joakirsoft - Träume suchen und Traumtagebuch


Symbole in Träumen suchen:
 
Symbol eingeben (max. 3 Symb.)
facebookLeser 1035
   vote-iconDiesen Traum bewerten :

 
Am 13.11.2010
gab eine Frau im Alter zwischen 35-42 diesen Traum ein:

Affen tot

es liegt schnee und auf einer mauer sitzen zwei affen. beide affen sind weiß und erstarrt. mein mann erzählt mir, dass die affen tot von der mauer fallenfallen.

Ausblenden

TOTER = am Ende eines schwierigen Lebensabschnittes stehen, toterder einige Sorgen bescherte

Ähnlich zu deuten wie Tod oder Verstorbener
 
Ein Toter im Traum steht oft als Symbolfigur am Ende eines schwierigen Lebensabschnitts, der uns ziemliche Sorgen bereitete, den man aber mit der Unterstützung anderer überwinden konnte. Manchmal versucht das Unterbewusstsein auch, uns mit dieser Symbolik auf bevorstehende Veränderungen vorzubereiten. Vielleicht erhalten wir bald Nachricht, wie alles geregelt werden soll.

Auch im Falle eines unnatürlichen oder vorzeitigen Todesfalles - oder wenn der Verstorbene nicht beerdigt werden konnte, kann das Erscheinen einer toten Person im Traum, darauf hinweisen, dass man einen Abschluss anstrebt.
 
Siehe Leiche Mumie Sezieren Skelett Soldat Sterben Tod Vampir Verstorbener Zombie

  • Wenn der Tote noch lebt, weil er sich bewegt, deutet dies darauf hin, dass man einen erlittenen Verlust noch nicht vollständig akzeptiert hat.
  • Wenn Tote im Traum Handlungen begehen, obwohl sie bereits tot sind, sind wir mit uns selbst äußerst unzufrieden, fühlen uns schuldig und bedauern, dass etwas in unserer Vergangenheit nicht mehr geändert oder korrigiert werden kann.
  • Jemanden tot sehen, bezieht sich auf unser Art, wie wir mit der Zukunft umgehen. Ein Toter im Traum steht normalerweise für Bedauern, Sehnsucht, Verlust, zerbrochene Beziehungen und Misstrauen gegenüber der Liebe.
  • Wenn man einen lebenden Bekannten im Traum tot gesehen hat, sollte man sich keine Sorgen um ihn machen. Diese von uns tot gesehene Person, wird ziemlich erfolgreich sein. Außerdem kann ihr Wohlergehen irgendwie mit uns zusammenhängen.
  • Waren viele Tote um uns herum, bedeutet dies, dass wir uns einer Reihe von Problemen stellen müssen. Menschen, die uns umgeben, werden uns nicht mögen.
  • Haben wir eine tote Person in einem Sarg gesehen, sollten wir uns mehr um unsere Sicherheit kümmern. Es wird empfohlen, verantwortungsvolle Angelegenheiten auf bessere Zeiten zu verschieben: Derzeit ist es unwahrscheinlich, dass erfolgreiche Ergebnisse erzielt werden können.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • lebendige Tote im Traum sehen: verkündet, dass man seiner Trostlosigkeit wieder Herr werden soll.
  • toten Vater sehen oder sprechen: man plant eine wenig erfolgversprechende Tat; man sollte sich hüten, Verträge einzugehen; man ist von Feinden umgeben; der Ruf ist in Gefahr.
  • tote Mutter sehen: man sollte seine Neigung zu Grausamkeit und Bösartigkeit dem Mitgeschöpfen gegenüber keinen freien Lauf lassen.
  • einen Bruder, Angehörigen oder Freund als Toten erblicken: man wird an die Milde und Güte von einem appellieren.
  • lebendig und glückliche Tote: man läßt falsche Einflüsse in seinem Leben zu, die einem materiellen Schaden bringen, es sei denn, man geht mit all seiner Willenskraft dagegen an.
  • ein Gespräch mit einem verstorbenen Verwandten, der einem ein Versprechen abnötigen will: verheißt Kummer, es sei denn, man achte diese Warnung.
(arab.):
  • Tote sehen: Freunde erwerben.
  • Toter im Bett: Warnung vor Krankheit.
  • Toter im Sarg: du wirst eine schlechte Eigenschaft ablegen.
  • Tote ausgraben: du bist zu neugierig.
  • Tote eingraben: du machst mit einer nichterwiderten Liebe Schluß.
  • Tote stehen wieder auf: du hast etwas Wichtiges vergessen.
  • Tote lebendig werden sehen: du wirst Kontakt zu vielen Personen bekommen.
  • Tote küssen: Tränen vergießen.
  • mit Toten sprechen: du bekommst einen guten Rat.
  • Tote weinen sehen: deine Unternehmung bringt dir Gefahr.
  • Tote lachen sehen: du machst dir unnötige Sorgen.
  • Tote drehen sich um: Streit und Ärger um eine Erbschaft.
(indisch):
  • einen Toten ausgraben: dir droht Gefahr.
  • mit Toten verkehren: gutes Zeichen, du wirst viele Erfahrungen sammeln.
  • Tote im Sarg: eine Leidenschaft wird aufhören.
  • Tote wieder aufwachen sehen: Streit wegen Erbschaft.
  • Tote noch einmal sterben sehen: Verlust eines Freundes.
  • Tote beerdigen: du musst gehorsam deine Pflicht erfüllen.
  • Tote auf dem Schlachtfeld sehen: Trauer.

