joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 103
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 11.01.2022
gab eine ältere Frau im Alter zwischen 63-70 diesen Traum ein:

Uhr mit Streichholz anmachen und weg nicht gefunden

Ich habe meine Uhr mit einem Streichholz versucht anzumachen .
Dann war ich mit einer Freundin und ihrem Freund in Warburg der Freund hatte fiel getrunken und wir fanden den Weg nicht zurück. Der Freund ging einen anderen Weg als wir. Auch wir haben uns getrennt und somit ging meine Freundin auch einen anderen Weg ich sah sie noch von weitem.
Die Wege waren alle verschlamt und es war mühselig zu laufen

WEG = die Lebensausrichtung, Detailssich den Veränderungen anzupassen, um erfolgreich zu sein

Weg im Traum bedeutet, dass man eine vorgegebene Richtung im Leben einschlägt, wie etwa einem Vorbild folgen oder der Nachfolger von jemanden wird. Der Weg ist stets auch der Lebensweg. Er kann im Traum die Richtung symbolisieren, für die man sich im Leben entschieden hat. Er symbolisiert mitunter die Gefühle die man hinsichtlich einer Beziehung oder einer Situation empfindet.

Den Ablauf seines Lebens in Raum und Zeit, von der Geburt bis zum Tode, hat der Mensch von jeher unter dem Gleichnis eines Weges gesehen. Solche Träume sprechen von unserer täglichen Situation, von dem Teil unseres Lebens, der in Zeitspannen abläuft.
 
Es ist nun außerordentlich bezeichnend, wie dieser Traumweg beschaffen ist, durch welche Landschaft er hinführt, woran er vorübergeht, was sein Ziel und was seine Hemmnisse sind. Ob er eben oder steil ist, gewunden oder gerade verläuft, was rechts und links des Weges zu sehen ist, wohin er führt, woher er kommt. Was ist das Besondere an unserem Weg? Oft ist es ein unbekannter Weg, der uns, den Wanderer, weithin nach unbekanntem Ziele führt. Wesentlich ist in der Traumerzählung die Wegrichtung, unsere Ausrüstung und die allfällige Begleitung.
 
Spirituell: Ein Weg kann im Traum auf eine spirituelle Richtung verweisen.
 
Siehe Autobahn Bergauf Bergab Einbahnstraße Fußspur Kreuzung Kurve Pfad Sackgasse Straße Umweg Wegweiser

