joakirsoft.de - Traumsymbole deuten

Symbol Tagebuch



 
 

Traumsymbol Quelle: seelische Energie, mehr Selbstvertrauen gewinnen wollen

Assoziation: Ursprung; Anfang; Meditation.
Fragestellung: Wo verleihe ich meinen Gefühlen auf neue Weise Ausdruck?
 
Eine Traum-Wasserquelle stellt eine seelische Kraft dar, die man sich bewusst machen muss. Eventuell steht sie als Symbol für den anstrengenden Versuch, eine gute Portion Selbstvertrauen zu gewinnen. Auch: Tief in sich hineinschauen, um Gedanken und Gefühle bewusster wahrzunehmen. Als Brunnen kann sie ein Zeichen dafür sein, dass man daran arbeitet, sich selbst zu ändern.
 
Auch: Die Notwendigkeit, das eigene Selbst aufrecht zu erhalten; das Ich vor das Wir stellen müssen; nach Erleichterung, Hoffnung, Eingebung oder mehr innerer Kraft streben; ein Hinweis auf frische Energie und auf Fruchtbarkeit.
  • Quelle kann für Glück und Erfolg stehen, wenn ihr Wasser klar wirkt.
  • Eine trübe Quelle warnt vor Unaufrichtigkeit und Intrigen anderer Menschen.
  • Eine vergiftete Quelle steht für Hoffnungslosigkeit oder die Unfähigkeit, an sich selbst zu glauben. Von jemand zu sehr unter Druck gesetzt werden. Das Ende von Freundschaften oder Beziehungen.
  • Ist die Quelle versiegt, kann das anzeigen, daß man sich wieder mehr auf die unbewußten Kräfte und Strömungen der eigenen Persönlichkeit besinnen muß; im Einzelfall kommt darin zum Ausdruck, daß eine Phase des Glücks und Erfolgs zu Ende geht.
  • Nach einer Quelle graben stellt das Steben nach Inspiration oder Weiterentwicklung dar. Bessere Bedingungen für eine hoffnungsvolle Zukunft schaffen wollen.
  • In eine Quelle zu fallen zeigt, dass man sich zu viel Sorgen über eine bessere Zukunft macht.
Die Quelle ist ein Traumbild mit positiver Bedeutung. In Märchen steht sie als Symbol für die Jungfräulichkeit und Reinheit. Vielleicht sind es gerade deshalb junge oder unerfahrene Mädchen, die von Quellen träumen. Auslösender Grund ist entweder die Angst vor dem Verlust der Unschuld oder aber - bei wechselnden Partnern - das schlechte Gewissen wegen befleckter "Reinheit". Auch wird sie im Traum als ein Bild für die Zufuhr von psychischer Energie gesehen. Im allgemeinen ist die Quelle ein Fruchtbarkeitssymbol.
 
Gelangt man in seinem Traum an eine Quelle, begegnet man der Reinheit und Jungfräulichkeit seiner eigenen seelischen Energien. Man ist sich seiner Hingabefähigkeit bewußt. Sie ist als Jungbrunnen zu verstehen, als das sprudelnde Leben und die Lebenslust. Wenn ihr Wasser klar ist, dann ist uns das Glück hold. Trübes Wasser aus der Quelle dagegen deutet auf trübe Aussichten hin, auf Unstimmigkeiten im persönlichen Bereich, auf Menschen, die uns nicht wohlwollen.
 
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene ist die Quelle im Traum eine Aufforderung an den Träumenden, an seine eigenen Ursprünge zurückzukehren. Die Quelle ist ein weibliches Symbol der Fruchtbarkeit und zeigt das ewige, nie versiegende Leben und die Wiedergeburt.
 
