joakirsoft - Träume suchen und Traumtagebuch


Symbole in Träumen suchen:
 
Symbol eingeben (max. 3 Symb.)
facebookLeser 23
   vote-iconDiesen Traum bewerten :

 
Am 14.03.2024
gab eine Frau im Alter zwischen 49-56 diesen Traum ein:

Geschenkpapier

Ich stehe an der Kasse und das Laufband ist voll mit Geschenkpapierrollen. Ich muss sie in ein Regal über der Kasse stapeln, aber es werden immer mehr.

Dieser Traum könnte auf verschiedene Weise interpretiert werden, abhängig von deinen persönlichen Lebensumständen, Emotionen und Erfahrungen. Hier sind einige mögliche Bedeutungen:

  • Überwältigung durch Aufgaben:

    Das vollgestopfte Laufband mit Geschenkpapierrollen könnte eine Metapher für deine Gefühle der Überlastung oder Überforderung sein. Vielleicht hast du das Gefühl, dass sich immer mehr Aufgaben oder Verantwortlichkeiten aufstapeln, und du fühlst dich nicht in der Lage, damit Schritt zu halten.
  • Gefühl der Unordnung:

    Die Notwendigkeit, die Geschenkpapierrollen in ein Regal zu stapeln, könnte darauf hinweisen, dass du versuchst, Ordnung in dein Leben zu bringen oder Dinge zu organisieren. Möglicherweise fühlst du dich von Unordnung oder Chaos umgeben und versuchst, Struktur und Kontrolle wiederzugewinnen.
  • Geschenke und Belohnungen:

    Geschenkpapier ist oft mit positiven Ereignissen wie Feierlichkeiten und Geschenken verbunden. Vielleicht symbolisieren die Geschenkpapierrollen in deinem Traum die Möglichkeit von Belohnungen, Anerkennung oder positiven Veränderungen in deinem Leben. Es könnte sein, dass du dich auf kommende Ereignisse oder Erfahrungen freust.
  • Schwierigkeiten beim Bewältigen von Aufgaben:

    Das Stapeln der Geschenkpapierrollen könnte auch darauf hinweisen, dass du Schwierigkeiten hast, deine Aufgaben effizient zu bewältigen oder die Anforderungen des Lebens zu meistern. Du könntest das Gefühl haben, dass sich die Herausforderungen ansammeln und du Schwierigkeiten hast, damit umzugehen.
Insgesamt könnte dieser Traum darauf hinweisen, dass du dich mit einem Gefühl der Überforderung, Unordnung oder der Notwendigkeit, dein Leben zu organisieren, auseinandersetzt.
Flaschengeist
Diese Deutung wurde unter Zuhilfenahme von KI-ChatGPT 3.5 erstellt.
Die Deutung wurde überprüft und bearbeitet.

Ausblenden

PAPIER = Unselbstständigkeit, papiersich anpassen oder sich nach Orientierung sehnen

Papier im Traum ist ein Symbol für Unselbständigkeit, Anpassungsfähigkeit und den Wunsch und das Bemühen nach Orientierung. Papier ist eines jener Traumbilder, deren Deutung von den jeweiligen Umständen unseres Lebens abhängt. Das Papier soll im Traum immer mit dem Zweck, für den es gebraucht wird, gesehen werden.

Spirituell: Auf der spirituellen Ebene verweist Papier im Traum auf ein Wachstumspotential durch Lernen und Kreativität.
 
Siehe Brief Buch Büro Heft Karton Klopapier Malen Notizen Papierkorb Papierschnitzel Schreiben Zeichnung