  • Der Traum von einem guten Weg stellt eine Lebensausrichtung dar, die man leicht akzeptieren und befolgen kann. Man hat zwar keine Ahnung, was im realen Leben als nächstes geschehen wird, dennoch fällt es einem leicht, ohne gefährliche Risiken voranzuschreiten. Man erkennt schnell, wie man sich an Veränderungen anpassen muss, um erfolgreich zu sein.
    • Auf einem breiten und ruhigen Weg zu gehen, bedeutet, dass wir eine klare Sicht haben und über Seelenfrieden verfügen. Solch ein Weg kann auch für eine Verbesserung stehen.
  • Ein gefährlicher Weg steht für die Sorgen, die man sich darüber macht, dass der eingeschlagene Weg im realen Leben nicht ohne Risiko zu bewältigen sein wird. Man weiß zwar wie es weitergehen wird, dennoch fürchtet man sich vor der Zukunft. Vielleicht ist jetzt der richtige Moment für eine Kursänderung gekommen, um sich wieder sicherer zu fühlen.
    • Ein schlammiger Weg veranschaulicht, dass wir von negativen Emotionen überwältigt werden. Diese negativen Gefühle wirken sich allmählich auf unsere Lebensrichtung aus und verhindern, dass wir dorthin gelangen, wo wir möchten.
    • Ein schmaler und rauer Pfad, der über Felsen und andere Hindernisse führt bedeutet, dass eine harte Zukunft mit vielen Widrigkeiten auf uns wartet, die uns seelisch schwer belasten kann.
    • Ein schneebedeckter Weg zeigt, dass unsere Wachsamkeit uns als Leitfaden dient, um selbstsicher durch alle Lebensphasen zu kommen.
    • Wenn der Weg versperrt ist, müssen wir persönliche und geschäftliche Entscheidung gründlich überlegen und sorgfältig abwägen. Lehnen wir uns erst einmal zurück, um die möglichen Ergebnisse genau zu analysieren, bevor wir eine Entscheidungen treffen.
  • Wenn man vom Weg abkommt, und eine gefährliche Steinhalde, über steile Felswände klettern oder durchs Wasser waten muss, tut man gut daran, besonders vorsichtig und bewußt zu leben. Mit Hilfe des Kontextes kann man aufdecken, welches der Grund, der Ort und das Ausmaß der Gefahr ist.
  • Wenn wir versuchen, einen Weg zu finden, sagt dies voraus, dass wir einige angestrebte Arbeiten noch nicht ausführen können, die erforderlich wären, ein gewünschtes Ziel zu erreichen.
  • Ein steiler Bergweg zeigt, dass wir gerade große Schwierigkeiten durchmachen. Geht der Weg einen Hügel hinauf, werden wir sie überwinden können. Wandern wir in hohen Bergregionen, müssen wir unzählige Herausforderungen bewältigen. Wenn wir genug Mut aufbringen, wird jedoch alles gut werden.
    • Ein Weg, der uns zum klettern nötigt, zeigt, dass die Schwierigkeiten, die wir heute haben, überwunden werden und wir alle Herausforderungen meistern können. Es zeigt auch, dass wir danach streben unabhängig zu bleiben, um besser voranzukommen.
  • Wenn uns eine Schlange den Weg versperrt, sollten wir die Dinge so sehen, wie sie wirklich sind. Gehen wir nicht weiter, es sei denn, wir sind auf den Rest unserer Reise gut vorbereitet. Dies ist ein Zeichen, dass wir unser Verständnis für unser Leben und unsere bevorstehenden Aufgaben vertiefen sollten.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Feldweg: In diesem drückt sich die Sehnsucht des Träumers nach Ruhe, Romantik und Idylle aus.
  • Weggabelung (Wegkreuzung): Bei der Weggabelung oder Kreuzung im Traum liegt eine Entscheidung an, die bewußt getroffen werden muss. Manchmal ist es gar nicht so wichtig, wie man sich entscheidet, sondern dass man sich entscheidet.
  • man sieht sich im Leben weiterschreiten und hofft auf einen geraden Weg.
  • einen geraden Weg vor sich sehen: in nächster Zeit wird alles nach Wunsch gehen.
  • auch: man versucht immer wieder, möglichst bequem durchs Leben zu gehen.
  • Weg, der bergauf führt: jetzt geht es auch im Leben hoch hinaus.
  • Wege, die bergab führen: jetzt sollte man nicht weiter gehen, sonst verliert man noch mehr.
  • ein steiniger Weg: man wird Hindernisse bewältigen müssen, sollte aber den Mut nicht verlieren.
  • einen gewundenen Weg sehen: man wird nur auf Umwegen zu einem gewissen Ziel gelangen.
  • auch: man muss leider Kompromisse eingehen, auch wenn es einem nicht gefällt.
  • auf Weg verirren: warnt vor riskanten Aktionen; die Pläne werden zunichte gemacht, wenn man seine Aufgaben nicht ordentlich ausführt.
(arab.):
  • gute, geebnete, bequeme Wege: deuten auf angenehme Dinge; man wird mit wenig Schwierigkeiten zu rechnen haben.
  • auf dem Weg stehen: du musst nicht nur denken, sondern auch handeln.
  • gerader Weg, darauf gehen: du hast ein Ziel vor Augen und wirst es erreichen.
  • auf einem ebenen Weg gehen: sorgloses Leben.
  • ganz gerade Wege: du wirst deine Pläne rasch verwirklichen.
  • glatter Weg: eine Versuchung, es sich im Leben zu bequem zu machen.
  • schlechte, unwegsame und unangenehme Wege: Hindernisse aller Art im Berufsleben oder Konflikte mit Menschen stehen bevor.
  • steinige Wege: du wirst das Unmögliche trotzdem erreichen.
  • ins endlose führender Weg: man ist sich über seine Ziele im Leben noch nicht im klaren.
  • Weg bergab: eine Warnung, nicht weiter zu gehen.
  • Weg bergauf: man ist gut beraten.
  • steile Wege gehen: mühselige Unternehmungen.
  • abschüssige Wege: nimm dich vor einem Unfall in acht.
  • vielfach gewundener Weg: der Erfolg deiner Mühe wird sich erst später einstellen; auch: du musst Konzessionen machen, um Erfolg zu haben.
  • breiter Weg: man erwartet dich mit offenen Armen.
  • schmaler Weg: du musst sparsam sein.
  • sehr enger Weg: du hast nur eine Möglichkeit, dein Ziel zu erreichen.
  • schlüpfriger Weg: der eingeschlagene Weg führt zu nichts Gutem.
  • Weg bauen: du suchst einen Streit auszugleichen.
  • Kreuzweg: die Wahl zwischen gut und böse fällt dir schwer.
  • Kreuzung: du musst selbst eine Entscheidung treffen.
  • Weg überqueren: du hast deine Entscheidung getroffen, nun halte aus.
  • Wegende: du bist ratlos und brauchst einen guten Freund.
(persisch):
  • Er versinnbildlicht Ihren Lebensweg. Ist der Weg steil oder von vielen Menschen begangen, so treten Zeiten der Konkurrenz und der Härte ein. Ein freier Weg versichert Ihnen, dass Sie gegenwärtig richtig handeln und bei Ihren Plänen bleiben sollten. Führt der Weg bergab, warnt er davor, sich auf Glanz und Oberflächlichkeit oder auf riskante Abenteuer einzulassen.
(indisch):
  • enge Wege: dein Vorhaben ist gestört.

