joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 1941
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 15.01.2011
gab eine junge Frau im Alter zwischen 21-28 diesen Traum ein:

haarausfall beim kämmen

ich bin am haare kämmen und habe plötzlich all meine haare auf dem kamm ich war am anfang nicht geschockt doch wie aus dem nichts kam ein kommisches gefühl ich wollte meine haare wieder auf dem kopf und habe geweint

HAAR = die Einstellung und Denkweise, Detailsdie zielgerichtete geistige Tätigkeit über eine Angelegenheit

Assoziation: Schutz, Attraktivität, Sinnlichkeit.
Fragestellung: Was verberge ich? Was trage ich zur Schau?
 
Haar im Traum steht für die Art und Weise zu Denken. Haarfarbe und Frisur können die Einstellung oder zielgerichtete geistige Tätigkeit über eine Angelegenheit wiederspiegeln. Gepflegtes ordentliches Haar deutet auf strukturiertes zielgerichtetes Denken. Unordentliche oder verworrene Haare reflektieren selbstkritische oder hysterische Gedanken.
 
Wer von Haaren träumt, sollte deshalb seine geistige Einstellung zu den Dingen in Ordnung bringen, denn oft schildern die Haare den aktuellen Seelenzustand.

Die Haare haben schon immer bei allen Völkern eine große Bedeutung gehabt. Da das Haar auch nach dem Tod noch wächst, sah man es als Symbol für Lebenskraft und auch sexuelle Potenz. Haare stehen für die ursprünglichen Kräfte. Sie haben nach Freud als sekundäres Geschlechtsmerkmal phallische Bedeutung. Weitere Deutungen können sich zum Beispiel noch aus den Symbolen Frisur oder Glatze ergeben.
 
Wer unbedingt recht behalten möchte, betreibt auch in seinem Traum "Haarspalterei". Wer fürchtet, einem Problem nicht gewachsen zu sein, sieht und spricht auch im Traum von "einer haarigen Sache". Streitsüchtige Leute haben "Haare auf den Zähnen". Haar in der Suppe soll vor Streit und Zwist oder Kleinlichkeit warnen.
 
Siehe Augenbrauen Bart Blond Brennende_Haare Bürsten Fell Friseur Friseursalon Frisur Glatze Haarausfall Haarbürste Haare_Schneiden Haare_Verlieren Haare_Waschen Haarnadeln Haarshampoo Kamm Kopf Locke Pelz Perücke Rasieren Rasiermesser Rote_Haare Schere Zopf

