joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 407
twitter 1 mal bewertet: rating

 
Datum: 19.12.2017
Eine Frau im Alter zwischen 49-56 gab folgenden Traum ein:

stuhlgang kot verformt sich zu einem lamm

ich entleere meinen darm vor anderen menschen.
stuhlgang kot verformt sich zu einem lamm
KOT = Bedeutungsloses und Unerwünschtes, Detailsetwas vollständig loswerden wollen

Assoziation: Bedeutungsloses, Unerwünschtes; Gestank; Peinlichkeit, Scham.
Fragestellung: Was will ich loswerden, was wird nicht mehr gebraucht?
 
Kot im Traum steht für etwas im Leben, das wertlos geworden ist, oder das man ganz los werden will. Andernfalls repräsentiert er bestehende Probleme, die sich durch rücksichtsloses oder unverantwortliches Verhalten noch verschärft haben. Für den Volksglauben haben Exkremente eine Verbindung zum Geld, vermutlich weil sie früher der einzigste Dünger für die Felder waren. Wie der Traum mit dem Bild umgeht, kann deshalb auch anzeigen, welches Verhältnis man zum Geld hat.
  • Peinlichkeiten im Zusammenhang mit Kot weisen auf wiederkehrende Probleme hin, in die man nicht verwickelt werden will. Man sollte diesen Problemen mit Achtsamkeit und Besonnenheit aus dem Weg gehen.
  • Eine obszöne oder peinliche Darmentleerung weist darauf hin, dass etwas Gutes verdirbt, oder dass man sich durch gedankenloses, taktloses Verhalten ein neues Problem erschafft. Vielleicht gelingt es, sich von einem Problem durch nachlässiges, unerhenhaftes oder unhöfliches Verhalten zu befreien, was aber letztlich wieder neue Probleme verursacht.
  • Das Ausscheiden von Exkrementen kann mit Freigebigkeit oder Ordnungssinn umschrieben werden.
  • Darmentleerung in der Toilette steht für die Reinigung schlechter Gefühle, Vorurteile oder Erlebnisse. Auch: mit etwas im Leben abschliessen können, oder ein Problem dauerhaft loswerden können.
  • Sich vor anderen entleeren weist darauf hin, dass man unter Druck steht, sich mit mit unangenehmen Problemen auseinandersetzen zu müssen. Es kann aber auch verdeutlichen, wie man mit diesen Problemen in der Öffentlichkeit umgeht.
  • Die Verstopfung analog als Geiz, Pedanterie, Herrschsucht, aber auch als die Angst vor einem Verlust (von Geld?).
  • Kot essen stellt Probleme oder unerwünschte Situationen dar. Bedingungen in Kauf nehemen, die einfach nur "scheiße" sind.
  • Kot im Mund haben, deutet auf "scheiße reden", z. B. die Unwahrheit sagen, Nachrede, Ränke, Komplott, Verschwörung oder Konspiration.
  • Kot im Mund anderer sehen, steht für dummes Zeug, das hinter unserem Rücken geredet wird. Man nehme sich vor Gerüchten und Intrigen in Acht.
  • Kot an Händen haben stellt ein Problem dar, bei dem man glaubt es im Griff zu haben. Man handelt illegal oder betreibt unsaubere Geschäfte. Möglicherweise besitzt man zu viel Geld. Oder es zeigt, dass man sich darüber ärgert, dass ein Vorhaben nicht wie geplant vonstatten geht.
  • Ein mit Kot beschmutztes Haus oder Grundstück steht für eine "beschissene" Situation oder für totales Chaos. Eine aus dem Ruder gelaufene, gefährliche Situation.
Noch einen anderen Zusammenhang zwischen Kot und Geld gibt es, der für die Traumdeutung wichtig sein kann: Wer als Kleinkind unter einer übertriebenen Reinlichkeitserziehung zu leiden hatte, entwickelt als Erwachsener oft einen besonderen Drang zu Geld und Besitz. Denn für Kinder ist die Darmentleerung mit einem Verlusterlebnis verbunden. Dementsprechend versucht der Erwachsene, der als Kind zu früh damit konfrontiert wurde, alles zu behalten, was er hat.
 
Siehe After Darm Darmentleerung Durchfall Exkremente Klistier Toilette Urin Windeln Wurst
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Kot allgemein: gilt als ein Vorzeichen eines Gewinnes; bedeutet Glück.
  • in Kot hineintreten: kündet Reichtum oder überwundenes Elend an.
  • in Kot hineinfallen: verkündet unverhofften Vorteil.
(arab. ) :
  • Träumt einer, er hebe Menschenkot auf, wird er Geld verdienen, aber dadurch seinen guten Namen verlieren, weil der Kot, den er im Traum gefunden, übel riecht.
  • Hat jemand seine Kleider mit Menschenkot beschmutzt und sich damit vor den Leuten gezeigt, wird er sich am Eigentum anderer vergreifen, aber ertappt werden.
  • Ißt einer Menschenkot, wird er sich das Geld seines Feindes mit Betrug und Streit verschaffen,- ist es Viehkot, wird der Gewinn noch größer, das Unrecht aber geringer sein.
  • Erleichtert sich einer, sei er, wer er wolle, auf seiner Latrine, wird er für sein Haus Ausgaben machen. Denn die Latrine ist der Ort, wo man sich ausgibt.
  • Sind die Exkremente trocken, werden die Ausgaben gering, wenn feucht, größer sein.
  • Entleert sich jemand auf einer fremden Latrine, wird er sich für eine fremde Person in Unkosten stürzen, macht er einfach auf fremde Erde, wird er Geld für Frauen und für eine Reise in die Fremde ausgeben.
  • Gibt einer Blut oder Wasser von sich, wird der Schaden noch schlimmer sein.
  • Sehen die Exkremente wie Hülsenfrüchte aus, wird der Träumende von Drangsal frei werden.
  • Scheidet jemand, der krank oder bedrückt ist, Steine aus, wird er die Übel sich vom Halse schaffen, ist er gesund, unnützes Gesinde davonjagen.
  • Scheidet jemand eine Schlange aus, wird er einen Feind, der unter demselben Dach wohnt, hinauswerfen, wenn Bandwürmer, Hausgesinde, und zwar so viel, wie er Würmer ausgeschieden hat, ein Armer wird wohlhabend werden, weil er die Schädlinge losgeworden ist.
  • Dünkt es jemanden, er gebe nichts als Blut von sich, wird er sich von Reichtum und Sünden lossagen. Wälzt er sich im Blut oder besudelt er damit seine Kleider, wird er wieder sündigen und Reichtümer sammeln.
  • Träumt einer, er stoße auf eine Grube voll Mist und stolpere darüber, wird er von Dieben und Betrügern hereingelegt werden. Fällt er kopfüber in die Grube, wird er durch deren Intrigen ruiniert werden.
  • Gewahrt er nur die Grube und verspürt deren üblen Geruch, werden die Schurken nichts ausrichten, und er wird nur kurze Zeit seine Not haben.
  • den eigenen Kot sehen: man wird sich von Lästigem befreien.
  • fremden Kot sehen: nimm dich vor übler Nachrede in acht.
  • sich mit fremden Kot bespritzen: üblen Nachreden ausgesetzt sein,.
  • im Kot gehen und sich die Kleider beschmutzen: bedeutet traurige Zufälle, trübselige Erlebnisse, Not und Elend, manchmal aber auch Todesfall eines Freundes.
  • in Kot hineinfallen: ein Unheil steht bevor.
  • in Kot hineintreten: großes Glück und Geldeingang.
  • Kot an den Schuhen: kleine Unannehmlichkeiten.
  • Kot an den Händen haben: du wirst kleine Vorteile erlangen; auch: du bist in einer unehrenhaften Sache verwickelt.
(ind.):
  • In Kot hineinfallen: Erbschaft kommt dir ins Haus.
  • Kot sammeln: Armut und Elend werden dein Gast sein.
LAMM = Sanftmütigkeit und Empfindlichkeit, Detailsausgenutzt werden oder selbst jemand ausnutzen

Assoziation: Verletzlichkeit, Naivität, Manipulierbarkeit, Unschuld;
Fragestellung: Sorge ich mich zu sehr, den Regeln Anderer zu entsprechen?
 
Lamm im Traum steht für eine sanftmütige, vielleicht auch naive Person, die oft ausgenutzt wird. Aspekte der Persönlichkeit, die verletzlich, leicht zu beeindrucken, oder leicht gesteuert werden können. Dabei kann man selbst gemeint sein oder die Symbolik richtet sich auf eine andere Person, die willens ist, unseren Anweisungen zu gehorchen.
 
Man sei kein Unschuldslamm, das unbesehen alles "frißt", was andere einem vorsetzen - sonst wird man demnächst die Rolle des Opferlammes zu spielen haben.
  • Lamm essen deutet auf Lebenerfahrung hin, die einem erlaubt das Leben als eigenständiges unabhängiges Individuum zu genießen. Sich in keinerlei Form den Wünschen anderer anpassen müssen.
  • Wer sich lammfromm verhält, könnte von "Lämmergeiern" zerfleischt werden. Zum Teil kommt darin auch zum Vorschein, dass man sich aus dem Unbewußten bedroht fühlt.
Lamm im Traum symbolisiert sowohl Reinheit, Frömmigkeit, Milde und Demut und steht als altes religiöses (vor allem christliches) Symbol für Opfer. Das sprichwörtlich geduldige, sanftmütige Tier symbolisiert ein angepaßtes, schicksalsergebenes Verhalten und kann als Hinweis verstanden werden, dass man sich ausnützen (und im Interesse anderer manipulieren) läßt.
 
Spirituell: In der christlichen Symbolik bezeichnet das "Lamm Gottes" bzw. "Gotteslamm" Jesus während seines Leidensweges, und bezieht sich dabei auf das Lamm als Opfertier.
 
Siehe Bock Fell Herde Hirte Opfer Schaf Schlachten Widder
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Ein Lamm oder Lämmer sehen: besagt, daß man zu unverhofften Reichtum gelangen kann, wenn man bescheiden und zufrieden seiner Arbeit nachgeht; auch: man ist viel zu gutmütig;
  • Lamm auf einer grünen Weide herumspringen sehen: symbolisiert reine Freundschaft und Freude; Bauern erwartet eine reiche Ernte, alle anderen eine satte Gewinnmitnahme;
  • Lamm beim säugen sehen: es winkt Freude durch nette und intelligente Hausgenossen und liebenswerte Kinder;
  • Lamm schlafen sehen: Furcht und Angst;
  • ein verirrtes Lamm: gilt als Zeichen für einen eigensinnigen Schutzbefohlenen; sei vorsichtig in allem was man tut;
  • Lamm im Schneesturm oder Regen sehen: weist auf Enttäuschungen hin, wo eigentlich Freude und Besserung zu erwarten waren;
  • ein Lamm blöken hören: es spekuliert jemand auf Ihre Großzügigkeit;
  • Lamm scheren: kann Kälte und Berechnung ausdrücken; man ist ehrlich aber geradezu unmenschlich;
  • Lammfelle: stehen für Bequemlichkeit und Vergnügen auf Kosten anderer;
  • Blut auf dem weißen Fell eines Lammes sehen: Unschuldige müssen durch Verrat und Missetaten anderer leiden;
  • Hunde oder Wölfe ein Lamm reißen sehen: Unschuldige müssen die Anzüglichkeiten böswilliger Zeitgenossen ertragen;
  • Lamm töten: bedeutet Erkrankung;
  • Lamm schlachten um seines Fleisches wegen: man wird Wohlstand gegen Zufriedenheit eintauschen;
  • ein totes Lamm sehen: es drohen Trauer und Einsamkeit;
  • Besitzer von Lämmer sein: auf fröhliche und profitable Zeiten hoffen dürfen;
  • Lamm auf dem Arm tragen: mit der Sorge um andere belastet werden, die sich jedoch dafür überschwenglich bedanken;
  • Lammkoteletts essen: Anzeichen für eine Krankheit und die Angst um das Wohl von Kindern sein;
  • Träumt eine Frau, daß Sie einem Lamm das Fell abzieht und dabei entdeckt, daß sie ihr eigenes Kind häutet, so ist zu befürchtet, daß sie anderen Leid zufügt und sich damit selbst Schmerzen bereitet.
(arab.):
  • Lamm sehen oder führen: du wirst es mit einem gutmütigen Menschen zu tun bekommen; auch: man sollte bestrebt sein, sich stärker als bisher durchzusetzen.
  • Lamm hüpfen sehen: Kinder werden dich erfreuen.
  • Lamm auf der Weide: glückliches Leben.
  • ein Lamm scheren: deine Arbeit bringt Gewinn.
  • mehrere Lämmer scheren: man neigt dazu, die Gutmütigkeit anderer zu mißbrauchen, eine Warnung, den Bogen nicht zu überspannen.
  • Lamm suchen: ein Kind geht verloren.
  • Lamm schlachten sehen: schände dein Tun nicht durch Unbarmherzigkeit.
  • selbst ein Lamm schlachten: gib deine Hoffnung nicht vorzeitig auf.
  • Lamm mit Kreuz: du wirst Hilfe und Trost erfahren.
(indisch):
  • Lamm auf der Wiese: du wirst trotz deines Leidens Trost finden.
  • verirrtes Lamm sehen: du hast gefunden, was du gesucht hast.
  • weißes Lamm: deine Unschuld wird bewiesen werden.
  • schwarzes Lamm: du wirst mit Widersachern zu tun haben.
  • hinkendes Lamm: du kannst sicher sein, daß du den richtigen Weg finden wirst.
MENSCH = Teilaspekte der Persönlichkeit, Detailsabhängig davon, ob man die Menschen kennt oder nicht

Assoziation: Haben oder Sein? Fragestellung: Warum ist mir Besitz so wichtig?   Mensch im Traum fordert auf, sich nicht zu isolieren, mehr Gesellschaft zu suchen. Ein fröhlicher Mensch kann aber auch Sorgen ankündigen. Die Traumfiguren, die im Traum auftreten, übernehmen Rollen, die man ihnen zuweist, sind also in der Regel Teilaspekte unserer Persönlichkeit oder Projektionen unseres Innenlebens.   Um die ... weiter
DARM = die Verwertung von eigenen Erfahrungen, Detailsdenen man mehr Aufmerksamkeit schenken sollte

Assoziation: Stärke; Durchhaltevermögen. Fragestellung: Aus welcher Quelle beziehe ich meine Stärke?   Darm im Traum kann für die Verarbeitung und Verwertung von Erfahrungen stehen, die gleichsam "verdaut" werden; das weist meist darauf hin, dass man den eigenen Erfahrungen mehr Aufmerksamkeit schenken sollte. Darmentleerung: Übersetzt die Befreiung von Schuld; auf jeden Fall von unguten Gefühlen, die Verdrängung ... weiter

Ähnliche Träume:
 
26.12.2020  Eine Frau zwischen 63-70 träumte:
 
Blumentanz mit Kot
Eine fröhliche Gruppe von tanzenden Frauen kommt auf mich zu. Angeführt von 3 strahlenden Dunkelhaarigen Frauen. Alle tragen breite farbige Blumenbänder und -girlanden im Haar. Eine trägt einen geflochten Strang violette Orchideen. Ihre Fröhlichkeit und ihr Singen steckt mich augenblicklich an. Eine der Frauen verliert ihren Kot und schiebt ihn lachend weg. Eine andere hebt ihren langen Rock und ich sehe eine tischgrosse Schüssel voll Kot. Auch sie lacht und singt und tanzt. Alles ist gut und die Stimmung fröhlich und niemand beachtet den Kot.
 

20.04.2020  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Kot und Fahrrad
Ich fuhr mit dem Auto auf ein riesiges Parkgelände vor einem Einkaufszentrum weil ich nur dort meinen Darm entleeren konnte, was ich auch tat. Mit Gummihandschuhen an den Händen reinigte ich mich so gut es ging. Ein bisschen Kot blieb aber an den Handschuhen haften. Hatte aber keine Zeit mich gründlicher zu waschen da ich mit dem Fahrrad und meinen zwei Kindern irgendwo hin musste. Während ich mühsam mit dem Fahrrad und den zwei Kindern, eines vorne und eines hinten über die Autobahn stampelte, fuhr mit durch den Kopf das die beiden Kinder eigentlich selber Fahrrad fahren könnten, sie wären ...
 

01.07.2019  Eine Frau zwischen 63-70 träumte:
 
Taube frißt Kot
Taube sitzt unter einem kleinen Stall ,denke es ist ein Hasenstall, und frißt Kot .In einem der Stàllchen rechts liegt auch Kot Es kam dann eine veràrgerte Frau die den Kot im Stall entsorgte.
 

21.04.2019  Ein Mann zwischen 77-84 träumte:
 
Kot auf Toilette
Sitze auf Toilette und mache alles voll Kot und eine FRau putzt hinterher
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x