joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 533
twitter Traum bewerten :rating

 
Datum: 28.08.2017
Ein Mann im Alter zwischen 49-56 gab folgenden Traum ein:

Bus mit Ledersitzen

Zunächst schien kein Sitzplatz im Bus frei zu sein, doch dann waren da doch noch hinten rechts zwei Sitze frei. Es waren bequeme Sitze aus schwarzem Leder.
BUS = Veränderung, Ortswechsel und Aufbruch, Detailsin der Gemeinschaft rasch vorwärtskommen werden

Assoziation: Gemeinsame Reise; Kollektivverkehr.
Fragestellung: Welches Verhältnis besteht zwischen meiner persönlichen Macht und dem kollektiven Bewußtsein?
 
Der Bus im Traum stellt eine unangenehme oder unerträgliche Situation dar, bei der man viel Geduld haben muß. Etwas funktioniert nicht nicht so, wie man es will, oder man glaubt, dass etwas zu lange dauert. Fernbus kann auch für Enttäuschungen oder unerwünschte Verzögerungen stehen. Darüber jammern, dass man so lange braucht, um sein Ziel zu erreichen.
 
Der Autobus ist als ein nicht an Schienen gebundenes Fahrzeug, individueller als Straßenbahn und Zug. Er drückt deshalb unseren Gemeinschaftssinn aus. Wie in der Realität: rasches Vorwärtskommen in Gemeinschaft. Manchmal ein Hilfestellungstraum für Menschen, die sich vergeblich bemühen, allein ein Ziel zu erreichen. Außerdem: Wie alle Fahrzeuge Symbol für Veränderung, Ortswechsel und Aufbruch. Wer häufig von Busfahrten träumt, sollte sich an den Zustand des Busses und die Mitreisenden zu erinnern versuchen - hier wird der eigentliche Sinn des Traumes zu entschlüsseln sein.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene steht der Bus für das allumfassende Gute.
 
Siehe Bahnhof Busfahrer Chauffeur Fahren Haltestelle Omnibus Reise Verspätung
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Bus fahren: langsamer und mäßiger Fortschritt bei Plänen und Zielen.
  • Bus voller Leute und dabei stehen müssen: sich mit vielen anderen messen müssen, um Erfolg zu haben.
  • im falschen Bus sein: im Leben den falschen Weg eingeschlagen haben.
  • mit Bus in die falsche Richtung fahren: man sondert sich von der Umwelt zu sehr ab.
(indisch):
  • mit Bus fahren: deine Energielosigkeit hindert dein Vorwärtskommen;
  • Bus sehen: langsames, aber sicheres Vorwärtskommen.
SITZEN = Entspannung, Gelöstheit, geistige Ausgeglichenheit, Detailsmit seinen Entscheidungen zufrieden sein

Sitzen im Traum stellt eine gewisse Zufriedenheit mit seinen Entscheidungen dar, oder man wünscht sich momentan nichts zu tun. Auch Faulheit oder mangelnde Bereitschaft zur Zusammenarbeit kann darin verborgen sein. Sitzen weist auf Entspannung, Gelöstheit und seelische und geistige Ausgeglichenheit hin oder verkörpert den Wunsch danach.
 
