joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 517
twitter 1 mal bewertet: rating

 
Datum: 08.12.2017
Eine Frau im Alter zwischen 49-56 gab ein:

Spielzeugeisenbahn und Suppe

Ich habe geträumt , ich würde mit einer Spielzeugeisenbahn (Duplo Eisenbahn) versuchen Schienen aufzubauen oder verlegen und im Traum war Samstag. Es wurde gefragt , ob ich eine Rindfleischsuppe will , da diese immer Samstags gibt.
EISENBAHN = ein nachhaltiges Ziel anstreben, Detailsetwas Neues beginnen wollen

Assoziation: Ein Mittel zum Fortkommen auf der Lebensreise.
Fragestelleung: Wovon will ich mich von meinem bisherigen Leben losreißen, alles hinter mir lassen, etwas Neues beginnen?
 
Eisenbahn im Traum symbolisiert ein Mittel zur kollektive Bewegung auf dem Lebensweg. Dabei verweist sie eher auf eine Starrheit, da sie an den Schienenweg gebunden ist, als der Bus, der zur Not individuelle Wege fahren kann. Manchmal verpaßt man auch den Anschluß, muss sich also wohl oder übel in die augenblickliche Lage fügen.
 
Darüber hinaus symbolisiert sie die Kraft, mit der alle Hindernisse überwunden oder umgangen werden können, die ein Vorankommen erschweren könnten. Je nach den Begleitumständen ergeben sich folgende Deutungen: Die Eisenbahn ist ein wichtiges Traumsymbol, das vor allem für Lebenseinstellungen und -erfahrungen, Energie, Antriebskräfte, Werte und Ziele steht. Daraus kann man wichtige Rückschlüsse auf die Persönlichkeit und ihre weitere Entwicklung ziehen, sich selbst also besser erkennen.
 
Es steht uns frei, einen Weg zu wählen, der nach vorn weist, und sachkundige Entscheidungen zu treffen. Mit ihr will man sich von seinem bisherigen Leben losreißen, alles hinter sich lassen, etwas Neues beginnen. Die Bahn erreicht Ziele oder erbringt Leistungen, die nicht individuell zu erreichen sind. Achtung vor Trittbrettfahrern!
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene steht die Eisenbahn für einen Menschen, der sich einmal für eine Richtung entschieden hat und sie dann hartnäckig oder auch stur verfolgt.
 
Siehe Abreise Ankunft Bahnhof Bahnsteig Fahrschein Geleise Lokomotive Reise Schlafwagen Signal Verspätung Zug Zuspätkommen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Eisenbahn allgemein: neue, klare Planung ist im Gange; man soll sich intensiv um sein Geschäft kümmern, da Feinde einem zu Leibe rücken wollen;
  • Eisenbahn sehen: kündet einen Abschied an;
  • die Abfahrt eines Zuges erleben: man wird sich schweren Herzens von einem Menschen trennen müssen;
  • Eisenbahn fahren: gutes und schnelles Vorwärtskommen im Leben.
  • aus einer Eisenbahn aussteigen: man wird sein Ziel erreichen.
  • Eisenbahn aus einem Tunnel kommen sehen: man wird ein Geheimnis über sich selbst erfahren;
  • einer Eisenbahnkatastrophe beiwohnen: man bekommt von einem Freund, der in der Ferne weilt, schlechte Nachrichten;
  • trotz der Eile die Eisenbahn versäumen: man wird eine Chance verpassen;
  • werden Eisenbahnschienen durch Hindernisse blockiert: Sie spielen ein falsches Spiel;
  • auf den Schwellen der Gleise gehen: schwierige Zeiten und harte Arbeit;
  • auf Eisenbahnschienen gehen: dank der Begabung, Dinge im eigenen Sinne zu beeinflussen, sehr glücklich sein;
  • ein vom Wasser überschwemmter Schienenweg: großes Vergnügen für eine kurze Weile; allerdings steigt Pech wieder wie ein Phönix aus der Asche auf.
  • Bei einer jungen Frau bedeutet die Eisenbahn, dass sie auf eine Reise gehen wird, um Freunde zu besuchen.
(arab.):
  • Du wirst eine Reise tun. Erfolg.
  • Eisenbahn sehen: Nachricht bekommen;
  • die Abfahrt eines Zuges erleben: man muss sich von einem Menschen trennen;
  • mit der Eisenbahn fahren: rascher Erfolg in geschäftlichen Dingen; du musst dich beeilen; Erreichung eines gesteckten Zieles;
  • Eisenbahn allgemein: Die Frage ist, ob man die Eisenbahn versäumt oder ob man sie erreicht hat. Je nachdem kann der Träumer seinen Traum auslegen. Meist deutet ein derartiger Traum darauf hin, dass er Angst hat, etwas zu verpassen - oder dass es für irgend etwas "höchste Eisenbahn" ist.
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum (verschachteltes Träumen) kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es sich ... weiter
FRAGEN = Selbstzweifel und Ungewissheit, Detailsnicht wissen, was man mit seinem Leben anfangen soll

Fragen im Traum weist auf die Ungewissheit, etwas anderes mit seinem Leben anzufangen oder etwas zu verändern. Vielleicht ist man versucht, den Ausgangszustand oder die etablierten Regeln einer Beziehung in Frage zu stellen. Jemanden nach etwas zu fragen, bedeutet, dass man etwas m Leben braucht, das man derzeit nicht hat. Man hinterfrage seine eigenen Fähigkeiten. Auch: Der Wunsch nach Hilfe. Jemanden nach dem Weg fragen ... weiter
SCHIENEN = Einseitigkeit, Monotonie und Starrheit, Detailsman vertraut lieber den eingefahrenen Wegen

Schienen im Traum veranschaulichen meistens Einseitigkeit, Monotonie und Starrheit. Man ist zuwenig flexibel und befindet sich in seinem Leben vielleicht in einer Sackgasse. Eisenbahnschienen erinnern auch an die Ferne und an Reisen. Hat man entfernt wohnende Freunde, zeigt sich hier vermutlich Sehnsucht. Man melde sich mal wieder bei ihnen.   Aufbruchswunsch des Unbewußten, wenn ein Zug kommt. Kommt kein Zug, zeigt dies ... weiter
VERLEGENHEIT = Enttäuschung und Versagen, Detailsüber zu wenig Selbstvertrauen verfügen

Verlegenheit im Traum steht für Gefühle der Enttäuschung oder des Versagens. Es mangelt einem Selbstvertrauen. Man fürchtet, dass andere über einen lachen, weil unter Umständen versteckte Schwächen ans Licht kommen könnten. Auch: Hintergangenes Vertrauen; zu wenig Vertrauen in sich selbst haben; sich zu sehr damit beschäftigen, was andere Leute denken; in sexueller Hinsicht unsicher sein.   Manchmal sind mit diesem Symbol ... weiter
SAMSTAG = verfügbare Zeit, Detailsmomentan keinen großen Anstrengungen ausgesetzt sein

Samstag im Traum bedeutet, dass man der Ansicht ist, sich soviel Zeit für etwas nehmen zu können, wie man braucht. Sich erleichtert fühlen, weil zunächst keine große Anstrengungen oder Belastungen verlangt werden. Leute, die man nicht mag, eine Weile nicht sehen müssen.   Auch: Glauben, dass man nicht beliebt ist und andere es vorziehen, bestimmte Dinge lieber mit anderen Menschen zu tun.  

Ähnliche Träume:
 
05.03.2013  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
ich bin in einem bahnhf der sich ...
ich bin in einem bahnhf der sich plötzlich komplett verriegelt.alles ist dunkel.ich sehe eine scheibe dahinter neonlcht in grün mit einem bus alles gefangene mit dem rücken zu mir sitzend. eine männliche person dunkelhaarig aussehend wie der vater meines sohnes der mich anschaut. eine stimme am ohr sagt mir du weißt was das heißt.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x