  • Gesundes, gepflegtes Haar - besonders wenn es einen starken Glanz hat - zeigt Jugend, Vitalität und ein besonders positives Selbstbild an. Ist das eigene Haar gepflegt, so entwickelt sich das innere Selbst ähnlich gut.
    • Der Traum von einer unbekannten Frau mit schönem Haar wird oft mit Freundschaft und Glück assoziiert.
    • Langes Haar verkörpert bei Frauen Weiblichkeit, vor allem steht es für die Anziehungskraft auf einen Partner. Bei Männern steht es für Potenz, Freiheit, Kraft und Unabhängigkeit Es kann auch für Sinnlichkeit, aber auch für Überbetonung des Intellekts stehen. Oft deutet es darauf hin, dass man gut organisiert und konzentriert ist, um Probleme lösen zu können. Lediglich wenn das Haar zu lang ist, so dass es stört, halten bestimmte Gedanken uns davon ab, uns vorwärts zu bewegen. Vielleicht denken wir zuviel nach, anstatt Maßnahmen zu ergreifen.
    • Kurze Haare können auf verdrängte sexuelle Bedürfnisse hinweisen. Wenn die Haare extrem kurz sind und man damit unzufrieden ist, ist solch ein Traum kein gutes Zeichen und oft als finanzielle Warnung zu verstehen.
    • Je stärker die Behaarung, desto stärker wird die Tierhaftigkeit und der Trieb hervorgehoben. Haare auf der Brust und am Bauch können sexuell oder als allgemeines Glück gedeutet werden.
    • Wenn das das Haar sichtbar wächst, wird man in naher Zukunft eine Entscheidung treffen müssen. Dies könnte auch ein Zeichen für wachsendes Vertrauen sein. Wenn es ohne Kontrolle völlig chaotisch wächst, weist dieser Traum auf unsere übertriebene Arroganz und unseren Stolz hin.
  • Haar, das in einem schlechten Zustand ist, kann auch für geringe Selbstachtung stehen. Hat man das Traumhaar vernachlässigt, versagt man vielleicht dabei, die inneren Bedürfnisse zu befriedigen. Schmutzige Haare bedeuten Gedanken, Gefühle oder Einstellungen, die schlecht, korrupt oder abgedroschen geworden sind.
    • Schmutziges Haar symbolisiert Ideen, Emotionen oder Einstellungen, die man billigt, obwohl sie nicht sehr positiv oder korrekt sind. Es steht für Nachlässigkeit, Vergesslichkeit oder Faulheit in wichtigen Dingen wie Familie oder Arbeit.
      • Die schmutzigen Haare einer unbekannten Person, die sich im Spiegel betrachtet, sagen einen Konflikt voraus, der Disziplin und Ausdauer erfordert, um ihn beseitgen zu können.
      • Das Träumen von schmutzigen Haaren einer bekannten Person, die sich im Spiegel betrachtet, deutet auf ein kaum zu erreichendes Ziel, sollte man seinen lässigen Lebensstil nicht ändern.
      • Hat man selbst schmutziges Haar, kann ein solcher Traum darauf hinweisen, dass man sich entweder unwürdig fühlt oder aus irgendeinem Grund glaubt, dass man negativ beurteilt wird.
    • Läuse in den Haaren weisen auf Ärger, Frustrationen oder unerwünschte Situationen, mit denen man sich herumschlagen muss. Ununterbrochen an etwas Ärgerliches denken müssen.
  • Frau mit männlicher Behaarung weist oft auf eine maskulin geprägte Gefühlswelt hin, weil vielleicht die Geschlechtsrolle nicht akzeptiert wird.
  • Mann mit Frauenhaaren warnt vor Untreue in einer Liebesbeziehung.
  • Haare färben warnt vor Täuschungen und falschen Erwartungen. Ein solcher Traum weist auch darauf hin, dass man in Bezug auf seine Zukunft Ratschläge von jemandem benötigt.
    • Gelbes Haar repräsentiert einen Denkstil, der von anderen bemerkt wird. Was man denkt oder wie man denkt, ist für andere offensichtlich. Hat man gelbe Haare gesehen, kann man sich auf zahlreiche Reisen und verschiedene Treffen vorbereiten. Blondes Haar: Siehe Blond.
    • Schwarze Haare weisen auf Unausgewogenheit im Denken. Sie stehen für bedrückende, schädliche oder hemmungslose Gedanken. Schwarze Haare können manchmal auch auf eine ängstliche Weltanschaueung hinweisen.
    • Weiße Haare symbolisieren ausgewogenes Denken. Man ist frei von negativem Denken und Vorurteilen. Ungesunde Überzeugungen werden sofort als solche entlarvt.
    • Graue Haare deuten auf Lebenserfahrung oder Ernsthaftigkeit gegenüber dem Leben. Auch: Kritikfähigkeit, Professionalität oder Weisheit.
