joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 514
twitter 2 mal bewertet: rating

 
Datum: 27.12.2017
Ein Mann im Alter zwischen 49-56 gab folgenden Traum ein:

Vier Zecken getötet

Liege im Keller zusammen mit einem Hund auf einer Matratze. Der Hund scheint mich zu mögen und ich ihn auch, da wir eng umschlungen auf der Matratze liegen. Als er weg ist, sehe ich vier Zecken, die ich alle sofort töte.
ZECKE = parasitäres Verhalten, Detailsdas zu besonderer Vorsicht auffordert

Assoziation: Überträgerin gefährlicher Krankheiten; Verbissenheit;
Fragestellung: Wer oder was will mein Blut saugen?
 
Zecke im Traum stellt Ärgernisse dar, die zu besonderer Vorsicht zwingen. Man muss sich deutlich mehr anstrengen, um alles richtig zu machen. Man hat das frustrierende Gefühl, am Rande des Abrunds zu stehen - weil egal was man tut, es nicht gut genug ist. Es bleibt keine Zeit sich zu amüsieren, weil die Furcht etwas falsch zu machen dominiert. All seine Energie erschöpfen, um "perfekt" zu bleiben, oder "perfekt" zu erscheinen.
 
Zecken sind immer auch ein Symbol dafür, dass etwas in die Irre geht, oder dass enge Freunde oder Verwandte unsgegenüber ungünstige oder bedrohliche Ziele im Sinn haben.
  • Zecken im Mundbereich können für ständige Nörgelei oder Kritik stehen, die verhindert, dass man sich entspannen kann.
  • Zecken nicht los bekommen, egal wie sehr man es versucht: von seinem Bekanntenkreis nicht akzeptiert werden, bzw. ständig von anderen kritisiert werden.
  • Zecken ins Haus kommen sehen, und je mehr man davon tötet, desto schneller kommen sie herein: massive Eheprobleme haben, seinem Partner nichts recht machen können.
  • Von einer Zecke gebissen werden: womöglich von Jemandem ausgenutzt werden.
  • Eine Zecke entdecken, sagt voraus, dass bald eine ernsthafte, komplizierte und beunruhigende Zeit kommen wird. Diese unerwartete, negative Situation führt wahrscheinlich zu erheblichen Veränderungen in unserer Lebens- und Arbeitssituation. Es kann eine Weile dauern, bis man sich durch diese Schläge wieder vollständig erholen wird.
  • Eine blutsaugende Zecke kann ein Zeichen der Gefahr sein. Wir sind womöglich in Gefahr und müssen herausfinden, wie wir uns aus dieser unangenehmen Lage befreien können. Es kann auch sein, dass wir uns einer Gefahr nähern, die wir unbedingt vermeiden sollten. Wir müssen deshalb nach besseren Lösungen Ausschau halten, um uns aus gefährlichen oder verlustbringenden Angelegenheiten herauszuhalten.
  • Von vielen Zecken am ganzen Körper träumen, symbolisiert unsere engen Freunde und Verwandten, die für uns bedrohlich geworden sind. Unsere engen Freunde und Verwandten nutzen uns zu ihrem Vorteil aus. Dies sollte uns dazu veranlassen, nicht jedem zu glauben, der uns nahe steht. Wir sollten vorsichtig sein, egal mit wem wir es zu tun haben, um zu verhindern, dass wir nach unten gezogen werden.
  • Zecken bei einem Hund zeugen von zu vielen Problemen oder schwierigen Herausforderungen. Die damit verbundene zwanghafte Beschäftigung, nagt an uns und macht uns schwach. Wir müssen alternative Wege suchen, um uns aus der Misere befreien zu können. Behandeln wir Probleme nach und nach, um zu vermeiden, dass wir davon zu sehr nach unten gezogen werden.
Wenn sich uns viele Zecken nähern, ist dies auch ein Symbol dafür, wie wichtig wir sind, und dass wir von vielen gemocht werden. Möglicherweise sind wir aufgrund unserer Aktivitäten zu einem Anziehungspunkt geworden, und jeder schaut auf uns. Gehen wir mit gutem Beispiel voran und bleiben wir stets hilfsbereit.
 
Zecken zeigen an, dass etwas langsam und permanent unsere Energie und Kraft heraus saugt. Das kann eine Beziehung, der Job (Burnout), oder eine bestimmte Person aus unserem Leben sein. Manchmal sind es auch die eigenen Laster, wie Drogenkonsum, Alkoholmissbrauch oder arbeiten nur um des Arbeitens willen.
 
