joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 399
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 22.11.2010
gab eine Frau im Alter zwischen 49-56 diesen Todestraum ein:

abschied

ich stehe mit 2 kindern da und nehme abschied von meinem
mann, denn er muss in den krieg.

ABSCHIED = eine Veränderung, Detailssich von einer Beziehung oder einem Lebensabschnitt trennen

Assoziation: Trennung, Umstellung, Veränderung;
Fragestellung: Was will ich loslassen?
 
Abschied im Traum kann die Trennung einer alten Beziehung oder eines Lebensabschnittes bedeuten. Im negativen Sinne, kann er Verlust oder Verlassenheit symbolisieren. Meistens bedeutet es eine Umstellung im eigenen Leben oder eine baldige Veränderung der Lebensgewohnheiten.
 
Einem Todestraum ähnlich ist der Traum vom Abschiednehmen. Dabei bleibt festzustellen, wovon man {in der Realität} Abschied nimmt. Abschied kann bedeuten, dass sich das weitere Leben grundlegend verändern wird, zum Beispiel durch eine Trennung von Personen, Dingen, Einstellungen und Ansichten, aber auch Gefühlen oder durch einen neuen Beruf.

Abschiedsträume sagen gute und schlechte Zeiten voraus, je nachdem wie unsere Gefühle dabei waren. In der Lebensführung dürften gewisse Änderungen eintreten. Hat uns die Trennung fröhlich oder traurig gestimmt? Vielleicht markiert der Traum einen bestimmten Lebensabschnitt oder eine Beziehung.
 
Siehe Abfahrt Abreise Flucht Flüchtling Reise Urlaub Verspätung

  • Wünscht man sich im Traum ein Wiedersehen {"auf wiedersehen" sagen}, ist dies als positives Zeichen zu deuten. Möglich ist aber auch, dass man sich lediglich seelisch verändert, von Gewohnheiten, Einstellungen und Verhaltensweisen Abschied nimmt, weil sich die Persönlichkeit entwickelt.
  • Ein Traum, in dem man Freunden oder dem Partner Lebewohl sagt, bedeutet nicht automatisch, dass man diese bald verlassen will; man verabschiedet sich vielleicht von etwas, das sie repräsentieren.
  • Auf gleiche Weise bedeutet der Abschied von einem Haus oder Abschied eines Ortes, dass man seine Vergangenheit insgesamt oder jedenfalls einen Teil von ihr hinter sich zu lassen bereits ist.
  • Abschied von den Eltern verspricht jüngeren Menschen meist Wandlung zu größerer Selbständigkeit.
  • Sich vom Ex oder der Ex verabschieden, ist ein Zeichen für Veränderung, insbesondere wenn wir uns von den giftigen Menschen aus unserem Leben befreien wollen. Bringen wir in den nächsten Tagen unseren wirtschaftlichen und sozialen Status auf den richtigen Weg. Dieser Traum ist auch ein Zeichen dafür, dass die Gelegenheit kommt, um unsere Loyalität beweisen zu können.
  • Der Abschied von einem festen Freund oder einer festen Freundin ist oft Ausdruck des Mißtrauens gegenüber deren tatsächlicher Treue; vielleicht will man aber auch in einem festen Verhältnis Abstand zu dem bisher wohl etwas eintönigen Alltag gewinnen.
  • Sich von seinen Feinden veabschieden bedeutet, dass wir uns von denen fernhalten müssen, die uns betrogen haben. Wir haben jedoch immer noch Kontakt mit ihnen. Es ist eine notwendige Veränderung, die wir in unserem Leben vornehmen müssen.
  • Der Abschied von alten Menschen kann in einigen Fällen auf ein Nimmerwiedersehen schließen lassen, manchmal aber auch die Mahnung beinhalten, man solle eine schlechte Gewohnheit endlich aufgeben.
  • Träumt man von einer Abschiedsfeier, ist das als ein Hinweis zu deuten, dass etwas abgeschlossen ist oder bald abgeschlossen werden sollte. Was abzuschließen ist, zeigt normalerweise der Traum, indem das Abgeschlossene im Traum bezeichnet wird.
  • Sich verabschieden und dabei weinen, kündigt eine unangenehme Veränderung an. Unsere Pläne mit bestimmten Leuten laufen nicht so wie gewünscht, außerdem sind wir nervös und machen uns Sorgen. Das Weinen ist ein Zeichen dafür, dass unsere Freundschaft falsch und sehr heuchlerisch ist. Wir werden ausgenutzt. Jemand interessiert sich nur für uns, solange er uns braucht.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Abschied von den Eltern: Trübsal, Sorgen oder Krankheiten;
  • Abschied von der Geliebten oder dem Bräutigam: Treue;
  • sich von Freunden verabschieden: Freundschaft und Hilfe;
  • einem Freund oder Freundin geben: Erbschaft;
  • Abschied von Fremden: Sorgen werden bald verschwinden;
  • selbst Abschied nehmen: du wirst in einem Testament bedacht werden; Treue;
  • Abschied zweier Personen voneinander sehen: eigene Untreue.
(arab.):
  • Abschiedsgruß erbringen: einen Verlust durch Krankheit oder Tod;
  • von jemanden einen Abschied annehmen: verkündet gute und dauernde Freundschaft.
KIND = neue Möglichkeiten und Chancen, Detailsein kreativer Bereiche des Lebens, der sich gerade entfaltet

Assoziation: Unschuld; das neue Selbst, das sich entfalten will. Fragestellung: Wo in meinem Leben entwickle ich mich? Welcher Teil meines Wesens ist kindlich?   Kind im Traum ist ein Hinweis auf neue Möglichkeiten und Chancen zur weiteren Entwicklung. Häufig kommen darin aber auch Konflikte zum Vorschein, die meist auf eine unreife Persönlichkeit zurückzuführen sind. Vielleicht bezieht sich der Traum tatsächlich ... weiter
KRIEG = in etwas hineingezogen werden, Detailsein Konflikt mit weiterreichenden Auswirkungen

Assoziation: Gewalt; Konflikt. Fragestellung: Welche Teile von mir liegen im Widerstreit?   Krieg im Traum verweist stets auf einen Konflikt. Ein Krieg hat weiterreichendere Auswirkungen als ein Zweikampf und verlangt, dass man sich die Folgen seines Handelns für andere Menschen stärker bewußt machen muss. Zugleich soll man erkennen, dass man an einem Konflikt beteiligt ist, der sich nicht spontan entwickelt hat, ... weiter
STEHEN = je besser der Stand, Detailsdesto stärker das Selbstbewußtsein

Psychologisch: Bei der Deutung dieses Traumbildes kommt es darauf an, wie sicher der Träumende im Traum auf den Beinen steht - je besser der Halt, desto stärker spiegelt sich in diesem Symbol die Festigkeit, das Selbstbewußtsein, die Zuverlässigkeit und die klare Ratio des Träumenden wider.   Siehe Fuß Barfuß Bein Rutschen Stolpern Fallen

Ähnliche Träume:
 
31.05.2020  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Sich von Verwandten verabschieden
Es waren ganz viele Verwandte väterlicherseits da. Von jedem Einzelnen habe ich mich verabschiedet.
 

30.10.2019  Eine Frau zwischen 28-35 träumte:
 
Abschied nehmen
Ich habe mich von meiner Tante verabschiedet und gesagt ich komme nie wieder. Ich verlasse das Land für immer.
 

16.05.2018  Ein Mann zwischen 56-63 träumte:
 
Abschiedskuß
Bin mit mehreren Frauen zusammen, die ich nicht kenne. Eine davon scheint mich zu mögen. Auch ich mag sie, deshalb geben wir uns zum Abschied einen Kuss.
 

12.04.2018  Eine Frau zwischen 14-21 träumte:
 
Weg zum Abschied
Ich bin in einer dreckigen Wohnung mit meinem Ex. Ich lasse Sex zu, obwohl ich mir unsicher bin, denn ich habe einen Freund und betrüge ihn damit. Danach schenkt er mir Gras / Marihuana. Zwischendurch gebe ich ihn ein Kuss auf die Wange. Ich empfinde ihm gegenüber ein bisschen Freude, wenn er lächelt, aber gleichzeitig auch ekel. Als ich gehen will, sitzt er im Flur und küsst eine andere Frau. Ich fahre eine lange Strecke Nachts mit dem Fahrrad am Deich entlang. Am Ende führt eine kaputte Treppe runter. Unter ihr ist ein tiefes Loch, wo ich eine Tasche / Tüte aus Papier und einen Ring ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x