joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 811
twitter 1 mal bewertet: rating

 
Datum: 02.05.2016
Ein junger Mann im Alter zwischen 21-28 gab folgenden Traum ein:

Stadt zerstört

Ich bin Gott. Ich bin zornig. Franzi ( eine Freundin ) steht am Straßenrand und sagt mir. Toll jetzt hast du die Stadt zerstört.
STADT = die Auseinandersetzung mit der Umwelt, Detailssich nach Geselligkeit und Abwechslung sehnen

Assoziation: Soziale Interaktion mit anderen Menschen;
Fragestellung: Wie komme ich mit anderen aus? Für wen sorge ich?
 
Stadt im Traum gibt uns, besonders wenn es sich um eine bekannte Stadt handelt, einen Hinweis auf unsere Gemeinschaft oder Gruppenzugehörigkeit. Eine Traum-Stadt bringt oft das Bedürfnis nach Geselligkeit und Abwechslung zum Ausdruck. Sie steht für das Geben und Nehmen in Beziehungen und zeigt, welche Bedingungen gerade für Freundschaft oder Familie vorherrschend sind. Manchmal stellt sie den Arbeitsplatz oder die beruflichen wie privaten Chancen dar.
  • Die Kleinstadt kann auch gute Geschäfte versprechen.
  • Die Großstadt dagegen symbolisiert Unruhe und Sorgen.
  • Eine unbekannte fremde Stadt symbolisiert unbekannte oder unangenehme soziale Bedingungen. Man weiß nicht so recht, was man den Leuten sagen oder wie man sich in der neuen Umgebung (Situation) verhalten soll. Man begegnet Leuten, die man nie zuvor getroffen hat oder trifft auf alte Beziehungen, die sich auf neue Weise entwickeln.
  • Die Heimatstadt steht für Vertrautheit oder Rückkehr zu den Anfängen. Man erinnert sich wieder an die Leute aus der Vergangenheit oder an das frühere Leben, bevor man in die große Welt zog.
  • Eine belebte Stadt zeigt vielleicht den Wunsch nach sozialem Austausch.
  • Eine menschenleere Stadt legt nahe, dass man sich von seinem Mitmenschen übergangen und isoliert fühlt. Auch das Gefühl der Einsamkeit kann damit gemeint sein. Sie demonstriert, wie leer sich das gesellschaftliche Leben anfühlt. Man will mit Leuten reden oder zusammenkommen, aber man tut nichts, um es zu ermöglichen. Vielleicht hat man auch das Gefühl, dass niemand einen mag.
  • Eine ferne Stadt zeigt die Erwartungshaltung sozialer Aktivität in der nahen Zukunft an.
Das Traumbild der Stadt ist ein Zeichen für unseren emotionalen Bereich, jedoch im erweiterten Sinn. Gemeint ist hier die Auseinandersetzung mit unserer Umwelt. In Alpträumen ist mit ihr die Angst gemeint, den gewohnten Schutz vor Unrecht zu verlieren. In solchenTräumen spiegeln sich die angespannten Nerven wider, die im Wachleben zu zerreißen drohen, wenn man nicht rechtzeitig etwas gegen diesen Zustand der Besorgnis und der inneren Unruhe unternimmt.
 
Spirituell: Eine spirituelle Gemeinschaft, welcher man angehört, kann durch eine Stadt dargestellt werden.
 
Siehe Berlin Dorf Großstadt London Markt NewYork Ort Paris Vorstadt Zentrum
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Stadt allgemein: man wünscht sich, in größerem Maß Geselligkeit erleben zu können.
  • von weiten eine Stadt sehen: beinhaltet Ambitionen.
  • eine Stadt betreten: die Ambitionen werden erfolgreich realisiert.
  • große Stadt sehen oder durch deren Straßen wandern: gilt für ein unruhiges Leben.
  • sich in einer fremden Stadt befinden: ein schmerzhaftes Ereignis wird eine Änderung des Lebensstils erfordern.
  • eine kleine hübsche Stadt: glückverheißend; verspricht eine geruhsame und behagliche Zeit, mit guten beruflichen Aussichten ohne alle Hektik, wenn man sich von Klatschereien fernhält.
  • eine Stadt mit vielen Türmen: man wird sich in nächster Zeit um die zukünftige Selbstständigkeit kümmern können.
  • für den Landbewohner ist die Stadt eine Warnung vor gefährlichen Ambitionen.
  • für den Städter bedeutet es gut gehende Geschäfte und Gewinn.
  • die himmlische Stadt sehen: signalisiert Zufriedenheit und eine fromme Einstellung, Kummer kann einem nichts anhaben.
(arab.):
  • Stadt von ferne sehen: zudringliche Bewunderer werden dich belästigen.
  • große Stadt: du wirst Welterfahrungen sammeln; auch: von allen möglichen Dingen und Personen in Anspruch genommen werden und dabei viel Energie aufwenden müssen, um den gestellten Anforderungen gerecht zu werden.
  • kleine Stadt sehen: du hegst spießbürgerliche Ansichten.
  • eine kleine Stadt sehen, die einen freundlichen Eindruck macht: läßt auf gutes Vorwärtskommen im Beruf schließen, wenn man seine Ansprüche nicht zu hoch schraubt.
  • Stadt bauen sehen: du wirst froh und glücklich werden.
  • Stadt selbst bauen: du hast große Pläne.
  • Stadt mit vielen Türmen: du wirst ein großartiges Unternehmen beginnen; auch: du wirst dich selbständig machen.
  • in die Stadt fahren: du wirst viel Neues hören.
  • in einer Stadt wohnen: du hast das Landleben satt.
  • Stadt betrachten: du kommst mit interessanten Leuten zusammen.
  • Stadt verlassen: du hast Ruhe dringend nötig.
  • durch eine große Stadt gehen: unruhige Zeiten sind im Anzug.
(indisch):
  • große Stadt: Freude und Vergnügen; kleine: gute Geschäfte.
ZERSTOERUNG = Fanatismus und Anarchie, Detailsdas Bedürfnis haben, eine alte Ordnung zu zerstören

