joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 378
twitter 1 mal bewertet: rating

 
Datum: 07.01.2018
Ein Mann im Alter zwischen 56-63 gab folgenden Traum ein:

Drohne am Meer entlang

Haben eine recht große schon fast einem Hubschrauber ähnliche Drohne gestartet, die am Meer entlang fliegen soll, in etwa 100 Meter Höhe.
MEER = Gedanken, Gefühle und Hoffnungen, Detailssich nach Freiheit und Unabhängigkeit sehnen

Meer im Traum symbolisiert das kollektive Unbewußte, die Gesamtheit von Gedanken, Gefühlen und Hoffnungen oder Weiblichkeit - außerdem steht es für die Art und Weise, wie man seinen Lebensweg geht. Wenn wir vom Meer träumen, wird sich die Sehnsucht nach Freiheit und Unabhängigkeit, mag sie auch noch so wenig bewußt sein, in nächster Zeit bemerkbar machen: entweder in Form eines Ausbruchs oder in Form von Unausgeglichenheit und Streitsucht.
 
Das Meer im Traum kann sowohl den Aufbruch in seelisches Neuland wie auch Gefahren andeuten, die bei einer Meeresüberquerung auftreten können.
  • Ein ruhiges Meer kündigt eine angenehme, friedliche Zukunft an. Es symbolisiert die gegenwärtige oder bevorstehende Ruhe und den Frieden in den Angelegenheiten, die uns derzeit beunruhigen. Für Geschäftsleute könnte dies ein gutes Geschäft bedeuten. Für Liebende, eine befriedigende und lustvolle Beziehung.
  • Ein aufgewühltes, stürmisches Meer weist auf Auseinandersetzungen und Schwierigkeiten hin. Wenn wir inmitten eines stürmischen Meeres schwimmen oder segeln, neigen wir dazu, uns zu engagieren und skandalöse, empörende oder konfliktreiche Situationen zu provozieren. Dieses Verhalten kann sich direkt auf Personen auswirken, die uns nahe stehen, wie Freunde und Verwandte.
  • Ein tobendes und extrem stürmisches Meer könnte bedeuten, dass wir das Ziel unbegründeter Wut oder Gewalt eines völlig Fremden werden. Alternativ könnten wir uns auf eine Straßenschlägerei einlassen oder Opfer einer Straßenschlägerei werden. Dieses Ereignis hätte zumindest für uns enorm negative Folgen.
  • Ins Meer fallen warnt vor einem schweren Schicksalsschlag.
  • Wer im Meer badet, neigt dazu, alle Arten von Problemen anzuziehen und in skandalöse Situationen zu geraten. Als Folge seines spontanen, unangemessenen oder widersprüchlichen Verhaltens gegenüber denen, mit denen er täglich im Austausch steht.
  • Im Meer untergehen fordert auf, sich auf sich selbst zu besinnen, damit man glücklicher wird.
  • In einem ruhigen Meer schwimmen, ist ein sehr positives Zeichen. Es kann erfüllte Erwartungen, Siege und Erfolge voraussagen, die unsere Pläne, Aktivitäten und Geschäfte betreffen. Das heißt, wir können unsere Ziele erreichen, was auch immer diese sein mögen.
  • Am Meeresufer auf die Wellen schauen, ist mit der Bedeutung verbunden, unsere Hindernisse zu überwinden. Dies betrifft unsere Gegner, Feinde oder Menschen, die wir nicht mögen oder mit denen wir nicht gut auskommen Obwohl einige Leute versuchen werden, unsere Ziele zu boykottieren, werden wir alle Schwierigkeiten erfolgreich bewältigen.
  • In den Tiefen des Ozeans zu tauchen, symbolisiert oft bevorstehende Reisen. Insbesondere könnten wir in Kürze die Möglichkeit in Betracht ziehen, endlich eine lang ersehnte Reise zu unternehmen. Aus dem Meer auftauchen, zeigt die Erweiterung des Bewußtseins und einen Neubeginn im Leben an.
  • Geschieht die Traumhandlung am Meeresufer, so ist dies ein Zeichen dafür, dass die Problematik zwischen unserem persönlichen und dem kollektiven Unbewußten liegt.
  • Eine Reise auf dem Meer und seinen haushohen Wellen, ist der Aufbruch zu neuen Ufern, zum Finden eines neuen Lebensabschnittes, was auch die Wandlung der eigenen Persönlichkeit bedeuten kann. Wenn wir auf dem Schiff unterwegs sind, und dem Wellenschlag lauschen, ist dies ein negatives Zeichen. Es zeigt, dass in unserem Zuhause oder unserem Berufsleben Schwierigkeiten vorherrschen.
  • Sch mitten im Meer befinden und beobachten, wie sich seine weite Oberfläche zum Horizont hin erstreckt, kann ein Zeichen für bevorstehende Reisen zu entfernten Orten sein. Vielleicht begeben wir uns auf Geschäftsreise. Alternativ könnten wir bald einen weit entfernten Freund oder Bekannten besuchen.
  • Wenn wir am Meer entlanggehen und es beobachten, sagt dies neue Erfahrungen voraus. Wir können neue Leidenschaften entwickeln oder etwas tun, das wir noch nie zuvor getan haben. Diese neue Aktivitäten oder Interessen können für uns wichtig werden, und uns viele aufregende Erfahrungen bringen.
  • Steht im Traum das Meer selbst im Vordergrund, dann sollte unser Partner(in) die Zügel etwas lockerer lassen.
  • Träumen, salziges Meerwasser zu trinken, kann gegenwärtige oder bevorstehende Probleme mit Alkoholmissbrauch aufdecken. Darüber hinaus kann die Gewohnheit, übermäßig alkoholische Getränke zu konsumieren, den Körper und die Funktion innerer Organe wie Leber und Nieren stark beeinträchtigen.
Das Meer ist ein Bild für alles Unbekannte und Unergründliche, für den Ursprung nicht des einzelnen Individuums, sondern allen Lebens. In seinem ewigen Auf und Ab ist es ein archetypisches Symbol des blutvollen Lebens mit all seinen Höhen und Tiefen, aber auch Sinnbild des kollektiven Unbewußten, dementsprechend ist sein Ufer (siehe dort) der Grenzbereich zwischen jenem und dem persönlichen Unbewußten. Es verbindet Kontinente und Länder.
 
Siehe Ebbe Flut Gezeiten Kreuzfahrtschiff Küste Salz See Strand Überschwemmung Ufer Wasser Wellen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Meer allgemein: Anzeichen dafür, dass Neues im Anzug ist; ein Vorbote für unerfüllte Erwartungen; materielle Freuden genießen können, jedoch ein inneres Verlangen nach Vergnügen haben, die das Fleisch nicht stillen kann.
  • das einsame Seufzen des Meeres hören: das Schicksal hält für einem ein mühseliges und unfruchtbares Leben ohne Liebe und Freundschaft bereit.
  • ruhiges, stilles Meer bei klarem Himmel: verkündet ein glückliches Heim; man geht einer schönen, sonnigen Zeit entgegen.
  • stürmisches Meer: deutet auf schweren Kampf mit Not und Sorgen; stellt eine gefahrvolle Zukunft in Aussicht.
  • ins Meer hineinfallen: bringt Unglück und unendlichen Schaden; ein schwerer Schicksalsschlag ist zu erwarten.
  • im Meer untergehen und ertrinken: befreit von den drückenden Sorgen.
  • aus dem Meer auftauchen: ein neuer Lebensanfang steht in Einklang mit den Tiefen der Seele.
  • im Meer baden: verheißt Wohlergehen und langes Leben; man wird Gelegenheit haben, die Alltagssorgen für kurze Zeit hinter sich zu lassen.
  • träumt eine junge Frau, mit Ihrem Liebhaber über das Meer zu gleiten, werden sich ihre mädchenhaften Hoffnungen erfüllen, und das Glück hält an der Tür zur Erfüllung beständiger Hochzeitswünsche Wache.
(arab.):
  • vor dem Meer stehen: eine größere Reise antreten.
  • wild stürmendes Meer: unruhige Zeiten stehen dir bevor; stürmisches Leben.
  • ruhiges Meer: es wird alles nach deinem Wunsch gehen; friedliches Leben.
  • auf dem Meef fahren: du wagst gefährliche Dinge und unternimmst mehr, als du zu leisten imstande bist.
  • ins Meer hineinfallen: du wirst Schaden erleiden.
  • im Meer untergehen: schwere Sorgen und bösen Zufällen unterworfen werden an denen du selbst Schuld hast.
(indisch):
  • Meer mit Wellen: du hast Glück in deinen Geschäften.
  • ruhiges Meer: du wirst eine Verlobung eingehen.
  • stürmisches Meer: achte auf deine Umgebung.
  • darauf fahren: begib dich nicht unnötig in Gefahr.
(persisch):
  • Das Meeressymbol hängt in hohem Maße von den übrigen Bildern des Traumes ab. Zunächst steht es für Lebensumstände, für die Fremdbestimmungen im Leben, denen wir ausgesetzt sind. Allgemein weist das "Meer" den Betreffenden an, auf dem Schiff seines Lebens Kapitän zu sein und nicht blinder Passagier. Er sollte seine Ängstlichkeit hinter sich lassen und das Spiel des Lebens mutiger und vor allem selbstverantwortlich mitspielen. Die Freiheit der Entscheidung und die Verantwortung für sein Schicksal liegen nur bei ihm.
DROHNE = Missachtung der Privatsphäre, Detailskeine Rücksicht auf Gefühle nehmen

Assoziation: Respektlosigkeit, Missachtung der Privatsphäre
Fragestellung: Wer will intime Dinge wissen ohne Rücksicht auf Gefühle zu nehmen?
 
Drohne im Traum spiegelt unsere Gefühle und Wünsche darüber wider, wie wir Drohnen wahrnehmen. Vielleicht möchten wir mehr über die Welt aus einer anderen Perspektive erfahren, jedoch nicht unsere Sicherheit gefährden. Achten wir darauf, wie wir die Drohne verwenden. Überlegen wir, wohin sie fliegt, um eine bessere Interpretation zu erhalten.
  • Eine Kameradrohne sehen oder berühren, deutet darauf hin, dass man selbst oder sonst jemand, gewisse Dinge erfahren möchte, ohne dabei bemerkt zu werden. Dabei handelt es sich in der Regel um Informationen, die mit Gewohnheiten zu tun haben, z. B. Arbeitsplatz, Supermarkt, soziale Medien...).
  • Eine Drohne, die man nicht steuern kann, zeigt, dass andere leicht in die Privatsphäre eindringen können. Man glaubt von jemand, (u. a. auch computergesteuert) überwacht zu werden. Andere nicht mehr daran hindern können, dass sie jede Kleinigkeit von einem mitbekommen.
  • Selbst eine Drohne fernsteuern, kann für den Glauben stehen berechtigt zu sein, eine Situation oder Personen ohne Zwang zu beobachten. Besonders wenn die Drohne bewaffnet ist, verfügt man über Mittel, Menschen in Verlegenheit zu bringen, oder kann sie ungestraft zum scheitern zu bringen. Keinerlei Respekt für das Privatleben anderer Leute haben.
    • Eine mit Videokamera ausgestattete Drohne fernsteuern, reflektiert die Notwendigkeit, eine Situation oder Person ohne Einschränkungen und Risiken zu beobachten. Vielleicht möchte man eine Situation in den Griff bekommen, ohne persönlich und körperlich involviert zu sein. Man hält die Taste gedrückt, um aus einer anderen Perspektive durch das Fenster zu schauen.
    • Wenn wir im Traum mit Drohnen spionieren, versetzen wir uns in das Geschäft anderer Leute hinein. Vielleicht möchten wir mehr über unsere Konkurrenten oder Personen erfahren, an denen wir interessiert sind. Wir möchten jedoch nicht, dass sie über unsere Absichten und Handlungen informiert werden.
    • Wenn wegen leerer Batterien die Drohne auf dem Boden bleibt, sagt dies voraus, dass wir nicht mehr die Motivation haben werden, weiter aufzusteigen. Unser Versuch, die Welt kennenzulernen und zu verstehen, kann aufgrund schlechter Vorbereitung abrupt zum Erliegen kommen.
    • Seine Drohne wegräumen, zeigt dass man an bestimmten Dingen nicht mehr so stark interessiert ist, wie man das ursprünglich einmal war. Es mag einem plötzlich egal geworden sein, was beipielsweise der/die Ex macht, usw.).
    • Fliegt die Drohne außerhalb der Reichweite der Fernsteuerung, spiegelt dies die Angst wider, dass wir unseren Einflussbereich überdehnen könnten. Wir können etwas oder jemanden, der arbeitet und Informationen für uns sammelt, nicht mehr kontrollieren.
  • Wenn Drohnen Autounfälle verursachen oder in Flugzeuge krachen, deutet dies darauf hin, dass jemand oder etwas uns große Rückschläge und Schäden zufügen wird. Seien wir uns bewusst, wenn wir uns mit anderen Menschen einlassen, dass ursprünglich nur geplant war, sie zu beobachten.
  • Dient die Drohne der Überwachung, steht sie für die Angst, in Verlegenheit gebracht zu werden, oder plötzlich als Verlierer dazustehen.
  • Werden wir von fliegenden Drohnen angegriffen, fühlen wir uns vom Management oder der Regierung unter Druck gesetzt. Vielleicht haben wir Angst, dass wir schwer bestraft werden, wenn wir ihren Anweisungen nicht folgen. Wir haben kaum eine Privatsphäre oder wenig Autonomie in unserem Wachleben.
  • Eine militärische Drohne bedeutet eine seelenlose Macht, die ständig erkennt, was los ist. Eine seelenlose Macht, verbunden mit der Kontrolle über andere. Etwas, das die ganze Zeit überwacht. Man ist sich bewusst darüber, dass Menschen ohne Seele alles, was man tut, genau beobachten können, ohne darüber Rechenschaft geben zu müssen.
Ein Traum einer handelsüblichen Drohne bedeutet, man selbst oder andere haben die Kontrolle über eine Situation, um zu sehen, was passiert. Es geht darum, einen neuen oder besseren Blickwinkel zu erhalten.
 
Siehe Agent Biene Detektiv Fernbedienung Hubschrauber Spion Überwachung Waffen
 
HUBSCHRAUBER = Bewegungsfreiheit, Detailsungestört Pläne oder Projekte auf den Weg bringen können

Assoziation: Bewegungen in vielen Richtungen. Fragestellung: Wo in meinem Leben wünsche ich mir mehr Bewegungsfreiheit?   Hubschrauber im Traum stellt auf den Weg gebrachte Pläne oder Projekte dar, an denen man ungestört arbeiten kann. Eine Arbeit, die man in seinem eigenen Rhythmus durchführen kann, und bei der man völlige Freiheit genießt. Man braucht sich nicht unterzuordnen, während man an neuen Pläne arbeitet. ... weiter
FLIEGEN = den Drang nach Freiheit, Detailssich von selbstgeschaffenen Begrenzungen befreien wollen

Zum Insekt Fliege   Assoziation: Freiheit von Beschränkungen. Fragestellung: Von welcher Bürde oder Last kann ich mich befreien?   Fliegen im Traum zeigt ein starkes Freiheitsgefühl oder das "Erreichen neuer Höhen" an. Manchmal kündigt es Situationen an, in denen man über seine Probleme oder persönliche Grenzen hinauswächst oder darüber hinausgeht. Man verfügt über einen erweiterten Handlungspielraum, Dinge die ... weiter
HOEHE = neue Höhen erklimmen, Detailssich nach großen Herausforderungen und Erfolgen sehnen

Höhe fordert dazu auf, durch Selbsterkenntnis neue geistige Höhen zu erklimmen, um ein erfolgreiches, glücklicheres Leben zu führen; damit kann auch der Hinweis auf Hindernisse in der eigenen Persönlichkeit verbunden sein, die das bisher noch verhindern. Wer sich im Traum in schwindelerregende Höhen begibt, sehnt sich nach großen Herausforderungen (und Erfolgen), meidet gern alles Durchschnittliche und gibt sich mit "den ... weiter
EINHUNDERT = Wiederanfang, Detailsetwas Neues beginnen, was man noch nie gemacht hat

Assoziation: Perfekte Situation oder Leistung. Fragestellung: Wo mache ich einen völligen Neuanfang?   Die Zahl 100 im Traum steht für einen Neuanfang, der sich vom Bisherigen unterscheidet. Es kann auch bedeuten, dass man in einer Angelegenheit, aktiv wird oder dazu Stellung nimmt. Einhundert bedeutet manchmal auch Perfektion wie bei 100 Prozent. Das Erscheinen dieser Zahl bedeutet deshalb, dass man bei allem, was man ... weiter

Ähnliche Träume:
 
10.10.2020  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Drohnen Wasser und Delfin
10.10.2020 Befinde mich in einem Boot, plötzlich schwirren viele weiß Drohnen auf mich zu stürzen allerdings alle ins Wasser bin nicht alleine im Boot mein Enkelchen ist bei mir später bin ich im Wasser angenehme Temperatur ein Delfin schwimmt auf mich zu wir umarmen uns und schwimmen eine Zeit zusammen.
 

19.02.2020  Eine Frau zwischen 21-28 träumte:
 
Militär Drohne
Ich ging oft in Stein am Rhein auf eine Art Hochsitz. Mit Kollegen oder auch mit meinem Vater. Dort ist aber in Wirklichkeit die Burg Hohenklingen. Immer wieder fliegt eine Militär Drohne rein. Meistens wie ein kleines Flugzeug. Letzteres war es nur eine Linse, welche ich dann am Fenster Runter schlug. Ich packte meine Sachen und fuhr mit meinem Auto nach Hause(auf dem Parkplatz war schon eine neue drohen die offenbar schaute wieso die eine kaputt war). Das Haus von meinem Vater.Es hatte aber teils uralte Grundrisse die nicht dazu gehörten) Ich schloss alles und ziehe die Vorhänge zu. Danach ...
 

01.01.2020  Ein Mann zwischen 56-63 träumte:
 
Drohne versperrt Weg
Wir haben vor auf einen Berg zu gehen. Eine Freundin hinter mir schminkt sich, was mich ärgert, denn wir werden beim Aufstieg schwitzen. Kommen sehr zügig voran. Der Weg ist gerade, da ist plötzlich eine Drohne, die uns den Weg versperrt. Es ist keine fliegende Drohne, sondern eine am Boden. Ich versuche sie hinter mich zu legen, da sie auch nicht groß ist.
 

03.07.2016  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Drohne feuert Munition auf mich
Mit Partner, den ich nicht sehen kann in einem langezogenen bungalow auf der Suche nach einem sicheren Pkatz. Eine Drohne taucht auf als ich Vorhaenge zurueckziehe ind feuert Munition auf mich ab. Schaue auf meinen rechten Fuss, der aber nicht meiner sondern seiner ist, nehme ei Messer das ich nicht sehe und beginne unterhalb vom Knoechel mit dem Messer rundherum unter der Haut die Klinge zu ziehen, als ob oich ein altes Leder abtrennen wuerde. Wundere mich warum ich das mache und will nicht , dass er seinen Fuss so zurueck kriegt. Narben wachsen. Weier auf ...
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x