joakirsoft.de - Traumdeutung und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen
beraubt werden
facebooktwitter   (37) ∅3.32 stars
   Updated: 09.11.20

Traumsymbol Raub: Probleme und Verluste, auch menschliche Enttäuschung oder Zerstörung von Illusionen

Raub im Traum bringt bevorstehende Probleme und Verluste, manchmal auch eine menschliche Enttäuschung oder die Zerstörung von Illusionen zum Ausdruck. Ist man im Traum überfallen worden, befürchtet man, dass uns ein (geliebter) Mensch "geraubt" wird und glaubt, dass man es verhindern kann, wenn man besonders auf der Hut ist. Zugleich weiß man natürlich, dass es Verluste gibt, die man nicht durch Wachsamkeit verhindern kann. Dieses Hinundhergerissen-Sein zwischen Angst und der Hoffnung, dass man seinen "Schatz behalten" kann, wird im Traum als Raubszene umgesetzt.
  • Ausgeraubt werden bedeutet, dass man von anderen zu einem Verlust gezwungen wird. Solch ein Traum sagt voraus, dass dies mit Gewalt geschieht. Man glaubt, dass man im Wachleben ein Opfer ist, das gegen Aggressionen und Aufdringlichkeit machtlos ist. Raubträume könnten auch Ausdruck der berechtigten Sorge sein, dass uns jemand tatsächlich im Wachleben zu berauben beabsichtigt.
    • Ausgeraubt werden, ohne es zu wissen oder anwesend zu sein, zeigt an, dass bestimmte wichtige Veränderungen im Leben auftreten werden, ohne dass wir es bemerken. Probleme treten im Hintergrund auf, ohne dass wir davon wissen. Dies kann ein Zeichen dafür sein, dass wir bestimmte Geschäftsmöglichkeiten verlieren können. Konkurrenten werden Wege finden, um an uns unsere Gewinne zu kommen. Schauen wir uns deshalb unsere Vermögenswerte und Wertsachen genau an, um sicherzustellen, dass nichts Verdächtiges auftritt.
    • Wenn unser Haus ausgeraubt wird oder wir zu Hause ausgeraubt werden, sagt voraus, dass unser Glaube und unsere Überzeugungen in Frage gestellt werden. Unser Haushalt wird mit Schwierigkeiten und Problemen konfrontiert sein, die unsere Hoffnungen und unserem Geist schaden werden. Ein Ort, an dem wir Komfort und Sicherheit gefunden haben, ist in Gefahr. Der Traum deutet darauf hin, dass wir auf Verrat und familiäre Meinungsverschiedenheiten stoßen, die durch einen Außenstehenden verursacht werden könnten.
    • Wird unsere Handtasche oder Brieftasche geraubt, werden wir schon bald mit einer schwierigen und plötzlichen Situation konfrontiert werden. Wir müssen uns entscheiden, ob wir unsere Verluste reduzieren und für das kämpfen möchten, was uns gehört.
    • Wenn wir im Auto ausgeraubt werden, ist dies ein Hinweis darauf, dass unsere Mobilität und Flexibilität beeinträchtigt werden. Unsere Unabhängigkeit und Freiheit werden in Frage gestellt und wir werden der Entscheidungsfreiheit beraubt. Bleiben wir in nächster Zeit auf der sicheren Seite, und wagen uns nicht in unbekannte Gebiete! Achten wir auf unsere Umgebung und versuchen wir, nicht aufzufallen. Wenn wir mit unserem Vermögen oder unserem Status angeben, werden wir mit größter Wahrscheinlichkeit zum einfachen Ziel von Räubern und Betrügern.
    • Wird uns Geld oder Schmuck geraubt, werden wir im Wachleben verletzt werden. Jemand könnte uns aufgrund unseres Vermögens oder anderer Vorteile zu nahe kommen. Seien wir bereit, Gegenstände zu verlieren, die wir schätzen, wenn wir die Beziehung fortsetzen.
    • Wird uns das Handy geraubt oder gestohlen, wird jemand hinter unserem Rücken Intrigen verbreiten und versuchen unsere Kommunikationsbeziehungen zu zerstören. Der Traum sagt voraus, dass unsere Stimme verloren gehen oder uns gewaltsam weggenommen wird.
  • Wenn wir einen Kirchenraub erleben, bedeutet dies, dass unser Glaube oder unsere Ethik in Frage gestellt werden. Wir werden gebeten und gezwungen, Dinge zu tun, die gegen unseren Glauben verstoßen. Der Traum prophezeit, dass wir uns daran halten und einen wichtigen Aspekt unseres Glaubens verlieren werden.
  • Wer selbst jemanden oder anderen das Haus ausraubt, offenbart damit seine Feindseligkeit und Eifersucht gegenüber anderen Menschen im Wachleben. Er sucht nach Möglichkeiten, um von anderen zu nehmen. Er wird auf Kosten eines anderen im Leben Fortschritte machen. Der Traum deutet darauf hin, dass die Opfer kaum oder gar keine Verteidigung gegen seine Aggression haben werden.
  • Einen Raub oder Überfall im Traum zu planen, spiegelt wider, dass wir eine Art Eroberung mit Ideen und Strategien vorbereiten, die ziemlich fragwürdig sind. Der Traum zeigt jedoch, dass wir eine hohe Erfolgschance bei unserem Unternehmen haben werden, weil wir verschiedene Ergebnisse und mögliche Konsequenzen analysieren und planen.
  • Einen Raub beobachten ohne Opfer zu sein, kann andeuten, dass wir bestimmte Manipulationshandlungen im Wachleben bemerken und beobachten werden.
  • Einen Raub verhindern, ist ein Zeichen dafür, dass wir viele Dinge in unserem Leben ändern werden, um weiter zu kommen. Wir können die Scharlatane zuordnen, die uns im Wachleben die Begeisterung stehlen und zur Stagnation beitragen. Vermeiden wir diese negativen und giftigen Menschen, damit sie unsere positive Energie nicht mehr aufsaugen können.
  • Räuber, die wir auf frischer Tat ertappen, sind die Fehler, die wir mit uns herumschleppen müssen. Wenn wir sie erkannt haben, können wir gegen sie vorgehen.
Der Psychologe S. Freud interpretierte Raubträume als Angst vor Sexualität, was aber nur aus der Sichtweise seiner Zeit zu verstehen ist: Damals wurde Frauen "die Unschuld geraubt".
 
