joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 1024
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 10.04.2011
gab eine Frau im Alter zwischen 42-49 diesen Traum ein:

Kindergarten

Ich war in einem kindergarten und wollte mich für den job als kindergärtnerin bewerben.Dann kam die leiterin des kindergarten,ihr name war michaela.Sie nahm mich kaum zur kenntnis.Ich bemekte dann wie aus allen wänden eines vorzimmers urin rausfloss.Das teilte ich mit,doch die anderen verhielten sich über diese situation sehr teinahmslos.Plötzlich war aller urin sauber weggemacht.
KINDERGARTEN = die seelisch geistige Vorbereitung, Detailsum alles richtig zu machen

Kindergarten im Traum deutet man als seelisch geistige Vorbereitung gegenüber einer Situationen, weil man alles richtig machen will. Vielleicht spielt man mit dem Gedanken, ein anstehendes Problem oder eine ernste Angelegenheit, oder ein neues Projekt in Angriff zu nehmen. Auf etwas Bestimmtes in der Vergangenheit aufmerksam gemacht werden.

----- Vielleicht lebt man auch zu sehr in der Vergangenheit und sollte sich der Gegenwart und der Zukunft bewußter werden. Kindergärten können manchmal auch eine Übergangsphase im Leben darstellen. Haben wir in letzter Zeit an unsere jüngeren Jahre gedacht oder uns mit jemandem daran erinnert, der sie mit uns durchgemacht hat?
 
Siehe Junge Kind Kindheit Mädchen Schule

  • Von einer Gruppe Kinder im Kindergarten träumen, stellt eine Situation oder ein beuruhigendes Problem dar, vor dem man sich fürchtet. Sich über ein Problem ärgern, über das man nicht einmal nachdenken will, oder dilettantisches Vorgehen beim Lösen von Problemen.
  • Einen geschäftigen Kindergarten sehen, deutet an, dass wir wahrscheinlich ein paar Wochen oder Monate unter Strom oder Dampf stehen. Möglicherweise haben wir bei der Arbeit viel zu tun und werden daher viel Energie für das jeweilige Projekt aufwenden.
  • Ein leerer Kindergarten ist ein gutes Omen. Wahrscheinlich dürfen wir uns in naher Zukunft auf eine Zeit des Friedens und der Ruhe freuen. Vielleicht fühlen wir uns in dieser Zeit etwas gelangweilt und einsam, sodass wir nach zusätzlichen Anregungen im sozialen Bereich Ausschau halten müssen.
  • Wenn wir im Kindergarten mit Kindern spielen, müssen wir uns wieder auf die professionelle Seite unseres Lebens konzentrieren, sobald wir das Nötigste getan haben.
    • Spielen wir alleine, kann es sein, dass wir mit einer neuen Idee spielen oder ein neues Projekt starten. Unser Verstand mag jetzt von Ideen begeistert sein, während wir entscheiden müssen, ob wir die neuen Konzepte verwirklichen möchten.
  • Wenn wir keine Kinder haben, und dennoch von einem Kindergarten träumen, müssen wir uns in den nächsten Monaten mit etwas auseinandersetzen, das uns unbekannt oder seltsam vorkommt.
  • Wieder in den Kindergarten gehen bedeutet, dass wir uns möglicherweise mehr mit unserem inneren Kind verbinden müssen, wenn wir die Dinge in letzter Zeit zu ernst genommen haben.
  • Wenn wir im Kindergarten Angst hatten, können Erinnerungen oder Unsicherheiten, die zu dieser Zeit aufgetreten sind, uns jetzt noch beschäftigen. Möglicherweise müssen wir diese Probleme angehen, um im Erwachsenenleben bestehen zu können.

==> volkstümliche Deutung
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • es ist kein gutes Omen, sich in einem Kindergarten zu sein.
(arab.):
  • In Kindergarten befinden: Man wird dir Arbeit abnehmen.
URIN = seelische Spannungen, Detailssich eines Problemes entledigen wollen

Assoziation: Loslassen, meist von Emotionen; Wut; Scham über gezeigte Emotionen. Fragestellung: Welche Gefühle klären sich für mich? Wer soll sich verpissen?   Urin im Traum stellt eine Freisetzung von Spannung dar. Man will sich eines Problemes entledigen, das man schon zu lange mit sich herumgeschleppt hat. Oder man freut sich darüber, dass man mit gewissen Menschen nichts mehr zu tun haben wird.   Träume ... weiter
NAME = einen Hinweis auf eine existenzielle, Detailspsychische Identität oder unsere Persönlichkeit

Namen im Traum symbolisieren die eigene Persönlichkeit, was im Einzelfall auf Eitelkeit und Geltungssucht, aber auch auf Angst vor dem Verlust der eigenen Identität hinweisen kann. Der Name, den ein Mensch erhält, ist der erste Hinweis auf seine Identität. Er steht für sein Selbstgefühl. Wird man in seinem Traum bei seinem Namen gerufen, soll man seine Aufmerksamkeit besonders auf seine Persönlichkeit lenken. Hört ... weiter
WAND = eingeschränkte Selbstentfaltung, Detailsauf Hindernisse und Schwierigkeiten stoßen

