joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 1983
twitter 1 mal bewertet: rating

 
Am 15.01.2015
gab eine junge Frau im Alter zwischen 21-28 diesen Traum ein:

Schwarze Magie

Wir waren in unserer Heimat. Mein Vater hat uns verlassen. meine eltern sind bei der scheidung. Mein Vater verflucht uns und betreibt schwarze Magie oder Hexerei oder dunkle Magie.
Er lässt ein Stück Brot auf den Boden und spuckt drauf und verflucht uns. Wir verlieren alles

SCHWARZ = Unausgewogenheit und Ausschweifung, Detailssich in einer unangenehmen Lage befinden

Assoziation: Isolation, Begrenzung, Trennung.
Fragestellung: Wovon schneide ich mich ab?
 
Schwarz im Traum deutet auf Unausgewogenheit oder Ausschweifung hin. Eine schädliche Denkweise oder eine unangenehme Situation, die sich deutlich von der Normalität unterscheidet. Hinter schwarz können sich ungute Gefühle wie Angst, Hass oder Trauer verbergen - oder Verhaltensweisen, wo es deutlich an Mäßigung fehlt. Auch: Eine Situation im Leben, wo überhaupt nichts Positives geschieht.

Schwarz kann für die dunklen unbekannten Seiten unserer Persönlichkeit stehen, die man trotzdem akzeptieren muss. Es ist auch die Farbe der Trauer und der Finsternis. Sie ist allgemein negativ zu werten und gilt als Mahnung, sein Leben umzustellen. Man fürchtet sich vor dem Unbekanntem und weigert sich Neues auszuprobieren.
 
Schwarz ist eigentlich keine Farbe, eher ein "Nicht-Licht", es bedeutet daher im Traum auch ein "Nicht-Leben", bzw. ein "Nicht- Bewußtsein". Es ist aber auch ein Hinweis auf den seelischen Zustand, ein Zeichen für Trauer und Tod.
 