Siehe Ausruhen Bett Couch Gehen Hocker Kanapee Liegen Schemel Schlafen Sessel Sitzbank Sofa Stehen Stuhl
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • wenn jemand den eigenen Sitzplatz weggenommen hat: man wird pausenlos um Hilfe gebeten werden;
  • sehen, wie jemand von seinem Sitzplatz gefallen ist: dieser wird aus dem Büro entfernt;
  • einer Frau seinen Sitzplatz anbieten: man wird auf die List eines Schwindlers hereinfallen.
  • auf Balkon sitzen: Ihre schnelle Genesung wird sich verzögern;
  • auf einer Bank sitzen, die Sonne strahlt und Menschen gehen an einem vorbei: man wird bald neue Bekanntschaften machen;
  • in einer Bar sitzen: man wird eine flüchtige Bekanntschaft machen;
  • unter einem blühenden Baum sitzen: großes persönliches Glück;
  • auf Baum sitzen: zeigt Vorteil und Ehren an; gesicherte Stellung; auch: man wird sich durch zuviel Ehrgeiz recht unbeliebt (oder Feinde) machen;
  • unter grünen Bäumen sitzen: gute Nachrichten erhalten;
  • in einem blauen Zimmer sitzen: materielle Sorgen.
  • auf einem Boden sitzen: zunehmende Unsicherheit der Verhältnisse.
  • in einem Cafe sitzen: man wird gezwungen sein, seine Zeit mit Nichtstun zu verbringen.
  • mit einer Freundin unter grünen Bäumen sitzen: unerwartetes Glück, eine frohe Heirat;
  • in einer Dorfschenke sitzen: Unannehmlichkeiten;
  • auf Dynamit sitzen: Vorahnung einer Gefahr; man sollte jetzt besonders vorsichtig sein;
  • unter einer Eibe sitzen: Ihr Leben wird nicht lange währen;
  • an einem heißen Tag im Schatten einer Eiche sitzen: ein Mensch, der einem treu ergeben ist, wird einen vor Schlechtem schützen.
  • mit einem Feind zusammensitzen: eine Auszeichnung erhalten, aber von egozentrischen Menschen umgeben sein;
  • auf dem Fenstersims sitzen: Opfer der eigenen Torheit werden;
  • auf einer Gerichtsbank sitzen: bedeutet, daß dein Leben friedlich und ruhig verlaufen wird.
  • allein in einer Gondel sitzen: verheißt ein Abenteuer, an das man sich später noch gerne erinnern wird;
  • auf verwelkten Gräsern sitzen: man sollte auf seine Gesundheit achten und mit enttäuschenden Geschäften rechnen;
  • mit den Großeltern zusammen am Tische sitzen: langes Leben;
  • auf Hocker sitzen: es werden einem Ehrungen und Errungenschaften durch eigenen Verdienst zuteil.
  • an einem warmen Kachelofen sitzen: man hat wenig Lust zur Arbeit.
  • auf einem Karren sitzen: Pech und viel Arbeit wird die Zeit, die man zur Ernährung der Familie einsetzt füllen;
  • unter einem Kastanienbaumes sitzen: bringt Freude und Zufriedenheit nach mancherlei Enttäuschungen.
  • in einem dunklen Kellergewölbe sitzen: bedeutet Trauer, große Unannehmlichkeiten und Mißerfolge;
  • in einem Kino sitzen: man ist in einer sehr wichtigen Sache unentschlossen, weil man im dunkeln tappt;
  • auf Kohlen sitzen: man wartet ungeduldig auf etwas;
  • in einer Konditorei sitzen: man sucht Beziehungen zum anderen Geschlecht;
  • in einem Kraftwagen sitzen: man wird seinem Glück entgegeneilen;
  • in einer Laube sitzen: die eigenen Geheimnisse werden enthüllt werden.
  • in einem Lehnstuhl sitzen: Ansporn zur Arbeit, um Erfolge zu erringen.
  • unter einem Lindenbaum sitzen: man verlangt nach mehr Ruhe und Geborgenheit.
  • an einem Marmortisch sitzen: ein Wunsch, auf dessen leichte Erfüllung man hofft, oder ein Ziel, das man leicht zu erreichen gedenkt, wird erst nach großen Anstrengungen erfüllt oder erreicht;
  • auf einem Nachttopf sitzen: man wird einen Gewinn erzielen;
  • auf einem Polster sitzen: die rauhe Wirklichkeit wird einem zu schaffen machen;