Assoziation: Barriere; Verteidigung; Trennung; Fragestellung: Was bin ich zu integrieren bereit? Wo brauche ich das Getrenntsein? Was ist das Getrenntsein?   Wand im Traum steht für das Bedürfnis nach Sicherheit, kann aber auch darauf hinweisen, dass man in seiner Selbstentfaltung eingeschränkt wird. Häufiger kommen darin auch unüberwindliche Hindernisse und Schwierigkeiten zum Vorschein, gegen die man oft ... weiter
VERHALTEN = der psychische Zustand, Detailssein Verhalten auf Angemessenheit überprüfen sollen

Im Traum kann unser Verhalten oder jenes einer anderen Traumfigur entschieden vom Normalverhalten abweichen. Der Traumzustand gibt uns Menschen die Freiheit, Aspekte unsere Selbst hervorzuheben, die uns normalerweise nicht bewußt werden können.   Bizarres Verhalten beim uns oder bei anderen Traumfiguren kann Aufschluß über unseren psychischen Zustand geben.   Spirituell: Eine Aufforderung, sein Verhalten immer ... weiter
BEWERBUNG = einen Versuch wagen, Detailsin einer Angelegenheit eine reelle Chance haben

Assoziation: Einen Versuch wagen; Hoffnung auf etwas haben; Fragestellung: In welcher Angelegenheit glaube ich, eine Chance zu haben?   Bewerbung im Traum stellt die Befürchtung dar, {intime} Geheimnisse preisgeben zu müssen, um von anderen anerkannt zu werden. Auch: Für etwas eine Ermächtigung erhalten wollen; der Meinung sein, einzigartig oder großartig sein zu müssen, um von einer bestimmten Person respektvoll ... weiter
VORZIMMER = die Ermahnung, Detailsnicht zu großspurig, herrisch und überheblich zu sein

Vorzimmer im Traum ermahnt, nicht zu großspurig, herrisch und überheblich zu sein. Sitzt man in einem Vorzimmer, sollte man mutiger werden, zum Eigentlichen vordringen und nicht immer zaghaft abwarten.

Ähnliche Träume:
 
28.01.2022  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Papas Kindergarten
Papa hat ein Kindergarten in Bremerhaven gebaut. Ich bin neugierig und will gucken. Zur Arbeitszeit geht natürlich nicht, sonst sieht er mich. Nach Schluss ist er aber auch noch da. Ich verstecke mich und er läuft an mir vorbei. Entweder sieht er mich nicht oder er würdigt mich keinen Blickes, ignoriert mich. Anja sieht mich und kommt hinterher. Sie sagt, dass sie weiß, was er so sagt und gesagt hat früher in der Vergangenheit und dass es ihr leid tut, weil es gemeine und harte Kommentare waren. Sie weint und ich nehme sie in den Arm. Ich würde ihr gerne danke sagen, dass es sie gibt ...
 

18.09.2021  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Braten brennt Kita ab
Ich musste alleine bei meiner Tante ihre ganze Familie verpflegen. Ich sollte Braten in Ofen stellen, dieser fiel mir aber weil er so schwer war und mir keiner half auf den Boden. Vor Schreck floh ich nach Hause. Dort wurde ich nachts von der Feuerwehr angerufen und mir wurde nur gesagt, dass die KITA wegen mir abgebrannt sei. Ich war erschüttert und fertig, dass ich Schuld bin. Dann fiel mir ein, dass ich den Braten gar nicht in den Ofen gesetzt habe und warum von meinen Verwandten keiner nach dem Braten im Ofen geschaut hat. Ich wollte mich vor der Familie verteidigen...da wurde ich wach
 

22.03.2021  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Kindergarten
Ich stand plötzlich in einem Kindergarten. Plötzlich kommt mein Schwarm dazu, wir beide im Kindergartenalter. Als wir uns Sachen küssten wir uns direkt und tummelten miteinander rum. Wir sind anschließend auf die Toilette gegangen um dort weiter zu machen. Zum Schluss haben wir uns nochmal geküsst und umarmt.
 

09.11.2020  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Kindergarten und Wunde
Ich gehe an einem Gebüsch vorbei und höre die Stimme einer meiner alten Lehrerinnen (Mathelehrerin Oberstufe). Dann sehe ich ihr orangenes Haar, vor ihr laufen kleine Kinder. Es sieht aus als wäre es Frühling. Alles ist hell, die Blumen blühen, die Farben sind schön. Ich gehe eine Abkürzung und begrüße sie. Sie hört mich nicht und antwortet nicht. Dann gehe ich ihr nach und grüße sie noch einmal. Mein Mund ist voller Nudeln als ich sie fragen möchte, ob das hier der Kindergarten ist. Und eigentlich wollte ich fragen ob sie jetzt hier arbeitet. Es ist tatsächlich mein ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6