joakirsoft - Träume suchen und Traumtagebuch


facebookLeser 62
   vote-icon 1 mal bewertet:

 
Am 30.04.2023
gab eine Frau im Alter zwischen 49-56 diesen Traum ein:

Rufen

Ich bin bei meinem Freund in Sein Praxis gegangen und als ich da war er war in sein Arbeitszimmer und von dor Aus hat er mich in meinem Nachnamen gerufen damit ich in sein Zimmer eintreten kann

Dieser Traum könnte verschiedene Interpretationen haben, abhängig von deiner persönlichen Situation und deinen Emotionen. Hier sind einige mögliche Ansätze:

  • Einladung zur Nähe:

    Das Rufen durch deinen Freund, um in sein Arbeitszimmer zu kommen, könnte symbolisieren, dass er dich in sein privates oder berufliches Leben näher einbeziehen möchte. Es könnte auf das Bedürfnis nach Verbindung und gemeinsamer Zeit hinweisen.
  • Anerkennung und Aufmerksamkeit:

    Das Rufen deines Nachnamens könnte auf eine besondere Anerkennung oder Aufmerksamkeit vonseiten deines Freundes hinweisen. Es könnte bedeuten, dass er deine Anwesenheit schätzt oder dich in einem bestimmten Kontext besonders wahrnimmt.
  • Einladung zur Kommunikation:

    Das Rufen könnte darauf hinweisen, dass es Raum für Kommunikation und Dialog gibt. Dein Freund könnte offen sein für Gespräche über verschiedene Themen oder Anliegen, die dich beschäftigen.
  • Berufliche oder persönliche Angelegenheiten:

    Da der Ort des Rufs in einer Praxis ist, könnte es auch auf berufliche Angelegenheiten hinweisen. Es könnte bedeuten, dass es eine Gelegenheit gibt, sich beruflich oder persönlich einzubringen.
  • Einfluss von Beziehungen auf Träume:

    Träume, die Beziehungen und Interaktionen mit nahen Menschen beinhalten, spiegeln oft unsere aktuellen Gefühle und Dynamiken wider. Es könnte auch sein, dass dein Traum einfach eine Reflexion deiner täglichen Erfahrungen und Beziehungen ist.

RUFEN = das Wecken der Aufmerksamkeit, rufenum auf Risiken im Alltag hingewiesen zu werden

Assoziation: Aufmerksamkeit wecken;
Fragestellung: Was drohe ich zu übersehen?
 
Rufen im Traum kann Erkenntnisse aus dem Unbewußten anzeigen, die oft auf reale Risiken im Alltag hinweisen. Manchmal wird man auch auf einen anderen Menschen aufmerksam gemacht, dem man helfen sollte, eine schwierige Phase zu überwinden.

Siehe Alarm Anruf Bellen Handy Hilfe Lautsprecher Name Schrei Signal Sprachrohr Telefon

  • In der traditionellen Deutung bedeutet im Traum gerufen werden, einen "schlechten Ruf" bekommen; falls man nicht auf den Rat {die Zurufe} seiner Umgebung hört.
  • Lautes Rufen bedeutet Wut oder Frustration. Man fühlt sich übersehen oder ignoriert. Es kann auch ein Zeichen dafür sein, dass die eigene Meinung nicht zählt, oder dass andere einen für unwichtig halten.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • einen Ruf hören: bald wird man eine größere Aufgabe oder ein wichtigen Auftrag an einem herantragen, der sehr wichtig ist
  • seinen Namen rufen hören: gilt als Mahnung, in der nächsten Zeit ganz besonders seine Stellung zu behaupten; ein ferner Mensch verlangt dringend nach einem oder will einem vor Unheil oder Verhängnis bewahren.
  • sein Namen von seltsamen Stimmen gerufen: man erlebt eine Verunsicherung; Fremde werden einem helfen oder man kommt seinen Verpflichtungen nicht nach.
  • sich selbst rufen hören: baldiger Tod.
  • die Stimme eines Freundes oder Verwandten rufen hören: bedeutet eine schwere Erkrankung und vielleicht Tod, wobei man dann Vormund über jemanden wird; man sollte bei dieser Aufgabe viel Umsicht walten lassen.
  • rufen andere: du wirst Feinde bekommen; Ankündigung von Neuigkeiten irgendwelcher Art.
  • von seinem/seiner Geliebten gerufen werden: glückhaftes Zeichen.
  • wenn Liebende die Stimme des Geliebten rufen hören: dies ist eine Warnung; man wird in seiner Zuwendung nachlässig und sollte dies ändern, oder es ergibt sich durch Mißverständnisse die Trennung.
  • die Stimme Verstorbener rufen hören: kann eine Warnung vor der eigenen schweren Erkrankung sein, oder es stehen durch geschäftliche Fehleinschätzungen Verluste ins Haus. (Das Unterbewußtsein ist ein Echo der Zukunft und bedient sich der Stimme eines verstorbenen Vorfahren, weil es vor Gott keine Zeit gibt).
(arab.):
  • sich selbst rufen hören: du wirst Hilfe brauchen.
  • selbst rufen: du bemühst dich vergeblich um neue Freunde.
  • andere rufen hören: ein Freund ist in Gefahr oder schwer krank; auch: es steht einem eine größere Aufgabe oder ein wichtiger Auftrag bevor.
(indisch):
  • rufen hören: nimm dich vor Feinden in acht.
  • sich selbst rufen hören: deine Mitmenschen sind falsch.
FREUND = Zuversichtlichkeit, freundFähigkeiten oder Erfahrungen, die uns das Leben einfacher machen

