joakirsoft.de - Traumsymbole deuten

Symbol Tagebuch



 
 

Traumsymbol Wind: Unbeständigkeit und Flüchtigkeit, Stress oder Angst vor unangenehmen Änderungen haben

Assoziation: Anregung; sensorische Überreizung.
Fragestellung: Wo in meinem Leben suche ich nach Anregung? Wo fühle ich mich überfordert?
 
Von Wind träumen steht für Verunsicherung. Man hat das Gefühl, dass sich eine Situation als komplizerter darstellt, als man ursprünglich dachte. Die Instabilität des Wechsels. Als Traumbild symbolisiert Wind den Intellekt. Die Deutung des Traums hängt vor allem von der Kraft des Windes ab.
  • So suggeriert eine sanfte Brise Leichtigkeit und Vergnügen. Eine Vorstellung oder ein Plan regen zur Aktivität an.
  • Starke Winde können den Stress oder die Angst vor unangenehmen Änderungen widerspiegeln. Man hat das Gefühl, dass viel zu viel los ist, fühlt sich unter Druck gesetzt, oder jemand will nicht, was man tut.
  • Ein Sturm könnte wiederum für ein Prinzip stehen, für welches der Träumende leidenschaftlich eintritt,
  • während ein Nordwind vielleicht für die Bedrohung seiner Sicherheit steht.
  • Kommt der Wind von hinten, verheißt das rasche Fortschritte, von vorne deutet er Hindernisse an.
  • Windstille ist ein Zeichen starker Energie.
  • Aber auch, wenn sich der Wind erhebt, weist dies auf starke geistige Energien hin.
  • Tobt ein Sturm los, kann dies ein Hinweis auf Gewalt sein.
  • Leise säuselnder Wind läßt uns in ein ruhigeres Fahrwasser gelangen.
  • In der Bibel kündigt sich der Heilige Geist als brausender, heftiger Sturm an; ebenso kann starker Wind auch im Traum für eine Offenbarung stehen.
  • Ein gestecktes Ziel bald erreichen können ist um so leichter, wenn es sich um Rückenwind handelt.
Wind verkörpert geistig-seelische Kräfte, die - teils unbewußt - das Leben beeinflussen. Er galt bei vielen Völkern als Atem der Erde. In ihm wurde das Wirken von höheren Kräften gesehen. Der Wind ändert oft recht schnell seine Richtung und Stärke. Deshalb steht er für Unbeständigkeit und Flüchtigkeit.
 
Spirituell: Der Wind im Traum symbolisiert die Macht des Geistes und die Bewegung des Lebens.
 
Siehe Brise Orkan Sturm Tornado Hurrikan Schneesturm Luft Wolken Wetter Regen Unwetter Gewitter
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Wind allgemein: geistige Energien entladen sich; verheißt im allgemeinen: gute Nachrichten;
  • die Winde werden nach der Richtung gedeutet, woher sie wehen;
  • Gegenwind: bevorstehende Sorgen; bringt Hemmungen irgendwelcher Art;
  • Rückenwind: Gelingen der Unternehmungen; gutes Vorwärtskommen;
  • etwas im Wind flattern sehen: kündet Neuigkeiten an;
  • ein sanfter, trauriger Wind: man wird durch ein Trauerfall ein großes Vermögen bekommen;
  • eine sanfte, leichte Brise: besagt: daß man ein Vermögen für das Objekt seiner Begierde opfern und das Werben auf Zuneigung stößt;
  • ein heftiger Windstoß: verkünden enttäuschende Geschäfte;
  • den Wind pfeifen hören: sich von einer Person entfremden, deren Leben ohne Sie bedeutungslos ist;
  • flott durch einen frischen Wind entgegen: man wird Versuchungen mutig widerstehen und das Glück mit großer Entschlossenheit erfolgen;
  • bläst der Wind einem gegen seinen Wunsch vorwärts: verheißt berufliche Fehlschläge und Enttäuschungen in der Liebe;
  • Wind in die gewünschte Richtung wehend: man wird unerwartet und hilfreiche Verbündete finden oder einen natürlichen Vorteil gegenüber einem Rivalen oder Konkurrenten haben;
  • Träumt eine junge Frau davon, daß das Wispern der Westwinde sie betrübt, wird sie eine unruhige Zeit durch die erzwungene Abwesenheit ihres Liebhabers haben.
(arab.):
  • Wind hören: du mußt sinnlose Reden anhören.
  • Wind fühlen: nun geht es vorwärts mit dir, du hast neue Energien.
  • Wind sausen hören oder dagegen angehen: unangenehme Dinge werden dich berühren.
  • vom Wind getrieben werden: man wird im Leben leicht vorwärts kommen.
(indisch):
  • Wind hören: achte nicht auf die leeren Versprechungen.
wehender Wind
Traumdeutung WIND
1. Anteil männlich: 63.7% Anteil weiblich: 36.3%
tortendiagrammtortendiagrammtortendiagramm2. Anteil in Alpträumen: 19.4%
2. in erotischen Träuen: 1.4%
2. in spirituellen Träumen: 22.2%
3. Altersstufe 7- 28 Jahre: 34.6%
3. Altersstufe 28-49 Jahre: 38.9%
3. Altersstufe 49-78 Jahre: 26.5%
Prozentstatistik der Traumsymbole berechnet aus den Daten aller Träume seit 2014

 
Träume mit dem Traumsymbol WIND:commentstar vom:
 Der unsichtbare Windstar04.12.16
 der starke windstar10.05.15
 Wind pfeifen hörenstar23.02.15
 merkwürdiger Windstar25.09.14
 warmer Windstar26.08.14
 Starker Wind ins Hausstar20.01.11

 
Traum deuten und im Tagebuch speichern:

 
Achten Sie darauf, welche Eigenschaften die geträumten Objekte haben (Farbe, Anzahl, Grösse), wo sie sich befinden (oben, rechts, nördlich), was sie aussagen, wie sie sich anfühlen. Ist es Tag, Nacht, Sommer, Winter? Wie haben Sie sich gefühlt? Je mehr Details Sie eingeben, umso genauer kann die Deutung ausfallen.

comment1.gif Kommentare: von besonderer Bedeutung sind reale Begebenheiten, die sich in zeitlicher Nähe des Traumes ereigneten (Gewinn, Brief, Anruf, Besuch, Abschied, Unfall, Beleidigung, Ärgernis...). Auch die ersten Gedanken nach dem Aufwachen sind meist sehr bedeutsam.

Traum speichern
Kommentare zum Traum: (optional)
privat comment öffentlich comment
Kommentare sind rein privat. Sie sind weder für die Öffentlichkeit noch für Suchmaschinen einsehbar.

 
A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
mugwa



 
1 star
2 starstar
3 starstarstar
4 starstarstarstar
5 starstarstarstarstar
6 starstarstarstarstarstar
x