joakirsoft Traumsuche Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

facebookLeser 855
twitter Traum bewerten :rating

 
Am 30.10.2010
gab eine junge Frau im Alter zwischen 21-28 diesen Traum ein:

Hüpfen

ich träume in letzter zeit immer wieder, dass ich nicht normal gehen kann. stattdessen hüpfe ich. und ich kann nicht ruhig auf einer stelle stehen. auch dann hüpfe ich. im traum sind immer andere leute, die mich manchmal fragen, warum ich nicht ruhig stehen bleibe. das versuche ich, muss mich dafür aber irgendwo festhalten. die situation ist mir dann immer unangenehm.

HUEPFEN = Kindlichkeit, Unbeschwertheit und Spiel, Detailsgelegentlich ist einem aber der Boden unter den Füßen zu heiß geworden

Hüpfen hängt mit Kindlichkeit, Unbeschwertheit und Spiel zusammen. Mit dieser Traumsituation meldet sich Ihr inneres Kind zu Wort. Geben Sie ihm genug Lebensraum?
 
Auch: Suche nach Lösungen; gelegentlich ist hier "der Boden zu heiß unter den Füßen".
 
Siehe Springen Hase Training Sport Hindernis Fesseln Flucht

keine Details gefunden

Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • ein Hindernis überspringen: die Pläne werden erfolgreich sein; für Liebende bedeutet es Meinungsverschiedenheiten oder mögliche Rivalen, sofern das Hindernis ernsthafter Natur ist;
  • Hüpft eine junge Frau über ein Hindernis, dann wird sie gegen Widerstände ihren Willen durchsetzen.
GEHEN = Absichten, Pläne und Ziele, Detailsweist auf den momentanen Zustand hin

Assoziation: Natürliche Bewegung, körperliche Betätigung. Fragestellung: Wohin bin ich unterwegs? Bewege ich mich schnell genug?   Gehen im Traum zeigt uns, in welche Richtung man sich bewegen soll. Es kann die augenblicklichen Absichten, Pläne und Ziele versinnbildlichen. Gehen ist der Schrittzähler auf dem Lebensweg. Wie man sich in der Traumhandlung fortbewegt, weist auf den Zustand hin, in dem man sich momentan ... weiter
FRAGEN = Selbstzweifel und Ungewissheit, Detailsnicht wissen, was man mit seinem Leben anfangen soll

Fragen im Traum weist auf die Ungewissheit, etwas anderes mit seinem Leben anzufangen oder etwas zu verändern. Vielleicht ist man versucht, den Ausgangszustand oder die etablierten Regeln einer Beziehung in Frage zu stellen. Jemanden nach etwas zu fragen, bedeutet, dass man etwas m Leben braucht, das man derzeit nicht hat. Man hinterfrage seine eigenen Fähigkeiten. Auch: Der Wunsch nach Hilfe. Jemanden nach dem Weg ... weiter
ZEIT = einen bestimmter Lebensabschnitt, Detailsauch an etwas im Leben erinnert werden

Assoziation: Gebundensein und Organisation. Fragestellung: Wo bin ich bereit, mein Leben auf die leichte Schulter zu nehmen?   Zeit im Traum symbolisiert einen bestimmten Zeitabschnitt unserers Lebens. Auch die Vergangenheit, die Zukunft und sonstige nahe und ferne Zeiten, von denen man träumt, sind gegenwärtig. Die Zeitverhältnisse im Traum sind ein Spiegel unserer Persönlichkeit. Diese Regel läßt sich auf alle ... weiter
STEHEN = je besser der Stand, Detailsdesto stärker das Selbstbewußtsein

Psychologisch: Bei der Deutung dieses Traumbildes kommt es darauf an, wie sicher der Träumende im Traum auf den Beinen steht - je besser der Halt, desto stärker spiegelt sich in diesem Symbol die Festigkeit, das Selbstbewußtsein, die Zuverlässigkeit und die klare Ratio des Träumenden wider.   Siehe Fuß Barfuß Bein Rutschen Stolpern Fallen
RUHE = innere Ausgeglichenheit, Detailskann aber auch ermahnen, sich nicht zu sehr auszuruhen

Ruhe im Traum kann als Symbol innerer Ausgeglichenheit in positivem Sinne auftauchen. Unter Umständen ermahnt sie aber auch, nicht so bequem zu sein, sich nicht auf den Lorbeeren auszuruhen, weil man sonst Rückschläge erleiden wird. Wer von einem Zustand der Ruhe {oder des Ausruhens} träumt, hat ihn dringend nötig: ein Erschöpfungstraum! Siehe Feierabend Frieden Gebet Meditation Schweigen Stille
OBDACH = Geborgenheit ersehnen, Detailsnach Schutz und Hilfe suchen

Obdach bringt zum Ausdruck, daß man Schutz, Hilfe und Geborgenheit ersehnt. Findet man es, werden diese Bedürfnisse erfüllt, bleibt man obdachlos, tritt das Gegenteil ein.   Psychologisch: Wer im Traum ein Obdach sucht, muß im Wachleben wohl mal eine Denkpause einlegen.   Siehe Asyl Obdachlosigkeit

Ähnliche Träume:
 
05.01.2019  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Hüpfen
Ich sehe einen Saal, es stehen 4 Tische darin und sind festlich gedeckt. Ich sehe Häuser ich ich bin zuhause. Menschen um mich herum fangen auf der Strasse zu fliehen. Ich gehe raus und hüpfe die Strasse hinauf. Ein Auto kommt mir entgegen, jemand steigt raus wir reden dann verfolgt er mich.Ich hüpfe von Haus zu Haus.
 

06.04.2015  Eine Frau zwischen 49-56 träumte:
 
Hüpfen & Fliegen
Ich stehe auf einem Platz springe ganz hoch dann strecke ich meine Arme aus und begine zu fliegen .Menschen sehen mir dabei zu.Das wiederhole ich öfter. Ich selber bin in dem Traum beobachter.Kann den Traum beeinflussen. Fühle mich wohl.
 

27.10.2013  Eine Frau zwischen 42-49 träumte:
 
Hüpfen
Ich bin beim Arzt. Im Wartebereich fange ich unkontrolliert an zu hüpfen. obwohl ich schon 2 mal da war wollte meine Ärztin mich ablehnen, weil sie um 18.00 uhr Feierabend machen wollte.
 
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
[A-Z a-z 0-9] + [!-@._*:]


 


 

Beachten Sie, dass eine Änderung des Datums die Sortierung beeinflusst.


1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
x