UHR = Vergänglichkeit und Entwicklung, Detailssich bietende Chancen ergreifen können

Assoziation: Zeitplanung; Maß.
Fragestellung: Wieviel Zeit habe ich? Was geht zu Ende?
 
Uhr im Traum stellt ein ausgeprägtes Gespür für gutes Timing dar. Den Stand der Dinge deutlich im Bewusstsein haben. Wissen, was getan oder vermieden werden kann. Darüber hinaus kann eine Uhr auch den optimalen Zeitablauf einer Angelegenheit widerspiegeln, ob bestimmte Aktionen langsamer oder schneller ablaufen müssen.

Das Symbol der Uhr veranschaulicht immer Vergänglichkeit, Unbeständigkeit und Weiterentwicklung. Tritt es besonders in Erscheinung, macht es darauf aufmerksam, seine Zeit gut zu nutzen und sich bietende Chancen zu ergreifen. Vielleicht sollte man sich stärker mit seiner Zeitplanung oder mit seinen Pflichten beschäftigen oder erkennen, dass es eine gewisse Dringlichkeit gibt bei dem, was man tut.
 
Oft ist sie im Traum die Lebensuhr und übersetzt die Angst, dass das Leben zu schnell vergehen könnte: Man achte auf die Zeiger, welche Zeit sie anzeigen, um Genaueres zu erfahren. Es kann sich natürlich ebenso um Lebensabschnitte handeln, die von der Uhr im Traum angezeigt werden. Man achte darauf, ob sie die richtige Zeit anzeigt oder vor- oder nachgeht.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene symbolisiert eine Uhr die Erkenntnis von Alter und Zeit.
 
