arten von Angst und Unzufriedenheit, die wir über unser Leben haben.

Tiefenpsychologisch versteht man Mörder oft als Sinnbild der unterdrückten psychischen Inhalte, die Ängste verursachen, wenn man sie nicht wieder bewußt annimmt. Er taucht wie ein Schatten im Traum auf und tötet - die Liebe, die uns heilig war, die Gefühle, das Aufwärtsstreben. Analog dazu ist der Mord im Traumbild der gewaltsame Abschluß eines Lebensabschnittes oder Anzeichen für eine schwierige Lage, in die wir, unsere Familienmitglieder oder unsere Freunde hineinschlittern könnten.
 
Siehe Erschießung Erwürgen Mord Räuber Töten Totschlag

  • Einen Mörder sehen, bedeutet, wir selbst oder sonst jemand, hat die Absicht, etwas zu beenden. Das können Ansichten, Freundschaften oder Situationen sein, die absichtlich aufgegeben werden. Es könnte auch bedeuten, dass ein wesentlicher Aspekt unserer Gefühle abgeschnitten wurde. Wenn wir sehen, wie er jemand anderen tötet, unterdrücken wir möglicherweise einen tiefsitzenden Zorn gegenüber jemandem.
    • Von einem Mörder verfolgt werden, kann bedeuten, dass wir versuchen, einen Aspekt unserer Emotionen hinter uns zu lassen. Es könnte auch bedeuten, dass wir versuchen, vor einer Situation davonzulaufen, die wir uns eingestehen müssten.
    • Wenn wir uns gegen den Mörder wehren, sind wir bereits dabei, unsere Probleme zu überwinden. Das Erkennen des Angreifers ist ein Hinweis darauf, wo das Problem liegen könnte. Der Mörder besitzt vielleicht Eigenschaften, die wir bislang übersehen haben.
    • Vom Angreifer getötet werden, bedeutet dass wir von unseren Ängsten bereits so sehr verzehrt wurden, dass wir nicht mehr in der Lage sind, uns selbst zu verteidigen.
    • Wenn der Mörder böse Menschen angreift, kann der Traum eine Reinigung oder einen Heilungsprozess darstellen. Wir stellen uns den negativen Gedanken oder Angelegenheiten.
  • Von einem Massenmörder träumen, zeigt auf der einen Seite unseren explosiven Charakter, auf der anderen nehmen wir sehr emotional wahr, womit wir nicht einverstanden sind. Wir könnten etwas mehr Geduld und Weisheit gebrauchen.
    • Von einem Massenmord an unseren Bekannten träumen, deutet darauf hin, dass wir die Gesellschaft im tiefsten Herzen treffen wollen. Dabei sind wir sogar bereit, einen Skandal zu provozieren, nur um die Blicke auf uns zu ziehen.
    • Viele getötete fremde Personen zeigen, dass wir in der Realität ein Ventil für unsere aggressiven Emotionen brauchen. Uns fehlt die starke Schulter zum Anlehnen.
  • Beobachten, wie jemand ermordet wird, könnte darauf hindeuten, dass wir es mit unterdrückter Wut, Frustration oder Angst zu tun haben, sodass unser Unterbewusstsein versucht, einen Weg zu finden, uns dazu zu bringen, diese auszudrücken.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Mörder warnt davor, sich nicht leichtsinnig in Gefahr zu begeben; sehen: verheißt ein langes Leben.
  • Mörder soll nach alten Traumbüchern ein langes Leben verheißen.
(arab.):
  • Mörder ergreifen sehen: du brauchst Mut und Entschlossenheit.
  • man will dich verführen.
(indisch) :
  • Mörder sehen: man wird dir nichts Gutes nachreden.
ERWUERGEN = negative Erfahrungen und Gefühle, erwuergendie uns die Kehle zuschnüren

Assotiation: Emotionale Erstickungsgefahr. Fragestellung: Wo bin ich unfähig mich auszudrücken, oder eigene Entscheidungen zu treffen?   Erwürgen im Traum weist auf negative Erfahrungen oder überwältigende Gefühle hin, die uns den Hals zuschnüren. Im Einzelfall kommt darin auch der Wunsch zum Ausdruck, unsere Bedürfnisse, Eigenschaften, Erfahrungen und ähnliche verdrängte psychische Inhalte "abzuwürgen", um ... weiter
MENSCH = Teilaspekte der Persönlichkeit, menschabhängig davon, ob man die Menschen kennt oder nicht

Assoziation: Haben oder Sein? Fragestellung: Warum ist mir Besitz so wichtig?   Mensch im Traum fordert auf, sich nicht zu isolieren, mehr Gesellschaft zu suchen. Ein fröhlicher Mensch kann aber auch Sorgen ankündigen. Die Traumfiguren, die im Traum auftreten, übernehmen Rollen, die man ihnen zuweist, sind also in der Regel Teilaspekte unserer Persönlichkeit oder Projektionen unseres Innenlebens.   Um die ... weiter
BEKANNTE = vertraute Charakterzüge, bekannteProjektionen dieser Person, basierend auf derzeitige Situationen