Siehe Dunkelheit Farben Finsternis Grau Mitternacht Nacht Schatten Trauer Weiß

  • Von Schwärze umgeben sein bedeutet, dass man überhaupt keine Lösung für ein Problem hat. Es kann auch die Angst vor der Einsamkeit oder die Angst vor dem Unbekannten symbolisieren.
  • Eine schwarze Person verbildlicht erstaunlicherweise nicht nur für die Weißen den seelischen Schatten. Tritt im Traum eine schwarze Person oder ein schwarzer Schatten auf, vor dem wir uns fürchten oder ekeln, dann verweist das unter anderem auf die Ablehnung unserer weiblichen oder sündigen Seite. Zugleich wird auch darauf verwiesen, dass ein Mangel an Bewußtheit besteht. Um den verdrängten Schatten genauer bestimmen zu können, muss die schwarze Person genau charakterisiert und untersucht werden.
  • Ein schwarzer Anstrich kündigt manchmal eine Krankheit oder andere Gefahr an.
  • Ein schwarzes Auto bedeutet, dass man versuchen muss, sich von schwierigen Menschen fernzuhalten. Dies gelingt am besten durch eine besonnene Kommunikation, die unseren eigenen Interessen Priorität einräumt.
  • Schwarz und weiß verweist auf die Integrierung unserer inneren Gegensätze.
  • Schwarze Beeren zeigen zwar Kummer und Sorgen an, versprechen aber auch, dass man damit schon fertig wird.
  • Schwarze Dessous betonen das Geheimnis, das gelüftet werden möchte.
  • Schwarze Fahne kann Unglück, Kummer, Streitigkeiten oder Todesfälle anzeigen.
  • Schwarze Feder soll nach alten Traumbüchern auf ein bevorstehendes Unglück hinweisen.
  • Schwarzes Haar gilt als Zeichen für Leidenschaft.
  • Schwarzer Hund wird oft als schmerzhafte Täuschung durch einen Freund gedeutet.
  • Ein schwarzes Kleid wird als Anzeichen für Liebesprobleme gedeutet, wohingegen rote und schwarze Unterwäsche die Verführung symbolisiert
  • Ein schwarzes Pferd steht für unsere leidenschaftlichen Anteile.
  • Schwarze Schwäne weisen auf Ahnungen und Intuitionen hin. Sie können manchmal leider auch Unglücks- oder Todesboten sein.
  • Schwarze Wolken symbolisieren Pessimismus, Angst und Depression, manchmal auch Verzweiflung.
  • Schwarze Wolle fordert auf, sich nicht um Verleumdungen zu kümmern, weil die Urheber sich selbst entlarven werden.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • alles schwarz und traurig sehen: Anzeichen von Krankheit. Rät zur Veränderung, wenn irgendwie möglich.
  • einen schwarzen Adler in der Nähe landen sehen: baldiger Tod eines guten Freundes;
  • schwarzer Anstrich: du verlierst einen Freund oder Freundin; Warnung vor beginnender Krankheit;
  • einen schwarzen Anzug tragen: bevorstehende Krankheit;
  • schwarze, unergründliche Augen können ein Hinweis und eine Warnung vor unaufrichtigen Menschen beinhalten;
  • schwarzes Band: Trauer;
  • schwarzer Bart: Gesundheit;
  • schwarze (verbrannte) Erde sehen: bringt Kummer und Trauer;
  • ein schwarzer Faden: es stehen einem Unannehmlichkeiten und Ärger bevor;
  • schwarze Fahne: Betrübnis, Trauer; kündet Feindschaft an;
  • schwarze Feder: deutet auf langanhaltenden Kummer hin; mit Enttäuschungen und unerwiderte Liebe rechnen müssen;
  • selbst oder andere schwarz gekleidet sehen: Streit und Enttäuschungen mit Bekannten; Geschäfte bleiben hinter den Erwartungen zurück;
  • schwarze Hose tragen: Leid;
  • schwarzer Hund: Verrat durch Freunde;
  • schwarze Johannisbeeren:Treulosigkeit des Partners und Liebeskummer;
  • schwarzer Kater: Eifersucht;
  • schwarze Katze: Unglück; bedeutet Ungemach; warnt vor Gefahren;
  • ein schwarzes Kleid: man wird in Trauer versetzt werden;
  • schwarze Trauerkleidung tragen: es kommt Unheil und Unglück auf einem zu;
  • schwarze Wolken: Sorgen aller Art; bringt sorgenvolle Tage; verkünden Unglück und ein schlechtes Management; fällt Regen, bedeutet dies Ärger und Krankheit;
(arab.):
  • schwarz sehen: Unannehmlichkeiten bekommen. Todesfall oder Unglück.
  • Anstrich mit schwarzer Farbe: Krankheit;
  • schwarze Beeren pflücken: viel Herzleid und Kummer;
  • schwarze Beeren essen: Krankheit und Tod.
  • schwarzer Faden: baldiges nahendes Unheil;
  • schwarze Fahne: ein Feind wird Ärger bereiten.
  • schwarze Feder: großes Unglück;
  • schwarze Hose tragen: Trauerbotschaft erhalten; eine leidvolle Erfahrung machen müssen;
  • schwarze Hunde sehen: bevorstehendes Unglück; ein falsche Freunde ist in der Nähe;
  • schwarzer Kater: es drohen familiäre Auseinandersetzungen wegen Ehebruchs;
  • schwarze Katze: Bosheit und Verschlagenheit eines Feindes werden dich ärgern;
  • schwarzer Sessel: eine Todesnachricht wird dich überraschen;
  • schwarze Strümpfe: Trauer bekommen;
  • in eine schwarze Tiefe fallen; man will dich ins Verderben stürzen;
  • schwarze Ziegen: bittere Not; auch: es mit Nörglern zu tun bekommen, die überdies noch einen bösen Charakter haben und einem großen Schaden zufügen wollen;
(persisch):
  • Ein warnendes Sinnbild: Im Dunkeln ist alles fein verflochten, aber unsere Augen sehen nichts, Unangenehmes entwickelt sich ungesehen. Beherrscht diese Farbe den Traum, will sie den Träumenden auf etwas Unangenehmes vorbereiten. Er kann es abwenden, wenn er vorausblickend erkennt, worum es sich handelt und sich mit all seiner Kraft gegen die negative Entwicklung stemmt.
(indisch):
  • schwarz bedeutet die Farbe der Trauer.
  • schwarze Augen: hüte dich vor falschen Menschen;
  • schwarzes Kleid tragen: Trauer (naheliegende Symbolik); auch: du wirst deinen Geliebten verlieren;
  • schwarze Wolle: lasse die Verleumder reden, auch sie trifft die wohlverdiente Strafe;
  • schwarze Ziegen: deine Sorgen sind groß, aber du bist nicht allein damit; Ungemach;

MAGIE = sich mit seiner tiefsten Macht verbinden, Detailsum etwas ohne Anstrengung zu erreichen

Assoziation: Arbeit an der Macht über innere und äußere Welten oder Kräfte; Transformation.
Fragestellung: Über welche Kräfte bin ich Herr, oder welche Kräfte fürchte ich?
 
Magie im Traum deutet auf Manipulation oder Kontrolle über anderer Menschen, die sich unseren Überzeugungen widersetzen. Man verfügt plötzlich über Macht oder Einfluss, der einen völlig überrascht. Magie sollte nicht mit Hexerei und Spiritismus verwechselt werden. Deutet man ihn so, so kann man das Gegenteil des Geträumten erwarten. Echte Magie ist das Studium der höheren Wahrheiten der Natur.

Wenn es im Traum um Magie geht, steht dies im Zusammenhang mit unserer Fähigkeit, sich mit unserer tiefsten Macht zu verbinden. Hierbei kann es sich um sexuelle Macht handeln, aber auch um eine allgemeine Macht über sein Umfeld.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene ist Magie im Traum das Symbol für eine geheimnisvolle Kraft, die man nicht versteht und nachvollziehen kann.
 
Siehe Hexe Ritual Schamane Übernatürlich Verwandlung Wunder Zauberer Zeremonie

  • Wenn man in seinem Traum Magie anwendet, nutzt man seine Energie, um etwas ohne Anstrengung oder Schwierigkeiten zu schaffen. Man ist dazu in der Lage, die Situation, in der man sich befindet, unter Kontrolle zu halten, damit sich die Dinge zu unseren Gunsten entwickeln und man sie nach unseren Bedürfnissen und Wünschen gestalten kann.
  • Hinter einem Traum von Hexerei steckt meist eine negative oder täuschende Manipulation. Man selbst oder sonst jemand versucht, den guten Ruf zu zerstören. Vielleicht kennt man auch jemanden, der einen dazu bringen will, sich selbst zu hassen oder der gegen einen arbeitet.
  • Taucht im Traum weiße Magie aut, kann dies eine große Veränderung in einem bisher vom Schicksal geplagten Leben widerspiegeln. Man ist überrascht, dass nach einer Pechsträhne plötzlich wieder alles wunderbar oder perfekt geworden ist.
  • Von schwarzer Magie träumen bedeutet, dass man glaubt, Ziele durch hinterhältige Tricks erlangen zu können. Man verzichtet auf jeglichen Anstand und Moral, um andere leichter manipulieren zu können. Durch Täuschung, Bosheit und Verrat das bekommen, was man will.
    • Betreibt man selbst schwarze Magie im Traum, könnte dies bedeuten, dass man bereit bist, alles Gute in sich selbst zu opfern, um dadurch seine Ziele zu erreichen.
    • Handelt ein Traum von einem Buch über schwarze Magie, dann wäre es denkbar, dass man selbst oder sonst jemand plant, hinterhältige Mittel anzuwenden, um entweder Rache zu schwören oder alternativ, irgendwelche Vorteile zu erlangen.
  • Im Traum Voodoo praktizieren, bedeutet, dass wir unbewusst versuchen, die uns umgebende negative Energie abzuwehren. Eine Voodoo-Puppe kann als ein primitiver und schattiger Aspekt unserer selbst gedeutet werden.

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Magie betreiben: ermahnt zur größten Vorsicht;
  • ein Vorhaben mit Magie verwirklichen: es stehen einem angenehme Überraschungen bevor;
  • wenn andere diese Kunst der Magie ausüben: bringt Veränderungen aus unerwarteter Quelle heraus;
  • ein Magier sehen: verspricht Überraschungen und unerwartete Ereignisse; einer Person, die mit höherer Bildung befaßt ist: interessante Reisen; Kaufleute werden gute Gewinne machen.
VATER = Gewissenhaftigkeit und die Fähigkeit, Detailsdie richtige Entscheidungen zu treffen

Assoziation: Moral; Autorität; Kontrolle; Führung; rationales Überich. Fragestellung: Worum kümmere ich mich? Was habe ich vor?   Vater im Traum repräsentiert das Gewissen, die Fähigkeit richtige Entscheidungen zu treffen, und zwischen richtig und falsch zu unterscheiden. Er kann auch eine Entscheidung reflektieren, die man bereits gefällt hat, oder zu fällen gedenkt. Vater steht teilweise auch für das ... weiter
BODEN = unsere Lebensgrundlage und Sicherheit, Detailsden inneren und äußeren Halt im Leben

Assoziation: Fundament; Grundelemente. Fragestellung: Wo in meinem Leben möchte ich Stabilität schaffen?   Boden im Traum ist das Sinnbild für inneren und äußeren Halt. Boden versinnbildlicht auch die Grundlagen der Existenz, kann also für Sicherheit und Realitätssinn stehen: Verliert man ihn im Traum unter den Füßen, wird man fundamentale Überzeugungen aufgeben, ohne es wirklich zu wollen. Wenn man in ... weiter
DUNKELHEIT = Angst und Unwissenheit, Detailseine missliche Lage bei der nichts positives geschieht

Assoziation: Angst, Unwissenheit, Ungerechtigkeit. Fragestellung: Welche Krise kommt auf mich zu?   Dunkelheit im Traum steht für eine unangenehme Situation bei der überhaupt nichts positives geschieht. Dies kann auch etwas ehemals Positives sein, das eine schlimme Wendung genommen hat. Auch das Böse, Tod und Unglück oder eine breite Ungewißheit kann sich dahinter verbergen. Man sollte mit dem Schlimmsten rechen. ... weiter
BROT = Bodenständigkeit und Schlichtheit, Detailsseine Grundbedürfnisse problemlos befriedigen wollen

Assoziation: Grundsatz, Bodenständigkeit, Schlichtheit. Fragestellung: Was nährt mich? Was sind die Wurzeln meines Problems?   Brot im Traum steht für die Grundvoraussetzungen des Überlebens oder auch nur für Bescheidenheit {altes und trockenes Brot}. Alle materiellen Bedürfnisse des Lebens, sowie Freundschaft, Lebenserfahrung und Wünsche können sich dahinter verbergen. Als wesentlicher Bestandteil einer Idee, ... weiter
VERLIEREN = eine Schwäche oder Machtverlust, Detailssich selbst für einen Verlierer halten

Verlieren im Traum kündigt einen Machtverlust an. Vielleicht durchlebt man eine größere Veränderung oder muß etwas beenden, bei dem man sich einzigartig oder wichtig fühlen konnte. Auch: Schlecht über sich selbst denken; mangelndes Selbstbewusstsein oder Vertrauensverlust; sich selbst für einen Verlierer halten. Wenn man im Traum etwas verliert, sollte man den Gegenstand untersuchen, der verloren ging, und daraus ... weiter
VERFLUCHEN = unterdrückte Aggressionen, Detailsoder man hat ein schlechtes Gewissen

Wer träumt, verflucht zu werden, hat vermutlich ein schlechtes Gewissen - und das nicht ohne Grund. Wer selbst jemanden im Traum verflucht, unterdrückt Aggressionen gegen diese Person und läßt ihnen auf diesem Weg freien Lauf. Eine Klärung der angespannten Situation wäre fällig.   Siehe Ärger Fluch Haß Neid Schwur
SPUCKEN = deutliches Mißfallen zeigen, Detailsoder sich über etwas nicht kümmern wollen

Assoziation: Vorsätzlich unanständiges Benehmen; Fragestellung: Warum ist mir mein Behnehmen egal?   Spucken im Traum deutet darauf hin, dass man deutlich zeigt, das einem etwas nicht gefällt, völlig egal ist oder man sich darum nicht kümmern will. Es kann auch bedeuten, dass man Angst hat, die Kontrolle zu verlieren, entweder physisch oder emotional. Ständig spucken zeigt an, dass man sofort handeln soll und ... weiter
ELTERN = das Bedürfnis nach Sicherheit und Geborgenheit, DetailsSituationen in denen man auf Hilfe hofft

Eltern im Traum stehen für das Bedürfnis nach Rat, Hilfe, Sicherheit, Geborgenheit und aufrichtige Gefühle. Je nachdem, wie das Verhältnis zu den eigenen Eltern ist {war}, sind aber auch individuell andere Deutungen möglich.Sie können die Gefühle und Erinnerungen über unsere nächsten Verwandten ausdrücken. Die Bedeutung eines solchen Traums kann geklärt werden, indem die Rolle der Eltern und die Art des Umgangs des ... weiter
SCHEIDUNG = frei sein wollen, Detailssich von etwas trennen wollen, das fester Bestandteil des Lebens ist

Scheidung im Traum kann als Hinweis auf Gefühle gedeutet werden, die wir für den Menschen im Traum haben. Vielleicht möchte man frei sein von Verantwortung. Der Traum kann auch eine Aufforderung sein, die Beziehungen zwischen den einzelnen Persönlichkeitsanteilen zu klären. Bedeutet nicht tatsächlich den Schlußstrich unter einer Ehe, sondern umschreibt eher, dass man nicht allzuviel Glück mit Intimpartnern hat. ... weiter

Weitere Symbole des Traumes sind:
 
Siehe Verlassen Heimat

 

Ähnliche Träume:
 
21.09.2011  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
schwarze magie
Es war dunkel und ich ging ins bett. Plötzlich kamen aus dem schwarze Vögel. Es war unheimlich. Ich schnappte nach dem vogel. In dem moment als ich hach ihm schnappte, löste sich diese in der luft auf. Ich sah in der luft nur noch die schwarzen feder des vogels. ich dachte an schwarze magie.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x