joakirsoft.de - Traumsuche und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 498
twitter 4 mal bewertet: rating

 
Datum: 12.06.2017
Ein älterer Mann im Alter zwischen 63-70 gab folgenden erotischen Traum ein:

Die Sukkubus

Ich träumte eines Nachts, daß ich von einer Sukkubus besucht wurde. Dieser weibliche Dämon stiehlt dem Mann seinen Samen im Schlafe. In meinem Traum spürte ich die Anwesenheit eines geheimnisvollen Wesen,in meinem Schlafzimmer. Da ich immer nackt schlafe, spürte ich einen kühlen Luftzug über meinen nackten Körper, streifen. Ich erahnte eine, über mir schwebende, schwarzblaue, nackte Dämonin. Sie hatte große, straffe Brüste, mit weit hervorstehende Brustwarzen. Diese steckte sie mir abwechselnd in meinem Mund. Gierig trank ich daraus ihre Milch und geriet dabei in größte Erregung. Mein Lustkolben stand prall und steif nach oben. Nun begann sie gekonnt, meinen steifen Penis zu bearbeiten. Es dauerte nur kurze Zeit und ich kam zu einen kräftigen Samenerguß. In der Regel muß ich mich, nach dem Orgasmus, erholen. Sie aber gab mir ihre Brüste zum Trinken und ich kam erneut zu Kräften und zu einer mächtigen Errektion. Ich war ihr völlig hilflos ausgeliefert. Plötzlich spürte ich, wie sie ihren langen,glatten Schwanz, in meinen Anus einführte und mich bis zur Vorsteherdrüse, massierte. Ich glaubte, vor Lust, die Sinne zu verlieren. Dabei bearbeitete sie meinen prallen Penis und wichste ihn mit großem Können, so das mir erneut das Sperma, in weitem Bogen, herausspritzte. Sie wollte unbedingt meine Energie besitzen. Der Sukkubus gelang es auf diese Art, mich zu brechen. Als sie mich auf diese Weise, noch einigemale, zum Samenerguß brachte, spürte ich, wie ich vom Schlafe in eine tiefe, wollüstige Ohnmacht, hinüber glitt. Als ich erwachte, war mein ganzer Unterleib, voller Sperma. Durch diesen Traum befand ich mich in einer solch hochgradigen Erregung, daß ich in wilder Geilheit, onanieren mußte!
Anmerkung: comment
Vor Kurzem las ich ein Buch über Geister. Dadurch wurde ich zu diesem Traum animiert.
INKUBUS = einen männlichen oder weiblichen Geist, Detailsder uns im Traum besucht, um uns zu lieben

Inkubus und Sukkubus bezeichnet vor allem die Kirche, einen meist nicht identifizierbaren männlichen bzw. weiblichen Geist, der Frauen bzw. Männer besucht, während sie schliafen, um sie zu lieben. Geistliche, die seit jeher jedes Interesse an Sex für sündig hielten, identifizierten Inkubus und Sukkubus mit Teufeln und Hexen; sie galten als gefährlich und böse.
 
Nun weiß man heute, dass die meisten Menschen irgendwann im Leben sexuelle Träume haben. Besonders häufig sind sie bei Jugendlichen, denen man sagen sollte, daß dies völlig normal ist.
 
Siehe Alptraum Dämon Elfen Hexe Fabelwesen Nixe Nymphe Satyr Teufel
Volkstümliche Deutung:
(arab.):
  • Inkubus oder Sukkubus: Du wirst nicht vorgelassen.
PENIS = männliche Macht und Handlungsfähigkeit, Detailssich mächtig und kompetent fühlen

Assoziation: Männliche Sexualität; Kraft, Männlichkeit, und Kompetenz. Fragestellung: Wie bringe ich meine Stärke zum Ausdruck?   Penis im Traum stellt im Grunde den Teil der Persönlichkeit dar, der sich mächtig und kompetent fühlt. Für einen Mann, symbolisiert er mehr als einfach nur seinen sexuellen Appetit. Er steht für den Antrieb des Lebens, dem Gefühl der eigenen Kraft, wie er sich selbst ausdrückt und seine ... weiter
MANN = Durchsetzungsfähigkeit und Willen, Detailsmanchmal gepaart mit Härte und Aggressivität

Assoziation: Yang-Aspekt. Aktivität. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Selbstbehauptung bereit?   Mann im Traum steht für Durchsetzungsfähigkeit, Vernunft, Erfahrung und Unempfindlichkeit. Er versinnbildlicht als Ursymbol auch Bewußtsein, Verstand, Geist, Tatkraft und Willen, oft gepaart mit Härte und Aggressivität. Bei Frauen kann er sexuelle Bedürfnisse anzeigen. Sich als Frau von einem fremden ... weiter
FRAU = die passive Seite, Detailsdie sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend oder intuitiv ist

