joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung zu verbessern und bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details  

Dieser Traum wurde 419 mal gelesen. Bewertung abgeben:

 
Datum: 26.01.2014
Eine junge Frau im Alter zwischen 21-28 gab folgenden Falltraum ein:

Tisch Decke

Tisch Decke in Der Hand Und danach fallen gelassen sonst weis ich nicht mehr viel
TISCH = Entscheidungsfähigkeit, Detailssich aller verfügbaren Chancen und Gelegenheiten bewusst sein

Assoziation: Ort der Aktivität.
Fragestellung: Was bin ich zu prüfen oder tun bereit?
 
Tisch im Traum deutet darauf hin, dass man sich seiner Entscheidungsmöglichkeiten bewusst ist. Man registriert alle möglichen oder verfügbaren Chancen und Gelegenheiten. Er kann auch andeuten, dass man die eigenen Absichten und Pläne vor anderen offenlegen will.
 
Auch: Ein Tisch kann auch unangenehme Gefühle über uns bekannte Personen ausdrücken, die ihre wahren Gedanken oder Gefühle unverholen oder hemmungslos preisgeben; unangenehme Wahrheiten, die offenbart werden.
  • Eß-Tisch kann den Wunsch nach fröhlicher Gesellschaft symbolisieren. Allgemein steht er für das äußere Leben, zum Beispiel die Arbeit. Ist er schön gedeckt, spricht das für Glück und Erfolge, andernfalls für Mißerfolge und Kummer. Er steht auch für Situationen, die im Wachleben unbelastet sind. Nicht das tun müssen, was man nicht will.
  • Eine gedeckter Tisch bedeutete nach heutiger Deutung, die uns aufgetischte Lebensenergie, die uns Seelisches wie Geistiges verarbeiten läßt. Für die alten Ägypter bedeutete dieses Traumbild, dass sich Gäste einstellen werden, die man gut bewirten sollte, denn wäre der Tisch leer, würden sie sich langweilen.
  • Wer im Traum einen Tisch abräumt, hält wohl nicht viel von dem ganzen "Seelenkram", ist im Wachleben ein Realist, der reinen Tisch machen möchte.
  • Durchaus ernst zu nehmen ist auch die mittelalterliche Auslegung, daß der einen guten Hausstand führe, der im Traum eine reine weiße Tischdecke auflegt, ein schmutziges Tuch hingegen beweise das Gegenteil.
Ein Tisch ist ein Möbelstück mit sozialen oder beruflichen Funktionen und symbolisiert im Traum Entscheidungsfähigkeit. Er ist ein Ort der Familienzusammenkünfte, und für den Träumenden sind die gemeinsam eingenommenen Mahlzeiten vielleicht ein wichtiges Ritual. Auch der Konferenztisch in der Arbeitswelt hat ein rituelles Element.
 
Spirituell: Auf dieser Ebene kann ein Tisch im Traum für ein spirituelles Gericht stehen und spirituelle Gesetze symbolisieren.
 
Siehe Altar Billard Decke Konferenz Möbel Schreibtisch Schublade Stuhl
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Lebenssymbol; man sitzt vor seinem Leben und sieht, was darauf steht.
  • Tisch kündet eine Geselligkeit an; man wird sich bei schön gedecktem Tisch gut dabei amüsieren, bei ungedecktem Tisch dabei langweilen.
  • Tisch decken oder decken sehen: an einer großen Festlichkeit teilnehmen.
  • auch: verheißt glückliche Verbindungen und positive Umstände.
  • einen vollen Tisch sehen: jetzt kann man häusliches Glück und zukünftigen Wohlstand genießen.
  • von einem Tisch ohne Tischtuch essen: frei und unabhängig entscheiden. Geld oder das Verhalten anderer hat für einem keine Bedeutung.
  • Tisch abräumen: Freude wird bald Sorgen und Gleichgültigkeit weichen.
  • einen leeren Tisch sehen: bedeutet Armut oder Streit; man sollte sich in Zukunft vermehrt für Haus und Familie sorgen.
  • bei guter Unterhaltung an einem Tisch sitzen: Freude.
  • andere an einem Tisch sitzen sehen: sehr günstiges Omen.
  • ein sich selbst bewegender Tisch: man wird von Unzufriedenheit heimgesucht und will etwas ändern.
  • ein schmutziges Tischtuch: symbolisiert Ungehorsamkeit von Dienern oder Kindern. Freude wird Streit Platz machen.
  • ein zerbrochener Tisch: ist ein Zeichen für schwindendes Glück.
  • jemand auf dem Tisch sitzt oder steht, heißt dies, daß er seine Wünsche mit unlauteren Mitteln umsetzen will.
  • jemand auf den Tisch klopfen hören: man wird seine Einstellung gegenüber Freunden ändern und sich in Gefahr bringen; man wird auch den Respekt von Freunden und Verwandten verlieren.
(arab.):
  • am Tisch sitzen: glückliche Lebensumstände, frohe Gesellschaft.
  • Tisch decken: du wirst zu Wohlstand gelangen, du hast ein gemütliches Heim.
  • Tisch abdecken: dir entgeht ein Gewinn.
  • gedeckten Tisch sehen: du wirst Gäste bekommen, Wohlstand.
  • leeren Tisch: Mangel; Einsamkeit. Du solltest dich bemühen, mehr für Haus und Familie zu sorgen.
  • Schreibtisch: man möchte im Leben noch viel erreichen.
  • Konferenztisch: deutet auf Schwierigkeiten im Berufsleben.
(indisch):
  • Tisch decken: Lustbarkeit.
DECKE = Wärme und Schutz, Detailssich leichter in einer schwierigen Lage zurechtfinden

Zu Zimmerdecke
 
Assoziation: Annehmlichkeit, Geborgenheit, Wärme.
Fragestellung: Vor welcher Annehmlichkeit oder Angst will ich mich schützen?
 
Decke im Traum ist oft im Sinn von "etwas unter der Decke halten" (also verbergen) zu verstehen; man muß dann zu ergründen suchen, was man vor sich selbst und anderen versteckt, ob man sich dafür schämt und Schuldgefühle empfindet. Allgemein deutet man sie als ein Hinweis für Wärme, Liebe, Sicherheit oder Schutz. Sie kann auch für Sympathie stehen. Etwas, das einem dabei hilft, sich leichter in einer schwierigen Lage zurechtzufinden.
  • Steppdecke, Federbett oder Wolldecke repräsentieren häufig das Bedürfnis des Träumenden nach Sicherheit, Wärme und Liebe. Sie im Traum zu sehen bedeutet, daß man dieses Bedürfnis erkennt. Möglicherweise sucht man irgendeine Form von Schutz vor der Außenwelt.
  • Die indische Traumkunde verbindet mit der Decke den Hinweis, dass man Verzicht üben muß, um zu einem Ziel zu gelangen.
  • Eine spezielle Bettdecke kann eine spezielle Bedeutung haben.
  • Eine Kinderbettdecke im Traum eines Erwachsenen etwa, kann den Wunsch nach Trost bedeuten.
Sie wärmt, und man kann sich auch "unter ihr verbergen" - deswegen ist es wichtig, dass man sich nach einem solchen Traum merkt, mit wem man "unter einer Decke steckt": Sie ist Symbol für Vertrautheit - und auch für gemeinsamen Rückzug - z.B. vor der Indiskretion anderer. Möglicherweise hat die Farbe oder das Muster der Bettdecke größere Bedeutung als die Decke selbst.
 
Spirituell: Auf dieser Ebene kann eine Bettdecke im Traum ein Symbol für spirituelle Fürsorge sein.
 
Siehe Bettdecke Handtuch Kissen Kopfkissen Teppich Tisch Tuch Zimmerdecke
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Tischdecke, Sofadecke oder Bettdecke: ein Besuch ist zu erwarten.
  • schmutzige Decke: bedeutet Verrat.
  • neue und weiße Decke: verheißt Erfolg; eine tödliche Krankheit wird durch unerwartete Umstände abgewendet.
  • wohlhabend sein und träumen neue Decken zu kaufen oder zu erhalten: Geldverlust.
  • arm oder minderbemittelt sein: Verbesserung der Position.
  • eine oder mehrere Decken sehen: man wird Besuch bekommen; manchmal auch Familienzuwachs.
  • sich in eine Decke wickeln: man fürchtet sich vor Feinden und warnt andere gleichzeitig, nicht so offenherzig zu sein.
(arab.):
  • Bettdecke: Wünsche bleiben unerfüllt.
  • eine oder mehrere Decken erblicken: Besuch wird eintreffen; auch für Verheiratete: mit Familienzuwachs rechnen dürfen.
  • Decke auf dem Bett: dir wird wenig Ruhe gegönnt werden.
  • Tischdecke: du bekommst eine Aufklärung.
  • sich mit einer Decke etwas zudecken: sprich nicht alles aus, was du denkst.
  • sich mit einer Decke einwickeln: man fürchtet sich vor seinen Feinden; auch: eine Warnung, man darf anderen gegenüber nicht zu offenherzig sein.
(indisch):
  • du mußt auf so manche Dinge verzichten können, wenn du etwas erreichen willst.
FALLEN = Versagensangst und Kontrollverlust, Detailsunter Lebensangst, Selbstzweifel und Unsicherheit leiden

Assoziation: Versagensangst, Machtverlust, Kontrollverlust. Fragestellung: Wo in meinem Leben habe ich das Gefühl, die Kontrolle verloren zu haben? Wo möchte ich landen?   Fallen im Traum besagt, dass man auf dem Boden der Tatsachen bleiben und in einer bekannten Situation vorsichtig sein muß. Man könnte sich verletzen, weil er zu umständlich ist. Das Traumbild des Fallens signalisiert im allgemeinen Lebensangst, ... weiter
HAND = Handlungsfähigkeit, Macht und Herrschaft, Detailssein Lebens durch Energie und Tatkraft gestalten

Assoziation: Fähigkeit, Kompetenz, Hilfe. Fragestellung: Womit bin ich umzugehen bereit?   Hand im Traum steht allgemein für die Gestaltung des Lebens durch Energie und Tatkraft. Sie gibt Auskunft über unsere Handlungsfähigkeit. Insofern ist eine Verletzung oder der Verlust der Hand immer ein Zeichen für die Einschränkung des Handlungsspielraums oder der Fähigkeit zu agieren. Sie greift, arbeitet, hält fest oder läßt ... weiter

Ähnliche Träume:
 
22.05.2017  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Tisch
Als ich wieder einmal zu meiner psychotherapie erschien erklärte mir mein therapeut das bedauerlicherweise sein Tisch kaputt gegangen sei.dieser stand gewöhnlich zwischen uns und wir saßen uns gegenüber. In Zukunft müssen wir ohne Tisch auskommen. Im ersten Moment erschien es mir unmöglich den Raum zu betreten und ich blieb angewurzelt in der Tür stehen.nach längerem bitten schließlich setzte ich mich doch ihm gegenüber baute aber zwischen uns einen Berg aus decken und Kissen bis er etwa tischhöhe erreicht hatte.
 

20.05.2011  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
festlicher Tisch
Ich sehe einen Tisch, er hat eine weiße Tischdecke und weiße Servietten. Eine frau deckt den Tisch mit weißen Tellern. Er steht im Freien. es ist eine Tafel für eine Hochzeit. Die Frau zieht einem Mann eine Krawatte an. ER trägt einen Anzug. ER ist der Bräutigam. Ich bin die Braut. die Frau wirft Luftballons in die Luft, sie sind hellblau.
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x