Assoziation: Aspekt des Selbst, der bereit ist, integriert zu werden. Fragestellung: Welchen Teil von mir integriere ich im Augenblick?   Freund im Traum steht für Charaktereigenschaften, die auf den ehrlichsten Empfindungen beruhen. Dabei kommt es darauf an, welche Erinnerungen oder Gefühle von ihm ausgingen, um sie ins eigene Leben integrieren zu können. Traum-Freunde representieren oft unbewusste Vorwürfe - ... weiter
ZIMMER = einen Lebensabschnitt, zimmerin bestimmten Situation gewissen Grenzen ausgesetzt sein

Zimmer im Traum verkörpert als Teil des Hauses einen Teil unserer Persönlichkeit, unser eigenes Ich oder einen Lebensabschnitt. Es kann auf Verschlossenheit gegenüber anderen hinweisen, weil wir uns und unsere Pläne nicht offenbaren wollen. Ein unbekanntes Zimmer versinnbildlicht den persönlichen Raum und die Grenzen, denen man in einer Situation ausgesetzt ist. Vielleicht war man der Ansicht bereits alles zu kennen, ... weiter
NAME = einen Hinweis auf eine existenzielle, namepsychische Identität oder unsere Persönlichkeit

Namen im Traum symbolisieren unsere Persönlichkeit, was im Einzelfall auf Eitelkeit und Geltungssucht, aber auch auf Angst vor dem Verlust der eigenen Identität hinweisen kann. Der Name, den ein Mensch erhält, ist der erste Hinweis auf seine Identität. Er steht für sein Selbstgefühl. Werden wir im Traum bei unserem Namen gerufen, solllten wir unsere Aufmerksamkeit besonders auf unsere Persönlichkeit lenken. Hören ... weiter

Ähnliche Träume:
 
24.09.2022  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Ich rufe immer wieder eines meiner Kinder und habe Angst dabei
Ich rufe immer wieder eines meiner Kinder und habe Angst dabei. Ich habe den gleichen Traum immer wieder. Ich rufe in einer Traumsequenz nie mehrere Personen
 

24.09.2022  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Kinder rufen
Ich rufe immer wieder eines meiner Kinder und habe Angst dabei. Ich habe den gleichen Traum immer wieder. Ich rufe in einer Traumsequenz nie mehrere Personen
 

Mein Name wird gerufen15.03.2022  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Mein Name wird gerufen
Ich bin gerade eingeschlafen, da habe ich ganz deutlich und schrill jemanden meinen Namen rufen hören. Es klang für mich, wie meine Mutter, die mich energisch von etwas abhalten möchte. Ich bin jedenfalls aufgewacht und war erstmal verwirrt und habe nach ihr ausschau gehalten.
 

16.10.2021  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Mann hält mich fest, Hilferufe werden ignoriert
Ich bin in einer Gasse, in der sich ein anscheinend obdachloser Mann etwas eingerichtet hatte, durchgelaufen und dieser Mann kam mir mit einem Hund auf dem Arm entgegen und murmelte etwas zu mir. Ich sagte, dass ich den Hund süß finde und wollte an ihm vorbeigehen als er mich schnappte und festhielt. Es sind einige Menschen vorbeigelaufen und ich habe laut um Hilfe gerufen, aber jeder hat mich ignoriert und ist weitergegangen, ohne überhaupt einen Blick auf mich zu richten.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1 Bewertung 1 Stern
2 Bewertung
3 Bewertung
4 Bewertung
5 Bewertung
6 Bewertung

Bewertung 1 Stern
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung
Bewertung