joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 607
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 19.02.2011
gab eine Frau im Alter zwischen 42-49 diesen Falltraum ein:

feuer

ich bin in einer wohnung in einem kondominium.ein feuer bricht aus.wir flüchten,ich suche meinen schmuck und will ihn mitnehmen.wir kommen hinaus in sicherheit

FEUER = Schwierigkeiten, Detailsstarken Gefühlen oder verzehrenden Leidenschaften ausgesetzt sein

Assoziation: Geist, Energie, rein und reinigend.
Fragestellung: In welchen Bereichen meines Lebens suche ich nach Inspiration oder Erneuerung?
 
Feuer im Traum stellt Probleme dar, von denen wir verzehrt werden. Das kann eine starke Leidenschaft oder eine andauernde Sucht sein. Es steht häufig für Wut, intensive Bitterkeit oder eine Lebenssituation mit der wir überfordert sind.
 
Allgemein kann man es als Ausdruck starker Gefühle, verzehrender Leidenschaften, hoher Ideale und elementarer Kraft und Energie verstehen, die nicht immer ungefährlich sind. Es kann im Traum auf Leidenschaft und Begehren im positiven Sinn und auf Frustration, Zorn, Verdruß und Destruktivität im negativen Sinn hinweisen. Die genaue Bedeutung ergibt sich im Einzelfall aus den Begleitumständen des Traums, wobei unter anderem die folgenden individuellen Vorgänge zu beachten sind:

Es ist bedeutsam, ob wir vom Feuer träumen oder von einem Brand. Feuer- oder Brandträume können manchmal auch unsere Sorgen über den Brandschutz verdeutlichen. Sie kommen häufig bei Menschen vor, die ein Feuertrauma erlebt haben.
 
Feuer tritt als vieldeutiges Symbol in verschiedenen Zusammenhängen in den wichtigsten Träumen auf. Es ist ein archetypisches Bild des Geistes und der Liebe. Ganz allgemein stehen diese Traumbilder für die psychische Energie. Die genaue Deutung hängt davon ab, ob das Feuer unter Kontrolle ist.
 
Spirituell: Auf dieser Ebene symbolisiert eine Feuertaufe ein neues Bewußtsein spiritueller Macht und Transformation.
 
Siehe Brand Brennen brennendes_Haus Explosion Fegefeuer Feuersbrunst Feuerstelle Feuerzeug Flamme Funken Glut Hitze Licht Ofen Rauch Verbrennen

  • Sehen wir vor allem die Flamme des Feuers, so sind wir uns der Energie, die erzeugt wird, bewußt. Große Nähe zu den Flammen, deutet auf extreme Gefühle hin.
  • Steht die Hitze des Feuers im Vordergrund, so nehmen wir starke Gefühle eines Menschen wahr. Die besonders starke Hitze eines Feuers, kann die direkte Darstellung unseres emotionalen Ichs repräsentieren.
  • Das Errichten eines Feuers, besonders wenn uns jemand hilft, kann eine romantische Verbindung vorhersagen. Haben wir unseren Helfer erkannt, oder war es ein Unbekannter? Konntn wir zusammen das Feuer unter Kontrolle halten?
  • Wo das Feuer helleuchtend drinnen oder draußen brennt, wird Neues entstehen, können Ideen verwirklicht werden.
  • Loderndes Feuer ist einem körperlichen Höhepunkt gleichzusetzen {"in Liebe entflammt sein"}.
  • Von einem agressiven Feuer zu träumen, das anscheinend auch noch lebendig ist, symbolisiert, wie schrecklich eine Angelegenheit sich anfühlen muss, die darauf aus ist, jemanden absichtlich zu zerstören.
    • Ist das Feuer im Traum allerdings nicht einzudämmen, breitet sich aus und ist vor allem zerstörerisch, so liegt darin immer eine Gefahr. Dieser Traum könnte der Hinweis auf eine sexuelle Abhängigkeit, eine ungesunde und verzehrende Leidenschaft oder allzu fanatische Idee sein. Im Traum kann Feuer nicht nur sexuelle Bedeutung haben, ist aber dennoch auf erotische Auslöserreize zurückzuführen.
  • Feuer im Freien kann für starke Gefühle stehen, die wir selbst empfinden oder uns von anderen entgegengebracht werden. Wo es uns zur Freude gen Himmel lodert, lassen sich brennende Probleme lösen.
  • Wenn das Feuer brennt, ohne Funken zu sprühen, sind wir möglicherweise in guter körperlicher und geistiger Verfassung.
  • Ein bescheidenes Feuer, das sicher im Kamin brennt, kann Gefühle der Zufriedenheit mit dem persönlichen Leben symbolisieren.
  • Um ein Feuer tanzen kündigt oft freudige Ereignisse vor allem in Gefühlsbeziehungen an.
  • Sehen wir andere Menschen am oder im Feuer, kann das davor warnen, sie für unsere Zwecke zu mißbrauchen.
  • Angst vor dem Feuer bedeutet Angst vor der absoluten Hingabe.
  • Freude am Feuer weist auf den Wunsch nach der absoluten Hingabe.
  • Hat man das Feuer nur von weitem gesehen, scheinen die Gefühle nur schwer faßbar zu sein.
  • Feuer in einem Haus deutet oft auf grundlegende Veränderungen im Leben hin, die bei hellen Flammen günstig, bei dunklem Rauch ungünstig ausfallen werden.
  • Das brennende Herdfeuer zeigt oft an, dass wir uns nach stillen Familienglück sehnen, kann aber auch Wohlstand und Erfolg ankündigen. Am Herd läßt es uns Wärme und Geborgenheit verspüren.
  • Wird das Feuer gelöscht, kann dies die Unterdrückung körperlicher oder emotionaler Energie bedeuten. Es ist auch wichtig festzustellen, wer im Traum anwesend war. Halfen Familie, Freunde oder Arbeitskollegen bei der Bekämpfung des Feuers?
    • Die Fähigkeit ein Traumfeuer schnell zu löschen, kann die Kraft darstellen, Gegner bei aktuellen Herausforderungen zu schlagen. Wir denken darüber nach, wie wir das Feuer gelöscht haben. Haben wir irgendeine Ausrüstung benutzt? Wie hoch schlugen die Flammen, bevor wir sie löschen konnten?
    • Beim Löschen helfen zeigt, dass wir gerade intensive Gefühle verarbeiten.
    • Das Feuer mit dem Urin-Strahl löschen, läßt häufig auf Ablehnung einer Botschaft, oder der Ansichten bzw. Moralbegriffe einer anderen Person schließen. Diese Methode, die Verbreitung einer Nachricht zu verhindern, wirkt im Traum gewalttätig und taktlos.
  • Erlischt das Feuer, so könnte das auf die Vereitelung, das Auslöschen mancher unserer Pläne hinweisen. Ein erloschenes Feuer kann sich auf die Gesundheit beziehen, die vielleicht durch eine drohende Krankheit gefährdet ist; auch erloschene Gefühle und Hoffnungen oder die Tilgung einer Schuld können darin zum Ausdruck kommen.
    • Erloschenes Herdfeuer wird in alten Traumbüchern als Warnung vor familiären Problemen oder Krankheiten verstanden.
  • Steht die Ernte in Flammen, wird dies traditionell als Zeichen einer drohenden Hungersnot oder eines Todes gedeutet. Für den städtischen Träumer können solche Träume bedeuten, dass magere Zeiten bevorstehen.
  • Ein Bergfeuer steht wie ein Leuchtfeuer für eine öffentliche Kundgebung. Es ist ziemlich sicher ein Symbol für Kommunikation. Welche Botschaft müssen wir mitteilen? Könnte andererseits jemand versuchen uns gewaltsam mit einer Botschaft zu beeindrucken, die wir ablehnen?
  • Wenn im Traum Feuer und Wasser miteinander in Verbindung stehen ist der Bezug fast immer ein emotionaler: z.B. könnte das Löschen von Feuer mit Wasser bedeuten, dass physische Energie durch kühles Denken gebändigt wird.
  • Feuer und Eis deutet darauf hin, dass alle Arten von Hindernissen in unser Leben treten. Wir werden in naher Zukunft viele Höhen und Tiefen mit Geschäftsverlust, Krankheit und verminderter Vitalität erleben. Achten wir sowohl auf unseren Körper als auch auf unseren Geist, um den nächsten Lebensabschnitt zu überstehen.
  • Im Traum durchs Feuer gehen, kann als Symbol einer Prüfung, im Sinne von Reinheit und Reife verstanden werden, .