  • Das Kämmen des Haars von jemand anderem kann anzeigen, dass man schwierige Probleme bald lösen wird. Die eigenen Haare kämmen kann sich auf eine persönliche Problemlösung beziehen. Hat man im Traum das eigene dichte, glänzende Haar gebürstet, dann bestätigt einem das Unterbewußtsein damit, dass man im Leben Erfolg hat und gut aussieht. Sorgfältig gekämmtes und frisiertes Haar deutet auf Eitelkeit oder zu starke sexuelle Selbstdisziplin hin.
  • Träume von parfümiertem Haar können mit Arroganz oder Eitelkeit verbunden sein. Hat man sich selbst das Haar parfümiert oder hat es ein anderer für einem getan
  • Hat man im Traum eine Perücke anprobiert, dann scheint man im Wachleben eine etwas prätentiöse Art zu haben, ebenso wenn man im Traum Haare transplantieren ließ. Andererseits könnte beides bedeuten, dass man seine Jugendlichkeit zurückgewinnen möchte.
  • Haare essen, kann auf eine peinliche Person oder Situation hinweisen, bei der man Ekel- und Schamgefühle empfindet.
  • Dauerwellen können zeigen, dass man selbst eifersüchtig ist oder anderen Anlaß zur Eifersucht gibt.
  • Schamhaare sehen oder keine Schamhaare haben steht für sexuelle Begierde oder sexuelle Phantasien. Im Traum seine Schamhaare rasieren, kann Abstinenz oder einen Verlust des sexuellen Interesses reflektieren.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Haar allgemein:Symbol der Verbundenheit mit dem animalischen Leben; starkes erotisches Symbol, im übertragenen Sinne.
  • weich und üppig fallendes Haar: es steht Glück bevor.
  • Haare kämmen: verheißt Glück und Reichtum und guten Erwerb; kündet eine nächtliche Reisean.
  • Haare färben: man strengt sich für eine Sache an, die bereits verloren ist.
  • Haare erbleichen sehen: bedeutet den völligen Verlust des Vermögens.
  • die eigenen Haare ergrauen sehen: deutet auf Tod und ansteckende Krankheit in der Familie eines Verwandten oder Freundes.
  • graue Haare: bringen Sorgen.
  • weiße Haare: bedeuten Ehrenerweisungen und Zufriedenheit; Glück; angenehmen und glücklichen Lebensweg.
  • wenn das eigene Haar weiß wird und das Gesicht hübsch und jugendlich bleibt: es steht plötzliches Unglück bevor. für eine junge Frau bedeutet dies: sie verliert ihren Liebhaber durch eine unvorhergesehene Krankheit oder einen Unfall; sie wird wegen einer von ihr begangenen Indiskretion in Schwierigkeiten geraten; sie sollte außerdem Vorsicht bei der Auswahl der Bekannten walten lassen.
  • schöne schwarze Haare haben: bedeutet gute Gesundheit.
  • schwarzes, kurzes und gekräuseltes Haar haben: man geht schlechten Zeiten entgegen.
  • erscheint einer Frau ihr Haar schwarz und lockig: sie wird verführt.
  • braunes Haar: es fehlt die glückliche Hand zu einer Karriere.
  • blondes oder gelbliches Haar: Freude und Lebensglück.
  • eine Frau mit goldenem Haar sehen: man erweist sich als tadelloser Liebhaber und als wahrer Frauenfreund.
  • fremde Haare tragen: bedeutet Krankheit.
  • lange Haare haben: zeigt Leid und Achtung an; auch: für Mann, langes Haar haben: man strebt nach mehr Unabhängigkeit und Freiheit, moralisch wie sexuell.
  • Haare flechten: man wird eine zerrissene Verbindung wiederherstellen.
  • gut frisiertes Haar: verheißt eine schöne Freundschaft; auch: man ist beruflich auf dem aufsteigenden Ast.
  • unfrisiertes Haar: kündet einen Familienstreit an; Gleichgültigkeit gegenüber der Sexualität.
  • wirres und ungekämmtes Haar: zeigt an, dass das Leben einem zur großen Last wird; die Geschäfte laufen nicht, und das Ehejoch ist nur unter Qualen zu ertragen.
  • auf den Händen Haare wachsen sehen: ein schlechtes Zeichen.
  • als Mann von Haaren bedeckt sein: man gibt sich in einem Maße dem Laster hin, dass man von der vornehmen Gesellschaft ausgeschlossen wird.
  • als Frau von Haaren bedeckt sein: sie taucht in eine eigene Welt ein und beansprucht das Recht, unabhängig von Moral ausschließlich für ihr Vergnügen zu leben.
  • Haare auf der Brust: Glück.
  • Haare am Bauch: Gesundheit.
  • Haar im Munde haben: kündet ein schreckliches Erlebnis an.
  • einen Mann ohne Haare sehen: bringt Ansehen und Reichtum.
  • eine Frau ohne Haare sehen: bringt Verachtung.
  • Haarlocken sehen: Erfolg in der Liebe.
  • Mann mit Frauenhaaren: Betrug in der Liebe.
  • als Mann schwarzes lockiges Haar haben: man wird Menschen durch sein gewinnendes Auftreten hinters Licht führen; man wird Frauen, die einem vertrauen, enttäuschen.
  • ein Haar in der Suppe finden: bedeutet Zank.
  • Haare von einem Toten: bedeutet Ehrerbietung.
  • Haarband oder -kamm: Freude zur Arbeit bringt Glück.
  • Haarpomade: man wird großes Ansehen erreichen.
  • Blumen im Haar: kündigen Probleme an, die von nahem jedoch weniger bedrohlich sind, als aus der Ferne.
(arab.):
  • Träumt jemand, seine Körperhaare seien allzu spärlich geworden oder ausgefallen, wird er in Beruf und Tätigkeit einen Rückschlag erfahren; sind die Haare aber dichter und kräftiger geworden, wird er entsprechend viel Geld verdienen und eine rastlose Geschäftigkeit entfalten.
  • feine Haare: du hast gute und hohe Verbindungen.
  • grobe Haare: du bist stark und deine Gegner können dir nichts tun.
  • kurze Haare: du musst rasch handeln, bevor es zu spät ist.
  • lange Haare haben: man wird dir hohe Achtung zollen; man wartet auf dich und dein Kommen; auch: deutet auf eine allzu starke Liebesbindung hin.
  • lange Haare sehen: du wirst geachtet und geliebt.
  • wohlgekämmte Haare sehen: Freundschaft.
  • andere Haare auskämmen: du fügst anderen ohne Willen Kränkungen zu.
  • sich kämmen: in geschäftlicher Beziehung guten Erfolg erzielen.
  • Haare bürsten: hüte dich vor Lobreden.
  • sich leidenschaftlich die Haare kämmen: man wird Widerwärtigkeiten leicht überwinden.
  • wohlgekämmte Haare sehen: man kann guten Freunden durchaus vertrauen.
  • unordentliche Haare sehen: man wird mit Streit rechnen müssen, der unangenehme Folgen haben kann.
  • verwirrte Haare haben: Streit bekommen: Familienzwist, sagt eine Ehrenkränkung voraus.
  • weiße Haare: Seelenruhe; Weisheit und Güte; Geduld und Klugheit; auch: man kann von einem Menschen mit diesen Eigenschaften Hilfe erwarten.
  • blonde Haare: Sanftmut und Güte; Vitalität und Jugendlichkeit.
  • graue Haare: du wirst viel Sorgen und Kummer haben.
  • schöne schwarze Haare sehen: du wirst heiß geliebt.
  • schöne schwarze Haare haben: gesund sein.
  • braune Haare haben: dein rechtschaffender Charakter wird dir vielen Nutzen bringen.
  • Haare flechten: du gehst großen Veränderungen in nächster Zukunft entgegen.
  • falsche Haare auf dem Kopf haben: für Männer bedeutet es Auszeichnung; für Frauen Kummer und Sorge.
  • Haare färben: deine Eitelkeit wird dich lächerlich machen.
  • sich Haare färben lassen: man wird einen Freund verlieren.
  • schmutzige Haare: du hast keine Tatkraft und dadurch Verluste.
  • Haare wachsen sehen: Glück im Geschäft.
  • Haare verkaufen: Unglück.
  • Haare offen tragen: eine Hochzeit.
  • geknotete Haare: langer Ehestand.
  • Haare in Locken: Feste feiern.
  • Haarreißen haben: Kummer und Sorgen.
  • Haare an der Brust: Gesundheit.
  • Haare flechten: du wirst eine Verbindung herbeiführen.
  • auf der Hand Haare sehen: denke an deine Zukunft.
  • Haare verbrennen: du wirst einer unangenehmen Sache entgehen; auch: du willst etwas Unrechtes tun.
  • Haare aufgelöst: Kummer und Gram.
(indisch):
  • Haare an der Brust sehen: Gesundheit.
  • Haare sehen: geachtet und geehrt werden.
  • Haare gegen den Willen auf dem Kopf anderer auskämmen: man will dich kränken.
  • Haare auf der Hand sehen: denke an deine Zukunft.
  • fremde graue Haare: du machst eine traurige Erfahrung.
  • schwarze Haare: hüte dich vor Falschheit, die dich umgibt.
  • gekämmtes Haar: du kannst dich über deine Freundschaft nicht beklagen.
(persisch):
  • Ein zwiespältiges Symbol: Schönes Haar steht für Gesundheit, dünnes oder ausfallendes Haar für Verlust an Ansehen und soziale Schwierigkeiten. Besonders kunstvoll frisiertes Haar tut dem Träumenden kund, dass sein Sexualleben ihn langweilt.

KAMM = Wille zur Pflege, DetailsUnklarheiten in einer Beziehung oder Sache ausräumen wollen

Assoziation: Selbstbewusst, selbstkritisch etwas plegen, besser oder schöner machen wollen.
Fragestellung: Welche Unklarheiten in einer Beziehung oder Sache möchte ich kritisch beleuchten?
 
Kamm im Traum und Haare kämmen, deutet man als selbstkritischen Umgang mit Gedanken, Charaktereigenschaften oder Haltungen, in Bezug auf Probleme oder das Klären von Fragen. Auch die Beschäftigung mit seinem Aussehen, das für "jemand gut aussehen wollen", kann als Traummotiv dahinter stehen.
 
Im Traum eines Mannes kann ein Kamm Versuchung und Sinnlichkeit symbolisieren. Ein Kamm ist ein Gerät mit vielen Zähnen, welches der Pflege dient. Taucht er im Traum auf, betont er das Bedürfnis, etwas im Leben zu pflegen und zu nutzen. Das Traumsymbol ist ein Hinweis darauf, dass man seine Gedanken ordnen soll.

Beim Kämmen glättet man das Haar, macht Unordentliches wieder ordentlich. Man ist dabei, sein Leben neu zu richten und Versäumtes aufzuholen, bevorzugt in seinem Gefühls- und Sexualleben. Da die Neubesinnung tief in der Seele verankert ist, wird er sicher Erfolg haben.
 
Kamm {Kämmen} wird zum Teil auch sexuell gedeutet; damit ist dann die Aufforderung verbunden, die Sexualität mehr zu beherrschen. Altindische Traumbücher deuten den Kamm auch als Warnung vor Streit mit den Geschwistern.
 
In der psychologischen Deutung ist der Kamm ein Symbol für einen Vorgang den man genauer beobachten und nicht vorschnell beurteilen sollte - eben: "Nicht alles über einen Kamm scheren. Wir können aber auch aufgefordert werden, an unserem Selbstbild zu arbeiten. Mit dem Kamm wird das Haar in Ordnung gebracht; übertragen: Man schafft Ordnung in seinem Triebleben und gewinnt dadurch das Herz des Partners.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene steht der Kamm im Traum für Fruchtbarkeit, die Strahlen der Sonne, Verwobenheit und Musik.
 
Siehe Bart Friseur Friseursalon Glatze Haar Haarbürste Haarshampoo Laus Perücke Schere

  • Einen Kamm kaufen ermahnt, sein Leben in Ordnung zu bringen. Es kann sein, dass wir unsere Komfortzone verlassen müssen. Arbeiten und probieren wir etwas Neues aus. Ein neuer Look oder eine neue Einstellung könnte uns zugute kommen. Jetzt besteht auch die perfekte Gelegenheit für einen Neuanfang.
  • Einen Kamm reinigen, steht für das Bewusstsein, etwas Besseres zu tun. Wir sind bereit für das nächste Projekt. Wir gehen unsere vorherigen Fehler durch, damit wir beim nächsten Mal eine bessere Leistung erzielen können, oder um besser vor den anderen zu erscheinen.
  • Einen Kamm zerbrechen, deutet darauf hin, dass wir uns nicht mehr darum kümmern, wie andere uns sehen. Wir sind bereit, ohne Sorgen zu leben. Wir werden unsere Probleme auf eigene Weise lösen und tun, was wir wollen. Vielleicht sind wir bereit, einige Brücken zu brechen, um unsere Ziele zu erreichen.
  • Durch Kämmen sein Haar noch mehr in Unordnung bringen: entweder im Wachleben ein sogenanntes schlampiges Verhältnis pflegen - oder in der Liebe Komplexe haben, die man durch besonders forsches Auftreten verschleiern will.
  • Kahle Stellen überkämmen, steht für das Kaschierenwollen von Peinlichkeiten oder Fehlverhalten. Sein bisheriges öffentliches Erscheinungsbild trotz auftretender Fehler aufrechterhalten wollen.
  • Jemandem die Haare kämmen, sagt voraus, dass wir bald jemanden unterstützen werden. Achten wir auf diese Person. Er oder sie wird unsere Erwartungen erfüllen. Vielleicht bilden wir jemanden aus, der unseren Platz einnimmt, oder erziehen wundervolle Kinder.
  • Das Kämmen des Bartes zeigt an, dass wir zu arrogant sind. Wir gönnen uns viele Sonderrechte und halten unsere persönlichen Meinungen zu hoch.
  • Einen Kamm besitzen und halten, ohne etwas damit zu tun, bedeutet, dass wir eine verpasste Gelegenheit bereuen. Der Traum warnt vor einem verpatzten Interview, bei dem wir einen schlechten Job machen. Lernen wir aus unseren Fehlern, damit wir in Zukunft den besten Eindruck besser präsentieren können.
  • Wenn wir im Traum den Kamm verlieren, verlieren wir im realen Leben etwas sehr Wichtiges, was unser Ansehen betrifft. Achten wir auf wichtige Ereignisse im Leben wie etwa Entlassungen. Es mag sein, dass wir sehr schlecht dastehen, vielleicht droht uns eine Insolvenz oder sogar Obdachlosigkeit. Haben wir keine Angst, in Zeiten der Not andere um Hilfe zu bitten.
  • Ein kaputter Kamm warnt vor einer unangenehmen Begegnung mit anderen. Die Leute werden unsere Sorgen und Bedenken nicht verstehen. Stattdessen werden sie sich wahrscheinlich von uns zurückziehen, nachdem sie mehr über uns erfahren haben. Erwägen wir, unsere Meinungen und Kritiken mit Zucker zu versüßen, damit sie für die Menschen akzeptabler werden.
  • Ein schmutziger Kamm, weist auf negative Einflüsse in unserem Leben hin. Achten wir auf andere, die unseren Geist vergiften und uns schlecht aussehen lassen könnten. Seien wir vorsichtig mit Demütigungen, wenn wir Verschwörungstheorien aufnehmen. Sie werden unseren Denkprozess schrittweise umwandeln, sodass wir nicht mehr mit ihnen streiten können.
  • Ein alter Kamm ist ein Zeichen dafür, dass bestimmte traditionelle Ansichten unser Handeln und Denken beeinflussen. Seien wir nicht übermäßig besorgt. Diese konservativen Ansichten werden sich am Ende als richtig herausstellen.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Kamm bedeutet: deine Arbeit wird schwer und nutzlos sein, besonders wenn es dir Schwierigkeiten macht, dein Haar zu kämmen; geht das Kämmen leicht und ist das Haar lang und schön: Gewinn, eine neue Freundschaft;
  • sich das Haar kämmen allgemein: eine Aufforderung, mehr Ordnung bei sich selbst zu halten;
  • einen Kamm sehen: in der Familie gibt es Meinungsverschiedenheiten und Auseinandersetzungen;
  • einen unsauberen Kamm sehen: deutet auf nutzlose Bemühungen hin;
  • Kamm kaufen: man wird seine Angelegenheiten in Ordnung bringen;
  • Kamm verlieren: bedeutet Streit im Freundeskreis;
  • Kamm benutzen: kündet einen Lebenskampf an;
  • zerbrochener Kamm: heftige Streitereien zehren am Nervenkostüm;
  • einem Kind die Haare kämmen: man erfreut sich eines guten Urteils bei anderen Menschen;
  • lange Haare kämmen: kündet eine neue Freundschaft an;
  • sich selbst die Haare kämmen: Anzeichen für Verluste durch einen Menschen, dem man vertraute.
(arab.):
  • Kamm sehen oder besitzen: mit seinen Hausleuten in Streit geraten.
  • Kamm in der Hand halten: Streitigkeiten haben.
  • zerbrochener Kamm: die Differenzen mit seinen Bekannten werden sich noch verschärfen.
  • sich mit einem Kamm kämmen: man wird sich stark überwinden müssen, wenn man seine Sachen in Ordnung bringen will und sich von seinen Fehlern befreien möchte. Man soll erkennen, dass man sich im Leben stets behaupten und daher entsprechend reagieren muss.
  • sich lange und ausgiebig kämmen: die Probleme werden letztendlich überwunden werden.
  • langes Haar kämmen: langes Warten auf den Verlobten.
  • kurzes Haar kämmen: baldige Liebesfreude.
  • zerzaustes Haar kämmen: unangenehme Hemmnisse verhindern ihn zu kommen.
  • Kamm im Haar stecken haben: eine Hochzeit oder Verlobung.
  • ein Tier kämmen: gute Freundschaft halten.
(indisch):
  • Kamm sehen: Zank und Unannehmlichkeiten mit den Geschwistern.
  • Kämmen, glattes Haar: Vorteile, treue Freunde.
  • verworrenes Haar kämmen: schlechte Nachrichten.
  • sich selbst kämmen: du siehst nun ein, dass du Fehler hattest.
WEINEN = Trauer, Enttäuschung, Schmerz und Not, Detailsmit einer schwierigen Lebenslage überfordert sein

Assoziation: Freisetzung von Emotionen: Trauer, Verlust, Enttäuschung, Schmerzen, Not. Fragestellung: Welche schmerzhaften Emotionen bin ich auszudrücken bereit?   Weinen im Traum deutet man als Unzufriedenheit oder Überfordertsein von einer schwierigen Lebenslage. Das kann das ungewollte oder plötzliche Ende einer Beziehung sein, was bewirkt, dass man sich innerlich leer fühlt.   Eine andere Deutung wäre, ... weiter
KOPF = Selbstdisziplin, Geist und Vernunft, Detailsdarauf achten sollen, wie man mit seiner Intelligenz umgeht

Assoziation: Intellekt, Verstehen, etwas Übergeordnetes. Fragestellung: Was bin ich zu verstehen bereit?   Kopf im Traum widerspiegelt Bewusstsein, Gesinnung, Charakter und Zielvorstellungen. Er gilt als Zentrale der Entscheidungen. Wenn ein Traum von einem Kopf handelt, dann muss man sehr sorgfältig darauf achten, wie man sowohl mit Intelligenz als auch mit Torheit umgeht. Er kann auch körperbedingt bei ... weiter
GEFUEHLE = Stimmungsumschwünge, Detailsderen extremeren Regungen man im Leben unterworfen ist

Gefühle im Traum deuten an, dass wir Stimmungsumschwüngen unterworfen sind. Unsere Gefühle im Traumzustand können sich stark von jenen im Wachzustand unterscheiden. Vor allem extremeren Regungen kann der Mensch im Traum offenbar freieren Lauf lassen. Gelegentlich ist es leichter und sinnvoller, Traumsymbole zu übergehen und sich gleich mit den leichter zugänglichen Stimmungen und Gefühlen des Traums zu beschäftigen. ... weiter
ANFANG = eine neue Art, die Dinge zu betrachten, Detailsvielleicht auch auf eine neue Paarbeziehung

Im Traum von einem Anfang wird auf einen Neuanfang verwiesen, auf eine neue Art, die Dinge zu betrachten und mit Situationen umzugehen, oder vielleicht auch auf eine neue Paarbeziehung.   Siehe Ende Aaa Eins Abbruch Embryo Baby Geburt Kindheit Frühling Hochzeit Höhle Larve Lehrling Mitternacht Neu Neubau Neujahr Quelle Saat Samen Wiege
SCHOCK = etwas vesetzt einen in helle Aufregung, Details

Assoziation: Plötzliches Erwachen, Erleuchtung. Fragestellung: Was versetzt mich in helle Aufregung? Welche Erkenntnis elektrisiert mich?   Siehe Erschrecken Unfall
KAEMMEN = Aufforderung die Sexualität mehr zu beherrschen, Details

Siehe Kamm

Ähnliche Träume:
 
01.09.2016  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Haare
Ich habe einer männlichen Person am Hinterkopf die Haare gekämmt und eollte die mit einer Maschine abschneiden
 

13.07.2016  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Haare
Ich kämme meine Haare und dabei kämme ich mir kleinere Haarbüschel aus. Ich habe auf einmal entsetzliche Angst, dass ich alle meine Haare verlieren würde, doch dann merke ich, dass es nur wenige Haare sind, die ich beim Kämmen verloren habe
 

18.04.2015  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Spinne im haar
Ich hatte viele spinnen im haar und sie waren einfach nur schwarz. Ich hatte keine Angst, nur Ekel. Ich hatte einen kamm dabei und versuchte die spinnen und spinnenweben aus dem haar zu kemmen und wusste dass ich das auch schaffe. Zum Schluss sah ich die vielen spinnen in ihren Spinnenweben. Zwischen diesen Spinnen war eine Kreuzspinne, sie war schwarz aber ich erkannt sie an ihrer Silhouette.
 

05.12.2014  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
weisse haare
Ich war mit freunden am spielplatz da kamm meine mutter sie hatte weisse haare bis zur schulter sie ging die rutsche hoch rutsche runter und man sah ihren bauch, dann kamm sie zu mir .
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x