joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 344
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 06.04.2015
gab eine Frau im Alter zwischen 42-49 diesen Traum ein:

Nägel in der Türe

Ich habe viele rote Nägel, die ich einschlagen muss in die Türe meines Holzhauses.

TUER = Zugang, Option oder Wechsel, Detailsdie Chance bekommen, etwas anderes zu machen

Assoziation: Zugang, neue Aussichten oder Wechsel.
Fragestellung: Welchen Bereich bin ich zu betreten bereit?
 
Tür im Traum kann eine nunmehr verfügbare Möglichkeit bedeuten. Die Chance, etwas anderes zu machen. Sie kann den Eingang in eine neue Lebensphase darstellen,wie etwa der Übergang von der Pubertät ins Erwachsenenalter. Sehr wahrscheinlich bieten sich jetzt Chancen, über die man eine bewußte Entscheidung treffen muss. Auch: Bewegung aus einem Bereich in einen anderen.
 
Man beachte auch den römischen Gott der Türen und Übergänge genannt "Janus", der zwei Gesichter besitzt, von denen eines in die Vergangenheit und das andere in die Zukunft blickt.

Durch die Tür verschafft man sich Zugang zu bestimmten Orten oder Räumen. Diese Bedeutung hat die Tür auch als Traumsymbol. Es soll der Zugang zu einem bestimmten Problem gezeigt werden. Entsprechend lassen sich verschlossene Türen deuten.
 
Spirituell: Auf dieser Ebene ist die Tür im Traum ein spirituelles Symbol für den schützenden Aspekt der Großen Mutter. Die Tür, das Tor, die Pforte sind immer auch Symbole des Überganges, eine Schwelle zwischen zwei Bereichen. Der Wechsel zwischen zwei Seinszuständen.
 
Siehe Eingang Fenster Haus Keller Knauf Riegel Schlüssel Schlüsselloch Schwelle Tor Zimmer