Zerstörug im Traum kann Fanatismus und Anarchie bedeuten. Man hat das Bedürfnis, eine alte Ordnung zu zerstören. Es hängt von den näheren Umständen im Traum ab, ob die Zerstörung auf größere Veränderungen in unserm Leben hinweist oder auf ein Trauma, das man sich selbst zugefügt hat.
  • Zerstört man selbst etwas, heißt dies, dass man sich besser beherrschen muss.
  • Erfolgt die Zerstörung durch eine andere Person, dann fühlt man sich vielleicht angesichts einer Veränderung machtlos. Möglicherweise ist man sich bewußt, dass man emotionale Energie aufbaut, mit der man nur umgehen kann, wenn man alte Einstellungen und Haltungen zerstört.
Siehe Aggression Explosion Gewalt Krieg Sabotage Wut Zorn
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Zerstörung ist ein sehr ungünstiges Omen. Es bedeutet etwas Wertvolles zu zerstören.
  • Zerstörung seines Besitzes sehen: du wirst ein neues Glück finden.
FREUND = Zuversichtlichkeit, DetailsFähigkeiten oder Erfahrungen, die einem das Leben einfacher machen

Assoziation: Aspekt des Selbst, der bereit ist, integriert zu werden. Fragestellung: Welchen Teil von mir integriere ich im Augenblick?   Freund im Traum steht für Charaktereigenschaften, die auf den ehrlichsten Empfindungen beruhen. Dabei kommt es darauf an, welche Erinnerungen oder Gefühle von ihm ausgingen, um sie ins eigene Leben integrieren zu können. Traum-Freunde repesentieren oft unbewusste Vorwürfe - gerichtet ... weiter
GOETTER = eine seelische Autorität und Kraft, Detailsdie Wünsche erfüllt oder das gibt, was man braucht

Götter im Taum deuten auf einen Bereich der Persönlichkeit, der die eigenen Bedürfnisse befriedigt. Es ist die Autorität der Seele, die unsere Wünsche erfüllt und uns gibt, was wir brauchen. Sie kann auch etwas Großartiges oder Beachtenswertes repräsentieren, das man besonders wertschätzt.   Manchmal zeigt der Traum von Gott oder von mythischen Gottheiten, dass man sich einer höheren Macht bewußt ist. Je tiefer dieses ... weiter
ZORN = Arbeit an der Opferrolle, Detailsnach welcher inneren Stärke suche ich?

Assoziation: Arbeit an der Opferrolle. Fragestellung: Nach welcher inneren Stärke suche ich?   Zorn gehört zu unseren heftigsten Emotionen und kann sich auch in Träumen sehr stark äußern, sei es durch körperliche Handlungen oder über Symbole wie Waffen. Träume hören kaum je auf, bevor nicht die Ursache des Traumzorns entdeckt und beseitigt ist.  
HAST = Signal, Detailsdass man überlastet ist und sich freiwillig viel zuviel zumutet

Hast im Traum gilt als ganz besonders häufiges Signal aus dem Unterbewußtsein, das mitteilt, dass man überlastet ist und sich (freiwillig) viel zuviel vornimmt. Ein ganz typischer Workaholic-Traum. Durch das Traumgeschehen zu hasten, einer Person oder einem Geschehen eiligst hinterher zu rennen - und trotzdem zu spät zu kommen, wer kennt solche Träume nicht?  

Ähnliche Träume:
 
29.07.2015  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Zerstörung Stadt u Haus
Es ist ein Sommerabend ca 1 Stunde vor Sonnenuntergang. Das Wetter ist schön, Mama u ich sind bei den Nachbarn Erst flog 1 Flieger aus Westlicher Richtung mit WerbeBannern über den Himmel, dann plötzlich ganz viele auf denen stand Hitler zieht in den Krieg u wir sollen uns in unseren Keller in Sicherheit bringen Also haben wir uns die beiden Katzen geschnappt u sind heim gegangen, dann haben wir die Rollläden zum Schutz vor Bombardierung runter gelassen Da sah ich wie unser Kirchturm der in wunderschönes Licht getaucht war einfach so in sich zusammen fiel Wir haben vernünftige Schuhe u ...
 
Impressum: joakirsoft.de  Wielandstr. 9  D-78647 Trossingen
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x