Traumsymbole deuten

Symbol Tagebuch



 
 

Traumsymbol Bandage: mehr Halt oder Hilfe von außen benötigen, auf Unterstützung hoffen

Psychologisch: Fast wie im wirklichen Leben - Sie brauchen "mehr Halt" oder Hilfe von außen, hoffen auf Unterstützung, Bestärkung in einem Vorhaben usw. - wenn die Bandagen angenehm sind, ein stabiles Gefühl geben.
 
Zu straff gewickelte Verbände, die schmerzen (unbeweglich machen), sind ebenfalls wörtlich zu nehmen: Man fühlt sich von übertriebener Zuwendung oder ungebetener Hilfe eingeengt.
 
Siehe Binde Verband Gipsverband Kopfverband
Volkstümliche Deutung:
(arab.):
  • selbst Bandagen anlegen oder tragen: Verlust der Freiheit;
  • Bandage, die einem angelegt werden: große Verlegenheit werden sich bemerkbar machen.
Traum deuten und im Tagebuch speichern:

 
Achten Sie darauf, welche Eigenschaften die geträumten Objekte haben (Farbe, Anzahl, Grösse), wo sie sich befinden (oben, rechts, nördlich), was sie aussagen, wie sie sich anfühlen. Ist es Tag, Nacht, Sommer, Winter? Wie haben Sie sich gefühlt? Je mehr Details Sie eingeben, umso genauer kann die Deutung ausfallen.

comment1.gif Kommentare: von besonderer Bedeutung sind reale Begebenheiten, die sich in zeitlicher Nähe des Traumes ereigneten (Gewinn, Brief, Anruf, Besuch, Abschied, Unfall, Beleidigung, Ärgernis...). Auch die ersten Gedanken nach dem Aufwachen sind meist sehr bedeutsam.

Traum speichern
Kommentare zum Traum: (optional)
privat comment öffentlich comment
Kommentare sind rein privat. Sie sind weder für die Öffentlichkeit noch für Suchmaschinen einsehbar.

 
A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z
 
Impressum: joakirsoft.de - Wielandstr. 9 - 78647 Trossingen - Deutschland
mugwa



 
1 star
2 starstar
3 starstarstar
4 starstarstarstar
5 starstarstarstarstar
6 starstarstarstarstarstar
x