Siehe Armbanduhr Ewigkeit Kuckucksuhr Sanduhr Sonnenuhr Wecker Zeiger Zeit

  • Blickt man ständig auf die Uhr, fürchtet man, seine Pflichten nicht sachgemäß erfüllen zu können; und fühlt sich von den gestellten Erwartungen überfordert.
  • Hört man im Traum eine Uhr ticken, sollte man sich um eine konsequente Erfüllung seiner Pflichten bemühen.
  • Zerbricht eine Uhr im Traum, stehen verhängnisvolle Zeiten bevor.
  • Eine Uhr stellen, kann die Erstellung einer Tagesordnung widerspiegeln. Festlegen, wie spät es ist. Es kann auch ein Zeichen dafür sein, dass man sicherstellen will, dass die Dinge so ablaufen, wie sie sollen.
  • Eine zu schnell gehende Uhr, kann unsere Sorge andeuten, dass nicht mehr genügend Zeit vorhanden ist, um in einer Situation das zu tun, was man wirklich will. Man fühlt sich gehetzt oder bemerkt, dass etwas unseren Händen entgleitet. Die Zeit ist nicht auf unserer Seite. Möglicherweise hat man das Gefühl, dass man etwas nicht mehr aufhalten kann.
  • Steht die Uhr, geht eine Lebensphase zu Ende. Verweist auch manchmal darauf, dass man eine Pause einlegen sollte.
  • Ist es kurz vor zwölf, kündigt das Unbewußte zum Beispiel an, dass eine Angelegenheit, die vielleicht gerade ansteht, schleunigst erledigt werden muss.
  • Eine sich rückwärts bewegende Uhr, bedeutet das Rückgängigmachen eines Fortschritts oder Problems. Vielleicht glaubt man, in einer Routine gefangen zu sein. Oder es es widerspiegelt einen Moment der Verjüngung oder Wiederherstellung.
  • Die goldene Uhr kann vor Täuschungen und Betrug warnen.
  • Wenn im Traum ein Wecker klingelt, wird man vor einer Gefahr gewarnt.
  • Armbanduhr: Die Armbanduhr verdeutlicht im Traum sozusagen die Zeit, die man mit sich herumträgt. Dieses Traumsymbol ist ein verbreitetes Symbol für den verinnerlichten Zeitdruck.
  • Bahnhofsuhr: Das Traumsymbol Bahnhofsuhr deutet an, dass man immer unterwegs ist und sich deswegen gehetzt fühlt. Es kann auch darauf hindeuten, dass es höchste Zeit für eine notwendige Veränderung ist.
  • Digitaluhr: Die Digitaluhr ist die technische Uhr, die im Traum auf eine entfremdete Einstellung zur Zeit verweist. Man erlebt den Zeitablauf nicht mehr als ein Prozeß.
  • Eieruhr: Die Eieruhr verweist im Traum auf kleine Zeitabschnitte hin. Dies mag ein Hinweis darauf sein, dass man seine Zeit genauer, also in kleineren Abschnitten planen sollte.
  • Kirchenuhr: Die Kirchenuhr ist die große Uhr, die vom Kirchturm aus den Überblick besitzt und das Leben der Bewohner beherrscht. Zugleich wird hiermit auf die Spiritualität verwiesen und damit auf den inneren Rhythmus. Dieses Traumsymbol tritt stets dann auf, wenn auf die Diskrepanz zwischen von außen bestimmter Zeit und inneren Rhythmus verwiesen werden soll.
  • Pendeluhr: Bei der Pendeluhr wird im Traum meistens auf den Ausschlag des Pendels verwiesen. Dieses Traumsymbol zeigt an, dass es auf und ab geht.
  • Sanduhr: Die Sanduhr verweist meistens im Traum auf die "gute, alte Zeit".
  • Wanduhr: Die Wanduhr ist in ihrer Symbolik im Traum auf den Raum bezogen, in dem sie angebracht ist. Sie beherrscht die Zeit in diesem Raum, mit dem ein innerer Raum oder Bereich von uns angesprochen ist.
  • Wecker: Der Wecker oder die Weckuhr deutet als Traumsymbol fast immer daraufhin, dass man endlich erwachen sollte. Das heißt, dass man mit mehr Bewußtsein durch sein Leben gehen sollte. Das ist der Kampf gegen den Schlaf in Sinne von Gurdjieff.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Uhr allgemein: Symbol für die Angst, dass das Leben zu schnell verstreicht; gilt auch als Mahnung, die Zeit weise zu nutzen.
  • Uhr schlagen hören: man steht vor einer wichtigen Entscheidung im Leben.
  • Uhr sehen: kündet das Herannahen einer entscheidenden Stunde an.
  • stehengebliebene Uhr sehen: zeigt ein unerwartetes Ende eines Zustandes oder einer nahen Bekanntschaft an.
  • kurz vor zwölf: man wird jetzt vor eine wichtigen Entscheidung gestellt werden und sollte nicht zögern;.
  • läuft der große Zeiger viel zu schnell: man ist mit dem bisherigen Leben sehr unzufrieden.
  • Uhr aufziehen: ein neuer Lebensabschnitt beginnt jetzt.
(arab.):
  • Uhr sehen: du solltest nicht unpünktlich sein.
  • eine große Uhr sehen: deutet auf eine knapp bemessene Zeit.
  • Uhr aus Gold: du wirst Neider haben.
  • kurz vor Zwölf Uhr: man wird sich vor einer wichtigen Entscheidung gestellt sehen.
  • der große Zeiger läuft schnell um das Ziffernblatt herum: man ist mit dem bisherigen Verlauf des Lebens unzufrieden.
  • Uhr geschenkt bekommen: von einer Krankheit genesen.
  • Uhr schlagen hören: Pünktlichkeit ist dir sehr anzuempfehlen.
  • Uhr aufziehen: du wirst an die Erfüllung deines Versprechens erinnert werden; auch: man gibt dir noch eine Frist; auch: ein neuer Lebensabschnitt hat begonnen.
  • Uhr verstellen: du bist verliebt und hast ein Rendezvous.
  • Uhr zurückstellen: schiebe eine wichtige Sache nicht länger hinaus.
  • Uhr bleibt stehen: ein großer Schrecken trifft dich.
  • stehengebliebene Uhr: du wirst den besten Augenblick zur Ausführung deines Vorsatzes versäumen.
  • Uhr fallen lassen: Krankheit und Kummer.
(indisch):
  • Uhr aufziehen: du wirst eine gute Aufnahme finden; Stelldichein.
  • goldene Uhr: man hat die Absicht, dich zu bestehlen.
  • Uhr zerbrechen: man wird dich verachten.
  • Uhr schlagen hören: Zeit ist für dich Geld.
  • stehengebliebene Uhr: ein Todesfall in der Ferne.

STREICHHOELZER = schlichte Konzepte, Detailsmit etwas Neuem beginnen, weil es einem wichtig erscheint

Streichhölzer im Traum repräsentieren schlichte Konzepte, um etwas Neues zu beginnen. Vielleicht macht man sich oberflächliche Gedanken, ob man eine Beziehung beenden oder etwas Gefährliches beginnen soll. Oder man beginnt vergebliche oder sinnlose Versuche, mit etwas Neuem zu beginnen, weil es einem wichtig erscheint. Seine Zeit mit Überlegungen verschwenden, ob man etwas beginnen oder mit etwas aufhören soll.

Ein kleines Ding mit großer Symbolkraft: jemand ist für uns "entflammt" - oder wir selbst sind "Feuer und Flamme" für eine bestimmte Person. Vielleicht will der Traum auch andeuten, dass man gerade dabei ist, sich gründlich "die Finger zu verbrennen", vor allem wenn sich in der Traumumgebung viel trockenes brennbares Material befindet.
 
Siehe Brandstifter Feuer Feuerzeug Flamme Funken Glut Rauch

  • Wenn man davon träumt, nur ein Streichholz zu haben, kann es sein, dass man nur eine Chance hat, mit etwas zu beginnen. Eine letzte Möglichkeit haben, das zu bekommen, was man will.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Streichholz anzünden: man spielt gerne mit den Gefühlen anderer Menschen und sollte daran denken, daß man eines Tages Opfer werden könnte;
  • hell brennendes Streichholz: finanzielle Gewinne sind angezeigt;
  • nicht brennen wollende (nasse) Streichhölzer: sind ein Omen für Unglück.
(arab.):
  • sich selbst Streichhölzer anzünden sehen: man hat die Neigung, mit den Gefühlen anderer zu spielen, sollte aber bedenken, auch einmal Opfer werden zu können.
FREUND = Zuversichtlichkeit, DetailsFähigkeiten oder Erfahrungen, die einem das Leben einfacher machen

Assoziation: Aspekt des Selbst, der bereit ist, integriert zu werden. Fragestellung: Welchen Teil von mir integriere ich im Augenblick?   Freund im Traum steht für Charaktereigenschaften, die auf den ehrlichsten Empfindungen beruhen. Dabei kommt es darauf an, welche Erinnerungen oder Gefühle von ihm ausgingen, um sie ins eigene Leben integrieren zu können. Traum-Freunde representieren oft unbewusste Vorwürfe - ... weiter
FALLEN = Versagensangst und Kontrollverlust, Detailsunter Lebensangst, Selbstzweifel und Unsicherheit leiden

Assoziation: Versagensangst, Machtverlust, Kontrollverlust. Fragestellung: Wo in meinem Leben habe ich das Gefühl, die Kontrolle verloren zu haben? Wo möchte ich landen?   zum Symbol Falle   Fallen im Traum besagt, dass man auf dem Boden der Tatsachen bleiben und in einer bekannten Situation vorsichtig sein muss. Man könnte sich verletzen, weil er zu umständlich ist. Das Traumbild des Fallens signalisiert im ... weiter
GEHEN = Absichten, Pläne und Ziele, Detailsweist auf den momentanen Zustand hin