Spirituell: Eine Warnung vor etwas, das während des Traumzustands an uns frißt.
 
Siehe Blut Fledermaus Flöhe Insekten Laus Moskitos Skorpion Spinne Vampir
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Zecke über die Haut kriechen sehen: man muss verstärkt auf seine Gesundheit achten;
  • auch rasche Reise an ein Krankenbett;
  • Zecke zerquetschen: man fühlt sich von verräterischen Feinden gestört;
  • große Zecken an Tieren sehen: Feinde sind mit allen Mitteln darauf aus, einem den Besitz abzunehmen.
  • Zecken bei einer starken Kuh beagen, dass ein Problem für Sie zu klein ist. Sie haben die Fähigkeit, das Problem unerschütterlich anzugehen, weil Sie stark und mutig zugleich sind, um jede Herausforderung zu meistern.
(arab.):
  • Zecke sehen: Laß nicht los, was du dir erworben hast
TOETEN = auf Probeme heftig reagieren, Detailsdas Bedürfnis nach Gewalt haben

Töten im Traum oder geötet werden, ist eine extreme Reaktion auf ein Problem. Findet im Traum eine solche abschließende Tat statt, kann sie häufig das Bedürfnis nach Gewalt (besonders solche, die sich gegen uns selbst richtet) symbolisieren. Vielleicht kommt es uns in einer bestimmten Situation so vor, dass die einzig mögliche Lösung eines Problems darin besteht, einen Teil seiner selbst "abzutöten".
  • Wenn man im Traum einen Menschen oder ein Tier tötet, versucht man, sich von einem Einfluß zu befreien; den eine Person oder etwas, das unangenehm ist, über uns ausübt. Oder es steht dahinter die Absicht sicherzustellen, dass man mit einem bestimmten Thema niemals mehr in Berührung kommen wird. Dabei spielt es keine Rolle, welchen Preis man dafür zu zahlen hat. Man will auf jeden Fall gewährleisten, dass sich eine heikle und unangenehme Situation zum Ende kommt, egal wie gefährlich es werden wird. Auch: Mit einer ungesunden Gewohnheit aufhören; eine Beziehung beenden; mutig für eine Änderung protestieren oder kämpfen; eine Angst überwinden.
  • Einen Bekannten töten, kann zwei Bedeutungen haben. Entweder symbolisiert diese Person einen Teil unserer eigenen Persönlichkeit, oder sie stellt einen Aspekt dieser Person dar. Es kann deshalb hilfreich sein, über die verschiedenen Persönlichkeitsmerkmale nachzudenken, die man gegenüber dieser Person wahrnimmt.
  • Töten wir jemanden, den wir nicht erkennen, ist dies ein starker Indikator dafür, dass wir einen Aspekt unserer eigenen Persönlichkeit ändern müssen. Es könnte auch bedeuten, dass wir unser ruchloses Verhalten stoppen müssen, weil es sich auf uns selbst oder andere sehr negativ auswirkt.
  • Wenn jemand versucht uns im Traum zu töten, kann dies bedeuten, dass wir Angst vor den bösen Absichten einer Person haben. Vielleicht stehen wir in Beziehung mit einem Kollegen, der versucht, uns bei der Arbeit physisch auszubeuten oder verbal zu missbrauchen. Es kann auch bedeuten, dass wir im Wachleben Ärger oder Feindseligkeit einer anderen Person erfahren werden. Solche Träume erscheinen oft nach einem heftigen Streit oder wenn man aufgehört hat, mit einer Person im wirklichen Leben zu sprechen.
  • Wenn man in seinem Traum getötet wird, symbolisiert dies in der Regel, dass man unter einen äußeren Einfluß gerät, der einen Teil der Persönlichkeit im alltäglichen Leben nicht mehr bestehen läßt. Im Traum ermordet werden ist üblich bei Menschen mit Depressionen. Frauen, die vom Ex-Freund oder Ex-Ehemann mißbraucht wurden, träumen oft ermordet zu werden, oder sehen wie Menschen ermordet werden.
  • Was es bedeutet, eine Schlange zu töten, kann in wenigen Worten erklärt werden. Dies ist ein sehr positives Omen und besagt, dass wir eine Bedrohung aus unserem Leben beseitigt haben.
Töten oder Morden kann unterdrückte Gefühle und ähnliche psychische Inhalte symbolisieren, die man wieder zulassen sollte. Menschen, die oft von Mord träumen, können während der Wachstunden aggressiver sein, besagt eine umstrittene neue Studie. Die Forscher fanden auch heraus, dass Menschen, die davon träumen, andere zu töten, feindselig und introvertiert sind und oft nicht gut mit anderen auskommen.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene gleicht Töten im Traum der Darbringung eines Opfers.
 
Siehe Erhängen Erschießung Erschlagen Erstechen Erwürgen Gewalt Henker Mord Opfer Schlachten Selbstmord Tod Verbrechen
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • eine hilflose Person töten: es kündigt sich Kummer und Versagen in den Angelegenheiten an.
  • eine Tötung begehen: man wird durch die Nachlässigkeit anderer große Demütigungen und Pein erleiden, das düstere Umfeld wird nahestehenden Personen unerwartet Sorgen bereiten.
  • in Notwehr töten: verheißt Sieg und Aufstieg in eine bessere Position.
  • selbst versuchen ein Lebewesen zu töten: ist ein schlechtes Omen;
  • Adler töten: Vernichtung eines Gegners; lassen Sie sich auf Ihrem Weg nach oben von nichts aufhalten;
  • Bienen töten: Verlust;
  • Boa Constrictor töten: bedeutet ein gutes Omen;
  • Bock töten: man wird durch eine Ungeschicklichkeit einen materiellen Verlust erleiden;
  • Drachen töten: man wird sich aus einer schwierigen Situation befreien: man sollte sich auch von allen materialistischen und "kaltblütigen" Einstellungen befreien oder des Drachens im eigenen Haus.
  • Echse töten: verlorenes Gut zurückgewinnen;
  • Elster töten: ein Mißverständnis wird aufgeklärt werden;
  • Fischotter töten: gilt als Gewinn in allem;
  • Fliegen fangen und töten: zeigt an, dass man über Feindschaft und Widerwärtigkeiten Sieger bleiben wird; man wird einen Widersacher beseitigen;
  • Frosch fangen und töten: Kummer oder man wird sich selbst einen Schaden zufügen; sich zuwenig um die eigene Gesundheit kümmern, was im Familienkreis Anlaß zur Sorge gibt;
  • Fuchs töten: du wirst dich selbständig machen; jedes Vorhaben erfolgreich abschließen können;
  • Heuschrecken töten: man wird einem anderen Nachteile bringen;
  • bösartigen Hund töten: man wird Gesinnungsgegner bezwingen und finanziellen Gewinn einfahren;
  • Hyäne töten: man wird sich aus einer Gefahr retten;
  • Igel töten: bedeutet Befreiung von allen Widerwärtigkeiten oder einem Feind;
  • Insekten töten: man wird seine Schwierigkeiten überwinden;
  • Käfer töten: ein Mißerfolg muss verkraftet werden;
  • Känguruh töten: man wird Erfolg haben;
  • Kaninchen töten: Verlust durch Betrug;
  • wird das Kaninchen getötet: man opfert der Umwelt zuliebe eigene Ideale und positive Eigenschaften, doch wird man auf Dauer unglücklich;
  • wenn Schlangen junge Kätzchen töten: man hat Feinde, die sich bei dem Versuch, einem etwas anzutun, selbst schaden;
  • Katze töten: bedeutet, dass du über deine Feinde Herr wirst;
  • Krokodil töten: man wird einen starken Feind bekämpfen müssen;
  • Kröte töten: man wird sich selbst einen Schaden zufügen; ihr Urteil wird in Frage gestellt;
  • Kuckuck töten: man wird durch Einmischung in fremde Angelegenheiten Unannehmlichkeiten haben;
  • Küken töten: völlig zu Unrecht beschuldigen Sie einen unschuldigen Menschen;
  • Lamm töten: Erkrankung;
  • Lamm schlachten um seines Fleisches wegen: man wird Wohlstand gegen Zufriedenheit eintauschen;
  • viele Läuse töten: sehr gutes Omen;
  • Leopard töten: man darf auf bevorstehende Siege hoffen;
  • Lerche töten: bedeutet Unschuldigen mutwillig Leid zufügen;
  • Marder töten: Befreiung von Widerwärtigkeiten und Überwindung aller Hindernisse;
  • Maulwurf töten: man wird einen Irrtum begehen oder einem solchen zum Opfer fallen;
  • Maus töten: man wird seine Feinde bezwingen;
  • Nagetier töten: man wird seine Feinde bezwingen;
  • Natter töten: man wird über seine Feinde triumphieren;
  • Nerz töten: es erfüllen sich manche Sehnsüchte;
  • Otter töten: verkündet eine Versöhnung;
  • Pelikan töten: man geht rücksichtslos über die Rechte anderer hinweg;
  • Pferd töten: der eigene Egoismus wird Freunde in die Flucht schlagen;
  • Ratte töten: man wird aus jedem Wettstreit als Sieger hervorgehen; Kummer in der Liebe oder einer Freundschaft;
  • Raupen töten: Überwindung der Feinde; das Mißtrauen einem bestimmten Menschen gegenüber ist berechtigt;
  • Rebhuhn töten: gilt als Vorzeichen für Erfolg, doch wird man ein Großteil des Vermögens abgeben müssen;
  • Reh töten: eine Liebesbeziehung wird durch großes Leid getrübt; von Feinden verfolgt werden;
  • Reptil töten: man wird letztlich siegreich aus einer Sache hervorgehen;
  • Satan töten: man wird schlechte und unmoralische Freunde verlassen;
  • Schildkröte töten: man wird sich die Gunst eines Beschützers oder Fürsprechers verscherzen;
  • Schlange töten: du wirst deiner Feinde Herr werden;
  • Spinne töten: prophezeit Streit mit dem Ehepartner beziehungsweise Freund oder Freundin;
  • Tarantel töten: verheißt ein glückliches Ende nach viel Ärger;
  • mit einem Vampir kämpfen oder Vampir mit einem Pflock töten: man wird jemandem besiegen, der einem gegenüber schlechte oder schädliche Absichten hegt;
  • Wespe töten: steht für die Fähigkeit, furchtlos für seine Rechte einzutreten und einem Gegner notfalls auch an die Gurgel zu gehen;
(arab.):
  • jemanden totschlagen: dein Zorn bringt dir nur Verdruß.
  • Aal töten: man trete in seiner Handlungsweise vorsichtiger auf;
  • Aar töten: Besiegung aller Widersacher;
  • Bär töten: du wirst deinen Widersacher zu bekämpfen wissen;
  • Bienen töten: Unglück und Entbehrungen;
  • Damhirsch töten: Besiegung seiner Feinde.
  • Elefant töten: Vernichtung eines Planes.
  • Frosch töten: Schaden erleiden;
  • Fuchs töten: du wirst Herr eines gefährlichen Feindes; eine unangenehme Angelegenheit wird ihr Ende finden;
  • Habicht töten: du vermagst eine Gefahr von dir abzuwenden;
  • Heuschrecken töten: vergebliches Ringen;
  • Käfer töten: es ist mit einem Todesfall zu rechnen;
  • Katze töten: du wirst dich gegen alle Nachstellungen zu verteidigen wissen;
  • Kröte töten: Triumph über deine Feinde; eine Hoffnung wird sich bald von selbst zerstören;
  • Läuse töten: du weißt Nachstellungen aus dem Wege zu gehen;
  • Löwe töten: einer deiner gefährlichsten Feinde wird sterben;
  • Marder töten: man wird einen drohenden Verlust noch rechtzeitig abwenden und Probleme beseitigen können;
  • Maulwurf töten: man kommt in Gefahr, Opfer eines verhängnisvollen Irrtums zu werden;
  • Nagetier töten: man wird aus dem Unglück anderer seine eigenen Vorteile ziehen;
  • Rabe töten: du führst dein Unglück selbst herbei;
  • Raubtier töten: du bist deinen Feinden gewachsen oder überlegen;
  • Raupe töten: man sucht dir zu schaden;
  • Reptil töten: es steht ein unerwarteter und unerwünschter Besuch ins Haus;
  • Schlange töten: einen Feind besiegen oder vernichten;
  • Taube töten: du wirst einen Freund verlieren;
  • Wachtel töten: in unangenehme Verwicklungen geraten;
  • Wanzen töten: sich auf energische Weise von seinen Peinigern befreien;
  • Würmer töten: du wirst von einem Übel befreit werden;
(persisch):
  • Kein gutes Zeichen, eigentlich eines der schlimmsten. Im Traum zu töten, meint, dass eine Zeit größter seelischer Konflikte bevorsteht, die sich nur durch ständige Selbstbeobachtung und Unbeirrbarkeit meistern läßt. Zeuge einer Tötung zu sein, kündigt unerfreuliche Veränderungen an - der Tod eines geliebten Menschen könnte bevorstehen. Allgemein will das Zeichen dazu aufrufen, über den Tod, das Sterben und das Töten nachzudenken.
(indisch):
  • Affe töten: du kannst, wenn du die Augen offen hältst, noch als Sieger aus deinem Streit hervorgehen;
  • Ameisen töten: du bist an deinem eigenen Unglück schuld;
  • Fliegen töten: du wirst Unannehmlichkeiten aus dem Wege gehen;
  • Flöhe töten: du wirst Ordnung in deine Angelegenheiten bringen; man wird unverhofft zu Geld kommen;
  • Frosch töten: du schadest dir selbst durch dein Benehmen;
  • Fuchs töten: du wirst etwas Unangenehmes abschütteln;
  • Kaninchen töten: gute Gesundheit und hohes Alter;
  • Löwe töten: dein Benehmen den anderen gegenüber wird sehr gelobt werden;
  • Ratte töten: Überwindung der Feinde;
  • Raupen töten: du wirst deine Feinde unschädlich machen;
  • Schlange töten: du machst einen Feind unschädlich;
  • Spinne töten: du wirst einen Feind überwinden;
  • Taube töten: du wirst dich von einer lieben Person verabschieden müssen;
  • Ungeziefer töten: deine Faulheit ist ohne Grenzen;
  • Vogel töten: Verlust;
VIER = Verlässlichkeit und Zuverlässigkeit, Detailsetwas unvorteilhaftes aus seinem Leben entfernen

Assoziation: Stabilität, Ausgewogenheit, Streben nach irdischen Dingen.
Fragestellung: Was verbanne ich aus meinem Leben das schädlich ist?
 
Vier im Traum bedeutet fast immer, dass man etwas Abträgliches, Schädliches oder Hemmendes aus seinem Leben beseitigt. Man strebt nach mehr Sicherheit und will dem Chaos und der Unberechenbarkeit ausweichen. Die Zahl 4 steht deshalb für Ausgewogenheit, weil mindestens 4 gleichlange Beine eines Tisches seinen festen Stand garantieren können.
  • Von 4 Uhr nachmittags träumen, stellt bewussten Verzicht oder bewusste Ausgeglichenheit dar. Sich darüber im Klaren sein, dass sich ein Problem bald auflösen wird.
  • Von 4 Uhr morgens träumen, bedeutet dasselbe wie 4 Uhr nachmittags, nur dass man sich darüber nicht bewusst ist. Es kann auch die Unfähigkeit widerspiegeln, eine Verbesserung bemerken zu können.
Diese Zahl hat fast immer positive Bedeutung; sie ist der gute Halt, die Stabilität, die Macht, die Erhaltung des bereits Erworbenen, aber auch das Ordnende in der Natur mit ihren vier Jahreszeiten, die vier Elemente den vier Himmelsrichtungen, und den vier Mondphasen. Die Vier und das Viereck sind Ganzheitssymbole und haben auch im Traum diese positive Bedeutung.
 
Siehe Drei Fünf Kreuz Quadrat Vierhundert Vierzehn Würfel Zahl Zeit
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(indisch) :
  • Viereck: du wirst ein eigenes Haus bauen.
HUND = emotionale Verteidigung, Detailssich gegen heftige Gefühlsregungen oder Probleme zur Wehr setzen

Assoziation: Gehorsamkeit, Loyalität und Zuverlässigkeit; Fragestellung: Wie schütze ich mich vor mulmigen Gefühlen?   Hund im Traum symbolisiert die empfindlichen Bereiche des Lebens, die besonderen Schutz bedürfen. Er zeigt auch an, wie man sich gegen seelische Verletzungen abschirmen oder zur Wehr setzen kann. Manchmal taucht er als Führer durch die Welt des Unbewußten auf, der zur Selbsterkenntnis auffordert. ... weiter
WEG = die Lebensausrichtung, Detailssich den Veränderungen anzupassen, um erfolgreich zu sein

Weg im Traum bedeutet, dass man eine vorgegebene Richtung im Leben einschlägt, wie etwa einem Vorbild folgen oder der Nachfolger von jemanden wird. Der Weg ist stets auch der Lebensweg. Er kann im Traum die Richtung symbolisieren, für die man sich im Leben entschieden hat. Er symbolisiert mitunter die Gefühle die man hinsichtlich einer Beziehung oder einer Situation empfindet. Der Traum von einem guten Weg stellt eine ... weiter
KELLER = unangenehme Probleme, Detailsvor denen man am liebsten weglaufen würde

Assoziation: Das Untere; das Unbewußte. Fragestellung: Welcher Teil meines Unbewußten ist bereit, ans Licht zu kommen?   Keller im Traum stellt besonders tiefgründige oder düstere Gedanken oder Gefühle der Seele dar, die wir bestenfalls verdrängen würden. Er weist auf Probleme, denen man vorzugsweise aus dem Weg geht oder über die man sich nur widerwillig Gedanken macht. Eine Situation oder Erinnerung, die so unangenehm ... weiter
ENGE = Einschränkungen, Detailsan seiner Selbstentfaltung gehindert werden, ein beengtes Leben führen

Enge im Traum steht für Einschränkung oder Begrenzung. Manchmal hat man selbst sie geschaffen, manchmal ein anderer. Häufig kommt darin zum Ausdruck, dass man sich in der Selbstentfaltung eingeschränkt fühlt, ein beengtes Leben führt. Es ist aber auch möglich, dass das Symbol auf einen eingeengten Horizont hinweist und auffordert, geistig aktiver zu werden, mehr Informationen und Erkenntnisse zu sammeln.   Vor einem ... weiter
MATRATZE = Sexualität, Geburt und Tod und sie zeigt, Detailswie man mit seiner Sexualität umgeht

Matratze im Traum gilt als typisches Symbol für Sexualität, Geburt und Tod. Matratze zeigt auch oft Unsicherheit, mangelnde Tatkraft und Entscheidungsschwäche an; man sollte dann lernen, sich besser zu beherrschen und nicht einfach die Zügel schleifen zu lassen. Sexuelle Zufriedenheit ist für die meisten Menschen wichtig. Wenn man von einer Matratze träumt, kann dies ein Hinweis darauf sein, wie man mit seiner Sexualität ... weiter
LIEGEN = eine Verschnaufpause benötigen, Detailsum nachzudenken, welche Entscheidung man treffen soll

Assoziation: Faulheit, Motivationslosigkeit und Ungewissheit. Fragestellung: Was macht mich träge?   Liegen im Traum bedeutet, man denkt noch darüber nach, welche Entscheidung man treffen soll. Man ist noch nicht bereit oder nicht stark genug, um entschieden gegen ein Problem ankämpfen zu können. Mit anderen Personen zu liegen, ohne dabei Sex zu haben, kann folgende Bedeutungen haben: Zusammen liegen deutet darauf ... weiter

Ähnliche Träume:
 
04.10.2017  Ein Mann zwischen 49-56 träumte:
 
Vier Dynamos
Hatte 4 Dynamos hinten auf dem Gepäckträger meines Fahrrads. Ich wollte eine Werkstatt aufsuchen, um dort das Fahrrad zu reparieren, weil die Dynamos abgegangen waren. Doch ich konnte keine Werkstatt finden.
 

31.12.2015  Eine Frau zwischen 63-70 träumte:
 
Vier weisse Ratten
Vier weisse Ratten vor meinen Füssen in inniger Umarmung, in einem dunklen raum
 

30.05.2015  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
4 gehäutete kaninchen
ich habe vier kaninchen vor mir liegen, im bräter, backform. sie sollen in den ofen. gehäutet, ohne fell. habe ich salz vergessen? hätte ich sie einlegen müssen in salz? hätte ich sie abhängen lassen müssen? ich bin doch veganerin, warum koche ich hasen?
 

21.05.2015  Eine Frau zwischen 63-70 träumte:
 
4 schwartze katzen
habe heute Nacht von meiner Freundin geträumt,daß sie gestorben ist.Ichhabe 4schwarze katzen im raum springen gesehen,sie waren nicht böse.allerdigs liegt meine freundin im sterben,und ich weis noch nichts von ihrem mann.wir waren 4gute freundinen. darum bestimmt auch die 4 katzen.Es beschäftigt mich den ganzen morgen schon.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x