AFFE = die primitiven Triebe, Detailsdie tierisch animalischen Aspekte der Seele

Assoziation: Geschicklichkeit, Boshaftigkeit, Humor.
Fragestellung: Welcher Teil von mir ist fast menschlich?
 
Affe im Traum weist auf primitive Triebe, die uns das Unbewußte deutlich machen möchte. Manchmal ist es auch die Angst, unsere Mitmenschen könnten uns schlechter einschätzen, als wir tatsächlich sind, oder sich über uns lustig machen. Seine Ähnlichkeit mit dem Menschen, deutet auf die tierisch animalischen Aspekte unserer Seele hin. Erscheint der Affe als Sexualsymbol, kann dies bedeuten, dass es in einer erotischen Beziehung an emotionaler Tiefe fehlt.

Im Mittelalter wurde der Affe oft mit dem Teufel gleichgesetzt, weil er das Animalische verkörperte, was damals generell als sündhaft galt. Affe kann aber auch bedeuten, dass wir einen zu starken Hang dazu haben, andere nachzuäffen. Der Schatten unseres Ichs, die Karikatur unserer Selbst. Er kann die Aufforderung enthalten, dass wir uns weiter entwickeln und reifen sollen.
 
Siehe Auslachen Gorilla Käfig Klettern Menschenaffe Urwald

  • Einen Affen sehen, symbolisiert eine unreife oder kindliche Einstellung zur Welt, eine verspielte Natur oder einen leicht schelmischen, schelmischen Aspekt über uns selbst oder eine sinnliche Darstellung unserer Persönlichkeit. Manchmal sind Affen ein positives Zeichen, die auf Vitalität, Freiheit, den unbewussten Wunsch hinweisen, einer konformistischen, deprimierenden Realität, einem langweiligen, mittelmäßigen Leben zu entkommen. In anderen Fällen signalisieren sie die Notwendigkeit, Zwietracht und Missverständnisse aus unserem Leben zu beseitigen und uns vor Enttäuschungen, Täuschungen, verborgenen Feinden und Heuchler zu schützen.
    • Schaukeln verspielte Äffchen gelenkig von Ast zu Ast, sehnen wir uns {meist unbewußt} nach der Sorglosigkeit unserer Kindheit. Dies ist ein häufiger Traum von Menschen, die nach eigener Aussage "viel zu früh erwachsen sein" mussten.}
    • Eine Gruppe Affen ist ein schlechtes Omen, weil schon bald Schwierigkeiten auftauchen werden. In der Regel deutet es an, dass jemand nicht so ist, wie es scheint. Vielleicht gibt jemand vor, jemand anderes zu sein, oder veruscht uns sonst irgendwie zu täuschen, weil er uns reinlegen oder ausnutzen möchte. Trifft dies nicht zu, liegt es nahe, dass wir das Leben eher als Spiel betrachten und in vielen Situationen nicht ernst genug sind. Oder dass wir viel Zeit mit Menschen verbringen, die eine solche Lebenseinstellung haben.
    • Ein auf Bäumen kletternder Affe, deutet auf Kämpfe mit Menschen der näheren Umgebung hin. Jemand könnte uns unerwartet demütigen oder schlecht behandeln. Vielleicht erleben wir deshalb eine große Enttäuschung.
    • Sitzt der Affe auf einem Ast, werden wir von innen unter Druck gesetzt. Vielleicht haben wir seit einiger Zeit vermieden, uns mit einem Problem auseinanderzusetzen, das nun zu einer echten Belastung angewachsen ist.
    • Ein Affe im Käfig wird als Warnung gedeutet. Wir sollten unsere Nase nicht in etwas stecken, das uns nichts angeht. Vielleicht sind wir übermäßig neugierig, was Situationen herbeiführen kann, in denen wir Schlimmes und Gefährliches erleben können.
    • Von einem Affen in einem Zoo träumen bedeutet, dass wir uns körperlich und geistig entspannt fühlen und uns an den Schönheiten des Lebens erfreuen.
    • Ein gekleideter Affe, weist auf jemanden in unserer Umgebung hin, der seine schlechten Gewohnheiten nicht ändern kann, unabhängig davon, wie wir versuchen, dieser Person zu helfen.
    • Ein toter Affe zeigt an, dass erfolgreich verhindert wurde, dass Feinde uns Schaden zufügen. Wir waren dabei erfolgreich, die schädlichen Handlungen einer Person zu stoppen. Manchmal ist solch ein Traum auch ein Hinweis, das wir uns reifer verhalten und verantwortungsbewusster geworden sind.
  • Wenn sich der Affe im Traum verwandelt, etwa ein menschliches Gesicht bekommt, werden wir uns unserer Animalität bewußt.
  • Wer einen Affen angreift, der ist gerade besonders aggressiv und verhält sich besonders launisch. Dieser Traum weist oft auf Streit und Konflikte mit jemandem hin. Es kann auch sein, dass wir zufällig in einen Konflikt mit jemandem geraten.
    • Von einem Affen gebissen werden heißt, dass Schmeichler versuchen könnten, uns zu übertölpeln. Es kann auch auf neues Liebesinteresse hinweisen oder eine beginnende romantische Beziehung. Für ältere Menschen könnte dieser Traum allerdings eine Verschlechterung der Gesundheit bedeuten.
    • Wenn wir einen Affen töten, ist dieser Traum ein Zeichen dafür, dass wir planen, unsere Rivalen damit zu konfrontieren, dass wir versuchen, sie irgendwie auszunutzen.
  • Ein Affe, der auf unserer Schulter sitzt, ist positiv zu deuten, da er jemanden symbolisiert, der uns bald besuchen wird.
  • Haben wir einen Affen als Haustier, werden wir von Angst und Sorgen überwältigt. Vielleicht ist uns sogar bewusst, dass unsere Ängste unbegründet sind, aber wir können sie immer noch nicht kontrollieren. Versuchen wir, uns nicht mehr so viele Sorgen zu machen, denn was wir erwarten, kann sich in der Realität leichter manifestieren, egal ob gut oder schlecht.
    • Führen wir einen Affen wie einen Hund an der Leine, sollten wir unsere Freunde kritischer betrachten. So können wir ihre Unehrlichkeit entdecken und erkennen, wie sie uns ausnutzen oder täuschen wollen. In einigen Fällen könnte dieser Traum darauf hindeuten, dass ein Freund uns öffentlich demütigen, oder anderen von unseren privaten Angelegenheiten erzählt.
  • Wenn wir einen Affen füttern, werden wir möglicherweise von jemandem verraten, dem wir vertrauen.
  • Unter Affen leben bedeutet, dass wir von den Menschen unserer Umgebung ausgelacht und gedemütigt werden. Es kann auch sein, dass wir von den Menschen, mit denen wir rumhängen, negativ beeinflusst werden. Oder es bedeutet, dass wir einige schlechte und möglicherweise gefährliche Dinge tun.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Affe allgemein: Schmeichler versuchen dich zu betrügen; man schenkt ihnen unverdienten Glauben.
  • spielt ein Affe mit uns oder schneidert er Grimassen: man ist von oberflächlichen, eher instinkthaften Menschen umgeben oder man sollte seine eigenen "tierischen Anlagen" beobachten.
  • sieht man mehrere Affen oder spielt mit ihnen, wird man wohl bald erleben müssen, wie man durch schmeichlerische falsche Freunde enttäuscht wird.
  • kletternde Affen verheißen einen Erfolg vor allem in einer Liebesbeziehung.
  • erlegt man einen Affen, wird man voraussichtlich in einem Streit den Sieg davontragen, wenn man aufmerksam genug bleibt.
  • Affen verfolgen: bedeutet Ärgernis.
  • tanzende Affen sehen: Widerwärtigkeiten.
  • von einem Affe gebissen werden: sich lächerlich machen.
  • toter Affe: Rückzug Ihres schlimmsten Feindes.
  • (junge) Frau selbst träumt von einen: Sie sollten schnell heiraten, da Ihr Verlobter ihnen Untreue unterstellt.
  • (junge) Frau selbst füttert einen Affen im Traum: Sie gehen einem Schmeichler auf dem Leim.
(arab.):
  • einen Affen sehen: bedeutet eine peinliche Begegnung; auch: Angst vor den eigenen schlechten Eigenschaften; auch: jemand macht dir Konkurrenz, sieh dich vor.
  • mehrere Affen sehen: Schmeichler werden dich hintergehen, bzw. betrügen. Warnung vor falschen Freunden.
  • Affen laufen oder klettern sehen: Dummheiten aller Art begehen oder erleben.
  • Affe klettern und spielen sehen: du hast mit albernen Menschen zu tun.
  • spielt ein Affe mit uns oder schneidet er Grimassen: man ist von unernsten Menschen umgeben, oder steht seinen eigenen Torheiten gegenüber.
  • Affe tanzen sehen: Frohsinn und Heiterkeit erwarten dich.
  • Affe necken: du hast jemandem weh getan, ohne es zu wissen.
  • Ein sich lausender Affe bringt Glück in der Lotterie.
  • turnende Affen sehen: Hindernisse stehen bevor, wenn diese überwunden sind, geht es aufwärts.
  • Affe essen sehen: du stehst in Gefahr, dein Liebstes zu verlieren, halte die Augen offen.
  • Affe totschlagen: du wirst einen hartnäckigen Gegner vernichten.
(persisch):
  • Der Affe warnt vor einem falschen Freund, dem man zuviel anvertraut hat. Es gilt, sehr vorsichtig zu sein, den falschen Freund herauszufinden und zu meiden, vor allem auch in Zukunft vorsichtiger in der Wahl der Freunde und in seinen Äußerungen zu sein. Man sollte besser auf seinen Umgang achten.
(indisch):
  • Affen auf dem Baum sehen: Glaube den Schmeichlern nicht!
  • spielende Affen: du scheinst trotz deines Alters noch unüberlegte Dinge zu tun.
  • mit Affen spielen: es hat den Anschein, dass du bald den Freund zum Feind haben wirst.
  • Affe töten: du kannst, wenn du die Augen offen hältst, noch als Sieger aus deinem Streit hervorgehen.
  • von einem Affe gekratzt werden: deine Seele leidet, meistere deine Gefühle.
TOD = nur ein Wandlungssymbol, todkeineswegs ein Signal für einen tatsächlich bevorstehenden Todesfall