  • Träumt etwa ein Student von Papier, dann verweist dies darauf, dass er sich um sein Studium kümmern muss.
  • Träumt ein Briefträger von Papier, so kann dies eventuell Ängste in Zusammenhang mit seiner Arbeit symbolisieren.
  • Geschenkpapier verbildlicht den Wunsch nach Festlichkeiten. Papier kann neue Eindrücke und Gedanken oder mangelnde Lebenserfahrung versinnbildlichen, vor allem wenn es weiß und unbeschrieben ist.
  • Leeres Schreibpapier im Traum ist ein Hinweis auf fehlende Kommunikation {nichts zu sagen haben} oder auf das Bedürfnis nach Kommunikation. Andererseits kann es auch einen Neuanfang darstellen. Auch Ideen im Angangsstadium, oder Ideen die noch nicht ausprobiert wurden.
  • Wenn wir Papier beschreiben oder bemalen, will uns das Unbewußte raten, endlich Unerledigtes aufzuarbeiten. Achten wir auf das, was auf dem Papier geschrieben steht, um daraus mehr zu deuten.
  • Dokumentenpapiere stellen wichtige Pläne oder Regeln dar, die beachtet werden müssen.
  • Der Stapel Aktenpapiere im Büro weist auf Überlastung und Streß.
  • Zerreißen wir das Papier, möchten wir wahrscheinlich mit einer bestimmten Angelegenheit im Wachleben nichts mehr zu tun haben.
  • Zerknittertes Papier steht für verworfene aufgegebene Ideen oder Gefühle, weil sie sich als unbrauchbar erwiesen. Auch sich über etwas ärgern, weil es nicht funktioniert.
  • Packpapier hebt unsere praktischen Veranlagungen hervor.
  • Gegenstände aus Papier stehen für etwas Überflüssiges oder Minderwertiges, da Papier nur einen geringen Wert hat.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Papier: die Erledigung schwebender Angelegenheiten wird dringend notwendig;
  • sich mit Papier oder Pergament beschäftigen: es drohen Verluste; diese können mit einem Gerichtsprozeß verbunden sein;
  • Papier schneiden: bedeutet eine Trennung oder Auflösung;
  • leeres, weißes Papier: kündet einen Prozeß an; demnächst wird ein wichtiges Schriftstück eine Rolle spielen;
  • fleckiges und schmutziges Papier: die eigenen fragwürdigen Handlungen werden auf einem zurückfallen;
  • Papier beschreiben oder bemalen: eine Angelegenheit wird einen innerlich sehr beschäftigen;
  • andere Papier beschreiben sehen: eine fremde Angelegenheit wird einen sehr beschäftigen;
  • beschriebenes oder bedrucktes Papier sehen: bedeutet, dass dir jemand mißtrauen wird; bedeutet viel unnötige oder belanglose Korrespondenz;
  • gefaltetes Papier: steht für leichtere Enttäuschungen;
  • Papier zerreißen oder verbrennen: mit einer Sache wird man kurzen Prozeß machen; oder eine Mahnung, es zu tun;
  • Papierrollen sehen: kündet einen langwierigen Prozeß an; bei weißem Papier wird man ihn gewinnen, bei anderer Farbe geht er verloren;
  • Staatspapiere und Aktien: warnen vor Geldspekulationen;
  • Papierfabrik: Verlorenes wird man wiederbekommen;
  • Bei einer jungen Frau steht Papier oder Pergament für Streit mit ihrem Geliebten; außerdem fürchtet sie die Meinung von Bekannten.
  • Verheiratete müssen sich vor Meinungsverschiedenheiten innerhalb der Familie hüten.
(arab.):
  • Druckpapier in Massen sehen: du bekommst es mit Beamten zu tun.
  • Papier einzeln sehen: du wirst Scherereien haben.
  • Papier in der Luft fliegen sehen: getäuschte Hoffnungen.
  • Papier machen sehen: du wendest deine Kenntnisse nützlich an.
  • weißes Papier: deine Unschuld kommt an den Tag.
  • farbiges Papier: gute Nachricht.
  • buntes Papier: fröhliche Nachricht von guten Freunden.
  • rosafarbenes Papier: eine heimliche Liebe beginnt.
  • schwarzes Papier: traurige Nachricht; Trauer und Todesfall.
  • leeres Papier: bald wird ein wichtiges Schriftstück plötzlich eine große Rolle spielen.
  • bedrucktes Papier sehen: Vertrauen und Ehre wird dir zuteil.
  • bemaltes Papier sehen: du wirst eine Täuschung erfahren.
  • beschriebenes Papier sehen: Verfolgungen.
  • selbst Papier bezeichnen oder Papier bemalen: wenn du in Zukunft deine Zeit nicht besser anwendest, wirst du empfindlichen Nachteil erleiden, eine ganz persönliche Angelegenheit wird einem innerlich stark beschäftigen.
  • auf einem Papier schreiben: du wirst unangenehme Briefe zu schreiben haben; auch: man Angst einem Menschen eine wichtige Information zukommen zu lassen.
  • sich selbst ein Papier beschreiben sehen: du hast Kummer und Sorgen und suchst einen Freund.
  • Papier selbst bedrucken: man wird viel unnötigen und belanglosen Schriftverkehr erledigen.
  • Papier drucken: viele Menschen wissen um dein Glück und du hast Neider.
  • Papier zerdrücken, zerknüllen: Ärger und Verdruß durch Vorgesetzte.
  • Papier glatt streichen: zärtliche Liebe wird erwidert.
  • zerrissenes Papier: streitige Angelegenheiten werden dich ärgern, du wirst dein Recht verlieren, man ist nicht im Recht und hat durch eigene Schuld Zerwürfnisse provoziert, Vorsicht bei Rechtsstreitigkeiten.
  • Papier selbst zerreißen: du wirst in Zorn geraten, man wird eine bestehende Freundschaft mutwillig lösen.
  • Papier schneiden: Ehe-Trennung.
  • Papier aufheben: du machst ein unerwartetes Glück.
  • Papier küssen: Sehnsucht nach einem lieben Menschen haben.
(indisch):
  • Papier sehen: du wirst das Vertrauen deines Chefs haben.
  • schwarzes Papier: du wirst eine Trauernachricht erhalten.
  • weißes Papier: man möchte dich zu Rate ziehen.
  • rotes Papier: achte nicht auf die Nachbarn und deren dummes Geschwätz.
  • auf Papier schreiben: man will dich anklagen.
  • Papier zerreißen: du wirst ein gewisses Recht verlieren.
KASSE = die Auswirkungen einer Entscheidung erkennen, kasseauf den Boden der Realität zurückkehren