Assoziation: Weiblicher Persönlichkeitsaspekt. Fragestellung: Wo in meinem Leben bin ich zu mehr Empfänglichkeit bereit?   Frau im Traum steht für weibliche Eigenschafen, die passiv, sympathisch, empfänglich, empfindlich, pflegend, intuitiv, kreativ oder gebender Natur sind. Aber auch Merkmale wie betrogen werden, benutzt werden, Eifersucht oder Unterlegenheit können damit gemeint sein. Außerdem: Sich Dinge wünschen, ... weiter
SCHWEBEN = Bedürfnis nach Freiheit, Detailssich von den Ereignissen treiben lassen

Schweben im Traum wird in der klassischen Traumdeutung mit der Sexualität in Beziehung gebracht. Doch das durch das Traumbild ausgedrückte Bedürfnis nach Freiheit ist von ebenso großer Bedeutung. Wenn man, offenbar ohne seinen Willen, davongetragen wird, öffnet man sich umfassend für die Kraft hinter seinem bewußten Selbst. Man befindet sich in einem Zustand äußerster Entspannung und läßt sich einfach von den Ereignissen ... weiter
NACKTHEIT = Verwundbarkeit, Bloßstellung oder etwas, Detailsdas ans Licht kommen oder enthüllt werden kann

Assoziation: Angreifbarkeit, Schutzlosigkeit, Verwundbarkeit, Bloßstellung; Fragestellung: Was dürfen die anderen von mir sehen?   Nacktheit im Traum hat etwas mit dem Selbstbild zu tun. Man hat den Wunsch, so gesehen zu werden, wie man ist, und möchte sein Wesen enthüllen, ohne eine Fassade errichten zu müssen. Nacktheit kann zu mehr Offenheit und Ehrlichkeit auffordern; man soll dann falsche Hemmungen ablegen oder ... weiter
MASTURBATION = Selbstliebe, unausgesprochene sexuelle Wünsche, DetailsTagträume haben, die momentan unrealistisch sind

Assoziation: Selbstliebe. Fragestellung: Welchen Teil meines Selbst bin ich zu lieben und zu akzeptieren bereit?   Das Kind lernt, sich durch Masturbation zu trösten, daher zeigt diese im Traum ein Bedürfnis nach Trost.   Masturbation im Traum stellt auch unsere unbestätigten und unausgesprochenen sexuellen Wünsche und Neigungen dar. Sie kann deshalb bedeuten, dass wir uns besonders auf der sinnlichen und ... weiter
TRAUM = die Frage, was wirklich real ist, Detailsdie innere seelische Realität

Assoziation: Erschaffen; Erwachen für die innere Wirklichkeit. Fragestellung: Was ist für mich real?   Traum im Traum (verschachteltes Träumen) kann vor Tagträumerei mit Flucht vor der Realität warnen. Das Traum-Ich ist die Person im Traum, mit der man sich identifiziert. Es ist die Person, die man im Traum als sich selbst empfindet und mit deren Augen man schaut. Beim Traum-Ich ist zunächst zu betrachten, ob es sich ... weiter
DAEMON = etwas Böses, Detailsdas allem Guten feindlich gesinnt ist

Assoziation: Bild des Selbstzweifels oder der Verleugnung. Fragestellung: Was steht zwischen mir und meinem höheren Bewußtsein?   Dämon im Traum steht für etwas das allem Guten feindlich gesinnt ist. Das können mit Vorsicht zu geniessende Menschen, problembehaftete Lebensverhältnisse, oder die eigenen schlechten Gewohnheiten sein, die sich von den "Mächten der Finsternis" angezogen fühlen. Alltagssituationen, die ... weiter
VERLIEREN = eine Schwäche oder Machtverlust, Detailssich selbst für einen Verlierer halten

Verlieren im Traum kündigt einen Machtverlust an. Vielleicht durchlebt man eine größere Veränderung oder muß etwas beenden, bei dem man sich einzigartig oder wichtig fühlen konnte. Auch: Schlecht über sich selbst denken; mangelndes Selbstbewusstsein oder Vertrauensverlust; sich selbst für einen Verlierer halten. Wenn man im Traum etwas verliert, sollte man den Gegenstand untersuchen, der verloren ging, und daraus weitere ... weiter
KOERPER = die Art, Detailswie man sich nach außen repräsentiert und das Leben bewältigt

Assoziation: Äußere Form der inneren Natur. Fragestellung: Welcher Teil ist wichtig?   Körper im Traum versinnbildlicht die Persönlichkeit und die Art, wie man sich nach außen repräsentiert und das Leben bewältigt. Im Traum symbolisiert der Körper oft das Ich. Die individuelle Bedeutung leitet man aus den Lebensumständen ab. Da sich der Mensch als Säugling zuallererst als "körperlich" erlebt, ist der Körper seine erste ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Schlafen Brust Sperma Besuch Busen After Mund Schlafzimmer Ohnmacht Nacht Energie Milch Zeit Gross Orgasmus Trinken Stehen Hilflosigkeit Macht Massage Unterleib Ejakulation Schwanz Tiefe Oben Erwachen Kraft Samen Lust Bogen Weisheit Regel Ausruhen Wildheit Lang Gier Steif Wollust Zugluft

 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x