  • in einem Rettungsboot sitzen: man wird einem drohenden Übel entkommen;
  • mit anderen in einem Ruderboot sitzen: man wird die Gesellschaft froher, lebenslustiger Menschen genießen;
  • im Schatten sitzen: Vorsicht, jemand will einem betrügen;
  • auf einer Schaukel sitzen: man wird zwischen zwei Gefühlen, Neigungen oder Menschen hin- und hergezogen; auch: man läßt sich zu leicht von anderen beeinflussen, kann sich nur sehr schwer entscheiden und ist insgesamt sehr wankelmütig, manchmal sogar unzuverlässig;
  • auf einen hohen Schemel sitzen: bedeutet Vorwärtskommen in dieser Welt;
  • auf einem Schoß sitzen: Glück bei Frauen; man ist sorglos was Affären anbetrifft;
  • an einem geöffneten Schreibtisch sitzen: es wird alles gut gehen.
  • auf einem Sofa sitzen: mit einem alten Bekannten wird man liebe Erinnerungen austauschen.
  • in einem Theater sitzen: kündet einen Mißerfolg durch eine trügerische Illusion an;
  • auf dem Thron sitzen: der Besitz eines Hauses steht in Aussicht;
  • bei guter Unterhaltung an einem Tisch sitzen: Freude;
  • auf einer Treppenstufe sitzen: prophezeit langsam wachsenden Reichtum und Freude.
  • in einem Wartezimmer sitzen: man sollte endlich die Initiative ergreifen.
(arab.)
  • auf einem Ast sitzen: deine Stellung ist voll Gefahr.
  • auf Bank sitzen: ein ruhiges Leben führen.
  • auf dem Boden sitzen: man will dich kündigen.
  • unter einem Baum im Schatten sitzen: verkündet gute und frohe Nachricht;
  • auf einem Dach sitzen: Zufriedenheit, Einfluß, Ansehen;
  • im Lehnstuhl sitzen: dir steht ein bequemes Leben bevor, das dir aber nicht zuträglich ist.
  • an einem Marmortisch sitzen: man leidet unter dem Egoismus seiner Mitmenschen;
  • auf einem Pferd sitzen: man wird bei einem wichtigen Unternehmen bald Hilfe und Unterstützung eines lieben Freundes erfahren.
  • in einer Rakete sitzen: man wird bei gewissen Vorhaben schneller vorankommen als man vermutet hat, man sollte sich aber vor Unmäßigkeit und Unbedachtheit hüten.
  • in einer Sänfte sitzen: deine Bequemlichkeit wird dich noch ins Verderben stürzen;
  • auf einem Sessel sitzen: du wartest vergebens; auch: das Leben gestaltet sich für dich sehr angenehm;
  • im Schatten sitzen: man wird von einer nahestehenden Person betrogen werden;
  • auf einem Schoß sitzen: du bist sehr beliebt;
  • vor Schreibtisch sitzen: zu arbeiten haben.
  • an einer Tafel mit lustiger Gesellschaft sitzen: du kannst bestimmt mit vergnügten Tagen rechnen;
  • auf einem Thron sitzen: du wirst eine Erbschaft machen.
  • am Tisch sitzen: glückliche Lebensumstände; frohe Gesellschaft;
(indisch):
  • auf Baum sitzen: dein Ansehen wird erhöht;
  • unter Baum sitzen: unerwartete Botschaft wird dich zu neuer und besserer Tätigkeit anspornen.
  • im Gefängnis sitzen: du hast falsche Ratgeber, trenne dich von ihnen;
  • in einer Nische sitzen: Glück mit den Kindern und in der Ehe;
  • unter einem Nußbaum sitzen: man wird noch manche Hürde nehmen müssen, bis man den gesicherten Ruhestand genießen kann.
  • in einem Rohr sitzen: Glück und Wohlstand;
  • in Sattel sitzen: du wirst leicht dein Geld verdienen; man wird sicher im Leben weiter vorankommen, denn man sitzt fest im Sattel;
  • sich in Sattel sitzen sehen: leichter Erwerb;
  • in einer Schenke sitzen: du wirst Verdruß erleben müssen.
  • auf einem Schoß sitzen: achte auf die Gefahren des Lebens.
  • auf einem Thron sitzen: du wirst Geld und Gut gewinnen.
LEDER = Beharrlichkeit, Ausdauer und Durchhaltevermögen, Detailsin einer Sache nicht nachgeben wollen

Assoziation: Zäh wie Leder.
Fragestellung: In welcher Angelegenheit will ich nicht nachgeben?
 
Leder im Traum deutet auf einen selbst oder sonst jemand, der völlig unempfindlich ist. Sozusagen ein liebloser oder gleichgültiger Charakter. Es kann auch eine Angelegenheit gemeint sein, die sich so anfühlt, als würden die eigenen oder Gefühle der anderen bewusst ignoriert. Leder versteht man meist als Symbol der Beharrlichkeit, Ausdauer und des Durchhaltevermögens, die man in schwierigen Situationen benötigt, oder allgemeiner als Lebenskraft, die zum Teil aus den Trieben stammt. Leder kann sich von seiner Grundbedeutung her und abhängig von den übrigen Traumumständen auf das Selbstbild des Träumenden beziehen. Häufig steht Leder im Zusammenhang mit Uniform und daher mit Schutz.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene kann Leder im Traum ein Hinweis auf Selbstkasteiung sein.
 
Siehe Fell Gerberei Handschuhe Haut Hose Hut Gürtel Jacke Kleidung Peitsche Schuh Stiefel Tasche
==> weiterlesen
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Leder steht für erfolgreiche Geschäfte und günstige Verabredungen mit Frauen
  • Leder besitzen: verheißt ein hohes Alter und viel Freude an den Nachkommen.
  • Leder oder Gegenstände aus Leder sehen: man muß in einer Angelegenheit zäh aushalten, um Erfolg zu haben.
  • mit Leder hantieren: verleiht zähe Lebenskraft und befestigt die äußere Position.
  • aus Leder etwas fertigen: verheißt die baldige Erfüllung eines geheimen Wunsches, den man zäh erfolgt hat.
  • Lederstapel: verheißt Reichtum und Glück.
  • in Leder gekleidet sein: verheißt eine glückliche Hand bei Spekulationen.
  • Lederschmuck: besagt Treue in der Liebe und zum Heim.
  • mit Leder handeln: man wird die Abfolge der Unternehmungen nicht ändern müssen, um das Vermögen zu vergrößern.
  • Leder kaufen oder verkaufen: man besitzt viel Realitätssinn und einen klaren Verstand.
(arab.):
  • Leder sehen oder besitzen: du wirst dich durch Ausdauer und Beharrlichkeit hervortun.
  • Leder kaufen: du bist zu empfindlich und nimmst alles krumm.
  • Leder schneiden: du willst mit deinen Feinden abrechnen.
  • Leder nähen: du bekommst eine schwierige, ungewohnte Arbeit.
  • aus Leder etwas anfertigen: du rechnest mit der Erfüllung geheimer Wünsche.
  • sich in Leder kleiden: Hoffnungen werden sich nicht erfüllen; auch: mit größerer Stabilität in vielen Lebensbereichen rechnen dürfen.
(persisch):
  • Ein gutes Omen: Leder steht für einkehrende Stabilität und Sicherheit und will den Träumer ermuntern, weiterhin an sich und seinen Zielen zu arbeiten. Dann darf er schon bald einer sorgloseren Zukunft entgegenblicken.
(indisch):
  • Ledersohlen: dein Weg wird beschwerlich sein.
  • Leder kaufen: Zerrüttung der Gesundheit.
  • Leder schneiden: man will dich in einen Streit verwickeln.
SCHWARZ = Unausgewogenheit und Ausschweifung, Detailssich in einer unangenehmen Lage befinden

Assoziation: Isolation, Begrenzung, Trennung. Fragestellung: Wovon schneide ich mich ab?   Schwarz im Traum deutet auf Unausgewogenheit oder Ausschweifung hin. Eine schädliche Denkweise oder eine unangenehme Situation, die sich deutlich von der Normalität unterscheidet. Hinter schwarz können sich ungute Gefühle wie Angst, Hass oder Trauer verbergen - oder Verhaltensweisen, wo es deutlich an Mäßigung fehlt. Auch: Eine ... weiter
ZWEI = Streit und Zwist, Detailsim Alltag mit Widerständen rechnen müssen