Siehe Diebstahl Drohung Erpressung Pistole Räuber Stehlen Überfall
Volkstümliche Deutung:
(europ.)
  • beraubt werden: es droht starke Gemütserregung durch Krankheit;
  • während einer Reise (im Zug) beraubt werden: bedeutet einen Unfall beim Sport;
  • einen Raub sehen oder selbst daran beteiligt sein: man möchte etwas an sich reißen, was einem gar nicht zusteht.
(arab.)
  • rauben: wenn du vorschnell handelst, wirst du nicht glücklich sein; auch: du brichst in eine fremde Ehe ein.
  • beraubt werden: achte auf die Gesundheit nahestehender Menschen.
  • Zeuge eines Raubes sein: man sollte sein Eigentum besser sichern, um keinen Verlust zu erleiden
  • auch: Vorsicht in der Liebe: ein Rivale könnte sich in eine Beziehung einmischen, die einem wichtig ist.
Traumdeutung RAUB
1. Anteil männlich: 80.1% Anteil weiblich: 19.9%
tortendiagrammtortendiagrammtortendiagramm2. Anteil in Alpträumen: 0%
2. in erotischen Träumen: 22.2%
2. in spirituellen Träumen: 0%
3. Altersstufe 7- 28 Jahre: 23.5%
3. Altersstufe 28-49 Jahre: 19.6%
3. Altersstufe 49-78 Jahre: 56.9%
Prozentstatistik der Traumsymbole berechnet aus den Daten aller Träume seit 2014
Träume mit RAUB:commentratingDatum:
 Raub von Geldscheinenrating27.04.14
 Misslungener Raubrating20.06.11
 Raub des Autoradios im Parkhaus ...rating17.05.11
 Der ohnmächtige Hengststar04.03.20
 Fernsichtstar16.10.19
 Parisstar15.12.18
 bergaufstar11.10.15
Traum deuten und im Tagebuch speichern:
helpbutton

Traum speichern
Kommentare zum Traum: (optional)
comment comment Hilfebutton
Kommentare sind rein privat. Sie sind weder für die Öffentlichkeit noch für Suchmaschinen einsehbar.
A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z
Impressum: joakirsoft.de   78647 Trossingen   Deutschland
mugwa



 
1 1 Stern
2 2 Sterne
3 3 Sterne
4 4 Sterne
5 5 Sterne
6 6 Sterne
1 1 Stern
2 2 Sterne
3 3 Sterne
4 4 Sterne
5 5 Sterne
6 6 Sterne
x