Assoziation: Natürliche Bewegung, körperliche Betätigung. Fragestellung: Wohin bin ich unterwegs? Bewege ich mich schnell genug?   Gehen im Traum zeigt uns, in welche Richtung man sich bewegen soll. Es kann die augenblicklichen Absichten, Pläne und Ziele versinnbildlichen. Gehen ist der Schrittzähler auf dem Lebensweg. Wie man sich in der Traumhandlung fortbewegt, weist auf den Zustand hin, in dem man sich momentan ... weiter
LAUFEN = Geschwindigkeit und Fluß, Detailsetwas am laufen halten wollen

Assoziation: Geschwindigkeit und Fluß. Fragestellung: Was darf nicht zu Stehen kommen?   Laufen im Traum deutet auf eine gewisse Kopflosigkeit, die Hemmungen aufzeigt. Zeit und Ort haben in solchen Träumen eine wichtige Bedeutung. Dort, wo man hinläuft, stößt man vielleicht auf den Grund, warum Tempo notwendig ist. Einer der möglichen Gründe, um zu laufen, kann sein, dass man verfolgt wird. Etwas am Laufen ... weiter
FINDEN = Selbstbewusstsein, Detailskann einen unverhofften Erfolg oder Gewinn ankündigen

Assoziation: Entdeckung, Erkenntnis. Fragestellung: Was bin ich in Besitz zu nehmen bereit?   Finden im Traum heißt, dass uns ein Teil unseres Selbst bewußt geworden ist, der uns noch nützlich sein wird. Finden {zum Beispiel einen Gegenstand} kann manchmal wirklich einen unverhofften Erfolg oder Gewinn ankündigen. Oft muß man allerdings auch mit dem Gegenteil, einer enttäuschten Erwartung oder einem Verlust ... weiter
TRINKEN = ein starkes Bedürfnis oder eine Sehnsucht, Detailsdie bald erfüllt werden wird

Trinken im Traum bedeutet, etwas aufzunehmen. Es kann eine Rolle spielen, welcher Art das Getränk ist. Fruchtsaft bedeutet, dass man sein Bedürfnis nach Reinigung erkannt hat. Auch die Farbe des Getränks ist wichtig. Trinken steht für ein starkes Bedürfnis, eine Sehnsucht oder heftige Leidenschaft, die bald erfüllt wird. Es kann auch auf das Bedürfnis nach Trost und Versorgung hinweisen. Trinkt man aus einem Pokal, ... weiter
DRUCKER = seine Ideen artikulieren, Detailsoder die Realisierung von Plänen

Drucker im Traum deutet an, seine Gedanken oder Ideen auszudrücken, damit andere sie verstehen können. Man kommuniziert, worüber man nachdenkt oder gibt seine Pläne bekannt. Alternativ kann ein Drucker die Realisierung von Plänen symbolisieren. Der Laserdrucker bedeutet, mit absoluter Klarheit zu kommunizieren oder auszudrücken, was man denkt. Perfekte Artikulation. Alternativ kann ein Laserdrucker die Realisierung ... weiter

Ähnliche Träume:
 
07.03.2020  Ein Mann zwischen 42-49 träumte:
 
Uhr Ex Frau Verbrennungen
Ich verschenkte Uhren auf meine Party , ich erlitt Verneinungen ex Frau
 

11.01.2020  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Uhr dreht sich rückwärts
Ich sehe eine Uhr, die sich rückwärts dreht. Ich höre: Wir fangen nochmal ganz von vorne an. Ich sehe eine große Null in der Mitte der Uhr
 

23.04.2019  Ein Mann zwischen 56-63 träumte:
 
Uhren gehen falsch
Ich bin bei der Arbeit, habe aber nichts zu tun. Frage mich, ob schon Feierabend ist. Irgendwie ist das Gebäude eine Schule, und nachdem ich mein Arbeitszimmer verlasse, um nach der Uhr zu schauen, bemerke ich, dass alle Uhren Funkuhren sind, und nicht funktionieren. Da frage ich einen Mann, der sagt es sei halb eins, ich frage ihn, ob er auf Sommerzeit umgestellt hat, was er verneint. Frage einen behinderten Mann, der sagt es sei kurz vor zwei. Gehe danach stempeln.
 

19.02.2019  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Herren Uhr
Mein Bruder hat mir seine Uhr Geschenkt er hat auf dem linken Hand aufgetragen debai sagte guk mal die steht dir sehr schön und passt zu deinen goldenen Armreif
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x