joakirsoft.de - Traumdeutung und Traumtagebuch

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienung des Traumtagebuches zu erleichtern. Details

akzeptieren    ablehnen

Obdachloser
facebooktwitter   (18) ∅1.39 stars

 
 

Traumsymbol Obdachlosigkeit: Sicherheit und Stabilität vermissen, sich nach mehr Geborgenheit sehnen

Assoziation: Zu kurz kommen in spiritueller Hinsicht; mangelnde Sicherheit und Stabilität.
Fragestellung: Welche neue Struktur suche ich?
 
Obdachlosigkeit im Traum repräsentiert einen Aspekt unserer Persönlichkeit, der völlig versagt hat. Ein Bereich im Leben, den man vollkommen aus den Augen verloren hat, oder dem man völlig machtlos gegenübersteht. Obdachlosigkeit kann auch die Angst vor finanziellen Notlagen oder ein geringes Vertrauen in die Zukunft widerspiegeln.
  • Selbst obdachlos zu sein bedeutet, dass man sich im Moment machtlos und unsicher fühlt. Vielleicht hat man keine Ahnung, wie es im Leben weitergehen soll, oder befindet sich in einer besorgniserregenden Lage.
  • Obdachlose sehen läßt vermuten, dass man seinen Besitz als Selbstverständlichkeit betrachtet. Umso mehr, wenn man gegenüber den Obdachlosen unfreundlich war. Obdachlose sehen, sollte an unser Einfühlungsvermögen appelieren und uns daran erinnern, dass es Menschen gibt, die ein viel härteres Leben führen müssen, als wir.
  • Findet man im Traum ein Obdach werden ersehnte Bedürfnisse wie Schutz, Hilfe und Geborgenheit erfüllt; bleibt man obdachlos, tritt das Gegenteil ein.
  • Ein Obdachloser, der uns um etwas bittet, sagt unerwartete Komplikationen voraus, wenn wir ihm nicht geholfen haben, und es ist sehr wahrscheinlich, dass wir, bald auch noch ein Opfer bringen müssen. Haben wir ihm geholfen, drückt sich darin unsere freundliche und mitfühlende Persönlichkeit aus, als auch unsere Bereitschaft, Menschen in Not zu helfen.
  • Verwandelt sich der Obdachlose in jemandem, den wir kennen, bedeutet dieser Traum, dass wir unseren Freundeskreis erweitern.
  • Wenn ein Obdachloser unser Haus betritt, ist dies eine eindringliche Warnung, die besagt, dass jemand sich in Wildwest-Manier in unsere Pläne oder unser Privatleben einmischen will. Solch ein Besuch erinnert uns auch daran, dass wir unserer Familie mehr Aufmerksamkeit und Zeit schenken sollten.
  • Ein besonders alter Obdachloser, der womöglich mehrere hundert Jahre alt ist, zeigt, dass eine momentane Notlage noch viele Monate andauern wird.
In vielen Fällen spiegelt Obdachlosigkeit im Traum auch die Angst vor finanziellen Schwierigkeiten oder ein geringes Vertrauen in die Zukunft wider. Im weiteren Sinne könnte der Traum von unserer Angst handeln, etwas oder jemanden zu verlieren - dies kann der Partner, ein Familienmitglied, ein Job oder ein Gefühl betreffen.
 
Siehe Armut Anhalter Bettler Landstreicher Obdach Vagabund
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • Obdachlose sehen: weist auf persönliche Schwierigkeiten und Unglück im Geschäft hin;
  • obdachlos sein: bedeutet etwas Gutes, man wird geborgen im Kreis seiner Familie leben.


 
Träume mit OBDACHLOSIGKEIT:commentratingDatum:
 2 Obdachlose getötetrating05.09.20
 Obdachloserrating27.05.20
 Alter Obdachloserrating14.04.20
 Obdachloserating02.03.16
 Obdachloser hat Angst vor dem Aufstiegrating05.09.13
 Ein dünner , brauner , Obdachloser ...rating14.02.11

 

 
Traum deuten und im Tagebuch speichern:
helpbutton

Traum speichern
Kommentare zum Traum: (optional)
comment comment Hilfebutton
Kommentare sind rein privat. Sie sind weder für die Öffentlichkeit noch für Suchmaschinen einsehbar.

 
A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z

 
 
 
 
 
  Impressum: joakirsoft.de  Wielandstr. 9  D-78647 Trossingen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
mugwa



 
1 1 Stern
2 2 Sterne
3 3 Sterne
4 4 Sterne
5 5 Sterne
6 6 Sterne
1 1 Stern
2 2 Sterne
3 3 Sterne
4 4 Sterne
5 5 Sterne
6 6 Sterne
x