  • Als Haustür kann sie eine Öffnung im Körper bezeichnen, aber ebenso Ausblicke und Möglichkeiten, wie man aus einer mehr oder weniger prekären Lage herauskommen kann. Je nachdem, ob die Tür offen oder geschlossen ist. Sie ist auch ein Zugang zu dem Menschen, den man liebt.
    • Vor der Tür des eigenen Haus ausgesperrt sein stellt unliebsame Einflüsse oder Probleme dar, die große Unsicherheit verursachen. Man glaubt, dass es nie wieder so wird wie bisher.
    • Wenn Kriminelle oder Menschen, die man haßt, vor der eigenen Tür stehen, stellt das negatives Denken, schlechte Gewohnheiten oder Angst dar, die sich im Leben breit machen will. Es kann auch ein Zeichen dafür sein, dass man sich zu nah an etwas Negatives harangewagt hat.
    • Wie sicher war die Traum-Tür? Bot sie den erforderlichen Schutz, oder war sie alt und morsch? Letzteres läßt vermuten, dass man nur ein schwach ausgeprägtes Selbstbewußtsein besitzt.
  • Ist die Tür verschlossen oder schwer zu öffnen, dann ist dies ein Hinweis darauf, dass man sich selbst Hindernisse schafft; Chancen oder Veränderungen, die einem nicht mehr zur Verfügung stehen. Oder die verschlossene Tür steht für die Initiative, die man braucht, damit sich eine neue Chance bietet. Die Aussicht auf Änderung hängt davon ab, für was man man sich entscheidet.
    • Vor einer verriegelten Tür stehen, stellt Möglichkeiten, Änderungen oder den Zugang zu etwas im Leben dar, von dem man bislang abgeschnitten ist. Man fühlt sich abgelehnt oder glaubt, dass man im Leben nicht weiterkommt. Es fehlt die Bereitschaft offener für andere zu sein oder weist sogar auf anti-soziales Verhalten hin.
    • Das Verschließen der Tür wird normalerweise als Wunsch interpretiert, Frieden zu finden und eine Weile in der Abgeschiedenheit zu verbleiben. Es kann auch unsere Unwilligkeit widerspiegeln, anstehende Probleme sofort zu lösen. Wenn man die Tür mit einem Schlüssel abschließt, verspricht dies eine bevorstehende Ehe oder ein Treffen mit einer Person, die unser Lebenspartner wird.
    • Das Schließen der Tür von innen zeigt an, dass man seine eigenen Ängste bekämpfen muss. Für eine Frau bedeutet dieser Traum Angst vor einer unerwünschter Schwangerschaft oder Betrug durch den Partner. Einem Mann wird ein unangenehmes Gespräch vorausgesagt, vielleicht wird er sogar mit seinem Partner Schluss machen, wenn er seine Probleme nicht aufrichtig bespricht.
    • Eine Tür, die sich nicht schließen läßt symbolisiert eine Veränderung, auf die man keinen Einfluß hat, oder die man nicht mehr rückgängig machen kann. Wenn man die Tür nicht schließen kann, egal wie sehr man es versucht, bedeutet der Traum, dass man seinen Verpflichtungen nicht entkommen wird.
    • Nur wenn die Tür dazu dient, die Welt auszusperren oder sich selbst in der eigenen Umwelt einzuschließen, hat dies eine andere Bedeutung. Es kann ein Hinweis darauf sein, wie sicher oder unsicher man sich im Leben fühlt.
    • Wird einem die Tür vor der Nase zugeknallt, stellt das Ausgeschlossensein dar oder man wird von den anderen ignoriert.
    • Eine Schlafzimmertür schließen, kann die Entscheidung darstellen, bestimmte Themen privat zu halten und darüber nicht mehr offen zu diskutieren.
  • Ist die Tür geöffnet, kann man zuversichtlich weitergehen. Offene Türen stellen neue Möglichkeiten oder Optionen bereit. Man ist offen für neue Ideen oder neue Situationen.
    • Wird die Tür gewaltsam geöffnet, so gibt es entweder eine Frau, die der Mann endlich ganz besitzen möchte, oder aber es schlummern sexuelle gewalttätige Züge in uns.
    • Hat man die falsche Tür geöffnet oder öffnet sich plötzlich eine Tür, die geschlossen bleiben sollte, stellt das die neuen Möglichkeiten dar, die man nicht will - oder zu denen man gezwungen sein wird. Oder man hat versehentlich Kontakt zu Menschen bekommen, die man nicht mag. Möglicherweise hat man sich der falschen Person geöffnet und viel mehr geteilt, als man wollte.
    • Knarrt die Tür beim öffnen, geht man zu zaghaft an die Lösung eines Probleme heran.
    • Wer im Traum eilenden Schrittes durch eine Tür stürmt, rennt wohl im Wachleben offene Türen ein.
    • Das Öffnen einer Tür im Traum, speziell einer, die in einen neuen Raum führt, bedeutet im allgemeinen neue Möglichkeiten oder Aufbruch.
    • Das Öffnen der Schlafzimmertür, kann die Bereitschaft darstellen, mit anderen Menschen über private oder intime Probleme zu sprechen.
