joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 385
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 06.11.2010
gab eine Frau im Alter zwischen 49-56 diesen Traum ein:

bin in meinem Elternhaus, und mein ...

bin in meinem elternhaus, und mein verstorbener vater ist da. auch mein ehemann, der sich aber von mir getrennt hat. ich kann diese trennung nicht so richtig verkraften. auf einmal bin ich in einem krankenhaus, und treffe da meine ganzen boule-freunde.

ELTERNHAUS = Geborgenheit, DetailsStärken und Tugenden, die einem in der Jugend mitgegeben wurden

Als klassisches Symbol für Sicherheit und Geborgenheit gilt es im Traum auch als Zeichen für eine {noch} nicht vollzogene Abnabelung. Andernfalls stellt sich die Frage: Welche Erlebnisse und Empfindungen unserer Kindheit waren dermaßen prägend, daß unser gegenwärtiges Leben noch immer davon bestimmt sein könnte?

Manchmal steht es auch für die Stärken und Tugenden, die uns in unserer Jugend mitgegeben wurden, und die im Laufe der Zeit zu einem soliden Teil unseres seelischen Fundamentes geworden sind. Ältere Menschen träumen häufig von ihrem Elternhaus, vor allem, wenn sie eine glückliche Kindheit hatten.
 
Siehe Eltern Großeltern Haus Heimat Heimatstadt Mutter Vater Zuhause

  • Vom Haus der Eltern zu träumen, symbolisiert eine Gemütsverfassung, die mit dem väterlichen Gewissen zu tun hat; etwa um über etwas Wichtiges zu entscheiden oder in einer schwierigen Situation einen Ausweg zu finden. Oder man greift auf die mütterliche Intuition zurück, um herauszufinden, wie man ein Problem lösen oder vermeiden kann.
  • Wer von einem alten Haus träumt, kehrt zu einer alten oder vertrauten Denkweise zurück. Solche Träumen treten meist auf, wenn man zu alten Gewohnheiten, Jobs, oder Beziehungen zurückkehrt, oder sogar wieder zur Schule geht.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • geht man durch die Tür des Elternhauses, wird man ein erfülltes Leben haben;
  • den lebenden Vater im Elternhaus sehen: man ist im Begriff, Schande über die Familie zu bringen, und wird an die Schuldigkeit seinem Elternhaus gegenüber ermahnt;
VERSTORBENER = starke Emotionen zum Verstorbenen haben, Detailshilfreichen Rat erwarten oder suchen

Verstorbene im Traum verweisen in der Regel auf starke positive oder negative Emotionen, die man im Zusammenhang mit diesen Menschen erlebt hat. Anlaß für solche Träume können noch nicht verarbeitete Schuldgefühle oder Aggressionen sein. Auf diese Weise von Verstorbenen zu träumen, ist die einzige Möglichkeit, noch nachträglich einen Schlußstrich unter die Beziehung zu setzen.   Visitationsträume Verstorbener ... weiter
VATER = Gewissenhaftigkeit und die Fähigkeit, Detailsdie richtige Entscheidungen zu treffen

Assoziation: Moral; Autorität; Kontrolle; Führung; rationales Überich. Fragestellung: Worum kümmere ich mich? Was habe ich vor?   Vater im Traum repräsentiert das Gewissen, die Fähigkeit richtige Entscheidungen zu treffen, und zwischen richtig und falsch zu unterscheiden. Er kann auch eine Entscheidung reflektieren, die man bereits gefällt hat, oder zu fällen gedenkt. Vater steht teilweise auch für das ... weiter
KRANKENHAUS = Heilung und Gefangensein, Detailsin schwierigen Lagen mit Trost und Hilfe rechnen können

Assoziation: Heilung; Eingeschlossensein. Fragestellung: Was darf in mir heil werden?   Krankenhaus im Traum kann entweder einen Ort der Sicherheit darstellen oder aber einen Ort, an dem das Dasein bedroht und verletzbar ist. Faßt man es als Ort des Heilens auf, dann stellt es den Teil des eigenen Selbst dar, der weiß, wann eine Ruhepause von Verpflichtungen und Schwierigkeiten nötig ist und wann man es zulassen ... weiter
EHEMANN = die Sehnsucht nach einer intensiven Beziehung, Detailsweil man sich einsam fühlt

Assoziation: Yang-Aspekt des Selbst, Partner. Fragestellung: Wem bin ich verpflichtet?   Ehemann im Traum kann die Sehnsucht nach einer intensiven zwischenmenschlichen Beziehung nicht nur in der Ehe andeuten und taucht vor allem bei vereinsamten Menschen auf. Alte Traumbücher sehen in der Ehefrau das Symbol des gesicherten Wohlstands, während der Ehemann eine gute materielle Versorgung verspricht. Zuweilen können ... weiter

Ähnliche Träume:
 
02.08.2021  Eine Frau zwischen 56-63 träumte:
 
Elternhaus von ehemann
Ich träumte von meiner Schwägerin. Sie hätte zwei keine Kinder die noch Babies waren. Ich war mit meinem verstorbenen Haus in dem Elternhaus aber es war irgendwie nicht dieses Elternhaus das ich kannte. Wir gingen hinein es war wunderschön hergerichtet alles neu und modern. Jeder Raum war einfach elegant. Sie hätte viele Kleider . Auch gab es eine Familie die dort wohnte. Es war ein Raum da fragte ich was war da vorher für ein Zimmer? Mein Mann sagte weisst du das nicht mehr da war der Keller wenn du da drüber gehst spürst du die wölbung.es war ein ...
 

23.05.2016  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Elternhaus fällt um
sitzt im Wohnzimmer mit Mutter vom Elternhaus plötzlich ein Erdbeben.Das Haus kippt langsam um.
 

16.05.2016  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Elternhaus wird verkauft
Hallo zusammen, ich träumte, meine Eltern verkaufen ihr Haus, mein Elternhaus. Was wird dies bedeuten?
 

20.12.2015  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Elternhaus
Mein Elternhaus war ein einfaches Flachdachhaus aus roten Ziegeln. Meine Mutter sorgte immer für eine sehr heimelige Atmosphäre. Mein Vater hat es vor etwa zehn Jahren verkauft. Letztes Jahr starb er. Jetzt sind beide Elternteile nicht mehr am Leben. Letzte Nacht träumte ich, so wie die Nacht zuvor von meinem Elternhaus. Es waren keine netten Leute ein gezogen. Es waren Menschen die mit niemandem aus dem Dorf etwas zu tun haben wollten. ( Mein Elternhaus steht in einem kleinen 1000 Seelen Dorf) Seltsamer Weise ließen sie mich in ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x