Siehe Bach Brunnen Fluß Nixe Oase Pfütze See Teich Wasser
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • je nach Befund des Wasser Klarheit oder Unklarheit in geistiger Beziehung;
  • Quelle verheißt Gewinn und großen Vorteil, namentlich, wenn man anderen hilft und Beistand leistet;
  • Quelle für Kranke bedeutet Genesung;
  • Wasser aus einer Quelle holen: gilt für gute, ergiebige Geschäfte;
  • Quelle für einen Ledigen: eine glückliche Heirat;
  • Quelle mit klarem Wasser: Lebensfreude; großes Glück;
  • Quelle mit trüben Wasser: zerstörte Hoffnungen; gilt für Mißhelligkeiten, denen man aber entgehen kann;
  • aus einer klaren Quelle schöpfen und trinken: du wirst Glücksumstände gut ausnützen;
  • auch: kündet einen großen Erfolg in einem Bemühen oder Bestreben an; man kann ein hohes Alter erreichen;
  • aus einer trüben Quelle schöpfen oder trinken: man wird es mit unaufrichtigen Menschen zu tun bekommen;
  • in einer Quelle baden: du wirst dich von falschem Verdacht reinigen;
  • Quelle durch grüne Wiesen laufen sehen: Hoffnung auf bessere Zeiten;
  • in der Wohnung eine Quelle sehen: Gewinn und Ehre;
  • vertrocknete Quelle: schlechter Geschäftsgang.
(arab.):
  • Quelle sehen: Gutes erleben; Verjüngung und Bereinigung persönlicher Verhältnisse, wenn man versteht, seine Ideen in die richtige Bahn zu lenken.
  • sprudelnde Quelle: Vermehrung des Einkommens; Zeit des Wohlergehens und der Sorglosigkeit, man darf durch neue Ideen in eine glückliche Zukunft blicken, ist das Wasser sogar klar: es steht Reichtum ins Haus, trübe: deine Zukunft ist trübe, Verlust und Verzicht, Tratschereien in Liebessachen.
  • ausgetrocknete Quelle: besagt mangelnde Energie und Tatendrang,- man sollte sich auf die Grundwerte des Lebens konzentrieren, da die Möglichkeiten begrenzt sein werden.
  • verschüttete Quelle: du verlierst deine Stellung.
  • Quelle durch grüne Wiesen laufend: dein Leben wird sich angenehm gestalten.
  • aus einer Quelle trinken: man wird von einer Krankheit rasch genesen.
  • sich aus einer Quelle trinken sehen: du wirst lange leben.
(persisch):
  • Eine sprudelnde Quelle ist die Botin einer gesegneten Zeit des Wohlergehens, eine ausgetrocknete Quelle versinnbildlicht Verlust und Verzicht. Das Omen will die betreffende Person an die Grundwerte des Lebens und an die Tatsache erinnern, daß auch sie nur ein Mensch ist.
(indisch):
  • Quelle sehen: du hast viel Mut.
  • trübe Quelle: du kannst auf gute Zeiten hoffen.
  • aus Quelle trinken: mit der Zeit kommt auch zu dir das Glück.
Blautopfquelle
Traumdeutung QUELLE
1. Anteil männlich: 67.7% Anteil weiblich: 32.3%
tortendiagrammtortendiagrammtortendiagramm2. Anteil in Alpträumen: 42.9%
2. in erotischen Träuen: 28.6%
2. in spirituellen Träumen: 14.3%
3. Altersstufe 7- 28 Jahre: 0%
3. Altersstufe 28-49 Jahre: 80.5%
3. Altersstufe 49-78 Jahre: 19.5%
Prozentstatistik der Traumsymbole berechnet aus den Daten aller Träume seit 2014

 
Träume mit dem Traumsymbol QUELLE:commentstar Datum
 Ich habe durch Gott das universum erschaffencommentstar25.04.17
 Verstümmelter Penisstar22.04.17
 Betriebsfeiercommentstar19.02.17
 nase schleimstar07.12.15
 kaninchen ausblutendstar27.08.15
 Welcher Wochentag ist heutestar27.04.15
 Kleiderschrankstar18.11.14
 Abendwanderungstar27.01.13
 Kotstar08.08.11

 
Traum deuten und im Tagebuch speichern:

 
Achten Sie darauf, welche Eigenschaften die geträumten Objekte haben (Farbe, Anzahl, Grösse), wo sie sich befinden (oben, rechts, nördlich), was sie aussagen, wie sie sich anfühlen. Ist es Tag, Nacht, Sommer, Winter? Wie haben Sie sich gefühlt? Je mehr Details Sie eingeben, umso genauer kann die Deutung ausfallen.

comment1.gif Kommentare: von besonderer Bedeutung sind reale Begebenheiten, die sich in zeitlicher Nähe des Traumes ereigneten (Gewinn, Brief, Anruf, Besuch, Abschied, Unfall, Beleidigung, Ärgernis...). Auch die ersten Gedanken nach dem Aufwachen sind meist sehr bedeutsam.

Traum speichern
Kommentare zum Traum: (optional)
privat comment öffentlich comment
Kommentare sind rein privat. Sie sind weder für die Öffentlichkeit noch für Suchmaschinen einsehbar.

 
A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
mugwa



 
1 star
2 starstar
3 starstarstar
4 starstarstarstar
5 starstarstarstarstar
6 starstarstarstarstarstar
x