  • Wird man an der Tür begrüßt oder betritt einen Raum, stellt dies Ideen, Gewohnheiten oder Lebenslagen dar, die man gezwungenermaßen ändern muss. Man will auf einem bestimmten Gebiet anerkannt werden, oder hat eine schlechte Angewohnheit, der man nicht widerstehen kann.
  • Bleibt man vor der Türschwelle stehen, hat man vielleicht Angst vor neuen Herausforderungen.
  • Es kommt recht oft vor, dass eine Tür gänzlich fehlt. Damit will das Traumbewußtsein sagen, dass man sein Problem solange von allen Seiten her betrachten soll, bis man die verborgene Tür findet.
  • Eine rote Tür bedeutet Wut oder Leidenschaft, die sich in uns angestaut hat. Wenn man die rote Tür öffnet, wird man mit diesen unangenehmen Emotionen konfrontiert.
  • Eine schwarze Tür symbolisiert den Zugang zu unseren persönlichen und verborgenen Geheimnisse. Öffnen wir die schwarze Tür, setzen wir uns einer großen Gefahr aus. Wir nähern uns trotz Risikos einer sehr gefährlichen Angelegenheit.
  • Die Autotür bedeutet, dass andere Menschen mit uns das Leben teilen, wenn man selbst der Fahrer ist. Sie fungiert als ein natürlicher Schutzschild zwischen uns und der Welt. Lässt sie sich nicht öffnen, weil sie beschädigt oder weil man den Schlüssel verloren hat, deutet dies auf einen Machtverlust hin, nämlich nicht mehr dorthin gehen zu können, wo man will.
  • Steht eine Kirchentür im Fokus unseres Traums, deutet dies auf bestimmte Fehler in Bezug auf unseren Glauben hin. Wir setzen unsere Chancen aufs Spiel, wenn wir uns nicht voll und ganz engagieren. Der Traum deutet jedoch auch an, dass wir uns an einem Wendepunkt befinden, bevor wir wirklich an bestimmte Werte glauben.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Tür am Haus: Sexualorgan.
  • eine geöffnete Türe sehen: eine "Liebe" erwartet einem schon.
  • durch eine geöffnete Türe gehen: eine Sache wird sich wie von selbst erledigen.
  • eine Türe öffnen und hindurch gehen: bedeutet Schmähungen und Feinde, denen man nicht entfliehen kann.
  • dies gilt für alle Türen außer für die des Hauses, in dem man als Kind gewohnt hat.
  • geht man durch die Tür des Elternhauses, wird man ein erfülltes Leben haben.
  • bei Nacht und Regen durch eine Türe schreiten: verheißt bei einer Frau unverzeihliche Eskapaden; bei einem Mann zeigt es an, dass er schamlos seine Fähigkeiten ausnutzt; außerdem kommen neue Aufgaben auf einem zu.
  • andere durch einen Torweg gehen sehen: man wird erfolglos versuchen, seine Angelegenheiten voranzutreiben; außerdem bedeutet es Veränderungen für Landwirte und Politiker.
  • für einen Autor bedeutet ein Torweg, dass er von seinem Lesepublikum für seine Aussagen getadelt wird, indem es seine neuen Werke nicht mehr liest.
  • ein Zimmer mit viele Türen: man sei vor Spekulationen auf der Hut, oder es droht Geldverlust.
  • vor einer geschlossenen Tür stehen: man hat zu den Menschen in der Umgebung immer noch keinen rechten Kontakt gefunden.
  • Tür nicht öffnen können: ernsthafte geschäftliche Schwierigkeiten erwarten einem.
  • eine Tür schließen, so dass sie aus den Angeln fällt und einen Freund verletzt: dieser wird durch bösartige Kräfte bedroht. daran Schuld sind Ihre falschen Ratschläge; wenn eine andere Person die Tür schließt, wird man vom Pech oder Unglück eines Freundes hören und kann ihm nicht helfen.
  • öffnet ein Mann gewaltsam eine Tür: entweder eine Frau will ihn endlich für sich ganz alleine besitzen oder in ihm schlummern sexuell gewaltsame Züge.
  • schlüpft ein Mann heimlich durch eine Tür: Zeichen für einen deutlichen Wunsch nach einem Seitensprung.
(arab.):
  • offene Tür: baldiger willkommener Besuch.
  • vor einer offenen Tür stehen: man mag gewiß sein, dass die Werbung ein geneigtes Ohr finden wird.
  • durch eine offene Tür hindurch gehen: irgend etwas wird sich von selbst erledigen,.
  • ist die Tür versperrt: man wird dich mit leeren Redensarten abspeisen.
  • vor einer verschlossenen Tür verharren: man hat bis jetzt zu seiner Umgebung noch keinen Kontakt gefunden.
  • knarrende Türe: unangenehmer Besuch.
  • Türe brennen sehen: du wirst Freunde bekommen.
(indisch):
  • Türe brennen sehen: Freunde werden dich besuchen.
  • Tür offen sehen: du wirst erwartet.
  • Tür zu sehen: es hat gar keinen Zweck, dass du anfragst, man will dich nicht einlassen.

