joakirsoft.de - Traumdeutung und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

brauner Schlamm
facebooktwitter   (33) ∅4.39 stars

 
 

Traumsymbol Schlamm: eine unklare Situation, sich inmitten von Schwierigkeiten oder Anstrengungen befinden

Assoziation: Unklare Situation, in eine Sackgasse geraten sein.
Fragestellung: Welche Situation ist heikel und chaotisch?
 
Schlamm im Traum weist darauf hin, dass man glaubt, in einer Angelegenheit den toten Punkt erreicht zu haben. Man befindet sich inmitten von Schwierigkeiten, Belästigungen, großen Anstrengungen oder wird mit peinlichen Fragen konfrontiert. Schlamm symbolisiert die grundlegende Substanz des Lebens, die ein einzigartiges Potential für Wachstum birgt, wenn man richtig damit umgeht.
 
Die Gefährlichkeit von Schlamm kommt erst zum Vorschein, wenn der Mensch mit ihm nicht richtig umgeht. Die anderen Elemente im Traum geben vielleicht einen Hinweis darauf, was man tun soll.
  • Durch Schlamm gehen macht auf Probleme oder eine Beziehung aufmerksam; die einen nach unten zieht und das Leben schwerer und komplizierter macht. Man fühlt sich wie ist gelähmt, während man beobachten muss, wie nervenaufreibend und kompliziert sich eine beharrliche Situation entwickelt. Auch: Immer widerkehrend mit peinlichen oder unfairen Geschehnissen konfrontiert sein; ein Problem, dass bei dem Versuch es zu beheben, immer neue Probleme erzeugt. Es kann aber auch ein Zeichen für unerwartete Ereignisse im Leben sein, die nicht unbedingt schlecht sein werden. Änderungen können manchmal sogar nützlich sein.
  • Wer durch tiefen Schlamm watet, pflegt im Wachleben vielleicht nicht den besten Umgang; es könnte da Leute geben, die ihn gern zu sich in den "Sumpf" ihres ausschweifenden Lebens herabziehen möchten.
  • Watet man barfuß durch den Schlamm, sagt dies eine Katastrophe voraus. Eine äußerst schwierige und unangenehme Situation wird unser Leben treffen. Es hängt von uns ab, wie wir da wieder rauskommsen. Durch den Schlamm mit bloßen Füßen zu stapfen bedeutet, eine Person zu demütigen und zu beleidigen, die uns nichts getan hat. Barfuß im Schlamm spazieren zu gehen, sagt eine Lebensprüfung voraus. Je schmutziger der Traum war, desto mehr Schwierigkeiten warten auf uns. Diese Handlung bedeutet auch, dass wir von Menschen aus unserer Nähe enttäuscht werden.
  • Mit Gummistiefel durch den Schlamm gehen, ist ein gutes Omen. Man wird sicher und mit Würde vorankommen, und es schaffen, Streitereien mit unangenehmen Leuten zu vermeiden.
  • Mit einem Freund durch den Schlamm gehen, ist ein Zeichen dafür, dass man eine Reihe von Lebenshindernissen gemeinsam überwinden wird. Wobei die Stimmung, mit der man sich auf einer schlammigen Straße bewegt hat, uns auch in Wirklichkeit begleiten wird.
  • Mit einem Kind durch den Schlamm zu gehen, ist ein Zeichen dafür, dass unsere Unterstützung und Aufmerksamkeit mehr denn je gebraucht wird. Hatte das Kind Gummistiefel an, ist man hinsichtlich auftretender Problemen gewappnet. Wenn jedoch der Sohn oder die Tochter in Socken waren, muß man sich große Sorgen um sie machen.
  • Kinder im Schlamm sehen, deutet auf Missverständnisse, gegenseitige Beleidigungen und Vorwürfe, die uns dauerhaft von unseren geliebten Menschen trennen können.
  • Gelangt Schlamm auf die Kleidung weist das auf Geschehnisse, die sich negativ auf unseren Ruf oder Unbescholtenheit auswirken können.
  • Schlamm auf der Hose zeigt, dass unser Engagement und unsere Selbstbeherrschung betroffen sind.
  • Schlammige Schuhe verweisen auf Fragen, die unser Urteil oder moralische Entscheidungen beeinflussen.
  • Ein schlammiges Hemd kündigt die Beeinträchtigung des Rufes oder der Unbescholtenheit an.
Schlamm symbolisiert Begierden, Leidenschaften und materielle Bestrebungen, die man selbst als "unsauber" empfindet; oft steht dahinter die Angst, dass man sie nicht mehr beherrschen kann und auf Abwege gerät, die das weitere Leben ins Unglück führen. Allgemein deutet Schlamm auf unbewußte Inhalte hin, aus denen man das zukünftige Leben gestalten kann. Offenbar hat man praktische Aspekte mit seinen Gefühlen durcheinandergebracht (Erde und Wasser).
 
Im Einzelfall kann er die Überwindung psychischer Probleme ankündigen, die durch unbewußte Inhalte entstanden, aber auch Erlebnisse aus der Vergangenheit darstellen, durch die man sich behindert fühlt.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene symbolisiert Schlamm im Traum das Urmaterial, aus dem alles gebildet wurde, und die Notwendigkeit, sich auf das Wesentliche im Leben zu besinnen.
 
Siehe Barfuß Braun Dreck Erde Kot Moor Morast Pfütze Schilf Stiefel Schuh Sumpf
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Schlamm: Angsttraum, daß Leidenschaften überhandnehmen und man keine Lenkung mehr haben könnte;
  • Schlamm sehen: warnt vor unseriösen Umgang;
  • durch schlammartigen Morast waten: gilt für Gemütsaufregungen und rät zu großer Vorsicht im Umgang, Tun und Handeln; durch unseriösen Umgang wird man an Ruf und Ansehen einbüßen; in den nächsten Tagen geht alles sehr zäh voran;
  • durch Schlamm gehen: man hat Grund, sein Vertrauen in Freundschaften zu verlieren; in der Familie wird es Verluste und Unruhe geben;
  • waten andere durch Schlamm: es kommen einem üble Gerüchte über einem Freund oder Angestellten zu Ohren; für den Bauern bedeutet dieser Traum geringe Ernten und unbefriedigende Erträge des Viehs;
  • im Schlamm feststecken: man braucht jetzt viel innere Ruhe um eine schwierige Situation, in der man feststeckt, wieder in Gang zu bringen, vor allem braucht man festen Boden unter den Füßen;
  • ein Schlammbad nehmen: man wird von seelischen Belastungen befreien;
  • Schlamm auf der Kleidung: der eigene Ruf wird in Frage gestellt;
  • Schlamm von der Kleidung abkratzen: man entgeht der Verleumdung durch Freunde.
(arab.):
  • Schlamm sehen: Unannehmlichkeiten in Aussicht haben.
  • Schlamm betreten, schlammiger Weg: du kommst in unsaubere Gesellschaft.
  • im Schlamm waten: du mußt schwere Schicksalsschläge ertragen,- in der Wahl seiner Bekannten sollte man vorsichtiger sein.
  • im Schlamm stecken bleiben und versinken: von Not, Elend und Verzweiflung verzehrt werden.
(indisch):
  • Schlamm sehen: Aufregung und Verdruß.
  • im Schlamm waten: harte Zeiten.
  • im Schlamm stecken bleiben: große Sorgen.
Traumdeutung SCHLAMM
1. Anteil männlich: 54.1% Anteil weiblich: 45.9%
tortendiagrammtortendiagrammtortendiagramm2. Anteil in Alpträumen: 22.6%
2. in erotischen Träuen: 1.9%
2. in spirituellen Träumen: 15.1%
3. Altersstufe 7- 28 Jahre: 13.4%
3. Altersstufe 28-49 Jahre: 27%
3. Altersstufe 49-78 Jahre: 59.5%
Prozentstatistik der Traumsymbole berechnet aus den Daten aller Träume seit 2014

 


 
Träume mit SCHLAMM:commentratingDatum:
 Auto im Schlammrating29.08.17
 Rolltreppe und Schlammrating22.01.17
 Elefanten im Schlammrating27.08.16
 Schlammrating07.02.16
 auto im schlammrating16.12.15
 schlammrating26.03.15
 Im KZ im Schlamm versteckenrating20.02.15
 Schlammiges Wasserrating12.01.14
 Weltschlammcommentrating08.01.11

 

 
Traum deuten und im Tagebuch speichern:
helpbutton

Traum speichern
Kommentare zum Traum: (optional)
comment comment Hilfebutton
Kommentare sind rein privat. Sie sind weder für die Öffentlichkeit noch für Suchmaschinen einsehbar.

 
A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z

 
 
 
 
 
  Impressum: joakirsoft.de  Wielandstr. 9  D-78647 Trossingen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
1 1 Stern
2 2 Sterne
3 3 Sterne
4 4 Sterne
5 5 Sterne
6 6 Sterne
1 1 Stern
2 2 Sterne
3 3 Sterne
4 4 Sterne
5 5 Sterne
6 6 Sterne
x