Kasse im Traum zeigt, dass man sich mit den gegebenen Tatsachen oder Folgen bestimmter Entscheidungen auseinandersetzen muß, oder sich über den Preis und die Auswirkungen einer Entscheidung bewusst wird. Was dazu führen kann, dass man auf den Boden der Tatsachen zurückkehren muß. Allgemein kann sie vor Schulden oder vor dem Ausleihen von Geld warnen. Wer das Geld in der Kasse zählt, will wissen, wo es in nächster Zeit ... weiter
REGAL = das Bedürfnis, regaletwas aufzubewahren oder in Ordnung zu halten

Regal im Traum ist ein Hinweis auf unser Bedürfnis, etwas aufzubewahren oder in Ordnung zu halten. Unabhängig davon, was es aufbewahren soll, kann ein Hinweis darauf sein, dass man zu sehr an Altem hängt. Es ist an der Zeit, sich von gewissen Eigenschaften, Meinungen und Idealen zu trennen, die auf dem Weg zur Ganzheitlichkeit nicht mehr dienlich sind. So kann etwa ein Weinregal eine Aufforderung sein, dass man sein ... weiter
GESCHENKE = Anerkennung und Würdigung, geschenkeeine Wende im Leben hin zu günstigeren Verhältnissen

Assoziation: Anerkennung, Würdigung. Fragestellung: Welchem Teil meiner Selbst möchte ich huldigen? Was weiß ich zu schätzen?   Geschenk im Traum interpretiert man als Wende im Leben hin zu günstigeren Verhältnissen. Vielleicht erhalten wir auch mehr Anerkennung oder gehen eine neue Liebesbeziehung ein. Ein Geschenk kann auf eine Begabung hinweisen. Jeder Mensch hat unbewußtes Wissen gespeichert, das ihn von Zeit ... weiter

Ähnliche Träume:
 
Papierstapel17.01.2023  Eine Frau zwischen 77-84 träumte:
 
Papierstapel
Ich war in einem langen ich glaube Kellerraum mit ganz vielen Zimmern. Es waren auch mehrere Menschen dort. An einem Schreibtisch saß Thomas Gottschalk und den gelesenen Stapel durfte man sich nehmen.. eine mir nicht bekannte Person, hatte den Zeitung Stapel in der Hand, und ich wollte mir daraus was raussuchen. Ich fand’s sehr viel schöne Schreibpapier und hübsches T-Shirt und vieles mehr.. das liegt ich auf einen Tisch ab. und ging in die Räume, um mir eine Einkaufstasche zu suchen, damit ich den Scheibstapel weg bekam.. ich fand nirgends eine Tasche, und als ich wieder kam, war mein ...
 

Papierblume19.12.2021  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Papierblume
Ich borgte mir eine stanze von einen Mann und Schnitzte damit in die mehrfach gefaltete papier eine Blume
 

23.06.2016  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Un Ordnung Papier Wasser
In meinem Zimmer herrschte Unordnung. Wie aus dem Nichts war plötzlich Ordnung, aber ich fand wieder wie aus dem Nichts den Boden voller Papier - Schnipsel vor. So nahm ich den Besen und versuchte sie aufzukehren, aber sie schienen am Boden zu kleben. Nun erst merkte ich, dass der Boden im Wasser stand. Mir wurde bewusst, dass ich das Papier nur mitsamt dem Wasser entfernen kann.
 

14.11.2015  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
papier
ich komme auf ein Berg. Hier ist ein Hoffen Brennholz und eine Berghütte. Im Haus ist ein Offen. Ich verbrenne Papier in dem Offen. Ih fahre mit dem Auto mit mehreren Menschen ein Hügel hoch. Das Auto kommt nicht hoch. Ich fahre mit niedrigen Geschwindegkeit allein mit dem Auto ein Hügel hoch. Ich bin auf dem Hugel
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1 Bewertung 1 Stern
2 Bewertung
3 Bewertung
4 Bewertung
5 Bewertung
6 Bewertung

Bewertung 1 Stern
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung