Traumsymbole deuten

Symbol Tagebuch



 
 

Traumsymbol Bohnen: Warnung vor allzu materialistischen Denken, auch sexuelle Bedürfnisse, insbesondere wenn sie keimen

Bohnen sind eine Warnung vor allzu materialistischen Denken (sie bewirken ja den vollen Bauch, der sich nach außen bläht). Wie alles Keimende auch als Symbol für das weibliche Geschlechtsorgan gedeutet. Traditionell gilt die Bohne als nährend und kleidend wie auch als für den Tauschhandel geeigneter Gegenstand. Bohnen können für sexuelle Bedürfnisse (Hodensymbol) stehen, insbesondere wenn sie keimen. Als weitere Bedeutungen sind interessant:
  • Wer Bohnen pflanzt, dem keimt Gewinn.
  • Wer Bohnen im Traum keimen sieht, dem lacht das Glück.
  • Lagert der Träumende Bohnenvorräte, so zeigt sich darin seine möglicherweise vorhandene Angst zu scheitern oder sein mangelndes Vertrauen in seine Beharrlichkeit.
  • Das Pflanzen von Bohnen ist ein Hinweis auf sein Vertrauen in die Zukunft und auf den Wunsch, etwas Nützliches zu schaffen.
  • Bohnen am Busch sehen zeigt vielleicht, daß man seine Absichten nicht verwirklichen kann.
  • Pflückt man die Bohnen, kann man voraussichtlich bald mit Erfolgen rechnen.
  • Kochen der Bohnen soll zeigen, daß man zwar Probleme haben wird und etwas aufgeben muß, letztlich aber doch Vorteile daraus ziehen wird.
  • Wer Bohnen zubereitet, der zerstört die Keimwirkung, kann also augenblickliches Glück nicht auf Dauer genießen.
  • Essen der Bohnen kann häusliche Streitigkeiten ankündigen.
Psychologisch: In diesem Zusammenhang symbolisiert die Bohne Potential. Der Träumende besitzt eine gut gefüllte energetische Vorratskammer, auf welche er jederzeit und für beliebige Vorhaben Zugriff hat.
 
Spirituell: Eine Bohne kann für Unsterblichkeit und magische Kraft stehen.
 
Siehe Pflanzen Gemüse Kletterpflanze Efeu Erbsen Linsen Beet Samen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Bohnen blühen sehen: bescheidenes Auskommen;
  • Bohnen wachsen sehen: Sorgen und Krankheit ihrer Kinder;
  • Bohnen am Busch sehen: man hat Pläne, die sich nicht verwirklichen lassen;
  • Bohnen ernten: nur geringe Verdienste haben;
  • Bohnen zubereiten: Glück im Geschäft;
  • grüne Bohnen: bedeutet Streit und Unheil;
  • weiße Bohnen: Verleumdung und evtl. Beschimpfung, namentlich mit Nachbarn;
  • getrocknete Bohnen: große Enttäuschung in weltlichen Dingen; geben Sie acht, daß keine ansteckenden Krankheiten durch Sie verbreitet werden;
  • Bohnen essen: Krankheit; Zank und Streit; Ärger im Beruf oder wirtschaftliche Verschlechterung;
  • Kinder mit Bohnen spielen sehen: teure Zeiten.
(arab.):
  • Bohnen säen: Glück im Geschäft;
  • blühende Bohnen: lassen auf ein bescheidenes Glück schließen, daß in nächster Zeit zu erwarten ist;
  • Bohnen schneiden: Sorge für die Zukunft;
  • Bohnen wachsen und blühen sehen: dein Wunsch wird erfüllt;
  • Bohnen kochen: Verschlechterung der Wirtschaftsverhältnisse;
  • Bohnen sehen oder essen: verkündet Zank und Streit; Ärgernisse in Beruf und Haus oder mit wirtschaftlicher Verschlechterung ist zu rechnen;
  • Bohnen brechen: schwere Hindernisse sind und werden überwunden.
(persisch):
  • Sie ist ein Symbol mit zwei Bedeutungsebenen: Einerseits weist sie auf kommende Probleme hin - der Träumende muß mit einer Reihe von Schwierigkeiten rechnen, die alle auf seine Sorglosigkeit und Unachtsamkeit zurückzuführen sind. Bohnen, die im Traum gekocht (oder auf andere Art als Speise zubereitet) werden, versprechen eine erhebliche und unerwartete finanzielle Verbesserung. Andererseits spricht das Zeichen dafür, daß der Träumende - unabhängig von einem aktuellen Zusammenhang - viele unbefriedigte sexuelle Wunschvorstellungen mit sich durch das Leben trägt.
(indisch):
  • deine Hemmungen müssen von dir weichen;
  • Bohnen essen: trachte den Frieden deines Heims zu erhalten;
  • Bohnen kochen: du wirst einen Schaden erleiden, aber dadurch Vorteile erringen;
  • Bohnen säen: das Leben kann sich gut gestalten, wenn beide Teile zusammenhalten;
  • Bohnen wachsen sehen: du kannst erreichen, was du willst.
Bohnen

 
Träume mit dem Traumsymbol BOHNEN:commentstar vom:
 Bohnen haben die Machtstar17.03.15
 Bohnen auf dem Kopfstar14.01.15
 Das Fabelwesenstar23.05.16

 
Traum deuten und im Tagebuch speichern:

 
Achten Sie darauf, welche Eigenschaften die geträumten Objekte haben (Farbe, Anzahl, Grösse), wo sie sich befinden (oben, rechts, nördlich), was sie aussagen, wie sie sich anfühlen. Ist es Tag, Nacht, Sommer, Winter? Wie haben Sie sich gefühlt? Je mehr Details Sie eingeben, umso genauer kann die Deutung ausfallen.

comment1.gif Kommentare: von besonderer Bedeutung sind reale Begebenheiten, die sich in zeitlicher Nähe des Traumes ereigneten (Gewinn, Brief, Anruf, Besuch, Abschied, Unfall, Beleidigung, Ärgernis...). Auch die ersten Gedanken nach dem Aufwachen sind meist sehr bedeutsam.

Traum speichern
Kommentare zum Traum: (optional)
privat comment öffentlich comment
Kommentare sind rein privat. Sie sind weder für die Öffentlichkeit noch für Suchmaschinen einsehbar.

 
A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
mugwa



 
1 star
2 starstar
3 starstarstar
4 starstarstarstar
5 starstarstarstarstar
6 starstarstarstarstarstar
x