Alle Personen, die im Traum auftreten, können bestimmte Charakterzüge von uns wiedergeben. Handelt es sich um fremde Personen, verkörpern sie oft verdrängte Persönlichkeitsanteile. Oft verkörpern sie aktuelle Projektionen dieser Person, basierend auf der derzeitigen Situation oder einem momentan bestehenden Konflikt. Bekannte treffen erweist sich in der Realität manchmal als richtige Vorahnung von einer Neuigkeit oder ... weiter
ALT = Hinweis auf die Vergangenheit, altüber das Altwerden und die Sterblichkeit nachdenken

Assoziation: Reife, Degeneration. Fragestellung: Was ist für mich vollendet? Was bin ich zu ersetzen bereit?   Alt im Traum bedeutet entweder, dass man zuviel über das Altwerden, die Sterblichkeit bzw. die Vergänglichkeit und den Tod nachdenkt, oder dass man sich mehr Lebenserfahrung, Reife und Abgeklärtheit wünscht, falls es sich um einen positiven Traum über das Älterwerden handelt. Begegnen uns alte ... weiter
UNBEKANNTES = bislang Verborgenes, unbekanntesdas man hauptsächlich in Streßsituationen benötigt

Unbekanntes im Traum verkörpert das, was bislang vor uns verborgen war oder was wir vorsätzlich verborgen haben. Hierbei könnte es sich um okkultes Wissen handeln, das nur Eingeweihten zugänglich ist, aber ebenso um Informationen, die wir nur in Streßsituationen benötigt. An einem unbekannten Ort zu sein, kann neue Erfahrungen darstellen. Es kann aber auch sein, dass sich außerhalb seiner vertrauten Umgebung ... weiter

Ähnliche Träume:
 
15.02.2024  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
Veganer Mörder im Interview & Fleischesser aus Afrika
Ein Veganer Mörder wird interviewt und er sagt, er mordet nicht um seine Opfer zu essen sondern einfach so, weil er es kann. Scnenwechsel: im Dschungel, überall sitzen Menschen wie aus der Steinzeit und essen Fleisch. Im Hintergrund wird in einem Schlachtraum ein Löwe lebendig durch Maschinen zerrissen. Als die Fleischesser befragt werden warum sie fast ausschliesslich Fleisch essen sagen sie: es ist gesund und jeder sollte töten können. Noch ein Scenenwechsel: beim Frauenarzt im Wartebereich. Hier werden gesunde Kinder produziert wie am Laufband. Selbst welche herzustellen ist den ...
 

14.01.2022  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Mörder,Azteken und Mayas
Ich war mit einer Gruppe von Leuten auf einer Reise.Wir erkundigten mysteriöse Orte von dem Azteken und Mayas.Wir waren in einem Art Tempel mit vielen Statuen und mystische Artefakte.Plötzlich sahen wir etwas an der Wand es wurde mit Holz bedeckt und zugenagelt.In unserer Gruppe war ein Mann der das Holz dann entfernte und wir sahen Steckbriefe von bekannten Serien Killer mit Fotos und Beschreibungen was sie alles getan haben und wie sie ihre Opfer getötet haben.Wir waren alle im Schock und der Mann sagte wie krank waren diese Menschen und plötzlich aber nahm er ein Messer raus und wollte ...
 

30.06.2017  Eine Frau zwischen 7-14 träumte:
 
Der Mörder
Ich bin mit Raphael (ein Junge aus meiner KLasse) und einem Mann an einem Vulkan gelaufen. Der Vulkan sah nicht aus wie ein richter. Er war tiefer und um den Krater herum war ein breiter Rand, der war nicht gerade, sondern wurde höher (aber war nicht steil) .Und dort stand ein Baum. Ich war links von dem Mann und hatte den Arm um seinen Schutern, Raphael war links von ihm und hatte auch den Arm um seine Schultern. Wir liefen gebügt um dem Krater hoch. Ich bin immer mit Rapael am Vulkan Spazieren gegangen. Und habe mit Linus(auch ein Junge aus meiner Klasse)immer Videospiele gespielt. Meine ...
 
Anmerkung: comment
Hy

22.11.2016  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Mörder
wir sind in einem haus & wollen nachher in den urlaub fahren & ich freue mich schon drauf, im auto zu schlafen. irgendetwas ist komisch / unheimlich & jemand erzählt mir, dass ein mann, der im wald lebt, verschwunden ist. dann höre ich, dass in letzter zeit noch mehr menschen dort verschwunden sind & man befürchtet, dass es da einen mörder gibt. eine alte frau (die hausherrin) fragt nach einem jungen mann & wir befürchten, sie meint den mann, der verschwunden ist & ich frage sie, was er denn beruflich macht & sie sagt, er schnitzt dinge in menschliche körper & da wissen wir, dass sie ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1 Bewertung 1 Stern
2 Bewertung
3 Bewertung
4 Bewertung
5 Bewertung
6 Bewertung

Bewertung 1 Stern
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung