joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 835
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 06.12.2014
gab ein Mann im Alter zwischen 28-35 diesen Traum ein:

reich werden

Mein cusen sagt das ich reich werden

Und Mein onkel sagt das Ich nicht reich werde

REICH = Macht und Ansehen, Detailsgroßes Vertrauen in seine Fähigkeiten haben

Assoziation: Wert; Sicherheit, Macht, Ansehen.
Fragestellung: Was will ich oder fürchte ich zu besitzen?
 
Reichtum im Traum bedeutet, dass man über ein instinktives Gespür für Macht verfügt oder großes Vertrauen in seine Fähigkeiten hat. Vielleicht besitzt man viele Talente oder Geldmittel. Auch: Glauben, dass einen nichts mehr aufhalten kann oder dass man der Beste von irgendetwas ist.
 
Von Reichtum zu träumen heißt auch, dass man reichlich besitzt, was man braucht. Vielleicht hat man eine sehr anstrengende Lebensphase hinter sich gebracht, in der man sich sehr um etwas bemühen mußte. Jetzt aber zeigt neuer Reichtum, dass man sein Ziel erreicht hat. Reichtum verweist auch auf das Streben nach materiellem Besitz oder Macht und Einfluß hin; zugleich warnt das Symbol vor Spekulationen, die das alles gefährden können.
 
Reichtum und Ansehen sind gewöhnlich eng miteinander verknüpft. Hat man also Probleme mit seinem Ansehen, kann es sein, dass ein Traum von Reichtum handelt. Häufig aber verweist das Traumsymbol auch auf vorhandene eigene Ressourcen oder auf die anderer Menschen, auf die man zurückgreifen kann. Man hat die Fähigkeit, aus seinen Erfahrungen und Gefühlen zu schöpfen und daher in seinem Leben viel zu erreichen.
 
Spirituell: Ein "reiches" spirituelles Wissen wartet darauf, erworben zu werden.
 
Siehe Adel Armut Bank Geld Gold Luxus Millionär Prunk Villa

keine Details gefunden

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Reichtum oder träumen, daß man reich und unabhängig ist: zeigt den Weg, den man einschlagen soll, um sein Ziel zu erreichen;
  • über Reichtümer verfügen: man wird für seinen unermüdlichen Einsatz und die Sorgfalt, die man in den Angelegenheiten walten läßt, mit einer hohen Stellung belohnt.
  • reich sein: Traum des Gegenteils! Man wird Geld verlieren. Je reicher man im Traum ist, desto größer werden sind die finanziellen Schwierigkeiten.
(arab.):
  • reich sein (viel Geld und Gut besitzen): Arme werden Wohlstand erlangen, Reiche müssen auf Verdrießlichkeiten gefaßt sein; auch: du baust Luftschlösser und übersiehst die wirklichen Chancen;
  • Reiche sehen oder mit Reichen verkehren: Hartherzigkeit von Bekannten.
(indisch):
  • reich sein: du wirst dich in gefährliche Spekulationen einlassen.
ONKEL = das Bedürfnis nach Respektpersonen, Detailsglauben, sein Leben alleine nicht meistern zu können

Assoziation: Zweitrangige Autorität. Ein zusätzlicher Faktor des Gewissens. Fragestellung: Wer ist der Stellvertreter des Vaters?   Onkel im Traum symbolisiert im allgemeinen das Bedürfnis nach einer Respektperson bzw. nach einer Vaterfigur. Man hat Angst, sein Leben alleine nicht meistern zu können und benötigt ständig den Rat anderer Leute, um Entscheidungen zu treffen. Er kann auch die Fähigkeit widerspiegeln, ... weiter

Ähnliche Träume:
 
19.05.2015  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Reicher partner
Reicher 40 jähriger mann ,wir hatten sex, trafen und an eier strasse im wald
 

03.11.2014  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Tiefbassbereich
In der Nacht von einem grauen walfischartigem Tier in den Arm gebissen und umschlungen
 

25.09.2014  Ein Mann zwischen 7-14 träumte:
 
Das Reich der Gemälde
Zuerst gab es ein Fahrstuhl der hinter einer wand ist um da hin zu gehen zu können braucht man ein magischen Stab der Fahrstuhl hat dann ein in einem raum gebracht wo nur Gemälde waren und ein Klavier die jede Melodi spielt aus diesem Raum gab es wie eine art Brücke da wahr eine Cafeteria die sah sehr altertümlich aus da wahren meine Schulfreund und meine Lehrerin ich und eine gute Freundin unterhielten uns über essen sie sagte das essen wahr eklig und ich sagte das unser kuss eklig wäre den wir in einem anderen traum hatten
 

13.06.2014  Ein Mann zwischen 21-28 träumte:
 
Tierreich
Ich bin in der Wohnung meiner Großeltern und sitze auf einem Sofa/ einer Couch/ einem Bett. Unter dem Sofa sind Tiere. Die Zahl der Tiere vermehrt sich. Links neben mir sitzt Vigdis. Ich rede mit ihr und sage, dass es immer mehr Tiere würden. Die Tiere schleichen alle um meine Beine herum, einige schmiegen sich an, andere betteln vor meinen Früßen. Es sind Hunde und Katzen. Ich verlasse den Raum und gehe in den Garten meiner Großeltern. Vor mir ist Jacky, der rote Hund meiner Ex. Er verwandelt sich in einen Pudel. Er spiegelt alles, was ich mache, er verhält sich wie ein Spiegel und ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x