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • eines der wichtigsten Symbole, Feuer ist je nach Situation zerstörend, anregend, wärmend, insofern gut oder beunruhigend; Hausbrände sind immer zu beachten, weil ein Haus als Person zu betrachten ist; oft Warntraum oder Liquidierung vergangener Dinge.
  • Feuer das Symbol der Häuslichkeit und des friedlichen Familienlebens; auch: günstig, wenn man darin nicht verbrennt.
  • freudige Gefühle beim Anblick von Feuer: zeugen den Wunsch nach grenzenloser Hingabe.
  • Angst vor dem Feuer haben: bedeutet Angst vor der absoluten Hingabe.
  • für Seefahrer und Reisende: bringt Feuer anhaltenden Wohlstand.
  • große Feuersbrunst: bedeutet für Matrosen eine günstige und sichere Reise, für Literaten Erfolg und Auszeichnungen sowie unbegrenzten Erfolg für Geschäftsleute.
  • Feuererscheinungen: weisen hin auf Enthüllungen eines Verbrechens und auf Heilung eines Kranken.
  • im freien Felde ein Feuer machen oder sehen: man wird eine schöne Freundschaft schließen.
  • ein Feuer entzünden: viele angenehme Überraschungen erwarten Sie; entfernte Freunde werden Sie besuchen, verheißt treue Liebe;
  • hellbrennendes Feuer: bedeutet Freude und Liebe in der Familie.
  • ein großes Feuer ohne Rauch sehen: man sollte seine Leidenschaften etwas zügeln.
  • Feuer mit Rauch: kündigt Ärger und Unheil an.
  • kleines Feuer, das keinen Schaden anrichtet: unwichtige Neuigkeiten erwarten.
  • erlöschendes Feuer: bringt Trauer.
  • ein Feuer selbst auslöschen: eine Hoffnung wird zerstört.
  • um ein Feuer tanzen oder andere tanzen sehen: kündet einen fröhlichen Ausflug an.
  • in ein Feuer geraten: bringt großen Schaden.
  • in einem Feuer Verbrennungen erleiden: Verschlechterungen der Umstände.
  • Feuer im Ofen oder Herd sehen: Aussicht auf Kinder oder viel Freude durch solche.
  • im Ofen oder Herd auslöschen: bedeutet eine ernste Erkrankung.
  • Feuer aus der Luft fallen sehen: bedeutet Unannehmlichkeiten.
  • brennt das Zuhause: verheißt einen liebenden Partner, gehorsame Kinder und umsichtige Angestellte.
  • träumt ein Geschäftsmann, dass sein Geschäft brennt und er zusieht: im Geschäftsleben einen großen Durchbruch und einträgliche Gewinne haben; bekämpft er das Feuer, ohne sich zu verbrennen: ist er über die Führung seines Geschäftes sehr besorgt; sieht er die Ruinen seines Laden nach einem Feuer: bedeutet Unglück; er will bereits seine Bemühungen, ein großes Vermögen und ausgezeichnete Geschäftsergebnisse zu erzielen, aufgeben, als unvorhergesehenes Glück eintritt.
(arab.):
  • Dem Feuer kommt eine ganz besondere Bedeutung zu, es ist nämlich Symbol der Götter.
  • Feuer oder Brandstätte sehen oder betreten: in Mißhelligkeiten geraten.
  • Feuer anzünden: du wirst nach langem Werben Liebe erringen, man wird eine neue Freundschaft knüpfen.
  • Feuer legen: dein Tun ist gefährlich und bringt dich um den Erfolg.
  • hellbrennendes Feuer selbst anzünden: ohne es zu ahnen, von einer Person still geliebt werden.
  • hellbrennendes Feuer sehen: ungetrübte Freude; die Schwierigkeiten hören auf; Erfolg; Zeichen der Läuterung
  • sehr großes Feuer ohne Rauch sehen: man sollte lernen, seine Leidenschaften zu zügeln.
  • Feuer mit sehr viel Rauch: ein unglückliches Mißverständnis, böses Zeichen, enthält die Ahnung vom drohenden Unheil.
  • Feuer mit Rauch: Liebe mit Verdruß, deine Absichten werden vereitelt.
  • Feuer auslöschen: durch die Verhältnisse gezwungen werden, sein Vorhaben aufzugeben, eine Hoffnung zerrinnt.
  • ins Feuer hineinblasen: Uneinigkeit hervorrufen.
  • ins Feuer hineinfallen: ein schlimmer Unglücksfall.
  • durch Feuer Schaden leiden: Mißmut.
  • Feuer in deinem Herd oder Ofen sehen: Kindersegen.
  • erlöschendes Herdfeuer: es steht Armut und Not bevor.
  • stark loderndes Herdfeuer mit viel Rauch: Unheil oder ein Mißverständnis wird viel Ärger und gesellschaftliche Probleme mit sich bringen.
  • einen Feuerball am Himmel sehen: eine Feindschaft bringt schwere Sorgen.
  • Feuer vom Himmel fallen sehen: du musst Unrecht erdulden.
  • über Feuer weglaufen: Befreiung von einer drückenden Last.
(pers. ) :
  • Eine Erläuterung dieses Bildes hängt weitgehend von den übrigen Zeichen ab, die im selben Traum auftreten. Allgemein gilt Feuer als Omen für Reinigung, Genesung und Entschlackung, doch ist mit unangenehmen Zufällen und/oder Schicksalsschlägen zu rechnen, wenn es zerstörerische Ausmaße annimmt. Prinzipiell will das Symbol den Träumenden dazu ermahnen, die ehernen Gesetze des Lebens nicht gering zu schätzen. Auf jeden Fall sollte der Träumende sich bewußt sein, dass er sich in einer Lebensphase befindet, wo er nicht vorsichtig genug sein kann.
(indisch):
  • Feuer im Ofen: deine Kinder sind nicht unter bester Aufsicht.
  • ein Feuer auslöschen: du wirst dir selbst Schaden zufügen.
  • Bei einem Feuer Schaden erleiden: du bist mißmutig.
  • Feuer hell brennen sehen: du wirst geliebt.
  • Feuer im Herd: deine Kinder müssen besser erzogen werden.
SUCHEN = Ermangelung und Defizit, Detailses fehlt irgendwas oder wird dringend benötigt

Assoziation: Erkennen von Wünschen oder Bedürfnissen; Anerkennung von Bedürfnissen. Fragestellung: Was bin ich endlich zu finden bereit?   Suchen im Traum zeigt an, dass im Leben irgendwas fehlt oder vehement benötigt wird. Ähnlich dem Suchen nach Liebe, spiritueller Erleuchtung, Frieden oder einer Problemlösung im wachen Leben. Auch die Suche nach dem Sinn des Lebens oder eine fehlende Charaktereigenschaft kann ... weiter
WOHNUNG = eingeschränkte Freiheit, Detailsnur begrenzt so handeln dürfen, wie man eigentlich will

Assoziation: Ein Teil des gesamten Gebäudes des Selbst. Fragestellung: Welche Anteile meines Selbst habe ich in Besitz genommen?   Wohnung im Traum zeigt, dass man den Standpunkt vertritt, in einer Angelegenheit nur begrenzt so handeln zu dürfen, wie man es sich vorgestellt hat. Etwas erscheint als weniger attraktiv, als man es sich ursprünglich erhoffte. Nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten haben. Dennoch ... weiter
SCHMUCK = Status, Selbstwertgefühl, Geltungsstreben, Detailssich Zuneigung und Anerkennung wünschen

Assoziation: Zurschaustellung, Wohlstand, Status, Selbstwertgefühl; Fragestellung: Welchen Wert habe ich? Wie zeige ich ihn?   Schmuck im Traum verweist darauf, dass man wertvolle Eigenschaften besitzt oder besitzen könnte. Er stellt Fähigkeiten dar, die durch schwierige Erfahrungen erworben werden. Wer Schmuck trägt ist von sich selbst überzeugt und zeigt dies gerne anderen Menschen. Traumschmuck kann auch Liebe ... weiter
FLUCHT = Schuld und Gewissenskonflikt, Detailseiner unangenehmen Sache entfliehen wollen

Flucht im Traum bedeutet, dass man versucht schwierigen Gefühlen auszuweichen. Möglicherweise will man sich einer Verantwortung oder Verpflichtung entziehen. Flucht verspricht im einfachsten Fall, dass man eine Gefahr rechtzeitig wahrnehmen wird und ihr noch entgehen kann. Diese Gefahr kann auch aus dem eigenen Selbst kommen, zum Beispiel ein ins Unbewußte verdrängter psychischer Inhalt, vor dem man Angst hat und dem man ... weiter
SICHERHEIT = Unzuverlässigkeit und Überängstlichkeit, Detailsnach einem rettenden Strohhalm verlangen

Der Wunsch nach Sicherheit kommt oft in Träumen von unsicheren Kantonisten vor, die - weil sie selbst nur zu unzuverlässig und überängstlich sind - nach ihr, wie nach einem rettenden Strohhalm verlangen.   Psychologisch: Wenn unsere Sicherheit in Gefahr ist, wird sich die Besorgnis auch in Träumen niederschlagen. Erscheint Sicherheit als ein Gefühlswert oder spielt sonst in Träumen eine Rolle, dann müssen wir ... weiter

Ähnliche Träume:
 
25.04.2022  Ein Mann zwischen 28-35 träumte:
 
Feuer
Hand über dem Feuer schwarze Hand jdnxndndjxjdndjdjdbhdjd nicht weh getan jxdnd
 

15.04.2022  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Feuer im Flur
Ein Auto ist falsch geparkt. Als wir es "sicher stellen" wollten, steht es nicht mehr auf dem Parkplatz. Das Auto gehört meiner Haushaltshilfe. Zufälliger Weise ist sie an dem Tag nicht erschienen. Kurz danach lege ich Feuer im Flur eines Hauses. Ich schütte eine brennbare Flüssigkeit auf den Teppich und zünde das ganze dann mit einem Feuerzeug an. Die Mitbewohner bekommen das mit.
 

07.11.2021  Ein Mann zwischen 14-21 träumte:
 
Feuerzeug
Feuerzeug Kommt Gas raus Sichtbar! Bevor es anfing Ein feuer zu kommen wachte ich auf
 

31.08.2021  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Feuer
Eine Frau spricht und währenddessen verwandelt sich die Zunge in ein Feuer.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x