Assoziation: Ende eines Zyklus. Fragestellung: Was ist vorüber?   Tod im Traum kann für eine Herausforderung stehen, der wir uns stellen müssen. Er markiert meist das Ende eines Lebensabschnittes; wir werden mit neuen Plänen, Hoffnungen in eine neue Phase eintreten und sollen dabei die früheren Erfahrungen beachten. Oft glauben wir allzu rasch, in solchen Träumen künde sich unser eigenes Sterben oder der Tod in ... weiter
MANN = Durchsetzungsfähigkeit und Willen, mannmanchmal gepaart mit Härte und Aggressivität

Assoziation: Yang-Aspekt. Aktivität. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Selbstbehauptung bereit?   Mann im Traum steht für Durchsetzungsfähigkeit, Vernunft, Erfahrung und Unempfindlichkeit. Er versinnbildlicht als Ursymbol auch Bewußtsein, Verstand, Geist, Tatkraft und Willen, oft gepaart mit Härte und Aggressivität. Träume mit Männern symbolisieren oft Stärke und Entscheidungsfähigkeit, was ... weiter
FALLEN = Versagensangst und Kontrollverlust, fallenunter Lebensangst, Selbstzweifel und Unsicherheit leiden

Assoziation: Versagensangst, Machtverlust, Kontrollverlust. Fragestellung: Wo in meinem Leben habe ich das Gefühl, die Kontrolle verloren zu haben? Wo möchte ich landen?   zum Symbol Falle   Fallen im Traum besagt, dass wir auf dem Boden der Tatsachen bleiben und in einer bekannten Situation vorsichtig sein müssen. Wir könnten uns verletzen, weil wir zu umständlich sind. Das Traumbild des Fallens signalisiert ... weiter
SCHNEE = Neuanfang und Reinigung, schneedie Erfahrung machen, dass etwas zu einem Ende kommt

Assoziation: Reinheit, Emotionen im Schwebezustand, Klarheit, Ende und Neubeginn. Fragestellung: Was ist vorbei? Wo in meinem Leben wünsche ich mir einen Neuanfang?   Schnee im Traum bedeutet, dass wir die Erfahrung machen, dass etwas zu einem Ende kommt, oder wir ein neues Gefühl von Klarheit bekommen. Alternativ kann er Ruhe und Frieden symbolisieren. Außerdem kann Traumschnee auch die Härte und Kälte einer ... weiter
SITZEN = Entspannung, Gelöstheit, geistige Ausgeglichenheit, sitzenmit seinen Entscheidungen zufrieden sein

Sitzen im Traum stellt eine gewisse Zufriedenheit mit unseren Entscheidungen dar, oder wir wünschen uns, momentan nichts zu tun. Auch Faulheit oder mangelnde Bereitschaft zur Zusammenarbeit kann darin verborgen sein. Sitzen wir unbequem oder fallen vom Stuhl und ähnliches, so ist dies ein Zeichen für unsere Erschöpfung; Verkrampfung oder innerliche Angespanntheit. Im Alptraum sitzen, deutet auf Probleme hin, die durch ... weiter
ZWEI = Streit und Zwist, zweiim Alltag mit Widerständen rechnen müssen

Assoziation: Dualität, Zwei{fel}; Opposition, Konflikt; Fragestellung: Wer oder was streitet mit wem?   Zwei im Traum deutet auf eine Auseinandersetzung mit unserer Einstellung zu etwas, oder auf einen Konflikt in unserer Gefühlswelt. Man ringt mit sich widersprechenden Ideen und Überzeugungen oder wird von seinen Entscheidungen hin und her gerissen. Schwierigkeiten behindern das Erreichen von Ergebnissen. ... weiter
MAUER = eine gedankliche oder emotionale Barriere, mauerdie die persönliche Entwicklung behindert

Assoziation: Hindernis, emotionale Hürde, Einschränkung; Fragestellung: Welche Hemmung blockiert meinen Fortschritt?   Mauer im Traum stellt eine gedankliche oder emotionale Barriere dar und wird oft als Bremsklotz der persönlichen Entwicklung gesehen. Vielleicht hat man sie zu seinem Schutz, sogar selbst errichtet. Eine Mauer symbolisiert eine Trennlinie zwischen dem Inneren und Äußeren, zwischen Intimsphäre und ... weiter
ERZAEHLEN = ein Mitteilungs- und Geltungsbedürfnis, erzaehlenseiner Umwelt etwas wichtiges mitteilen wollen

Erzählen kann Mitteilungs- und Geltungsbedürfnis versinnbildlichen; Oft möchte man seiner Umwelt eine wichtige Mitteilung machen, vielleicht auf besondere Mißstände aufmerksam machen bzw. informieren .Bei der Auslegung können auch der Inhalt des Gesprochenen und die darin eventuell enthaltenen Symbole von Bedeutung sein.   Siehe Fabel Geschichte Lügen Märchen Nachricht Politik Predigt Rede Wahrheit
STARR = feste Prinzipien, Meinungen und Überzeugungen, starrdie man kritisch überprüfen sollte

Erstarrung im Traum bringt feste Prinzipien, Meinungen und Überzeugungen zum Ausdruck; man sollte sie kritisch überprüfen; damit das Leben nicht unnötig eingeschränkt wird. Steifheit, Starrheit oder Bewegungslosigkeit im Traum weist auf Anspannung oder Angst hin. Energie kann nicht fließen. Maskenhaft erstarrte Gesichter bedeuten oft blockierte bzw. verleugnete Gefühle und das man sich anders gibt, als man ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe 5+falle

 

Ähnliche Träume:
 
01.02.2020  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
Tote Schimpansen
sehr viele tote Schimpansen, sah aus als seien sie alle getötet worden, niedergemetzelt. Ein kleiner Schimpanse hat überlebt und als ich ihn sah, nahm ich den kleinen Schimpansen hoch und er klammerte sich sofort an mich, ich nahm Ihn mit nach Hause
 

toter Affe01.03.2016  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
toter Affe
Ich laufe mit einer Freundin hand in Hand und plötzlich liegt auf dem weg eine rote schlange. Meine freundin steigt über die Schlange drüber aber aber als ich drüber steigen will versucht sie mich zu beißen. Danach verwandelt sich die schlange in einen roten bösen Affen der mich verfolgt und fangen will. Ich laufe weg aber dann bleibe ich stehen und erwürge den Affen. Er liegt tot am Boden die Augen weit ausgerissen. Meine Freundin versucht mit einem stock ihm die Augen zu schließen.
 

15.02.2013  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
tote affen
Ich gehe mit meinem Lebensgfährten im Wald nahe bei einer stark befahrenen strasse. Es ist Herbst. Am Wegesrand liegt ein toter Schimpanse, nach einigen Schritten noch ein toter Orang Utan. Ich fühle Wut und Trauer für die Tiere und über solche Menschen, die den Tieren das antaten.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1 Bewertung 1 Stern
2 Bewertung
3 Bewertung
4 Bewertung
5 Bewertung
6 Bewertung

Bewertung 1 Stern
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung