joakirsoft.de - Traumsymbole deuten

Symbol Tagebuch



 
 

Traumsymbol Religion: die unbewusste Grundlage des technischen Fortschritts, weil durch Glaube Realisation stattfindet

Assoziation: So ihr Glauben habt wie ein Senfkorn.
Fragestellung: Welchen Berg möchte ich versetzen?
 
Der kollektive Glaube an Religionen stellt die unbewusste Grundlage des technischen Fortschritts dar. So hat der Hinduismus mit seinen mehrarmigen Göttern zur Entwickung von Industrierobotern beigetragen. Komplexe Motherboards verdanken wir dem Islam, aufgrund der Anbetung der Kaaba. Das Internet stellt das Ergebnis des christlichen Glaubens dar, ein unsichtbarer, allgegenwärtiger Gott, der alles weiß.
 
Gustav Jung schrieb, die Mehrzahl seiner Patienten, die ihm Träume mit religiösen Symbolen schilderten, seien vom Glauben abgefallen gewesen, so dass sich ihre Träume als Ausdruck von Gefühlen der Reue und des Verlustes deuten ließen. Wenn man so von einem Besuch eines geweihten Ortes träumt, so könnte das ein Kommentar zum Mangel an spirituellen Inhalten des eigenen Lebens sein.
  • War die Traumkirche still und friedlich und strahlte Ruhe aus, deutet das darauf hin, daß man im Wachleben nach Raum für Entfaltung im spirituellen Bereich suchen sollte.
  • Zwischen Kathedrale und einer Kapelle bestehen auch als Traumsymbole Unterschiede, die sich auch auf die Art des spirituellen Strebens übertragen lassen.
  • Ebenso kann der Traum von einer Krypta sich auf einen "tief vergrabenen" Bereich des spirituellen Ichs beziehen.
  • War die Kirche nur noch eine Ruine, so spielt ein Element von Reue und Trauer mit, und man sollte überlegen, welcher Bereich des spirituellen Lebens ein Trümmerfeld ist.
Der Glaube dient hauptsächlich dazu, die Menschen vom Laster abzuhalten. Entschließt man sich insgeheim, die "heiligen Lehren" außer acht zu lassen, dann kann Anfangs das schlechte Gewissen die alten Wertigkeiten und religiös-rituellen Gewohnheiten per Traum "einmahnen" und als Warnung davor wahrscheinlich einen Pastor oder einen heiligen Ort aufzeigen.
 
Bischof Thomas Ken (1637 - 1710) vertrat die Ansicht, da Gott allgegenwärtig sei, sei es nicht denkbar, dass er ausgerechnet in den Träumen nicht vorhanden wäre. Dann aber müsse man auch annehmen, dass er durch Träume Botschaften an sein Volk übermittle.
 
Siehe Bibel Christus Gebet Gott Götter Kirche Priester Papst Tempel
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • über Religion diskutieren und sich zu ihr hingezogen fühlen: vieles wird die Ruhe im Leben stören; im Beruf treten unangenehme Dinge auf;
  • sich in religiöser Verzückung Selbstvorwürfe machen: man wird fast dazu gezwungen werden die eigene Persönlichkeit aufzugeben, um jemandem zu gefallen, der bei einem in hohem Ansehen steht;
  • läßt die eigene Religiosität nach: im Leben wird mehr Harmonie mit der Schöpfung bestehen als bisher; die eigenen Ansprüche werden nicht mehr so hoch sein;
  • erzählt einem ein Pastor freundlich, er habe seine Arbeit aufgegeben: man wird unerwartet gute Nachrichten erhalten; erzählt er es aber auf eine berufsmäßige und warnende Weise, dann wird die eigene vorgetäuschte Faszination entlarvt, oder Enttäuschungen folgen;
  • Träumt eine Frau, sie sei übertrieben religiös, wird sie ihren Liebsten dadurch gegen sich aufbringen, daß sie ihm Unschuld und Güte vorspielt. Ist sie nicht religiös und keine Sünderin, bedeutet dies, daß sie jene eigenständige Ehrlichkeit und Warmherzigkeit gegenüber anderen besitzen wird, die ihr Respekt und Liebe einbringen. Ist sie vor der Religion eine Sünderin, dann wird sie feststellen, daß es moralische Gesetze gibt, deren Nichtbeachtung ihr einen Platz außerhalb der Gesellschaft zuweist. Sie sollte gut auf ihr Verhalten achten. Weint sie wegen des Glaubens, so wird sie in Herzensdingen enttäuscht werden. Ist sie aufsässig, hat aber nichts Schlechtes getan, dann wird sie ihre Last tapfer tragen und gegenüber betrügerischen Einflüsterungen standhaft bleiben.
(arab.):
  • religiös sein: deine Empfindungen für alles Gute bringen dir Nutzen.
Religion
Traumdeutung RELIGION
1. Anteil männlich: 46.7% Anteil weiblich: 53.3%
tortendiagrammtortendiagrammtortendiagramm2. Anteil in Alpträumen: 14.3%
2. in erotischen Träuen: 14.3%
2. in spirituellen Träumen: 28.6%
3. Altersstufe 7- 28 Jahre: 61.6%
3. Altersstufe 28-49 Jahre: 38.4%
3. Altersstufe 49-78 Jahre: 0%
Prozentstatistik der Traumsymbole berechnet aus den Daten aller Träume seit 2014

 
Träume mit dem Traumsymbol RELIGION:commentstar vom:
 Junge der seine Religion für mich ändern willstar14.02.16
 Luzidstar30.03.17
 Bruder im Sargstar08.10.15
 atombombe von mirstar18.04.15
 schlttenfahrtstar04.12.14
 Taufestar16.07.13
 Leider nur ein Traumstar05.04.13
 Mutter wird erschossenstar30.12.11

 
Traum deuten und im Tagebuch speichern:

 
Achten Sie darauf, welche Eigenschaften die geträumten Objekte haben (Farbe, Anzahl, Grösse), wo sie sich befinden (oben, rechts, nördlich), was sie aussagen, wie sie sich anfühlen. Ist es Tag, Nacht, Sommer, Winter? Wie haben Sie sich gefühlt? Je mehr Details Sie eingeben, umso genauer kann die Deutung ausfallen.

comment1.gif Kommentare: von besonderer Bedeutung sind reale Begebenheiten, die sich in zeitlicher Nähe des Traumes ereigneten (Gewinn, Brief, Anruf, Besuch, Abschied, Unfall, Beleidigung, Ärgernis...). Auch die ersten Gedanken nach dem Aufwachen sind meist sehr bedeutsam.

Traum speichern
Kommentare zum Traum: (optional)
privat comment öffentlich comment
Kommentare sind rein privat. Sie sind weder für die Öffentlichkeit noch für Suchmaschinen einsehbar.

 
A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
mugwa



 
1 star
2 starstar
3 starstarstar
4 starstarstarstar
5 starstarstarstarstar
6 starstarstarstarstarstar
x