Assoziation: Dualität, Zwei(fel); Opposition, Konflikt; Fragestellung: Wer oder was streitet mit wem?   Zwei im Traum deutet auf eine Auseinandersetzung mit unserer Einstellung zu etwas, oder auf einen Konflikt in unserer Gefühlswelt. Man ringt mit sich widersprechenden Ideen und Überzeugungen oder wird von seinen Entscheidungen hin und her gerissen. Schwierigkeiten behindern das Erreichen von Ergebnissen.   Im ... weiter
RECHTS = die Seite des Bewußtseins, Detailsunsere geistigen Interessen und Aktivitäten

Rechts im Traum gilt als Hinweis auf einen männlichen Gesichtspunkt. Wie in der Regel mit der rechten Hand geschrieben und gehandelt wird, so bedeutet Rechts im Traum die Seite des Bewußtseins, der geistigen Interessen und Aktivität. Die individuelle Bedeutung ergibt sich aus der Beziehung zu anderen Symbolen im Traum und aus den individuellen Lebensumständen. Im Traum itst diese Seite niemals als politische Einstellung ... weiter
FREIHEIT = Unabhängigkeit und Befreiung, Detailssich von seinen von Problemen freikämpfen können

Freiheit im Traum kann immer als Hinweis auf die innere Freiheit gedeutet werden. Sie steht für Gefühle der Unabhängigkeit und Befreiung. Es fällt einem plötzlich leicht, sich von seinen von Problemen zu befreien oder sie unter Kontrolle zu bringen. Auch: Schöpferische Blockaden, die sich auflösen. Für Gefängnisinsassen bedeutet geträumte Freiheit auch der Wunsch nach Freiheit in der Realität. Wenn man davon träumt, keine ... weiter

Ähnliche Träume:
 
30.03.2021  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Erreiche ich den Bus zum Flughafen?
Die Reise soll nach Australien gehen. Ich muß das Flugzeug erreichen. Jedoch, während ich auf einem ausländischen Markt auf den Bus warte, werde ich von einer Stoffhändlerin angesprochen. Mir wird ein Stoff in beige mit Ornamenten gezeigt. Dann spricht mich ein zweiter Stoffhändler an, der mir seine Stoffe verkaufen will. Ich spüre zuviel Druck und entscheide mich den gezeigten beigen Stoff nicht zu kaufen, da mir auch nicht mehr viel Zeit bleibt. Ein dunkelhaariger freundlicher Junge in einem Parka sagt mir, daß um 16:00 Uhr der Bus in Richtung Flughafen fährt. Er muß sein Flugzeug auch ...
 

14.03.2021  Ein Mann zwischen 56-63 träumte:
 
Bus bleibt zwischen Häuser stecken
Fahre mit einem Bus oder der Straßenbahn durch eine Stadt. Im Bus hat es viele Leute. Er fährt durch viele enge Straßen, bis es zu eng wird und er zwischen den Häusern stecken bleibt. Es besteht nur noch die Möglichkeit, den Bus über das Dachfenster zu verlassen.
 

19.01.2021  Eine Frau zwischen 35-42 träumte:
 
Monsterbus
Es ist Nacht und ich sitze mit vielen Bekannten im Bus, plötzlich verwandelt sich einer dieser Menschen in ein Monster. Sie werden alle zu Zombies und wollen mich nun verwandeln.
 

04.12.2020  Eine Frau zwischen 63-70 träumte:
 
Busfahrt
Ich wollte mit meinem Mann und einem Kinderwagen mit dem Bus fahren mein Mann war gut gekleidet ich hatte einen Platz bekommen und wollte den Kinderwagen gegenüber stellen. Da sass ein Mann und ich sagte da ist aber der Platz für einen Kinderwagen in ich schaute nach meinem Mann im ganzen Bus um aber er war nicht da. Später in als wir bereits angekommen waren habe ich ihn gefragt wo er denn gewesen sej er sagte er hätte im Bett gelegen. Ich wusste er hat gelogen.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x