joakirsoft.de - Traumsymbole deuten

Symbol Tagebuch



 
 

Traumsymbol Graben: verdrängte psychische Inhalte die das Leben behindern, in seinem schöpferischen Lebensbereich wichtige Erkenntnisse haben

Assoziation: Entwässerung, Entkommen, Versteck, Deckung.
Fragestellung: Was bin ich aus dem Weg zu räumen bereit? Wem will ich entkommen? Wo in meinem Leben brauche ich das Gefühl der Sicherheit? Was will ich verstecken?
 
Wenn der Träumende beginnt, etwas über sich selbst zu erfahren, muß er die Anteile aufdecken, die er bislang verborgen gehalten hat. Dies wird im Traum oft durch das Ausheben einer Grube oder das Ausgraben eines Gegenstandes angedeutet.
 
Psychologisch: Graben hat ähnlich wie Grab mit verdrängten psychischen Inhalten zu tun, die das Leben behindern. Der Traum weist möglicherweise darauf hin, daß der Träumende in seinem schöpferischen Lebensbereich wichtige Erkenntnisse hat, die aber nur schwer zugänglich sind und daher ausgegraben werden müssen.
  • Wer im Traum mutig einen Graben überspringt, der kann im Wachleben mit Bravour ein Hindernis nehmen, also ein Problem bewältigen.
  • Wer hineinfällt, kann sich aus einer mißlichen Lage nur schwer befreien, die Schwierigkeiten drohen übermächtig zu werden.
  • Das Graben nach einem Schatz oder sonst etwas verdeutlicht, daß man nur durch harte Arbeit sein Ziel erreichen kann. Oft läßt dieses Graben in die Tiefe auch erkennen, daß man in die eigene Psyche tiefer eindringen möchte.
Spirituell: Auf der spirituellen Ebene legt das Traumbild Graben nahe, daß der Träumende einen Zugang zu seinem Unbewußten finden muß.
 
Siehe Abgrund Wassergraben Grab Erde Loch Grube Brunnen Schacht Kanal Rinne Tunnel Schaufel Spaten Bagger
Volkstümliche Deutung:
(europ.):
  • in einen Graben fallen: bedeutet Gefahr, Verluste und Feinde, schwere Hindernisse stellen sich dir entgegen;
  • Graben für einen Ledigen: Enttäuschungen in der Liebe;
  • in einen Graben steigen: der geschäftliche Erfolg wird nachlassen; dem Liebhaber wird mit Kühle und Gleichgültigkeit begegnet;
  • in einen Graben fallen: lange mit Schwierigkeiten zu kämpfen haben;
  • versuchen, über einen Graben zu springen und dabei hinfallen: jetzt ist die denkbar schlechteste Zeit für geschäftliche Spekulationen und größere Geldausgaben;
  • über einen Graben springen: verheißt Glück; man wird sein Ziel erreichen;
  • selbst einen Graben anlegen: man wird durch eigene Schuld Schaden erleiden;
  • Graben einen mit einer kleinen Brücke sehen: bedeutet Betrug;
  • volle Gräben: prophezeien große Sorgen.
(arab.):
  • selbst nach etwas bestimmtes graben: du sollst keine Mühe scheuen;
  • Graben sehen: deine Wege werden von heimtückischen Menschen durchkreuzt werden;
  • Graben überspringen: man wird ein Hindernis mühelos überwinden, du hast es geschafft, nun geht es vorwärts;
  • vor Graben stehen: du mußt deine Zeit abwarten, noch sind zu große Hindernisse vor dir; auch: man sollte seine Pläne und Absichten noch einmal gut überdenken, damit man kein Mißerfolg erleidet;
  • Graben überspringen wollen und dabei hineinfallen: man hüte sich vor beruflichen Spekulationen;
  • einen Graben mit Hacke und Schaufel selbst auswerfen: du wirst zu einer Hochzeit eingeladen; auch: man wird eine drohende Gefahr rechtzeitig abwenden können;
  • für andere graben und selbst hineinfallen: du willst jemanden schädigen und es trifft dich selbst; auch: unterschätze nicht die Intelligenz der Freunde und des Lebenspartners.
  • in Graben hineinfallen: du wirst alles vereitelt sehen; sich vor Betrug hüten müssen und Schwierigkeiten überwinden, um seine Ziele erreichen zu können.
(persisch):
  • Ein schlechtes Zeichen: Zu träumen, man befinde sich in einem Graben, sagt Geldsorgen voraus, zu träumen, man stürze in einen Graben, Probleme in Liebesangelegenheiten. In den nächsten Tagen sollte der Betreffende sehr vorsichtig sein, denn das Glück steht nicht gerade auf seiner Seite, und das Leben trachtet, ihm ein Bein zu stellen.
(indisch):
  • Graben sehen: du machst gute Geschäfte;
  • über Graben hinwegspringen: du wirst alle Hindernisse überwinden können und dein Ziel erreichen;
  • in Graben hineinfallen: achte auf deine Gesundheit;
  • in der Erde graben: du wirst gute Geschäfte machen.
Wassergraben
Traumdeutung GRABEN
1. Anteil männlich: 47.5% Anteil weiblich: 52.5%
tortendiagrammtortendiagrammtortendiagramm2. Anteil in Alpträumen: 36.6%
2. in erotischen Träuen: 2.4%
2. in spirituellen Träumen: 12.2%
3. Altersstufe 7- 28 Jahre: 30%
3. Altersstufe 28-49 Jahre: 33.7%
3. Altersstufe 49-78 Jahre: 36.3%
Prozentstatistik der Traumsymbole berechnet aus den Daten aller Träume seit 2014

 
Träume mit dem Traumsymbol GRABEN:commentstar vom:
 schwimmbecken ausgrabenstar01.12.16
 Loch grabenstar15.02.15
 grabenstar29.03.13
 Flucht und Verfolgungstar04.04.17
 Unfall auf der Autobahnstar16.03.17
 Wolfs Fluchtstar10.02.17
 babysstar25.01.17

 
Traum deuten und im Tagebuch speichern:

 
Achten Sie darauf, welche Eigenschaften die geträumten Objekte haben (Farbe, Anzahl, Grösse), wo sie sich befinden (oben, rechts, nördlich), was sie aussagen, wie sie sich anfühlen. Ist es Tag, Nacht, Sommer, Winter? Wie haben Sie sich gefühlt? Je mehr Details Sie eingeben, umso genauer kann die Deutung ausfallen.

comment1.gif Kommentare: von besonderer Bedeutung sind reale Begebenheiten, die sich in zeitlicher Nähe des Traumes ereigneten (Gewinn, Brief, Anruf, Besuch, Abschied, Unfall, Beleidigung, Ärgernis...). Auch die ersten Gedanken nach dem Aufwachen sind meist sehr bedeutsam.

Traum speichern
Kommentare zum Traum: (optional)
privat comment öffentlich comment
Kommentare sind rein privat. Sie sind weder für die Öffentlichkeit noch für Suchmaschinen einsehbar.

 
A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
mugwa



 
1 star
2 starstar
3 starstarstar
4 starstarstarstar
5 starstarstarstarstar
6 starstarstarstarstarstar
x