NAGEL = Haltekraft oder Ausdauer, Detailssich stark zu etwas verpflichtet fühlen

Assoziation: Haltekraft oder Ausdauer;
Fragestellung: Was bindet mich, was hält mich zusammen?
 
Nägel im Traum zeigen, dass wir eine Begabung besitzen, Menschen oder Dinge zusammenzubringen. Dabei kann die Belastungsfähigkeit des Nagels wichtig sein. Sie sind das Symbol für Durchhaltevermögen und Haltbarkeit, wenn es um die sprichwörtlichen "Nägel mit Köpfen" geht. Gewissermaßen der Notnagel, der uns aus einer undurchsichtigen Lage befreien kann.

Nägel im Traum stehen auch für Treffsicherheit - meist im übertragenen Sinn: Wir haben sozusagen den Nagel auf den Kopf getroffen.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene stellt der Nagel im Traum Schicksal und Notwendigkeit dar. Im Christentum symbolisieren Nägel auch höchstes Opfer und Schmerz.
 
Siehe Annageln Bolzen Fingernagel Hammer Kreuzigung Nieten Schraube Werkzeug Zehen

  • Ein Nagel aus Metall, kann eine starke zwischenmenschliche Beziehung oder den inneren Zusammenhalt unserer Persönlichkeit symbolisieren. Oder wir fühlen uns stark zu etwas verpflichtet. Verantwortlichkeiten oder Pflichten, die wir auf keinen Fall ignorieren dürfen. Häufig weist er auch auf Gegner hin, durch die wir Schaden und Verluste erleiden werden.
  • Der krumme Nagel kündigt an, dass wir Schaden und Verluste überwinden werden. Krumme Nägel zeigen manchmal krumme Wege an, die wir im Wachleben zum Erreichen eines Ziels einschlagen müßten, wobei das Ziel immer erreichbar scheint.
  • Finden wir einen Nagel, soll das nach alten Traumbüchern auf Verarmung hinweisen. Nach altägyptischer Deutung steht dies für die Hoffnung, die in Erfüllung geht.
  • Die durchdringende Kraft eines Nagels kann von Bedeutung sein, wenn wir Schwierigkeiten mit Männlichkeit und Sexualität haben.
  • Nägel im Körper, stehen für eine unangenehme Sichtweise. Sie können die Vorboten des Scheiterns sein, was wir unbewusst wussten und sogar von jemandem gewarnt wurden. Je schwerer es ist, sie herauszuziehen, desto schwerwiegender werden die Folgen sein.
    • Einen oder mehrere Nägel im Kopf haben, kündigt an, dass von uns etwas Unangenehmes verlangt wird, und dies wird äußerst beharrlich geschehen. Höchstwahrscheinlich wird sich die Situation auch auf unsere Arbeit auswirken.
    • Nägel in der Hand deuten auf familiäre Probleme und Streitigkeiten hin.
    • Ein Nagel, der im Bein steckt, weist darauf hin, dass eine Person jemanden aus unserer Familie mit unangenehmen Nachrichten belasten wird. Das Wichtigste in solchen Momenten ist einen kühlen Kopf bewahren.
    • An Objekte festgenagelt sein bedeutet, dass wir an bestimmte Situationen gefühlsmäßig stark gebunden sind. Möglicherweise können wir nicht tun, was wir möchten, oder uns so ausdrücken, wie wir es gerne hätten.
  • Das Nageln an sich ist ein Festnageln auf einen bestimmten Standpunkt, der uns Standfestigkeit sichert.
    • Nägel mit dem Hammer einschlagen, stellt Willenskraft und Ausdauer dar.
    • Schlagen wir Nägel in den Fußboden, stehen wir auf einer gesicherten Basis, mit beiden Beinen fest auf dem Boden der Tatsachen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Nagel sehen: deutet auf ernstzunehmende Feinde; auch: steht für Plackerei zu geringem Lohn;
  • Nagel einschlagen: traurige Nachrichten; man wird einen ernsten Schaden durch das Verhalten eines Widersachers erleiden;
  • auch: man wird bald in eine Situation kommen, wo es besser ist, die Wahrheit zu sagen;
  • Nagel einschlagen wollen und dabei krumm schlagen: man wird einen Feind unschädlich machen;
  • das Finden eines Sparnagels: bedeutet Glück;
  • einen Nagel finden allgemein: mit Vermögenszuwachs rechnen können, wenn man in der nächsten Zeit sparsam lebt;
  • mit Nägel handeln: die Arbeit wird anständig, wenn auch eher einfach sein;
  • rostige Nägel oder verbogene: signalisieren Krankheit und Versagen im Geschäft.
  • einem Pferd Hufeisen aufnageln sehen: schwere Zeiten;
  • Nagelschmied: alle Wunsche werden sich erfüllen.
  • Reißnagel: verheißt großes Ärgernis und Streit; auch: man ist wegen seiner scharfen Zunge gefürchtet; man sei freundlicher, wenn man eine einsame Zukunft vermeiden will;
  • Treibt eine Frau einen Reißnagel in die Wand, wird sie Rivalitäten überwinden. Quetscht sie sich dabei den Finger, werden ihr unangenehme Aufgaben Sorge bereiten.
(arab.):
  • Nagel sehen: Eintritt glücklicher Umstände.
  • Nagel aus dem Holz ziehen: deine Sparsamkeit ist fehl am Platz.
  • Nagel ausreißen, allgemein: deine Geduld ist zu Ende, das ist aber nicht von Vorteil.
  • Nagel einschlagen: du handelst vernünftig; du wirst einen richtigen Entschluß fassen; auch: man wird bald vor eine Situation stehen, in der es sich empfiehlt, die Wahrheit zu sagen; auch: du wirst jemandem deine Meinung sagen.
  • Nagel finden: du wirst dein Glück machen, eine Hoffnung geht in Erfüllung; auch: verspricht Vermögenszuwachs, wenn man sparsam mit seinen Einnahmen verfährt.
  • Nagel aufheben: Sparsamkeit und Vermögenszuwachs.
  • Nagel gerade klopfen: Sparsamkeit.
  • Nagel gerade biegen: du schlichtest einen Streit.
  • Nägel schmieden: du tust nützliche Arbeit für dich und andere.
  • mehrer Bretter mit Nägel verbunden sehen: man besitzt die Fähigkeit, Menschen oder Dinge zusammenzubringen.
  • Fußnagel sehen oder hineingeraten: sei im geselligen Verkehr vorsichtig.
(indisch):
  • Nagel einschlagen: dein Vorsatz ist gut.
  • Nagel finden: Armut kehrt in dein Haus ein.
  • Reißzwecke: du wirst eine höhere Stellung erhalten.
ROT = Liebe, Leidenschaft und Vitalität, Detailsaber auch Wut, Aggressivität und Triebhaftigkeit

Assoziation: Energie; Kraft; Leidenschaft. Fragestellung: Aus welcher Quelle schöpfe ich meine Energie oder Kraft?   Rot im Traum gilt als Farbe des Blutes, Feuers, Leidenschaft, Sinnlichkeit und der Vitalität. Sie hat etwas Kämpferisches, Leidenschaftliches, ist aber auch Warn- und Signalfarbe und deutet dann auf Aggressivität und Triebhaftigkeit hin. Gemildert ist Rot die Farbe der Liebe und der Barmherzigkeit. ... weiter

Ähnliche Träume:
 
22.03.2022  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Rotes Fußnägel
Mein Freund hat an meinem Füßen geschaut und an meinem Fußnägel und er schaute direkt an die lackierten Nägel die an roten Lack waren ich sagte ihn ich bin sehr gepflegt er antwortete mir ich weiß es das brauchst du mir nicht zu sagen
 

18.11.2021  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
nagel
Meine nichte hat an einem gerät etwas verstellt. als ich schauen wollte und es anfasste. Bohrte sich ganz schnell ein großer Nagel durch meinen ganzen Finger.ich zog den nagel raus. Ich schrie vor schmerz und der finger war blau und blutig. Ich rief nach einem krankenwagen.
 

25.01.2020  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Nagel aus Kopf gezogen
Ich habe mir selber einen leicht gekrümmten Nagel aus der Stirn gezogen.
 

16.05.2019  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Viele Stahlnägel kommen durch die Decke vom der Schlafzimmerwand In der Hand kommen Holzschiefer ra
Bedrohlich, wenn von der SCHLAFZIMMERDECKE VIELE Stahlnägel kommen. Aus der Hand sprießen Holzschiefer/Spähne. Im Traum wurde ich Opfer von Hexerei. Im Nebenzimmer sitzt meine Tante mit bester Gesundheit. Sie ist aber seit Jahren bereits tod
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x